Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Evangelien
Johannesevangelium
Gleichnisse Jesus
Wunder Jesu
Ich-bin-Worte
Johannes 1, 1-5(6-8)9-14 
Johannes 1, 15-18

Johannes 1, 19-23 (24-28)

Johannes 1, 29-34

Johannes 1, 35-42
Johannes 1, 43-51
Wunder Jesu
Johannes 2, 1-11, Hochzeit zu Kana
Johannes 2, 13-22
Johannes 3, 1-8 (9-15), Nikodemus
Johannes 3, 16-21
Johannes 3,22-30
Johannes 3, 31-36
Johannes 4, 5-14
Johannes 4, 15-18
Johannes 4, 19-26
Johannes 4, 46-54
Johannes 5, 1-16
Johannes 5, 19-21
Johannes 5, 24-29
Johannes 5, 39-47
Ich-bin-Worte-Jesu
Johannes 6, 1-15, Speisung Fünftausend
Joh 6,16-21, Jesu wandelt auf Wasser
Joh 6, 22-29, Suche nach Jesus, Brotrede
Johannes 6, 30-35
Johannes 6, 37-40
Johannes 6, 47-51
Johannes 6, 55-65
Johanens 6,67-69
Johannes 7, 14-18
Johannes 7, 28-29
Johannes 7, 37-39
Johannes 8, 3-11
Johannes 8, 12-16
Johannes 8, (21-26a)26b-30
Johannes 8, 31-36
Johannes 8, 46-59
Johannes 9, 1-7
Johannes 9, 35-41
Johannes 10, 1-10
Johannes 10, 11-16.27-30, Der gute Hirte
Johannes 11, 1-45, Auferweckung Lazarus
Johannes 11, 47-53
Johannes 12, 12-19, Einzug in Jersualem
Johannes 12, 20-26
Johannes 12, 27-33
Johannes 12, 34-36 (37-41)
Johannes 12, 44-50
Johannes 13, 1-15, Die Fußwaschung
Joh 13,21-30, Jesus u. d. Verräter
Joh 13, 31-35, Verherr., neues Gebot
Johannes 14, 1-14 Der Weg zum Vater

Johannes 14, 15-19

Johannes 14, 23-27, Der Friede Christi
Johannes 15, 1-8, Der rechte Weinstock
Johannes 15, 9-12(13-17)
Johannes 15, 18-21
Johannes 15, 26 - 16, 4, Ihr werdet verfolgt
Johannes 16, 5-15
Johannes 16,16 (17-19)20-23a
Johannes 16, 23b-28.33

Johannes 17, 1(2-5)6-8

Johannes 17, 20-26

Joh 18,1-27, Gefangennahme, Verleugnung Petrus
Johannes 18, 28-40
Johannes 19, 1-5
Johannes 19, 16-30, Kreuzigung und Tod
Johannes 19, (31-37) 38-42
Johannes 20, 1-10
Johannes 20, 11-18
Johannes 20, 19-31, Thomas
Johannes 21, 1-14
Johannes 21, 15-19
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise


 

Johannes 18, 28-40

Alexander Demandt
Pontius Pilatus

Beck, 2012, 128 Seiten,
978-3-406-63362-1

8,95 EUR
Alexander Demandt erzählt in diesem Band knapp und kompetent, was wir über Pontius Pilatus, sein Leben, seine Zeit, seinen Herrschaftsbereich, seine Tätigkeit und über seine Legenden wissen. Er vergleicht die kanonische, die apokryphe und die außerbiblische Überlieferung zu Pilatus und zu dem Verfahren gegen Jesus; so versucht er, Hintergründe und Verlauf des Rechtsgeschehens zu erhellen und die Passionsgeschichte zu rekonstruieren. Abschließend fragt er, was hätte geschehen können, wenn Pilatus zu einem anderen Urteil gelangt wäre.
aus der Reihe wissen, C.H. Beck
Leseprobe
Matthäus 27, 1-30
Markus 15, 1-19

Lukas 23, 1-25
Johannes 18, 28-40
978-3-460-00321-7 Carola Diebold-Scheuermann
Jesus vor Pilatus
Eine exegetische Untersuchung zum Verhör Jesu durch Pilatus.(Joh.18,28-19,16a)
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 1996, 334 Seiten, kartoniert,
978-3-460-00321-7
45,90 EUR
In der Forschung zum Johannesevangelium ist für die Ermittlung der Aussageabsicht des 4.Evangelisten beim Verhör Jesu durch Pilatus die diachrone Untersuchung vorherrschend. Die vorliegende Arbeit untersucht den Text dagegen synchron. Sie setzt von der modernen Sprachwissenschaft her an mit einer syntaktischen, semantischen und pragmatischen Analyse des Johannestextes. In der synchronen textimmananten Analyse zeigt sich, dass die szenische Struktur des Verhörs konstitutives Element des Textes ist. Dieses Darstellungsmittel gilt es bei der Interpretation zu beachten. Jede Szene muss in ihrer Einbindung in den szenischen Gesamtzusammenhang gesehen werden. Die Verabsolutierung einer Szene im Gesamt des Verhörs verkennt die literarische Gestaltung des Textes. Als Ergebnis zeigt sich, dass der Autor die Ablehnung Jesu durch die Juden als Folge ihres Unglaubens demonstrieren will.Die Charakterisierung Jesu im Verhör kann somit nicht zur Aussage des Verhörs schlechthin werden.
Joh 18,28 - 19,5 Jörg Neijhenhuis Er ist unser Friede, Lesepredigten 2018, I. Reihe, 1 Band, 978-3-374-05689-7, mit CD
  Andreas Riehl Gottesdienstpraxis 2018/2019, I. Reihe Band 2, 978-3-579-07527-3
Joh 18,28 - 19,5 Kerstin Tiemann Die Lesepredigt 978-3-579-09093-4, 2018/2019, 1. Reihe
  Vera Chr. Pabst Pastoralblätter 2014 - Heft 3
  Theodor Berggötz Pastoralblätter 2014 - Heft 3
Joh 18,28 - 19,5 Friedrich W. Horn / Sebastian Feydt Predigtstudien 2018 / 2019, Perikopenreihe 1, Erster Halbband, 978-3-946905-49-3
Joh 18,33b-37   Familien- und Jugendgottesdienste 9 / 2015
Joh 18,33-38 Wolfgang Böhme Herrenalber Texte 27, Gotteserfahrung 3-7656-0233-7
  Frank Morgner Werkstatt für Liturgie und Predigt 2019 / 02
  Rainer Holweger Zuversicht und Stärke  2019, 1. Reihe, Heft 3
     
 

 

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 14.03.2019, DH