Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
Kindermusical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Liste einzelner Laienspiele aus verschiedenen Büchern zu Advent - Weihnachten
AdventKrippenspie - klassisch  
HerbergssucheKrippenspiel - ungewöhnliche Schattenspiele Sprechspiele
WeihnachtenKrippenspiel mit Tieren Singspiele Lesespiele
Dreikönig Weihnachtsmusical 
Flucht nach Ägypten   
Lesespiele / Schattenspiele / Singspiele / Sprechspiele
Lesespiele
Barbara Cratzius: Die Botschaft vom Licht, 3 Sprecher, 3 Hirten
Anspiel für Seniorengottesdienste

aus Christine Willers-Vellguth, Das große Werkbuch Advent und Weihnachten, Herder Verlag,
3-451-29180-7

In diesem Anspiel wird die Weihnachtsgeschichte nicht auf die klassische Weise gespielt, sondern es werden von verschiedenen Sprechern und Hirten Gedanken vorgetragen. An die Frage, wo Gott in unserer Welt erfahren werden kann, schließt sich die Gewissheit an, dass wir Gott als Mensch in diesem kleinen Kind finden können.
Dieses Lesespiel bietet keine fortlaufende Handlung. Es kann z.B. bei einer Weihnachtsfeier eingesetzt werden, bei der die Texte zwischen Instrumentalstücken gesprochen werden. Sehr wirkungsvoll ist es, wenn sich die Sprecher dabei auf verschiedenen Seiten des Raumes befinden und während des Sprechens durch ein Spotlight angestrahlt werden."
Pfarrgemeinde Herz Jesu Essen: Verkündigung der Weihnachtsbotschaft, Dauer: 15 - 30 Minuten, 1 Erzähler, ca. 10 Spieler

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Dieses Lesespiel eignet sich für eine Weihnachtsfeier in der Pfarrgemeinde oder Schule. Ihr könnt es auch am Heiligen Abend zu Hause »aufführen«, wenn alle aus eurer Familie mitspielen. Neben dem »Evangelisten« gibt es in jeder Szene zusätzliche Sprecher, die durch ein geeignetes Kleidungsstück oder Zeichen als Engel, Maria, Josef, Wirt, Hirte usw. zu erkennen sind (z.B. Kopftuch, Hut, Hirtenstab). So kann jeder von euch mehrere Personen spielen, ohne dass ihr viel Zeit zum Umkleiden benötigt.
Irmgard Tromm: Die Weihachtsgeschichte mit Kerzen erzählt, 1 und mehr Spieler

aus Peter Hitzelberger, Was sucht die Maus in Bethlehem?, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0363-7

Die nachfolgende Erzähl- und Gestaltungsidee kann in einem Kindergottesdienst oder einer Weihnachtsandacht verwendet werden. Damit alle das entstehende Bild mit den Kerzen sehen können, darf die Gruppe der Gottesdienstbesucher nicht zu groß sein. Neben einem Erzähler oder einer Erzählerin braucht es gegebenenfalls einen oder mehrere Assistenten, die die Kerzen anzünden und führen. Das Arrangement der Kerzen soll ein schönes Gesamtbild werden, deshalb muss die Anordnung vorher entsprechend den lokalen Gegebenheiten gut überlegt werden. Der Funke der Weihnachtsbotschaft soll buchstäblich auf die Teilnehmer/innen überspringen.
Schattenspiele
Ekkehard Stier, Kommt her zur Krippe, Calwer Verlag, 3-7668-3799-0
Ekkehard Stier: Maria, Josef und die Hirten, 6 oder 2 Spieler
Ekkehard Stier: Maria, Josef und die Hirten, 10 - 15 Spieler
Das Schattenspiel orientiert sich am Text des Lukasevangeliums und versucht, ihn möglichst originalgetreu in kindlicher Sprache zu überbringen und ins Bild zu setzen. So eignet sich dieses Schattenspiel gut zur Ausgestaltung des Evangeliums in den Gottesdiensten am Heiligen Abend, aber auch für Schule, Gruppenstunden und familiäre Feiern.
Das Schattenkrippenspiel hat verschiedene Vorteile:
1. Es kann mit kleinster Besetzung (2 Personen), aber auch mit größerer Besetzung (etwa 20 Personen) vom Grundschulalter an gespielt werden.
2. Keine der agierenden Personen muss den Text auswendig lernen.
3. Das Schattenspiel ist auch in Kirchen mit schwieriger Akustik spielbar, in denen man Kinder sonst nur sehr mühsam versteht, eine vorhandene Verstärkeranlage kann gut genutzt werden.
4. Der Platzaufwand ist relativ gering.
5. Für viele Gemeinden und Kindergruppen ist das Schattenspiel etwas Neues.
6. Beim Schattenspiel können Kinder ab dem Grundschulalter oder Erwachsene mitspielen. Sie können aber auch gut und gleichwertig zusammen spielen.
7. Sprecher/innen und Spieler/innen können zunächst auch getrennt üben. Außerdem muss das Spiel nicht unbedingt gleich in der kalten Kirche geprobt, sondern kann auch im warmen Gemeindesaal einstudiert werden.
8. Zusätzlich zu diesem Schattenspiel kann als Erinnerung, als Weihnachts- oder Mitarbeitergeschenk eine Erzähllampe verschenkt werden, auf welcher zentrale Motive des Schattenspiels abgebildet sind. Um die Arbeit mit dem Schattenspiel zu vereinfachen, ist in diesem Heft alles zusammengefasst, was benötigt wird: Die Anleitung zum Bau einer Schattenbühne ebenso wie die Vorlagen für die Schattenfiguren, die Erzähllampe oder die Textvorlagen für ein komplettes Krippenspiel. Die Krippenspiele sind mehrfach und auf unterschiedliche Weise in der Praxis erprobt worden und die Erfahrungen sind in das vorliegende Buch eingeflossen.
Ekkehard Stier
Wir feiern den Martinstag

Calwer Verlag, 2004, 48 Seiten, DIN A 4 978-3-7668-3882-7
15,95 EUR
Ideen, Szenen und Figuren für ein Schattenspiel, 18 Seiten Anleitung, 30 Seiten Bastelbögen
Die Legende vom heiligen Martin ist in den letzten Jahren zunehmend beliebter geworden. Immer mehr Kindergärten, Schulen und Kirchengemeinden feiern im Spätherbst das Martinsfest mit Laternenlauf und einer szenischen Aufführung der Martinslegende. Dieses Heft bietet alles für die Planung, Vorbereitung und Durchführung eines Martinsfestes in der Schule oder der (Kirchen-)Gemeinde. Im Zentrum steht ein Schattenspiel über den heiligen Martin. Es bietet genau ausformulierte Erzähl- und Rollentexte, der Anleitungen zum Bau einer Schattenbühne und natürlich Dutzende detailreich gestalteter Schattenfiguren im beliebten Zeichenstil Ekki Stiers. Das Heft enthält ebenfalls die Bastelvorlage für eine Martinslaterne, einen in der Praxis erprobten Gottesdienstentwurf mit Gebeten, Liedvorschlägen und einer Kurzansprache für Kinder, die Vorlage für ein Einladungsplakat sowie weitere Bausteine und Ideen rund um ein gelungenes Martinsfest.
aus der Reihe Calwer Materialien

weitere Spiele zu St. Martin
Ekkehard Stier
Kommt her zur Krippe

Szenen und Figuren für ein weihnachtliches Schattenspiel

Calwer Verlag, 65 Seiten, 39 Kopiervorlagen,
3-7668-3799-0
9,95 EUR
Dieses Krippenspiel der besonderen Art schenkt der Weihnachstfeier in Schule und Gemeinde einen liebevoll-besinnlichen Höhepunkt. Das Heft bietet alles, was zur gelungenen Aufführung des Schattenspiels erforderlich ist: genau ausformulierte Erzähl- und Rollentexte, detaillierte Anleitungen zum Bau einer einfachen und einer aufwändigen Schattenbühne und natürlich Dutzende detailreich gestalteter Figuren und Accessoires, die als "Hauptdarsteller" das Weihnachtsgeschehen unterhaltsam, sympathisch und tiefgründig ganz neu vermitteln.
aus der Reihe calwer materialien
Eine ganz besondere Nacht. Schattenspiel., Dauer: 10 Minuten, Erzähler, 6 - 10 Kinder ab 6 Jahre

aus Ulrike Herzog / Susanne Mayer-Klaus, Sag mir, wo ist Bethlehem?, Schwabenverlag,
3-7966-1114-1

Das Schattenspiel orientiert sich am Text des Lukasevangeliums und versucht, ihn möglichst originalgetreu in kindlicher Sprache zu überbringen und ins Bild zu setzen. So eignet sich dieses Schattenspiel gut zur Ausgestaltung des Evangeliums in den Gottesdiensten am Heiligen Abend, aber auch für Schule, Gruppenstunden und familiäre Feiern.
Henning Hintzsche: Nikolaus

aus Boris Michael Gruhl, Krippenspiel, Evangelisches Verlagshaus,
3-374-02302-9

Ein Schattenspiel mit lebenden Figuren. Schattenspiele werden nur selten aufgeführt. Darin liegt einer ihrer Vorteile. Es ist der Reiz des Neuen oder Seltenen. Schattenspiele sind eine faszinierende Alternative zur kunterbunten Bilder- und Flimmerwelt. Die Phantasie wird angeregt. Farbe und Mimik entstehen vor dem inneren Auge, und Spieler, die sich kaum auf eine Bühne wagen, können hier anonym bleiben und ganz unverkrampft und konzentriert ihre Rolle spielen. Die Nachteile nimmt man dafür gern in Kauf. Zum einen, dass es sich um ein zweidimensionales Medium handelt, eine Art lebendiger Scherenschnitt, ohne "vorn und hinten" einer Theaterbühne. Zum anderen können drei, höchstens vier Spieler gleichzeitig auftreten und nur eingeschränkt agieren."
Kerstin Schmale-Gebhard: Die weite Reise der kleinen Raupe, Dauer: 20 Minuten, 2 Spieler, 1 Erzähler, Jugendliche oder Erwachsene

aus Kerstin Schmale-Gebhard, Vom hellen Licht im dunklen Stall, Schwabenverlag,
3-7966-1229-6

Schattenspiel mit Erzähltext. Eine kleine Raupe sieht in der Nacht einen hellen Stern und verspürt eine seltsame Sehnsucht. Sie macht sich auf den Weg zu einem unbekannten Ziel und folgt dem Stern bis in einen alten Stall. Während im Stall von Betlehem das Jesuskind geboren wird, geschieht an ihr eine große Verwandlung ... Als Schmetterling weiß sie, dass sie am Ziel angekommen ist."
Singspiele / zur Seite Kindermusicals / zur Seite Weihnachtsmusical
Tobias Geiger: Auf den Feldern von Bethlehem, Dauer: 20 Minuten, 19 Mitspieler

aus Tobias Geiger, Auf den Feldern von Bethlehem, Calwer Verlag,
3-7668-3884-9

Das Singspiel zeichnet den Weg der Hirten von den Feldern am Rande Bethlehems bis zur Krippe nach. Nach der Verkündigung der Engel beschließen die Hirten, dem neugeborenen Kind Geschenke zu bringen. Unterwegs treffen sie jedoch verschiedene Menschen, denen sie mit ihren Gaben aus einer Notlage helfen können. Zum Schluss stehen sie mit leeren Händen an der Krippe und sind trotzdem willkommen.
Bethlehem ist nicht weit, Dauer: 25 Minuten, ca 15 - 30 Kinder ab 7 Jahren

aus Ulrike Herzog / Susanne Mayer-Klaus, Sag mir, wo ist Bethlehem?, Schwabenverlag, 3-7966-1114-1

Das Stück orientiert sich weitgehend an der biblischen Vorlage des Lukas (2,1-20) und ist eine Nacherzählung in Wort, Gesang und Spiel. In der Rahmenhandlung fragen Kinder nach dem Grund des Weihnachtsfestes.
Der Titel wie auch das immer wiederkehrende Motiv "Betlehem ist nicht weit" zeigt, dass eine Aktualisierung des Geschehens vorgenommen wurde.
Ulrich Wildermuth: Dies ist die Nacht, 6 Spieler, Chor

aus Peter Hitzelberger, Was sucht die Maus in Bethlehem?, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0363-7

Oftmals wird auch gerne ein Stück mit ansprechenden Reimen gespielt. Reime prägen sich besser ein als Prosatexte. Neben einigen Hauptdarstellern lassen sich in diesem Stück für den "Chor der Sterne" beliebig viele Kinder einsetzen. Dabei können gerade auch die Jüngeren mitmachen, die sich mit dem Lernen längerer Texte noch schwer tun, wenn sie nicht lesen können. Selbstverständlich kann man statt dem Chor auch die Gemeinde singen lassen. Man braucht eine Kulisse eines Wirtshauses in Bethlehem und den Stall mit der Krippe. Das kann man aber auch mit einfachen Mitteln bewerkstelligen. Ansonsten sind keine besonderen technischen Vorbereitungen zu treffen.
Wolfgang Gies: Es war einmal wie im Märchen. Ein Singspiel zur Weihnacht, Dauer: 30 - 45 Minuten, 10 und mehr Spieler ab 9 Jahre

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag, 3-451-28209-7

Das Weihnachtsevangelium des Lukas ist eigentlich nur von Ostern her zu verstehen. Die Ostererfahrung ließ die Freunde Jesu nach der Herkunft Jesu fragen. Auf der Suche nach Antworten wurden all die Belegstellen der alten jüdischen Schriften herangezogen, die auf Jesus als den Messias deuten. Unter den Schriftgelehrten des Judentums war die Gottessohnschaft Jesu hart umstritten, hatte sie doch zur Anklageschrift und rechtmäßigen Verurteilung Jesu als Gotteslästerer geführt. Umso wichtiger wurden in dieser Auseinandersetzung Schriftzeugnisse, die Jesus über Tod und Auferstehung hinaus schon vor seiner eigentlichen Geburt als den verheißenen Retter Israels auszuweisen vermochten. Von hier aus werden viele Aussagen der Weihnachtsgeschichte erst verständlich. Jetzt endlich hatten sie verstanden, wie die prophetischen Visionen zu deuten sind, wie Jesus sie bewahrheitet hat und letztendlich am Kreuz auf Leben und Tod besiegelte – ganz anders als viele es erwartet hatten. So ist die Weihnachtsbotschaft die Osterbotschaft von Anfang an. Text und Musik dieses Singspiels richten sich nicht nur an Kinder, sondern möchten möglichst alle ansprechen, die in der Weihnacht nicht nur folkloristischen Tand und Krippenromantik suchen, sondern den tiefen Sinn der Weihnachtsbotschaft im heiligen Spiel ansprechend mitfeiern und erleben möchten. Trotz des Anspruchs an den Gehalt eines solchen Weihnachtsspiels dürfen die Mitspieler und Akteure nicht überfordert werden. Die Szenen sind deshalb überschaubar und ohne großen Aufwand inszenierbar. Die Melodien sind eingängig und fordern die Gemeinde zum Mitsingen auf. Wo keine musikalischen Talente verfügbar sind, können die zentralen Liedtexte – ggf. auch im Sprechchor – vorgetragen und bekannte Weihnachtslieder angestimmt werden.
Freuet euch sehr, Dauer: etwa 45 Minuten, 25 und mehr Spieler, 6-12 Jahre und älter

aus Claudia Wührl, Kommt ihr Hirten von den Feldern, Herder Verlag,
3-451-28478-2

Das Weihnachtsgeschehen bis zum Eintreffen der Heiligen Drei Könige spiegelt die Freude von Weihnachten wider. Daher auch der festliche Charakter des Musicals. Didaktische Hinweise: Das Weihnachtsgeschehen wird aus der Sicht zweier Hirtenkinder und zweier Kinder aus dem Gefolge der Heiligen Drei Könige in einem festlichen Spiel mit allen Sinnen (Kostüme, Kulisse, Musik) erlebbar gemacht. Da für die musikalische Umsetzung größere Ressourcen (Schulorchester, Kammerorchester der Pfarrei usw.) benötigt werden, ist dies auch eine schöne Möglichkeit, die ganze Schulfamilie bzw. Pfarrfamilie in dieses Weihnachtsgesamtkunstwerk einzubeziehen. Auch ist eine Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Schulen oder Schule und Kindergarten möglich. Eignung: Gottesdienst, Grundschulen, Realschulen, Gymnasien. Probenaufwand: 10 Proben á 1,5 Stunden (separate Proben des. Orchesters nicht mitgerechnet!)"
Sieglinde Rupsch: In Bethlehem in jener Nacht, 7 Spieler, Engelschar, Hirtenschar, Kindergruppe

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Dieses kleine Singspiel erzählt die Weihnachtsbotschaft des Lukas in kurzen Liedversen. Es kann bei vielen Gelegenheiten zur Aufführung gebracht werden, z.B. als kleiner Programmpunkt bei einem Altennachmittag, bei einer Adventsfeier im Kindergarten oder in der Schule, aber auch im Rahmen eines Familiengottesdienstes, statt der Lesung des biblischen Textes. Das Stück spielt auf dem Hirtenfeld und im Stall von Bethlehem.
Die Herbergssuche, ca. 5 Spieler, Kindergartenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Die Herbergssuche im kleinen musikalischen Spiel. Maria und Josef werden so lange weitergeschickt, bis ihnen eine Wirtin den Stall für die Nacht anbietet. Im Stall wird Jesus geboren. Das Lied kann von allen oder von einem Chor oder von einer oder mehreren Stimmen gesungen werden. - Dazu spielen Maria und Josef, Wirt und Wirtin pantomimisch. Natürlich können auch die verschiedenen Personen ihren Teil selbst singen. - Reizvoll ist es auch, wenn Erwachsene die Gesangsrollen der Personen übernehmen und die Kinder dazu spielen.
Hört ihr alle Glocken läuten?, ca. 10 Spieler ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Geburt Christi - Der Engel verkündet den Hirten Christi Geburt - Die Sterndeuter kommen - Alle kommen zum Stall. In sehr einfacher Form kann die Weihnachtsgeschichte zu dem Lied gestaltet werden. Stuhl für Maria, Krippe, Stern an einem Stab, Kronen für die Könige mit ihren Geschenken für das Kind.Das Spiel kann spontan ohne alle Kostüme, aber auch mit angedeuteten oder richtigen Kostümen gespielt werden.
Ist ein Kind geboren, ca. 10 Spieler, ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Herbergssuche - Der Engel verkündet den Hirten Christi Geburt Die Sterndeuter kommen - Alle kommen zum Stall. Die Weihnachtsgeschichte in sehr einfacher Form, die spontan zu dem Lied gestaltet werden kann. Wer mag, kann auch zwischen den einzelnen Strophen noch kleine Spielszenen mit Dialogen einfügen.
Stuhl für Maria, Krippe, Stern an einem Stab, Kronen für die Könige mit ihren Geschenken für das Kind.
Das Spiel kann spontan ohne alle Kostüme, aber auch mit angedeuteten oder richtigen Kostümen gespielt werden.
Kerstin Othmer-Haake: Was bei Jesaja anklingt

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Klangbild mit Texten aus Jesaja 9 und 11
Tobias Geiger: Im Stall bei Ochs und Esel, Dauer: 20 Minuten, 17 Mitspieler

aus Tobias Geiger, Auf den Feldern von Bethlehem, Calwer Verlag,
3-7668-3884-9

Das Singspiel erzählt die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht eines Gastwirts und seiner Frau. Weil ganz Bethlehem ausgebucht ist, haben sie Maria und Josef fortgeschickt. Doch dann hören sie im Stall die Geräusche ihrer Tiere. Daraufhin lassen sie Maria und Josef suchen und bieten ihnen einen Platz im Stall an. Durch die Verkündigung der Hirten erfahren sie, wer da in dieser Nacht zu Welt gekommen ist.
Anke Homrighausen: Sternenkinder, Dauer: ca. 10 Minuten, ab 4 Jahre

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

In "Sternenkinder""geht es um die Wege zum Kind, die durch Sterne symbolisiert werden. Es werden also keine Rollen verteilt, sondern alle Kinder sind "Sternenkinder". Sie tragen die Strophen dann einzeln oder in Grüppchen vor, je nachdem, wie viele Kinder zur Verfügung stehen. Die Gemeinde kann einbezogen werden und beim Refrain vor jeder Strophe mitsingen. Auch bei diesem Krippenspiellied bleibt viel Raum, um sich über das "Drumherum" Gedanken zu machen und das Krippenspiellied für die Aufführung entsprechend auszuschmücken: Bauen oder malen wir eine Krippe, die dann im Mittelpunkt steht? Wie sollen die Sterne dargestellt werden? Einfach aus Pappe, als Laternen oder zünden wir für jeden Stern eine Kerze an? Wie verkleiden sich die Sternenkinder? Sollen sich die einzelnen Sterne unterscheiden?
Anke Homrighausen: Jesus ist da, Dauer: ca. 10 Minuten, ab 4 Jahre

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

"Jesus ist da" erzählt ganz einfach die Weihnachtsgeschichte und eignet sich besonders auch für kleinere Kinder. Sie können das Ganze z.B. pantomimisch darstellen oder Bilder zu den Strophen malen und diese zeigen, während gesungen wird. Größere Kinder können ihre "Sprechparts" alleine singen In jedem Fall kommt es darauf an, bei der letzten Strophe so richtig "Remmidemmi" zu machen und die Gemeinde zum Mitsingen zu bringen.
Kurt Rainer Klein: Ein Kind ist uns geboren, ca. 20 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Der Himmel sucht den Superstar, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0535-4

Dieses Krippensingspiel ist für einen Kinder- oder Jugendchor und jugendliche Akteure konzipiert. Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas- und Matthäus-Evangelium wird darin verarbeitet und die Verheißungen der Propheten Jesaja und Micha werden einbezogen. Thematische Bezüge zum heutigen Leben klingen dabei behutsam an. Die Spielszenen und die Gesangstexte ergänzen einander und sind aufeinander bezogen. Eventuell kann man die Gesangstexte dem Publikum vorher auf einem Textblatt austeilen. Möglich wäre auch, dass man dem Publikum freistellt, die Refrains mitzusingen. Man kann auch die Refrains vor Beginn der Aufführung mit dem Publikum kurz anspielen und ansingen. Gegen aufkommende Langeweile sind die Lieder in verschiedenen Musikstilen komponiert. Das Einstudieren der Lieder mit dem Chor und der Spielszenen mit den Akteuren, sowie die reibungslose Koordination in der Abfolge bedürfen eines gewissen Aufwandes, der rechtzeitige Proben vor der Aufführung erforderlich macht.
Kleiner Stern am Himmel, 4 Spieler, ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Der Stern berichtet, was damals in der Weihnachtsnacht geschehen ist. Die Könige folgen dem Stern und finden Gottes Sohn im Stall. Sternenkrone für den Darsteller des Sterns, Kronen für die Könige. Stall mit der Krippe. Angedeutete Kostüme für die weiteren Darsteller. Sie können auch ganz ohne Kostüme spielen.
Komm mit mir, wir gehen zum Stall, ca. 10 Spieler, ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Die Stationen der Weihnachtsgeschichte. Die Weihnachtsgeschichte mit Liedern von den Spielern und der Gemeinde gestaltet. Besonders geeignet für gottesdienstliche Feiern. Die Lieder können spontan gesungen und gespielt werden, können auch vorher eingeübt werden. Krippe im Stall, Sitzgelegenheit für Maria, Geschenke für die Könige. Pappestern, der an einem Stab vor den Königen hergetragen wird. Es kann auch ein Spieler den Stern darstellen.
Kommt, alle Völker, Dauer: 20 Minuten Minuten, 6 Solosänger, Kinderchor (15–25 Kinder) 5-12 Jahre

aus Claudia Wührl, Kommt ihr Hirten von den Feldern, Herder Verlag,
3-451-28478-2

»Kommt, alle Völker!« – Weihnachten für alle, nah und fern, schwarz und weiß, arm und reich. Niemand ist ausgeschlossen. Das Stück, das die Hirten und die Heiligen Drei Könige in den Mittelpunkt rückt, bringt dies zum Ausdruck. Didaktische Hinweise: In diesem komplett gesungenen Krippenspiel, das so gerade für kleinere Kinder leicht zu erlernen ist, werden die Kinder in spielerischer Form mit Weihnachten, dem Fest des Friedens, der Gerechtigkeit und der Freude für jeden Einzelnen und alle Völker, konfrontiert. Die Verflechtung der verschiedenen musikalischen Motive über dem Grundthema des Lieds »Kommt, alle Völker« teilt diese Botschaft des Krippensingspiels ebenfalls mit. Eignung: Kindergarten, Grundschule, Gottesdienst. Probenaufwand: 5 Proben á 1 Stunde (die Einzelproben des Orchesters nicht mitgerechnet!).
Anke Homrighausen: Leise, ganz leise, Dauer: ca. 10 Minuten, ab 4 Jahre

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

In "Leise, ganz leise" sprechen die Krippenfiguren zum Christuskind. Eine Möglichkeit der Aufführung und Ausgestaltung: Eine noch unbevölkerte Krippenlandschaft steht auf dem Altar. Der Refrain" Leise, ganz leise" wird von allen gesungen. Die Kinder sind verkleidet und haben außerdem eine ihrer Rolle entsprechende Krippenfigur (z. B. aus Tonpappe) in der Hand. Sie singen (einzeln oder in kleinen Gruppen) ihre Strophe und stellen ihre selbst gebastelten Krippenfiguren in die Landschaft, die also nach und nach zur richtigen Krippe wird. Je nach Bedarf und Personenzahl wird der Text einfach entsprechend geändert: aus dem Hirten wird das Hirtenvolk, aus dem Engel der Engelchor, aus dem Stern die Sternenschar.
Tobias Geiger: Walters Weihnachtswunsch, Dauer: 20 Minuten, 18 Spieler

aus Tobias Geiger, Auf den Feldern von Bethlehem, Calwer Verlag,
3-7668-3884-9

Das Singspiel erzählt von einem lernbehinderten Jungen namens Walter, der sich sehnlichst wünscht, an der jährlichen Weihnachtsaufführung der Schule teilnehmen zu dürfen. Seine Lehrerin stellt ihm die verschiedenen Rollen wie den Josef, die Hirten usw. vor, doch am Schluss bleibt für Walter nur der Gastwirt übrig. Bei der Aufführung an Heiligabend gibt Walter der gewohnten Weihnachtsgeschichte eine besondere Wendung...
Ulrich Walter: Weihnachten - Gott will bei uns wohnen

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Weihnachtsspiel mit Texten, Liedern und Musik zur szenischen Aufführung
Was ist nur geschehen?, ca. 10 Spieler ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Herbergssuche - Die Geburt im Stall - Der Engel verkündet den Hirten Christi Geburt - Die Sterndeuter kommen - Alle kommen zum Stall. Die Weihnachtsgeschichte in sehr einfacher Form, die spontan zu dem Lied gestaltet werden kann. Zur letzten Strophe, die mehrmals gesungen werden kann, werden von allen Mitspielern Kerzen angezündet und gegebenenfalls an die Zuschauer weitergereicht. Das Spiel kann spontan ohne alle Kostüme, aber auch mit angedeuteten oder richtigen Kostümen gespielt werden.
Sprechspiele
Wolfram Gittermann: Im Himmel und auf Erden, ca 20 Spieler, davon 8 Engel

aus Boris Michael Gruhl, Krippenspiel, Evangelisches Verlagshaus,
3-374-02302-9

Ein Krippenspiel in Reimen.
Die frohe Zeit, 6 Spieler und Kinderchor

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Die Bibel berichtet uns, dass Gott die Menschen geschaffen hat. Er liebte sie und wollte Gemeinschaft mit ihnen haben. Aber Satan, dem Feind Gottes, gelang es, die Menschen auf seine Seite zu ziehen. Sie wurden Gott ungehorsam und mussten den herrlichen Garten Eden, das Paradies, verlassen. Dennoch hörte Gottes Liebe zu den Menschen nicht auf. Er gab ihnen Regeln und Gebote, damit sie nach seinem Willen leben können. Kein Mensch schafft es aus sich heraus, sie einzuhalten, zu befolgen. Deshalb gab Gott sein Liebstes, was er hatte seinen Sohn - für uns in den Tod.
Alexander Ziegert: Kommt alle mit nach Bethlehem, Dauer: 15 Minuten, ca 10 Spieler

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

Weihnachtsspiel. Von einer Gruppe Behinderter in Bautzen 1996 gespielt.
Die Sprecherin liest die Texte, während die Kinder nur durch Gesten und Stellungsspiel mitwirken. Über Gewandung und Beigaben empfiehlt sich ein Gespräch mit den beteiligten Spielern vor den Proben.
Kerstin Othmer-Haake: Der Menschenschenker, 1 Sprecher

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus, 978-3-579-05565-7

Eine prophetische Weisheit und eine kindliche Wahrheit
Sag mir, wo ist Bethlehem, Dauer: 15 Minuten, 3 Sprecher, ab 9 Jahre

aus Ulrike Herzog / Susanne Mayer-Klaus, Sag mir, wo ist Bethlehem?, Schwabenverlag,
3-7966-1114-1

Ausgehend von der Weihnachtsgeschichte soll die gesamte versammelte Gemeinde oder Gruppe mit ins Geschehen hineingenommen werden. Vorliegendes Krippenspiel ist eine Erzählung zum Mitmachen. Dies geschieht durch die Methode, dass markante Sätze oder Fragen von allen Kindern bzw. Erwachsenen oder vorher entsprechend bestimmten Gruppen wiederholt gesprochen werden. Die Erzählung wird dadurch immer wieder unterbrochen und regt an, dem Sinn dieser Feier noch mehr auf den Grund zu spüren.
Schauplatz Bethlehem, 13 Spieler
tot!

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Gebot, Gebot, Gebot! Der Kaiser hat's erlassen. Rom will die Welt erfassen.
Millionen Menschenmassen müssen sich zählen lassen. Gebot, Gebot, Gebot! Ein jeder wird gezählt. Dazu sind wir bestellt. Der Staat braucht immer Geld, denn Geld regiert die Welt. Gebot, Gebot, Gebot! Der Kaiser hat gedroht. Kein einziger darf fehlen, und lässt du dich nicht zählen, dann schlagen wir dich
Der Weg ist lang und weit, 5 Sprecher, ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Einzelne Stationen der Weihnachtsgeschichte werden vorgestellt. Das Spiellied kann von allen gesungen werden. Dazu wird von einzelnen Spielern das pantomimisch dargestellt. was in den einzelnen Strophen erzählt wird. Der Text wird nicht gesungen, sondern abwechselnd von fünf Sprechern gesprochen. Dazu wird von den Spielern die Weihnachtsgeschichte pantomimisch gespielt.
Johannes Berthold: Die Weihnachtsballade, 8 Personen

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Die Ballade kann so vorgetragen werden, dass ein Sprecher die berichtenden Strophen spricht; die übrigen Spieler übernehmen die wörtliche Rede, die sie spielerich vortragen. Dazu können entsprechende Bühnenbilder gestaltet werden. Zwischen den Szenen können Lieder oder Lesungen vorgetragen werden.
Fünf Weihnachtslichter, Dauer: 5 Minuten, 6 Kinder

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Ein großes Kind hält eine brennende Kerze in der Hand. Daran entzündet jedes Kind seine Kerze, nachdem es seinen Vers aufgesagt hat. Die Serviette wie eine Rosette formen und zum Schutz vor tropfendem Wachs um die Kerze legen. Alternative Darstellung: Die Kerzen auf hellen Tonkarton malen und die Wörter "Liebe, Glaube, Hoffnung, Frieden und Freude" obendrüber schreiben.
 
 
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 22.02.2017, DH