Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
Kindermusical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Liste einzelner Laienspiele aus verschiedenen Büchern zu Advent - Weihnachten
AdventKrippenspiel - klassisch  
HerbergssucheKrippenspiel - ungewöhnliche SchattenspieleSprechspiele
WeihnachtenKrippenspiel mit TierenSingspieleLesespiele
Dreikönig Weihnachtsmusical 
Flucht nach Ägypten   
Laienspiel - Weihnachten
  siehe auch: Krippenspiel - klassisch / Krippenspiel - ungewöhnliche / Krippenspiel mit Tieren
Lukas 2, 1-20 Theodor Leonhard: So war das mit den Engeln, Dauer: 20 Minuten, ca. 5 Engel, Chor, Hirten

aus Gerhard Vicktor, Da erschrak Herodes, Ernst Kaufmann Verlag, 3-7806-2226-2

Lukas 2, 1-20 Bettina Paulus: So wie immer, 5 Spieler
Das Anspiel ist ein etwas anderes, mutiges, auch lustiges Weihnachtsstück. Das Stück soll zum Nachdenken darüber anregen, ob wir als Christen vielleicht auch zu viel Wert auf Traditionen legen. In der Predigt sollte dieser Gedanke aufgegriffen werden. Da Weihnachten viele Leute im Gottesdienst sind, die sonst nicht kommen, eignet sich das Stück auch als Hinführung zu einer evangelistischen Predigt, die den Sinn von Weihnachten beleuchtet. Impuls: Was fällt uns zuerst ein, wenn wir an Weihnachten denken? Steht die Geburt Jesu und damit unser Glaube noch im Mittelpunkt? Was ist uns an Weihnachten wichtig und wie viel Wert legen wir auf Äußerlichkeiten?
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 2,1-20 Die Geburt Jesu - Spiele auf dem Weg zur Krippe
aus: Ab geht die Post!   500 Spiele zu 55 biblischen Geschichten, ejw / Haus Altenberg 978-3-86687-160-1
Lukas 2, 1-21 Sven Warnk: Fröhliche Weihnachten?, Dauer: 5 - 10 Minuten, Ehepaar
Zwei Szenen, können versetzt innerhalb der Predigt gespielt werden

aus Sven Warnk, Praxisbuch Anspiele zu biblischen Texten, Hänssler Verlag, 3-7751-3618-5

Lukas 2, 08-20 Eine ereignisreiche Nachtschicht
Neulich Nacht in Bethlehem aus Thomas Klappstein, Junge Gottesdienste gestalten, Aussaat Verlag, 3-7615-5383-8
Wolf-Peter Koech
Alle kommen zur Krippe

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Weihnachtsspiel für die ganze Familie
Alle Jahre wieder
Dauer: 35 Minuten, 8 Spieler, Flötengruppe

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Mirjam erlebt die Weihnachtstraditionen als belastend und findet, dass sie den Spaß am Weihnachtsfest verderben. Erst als sie die Hintergründe für die familiären Gepflogenheiten kennen lernt, kann sie verstehen, dass Traditionen etwas Positives sein können.
Asylanten - Flucht nach Ägypten
Dauer: 15 Minuten, 4 Spieler, Engel

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Ist die "Heilige Familie" für unsere Zeit nicht viel zu "abgehoben" und "heilig"? In der Umsetzung des Evangeliums soll versucht werden Ähnlichkeiten zwischen damals und heute aufzuzeigen und von daher zu einem neuen Verständnis des "Heiligen" zu kommen.
Angelika Nothwang
Auf dem Weg nach Bethlehem, Dauer: 15 - 20 Minuten, ca 10 Spieler ab 8 Jahren

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

lange Textpassagen
Wolf-Peter Koech
Auf der Suche nach dem König des Friedens
Ein Weihnachts-Sternen-Spiel

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

 
Kerstin Othmer-Haake
Bunte Sterne am nächtlichen Himmel

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Eine Kinderchristvesper zum Heiligabend
Christmas-Rap
Jugendliche Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Der Text, der sich sehr kritisch mit modernem weihnachtlichem Brauchtum, Kitsch und Konsum auseinandersetzt, eignet sich gut zum Rappen; Jugendliche kommen schnell dazu, hier sehr phantasievolle Umsetzungen spontan selbst zu entwerfen. Diese Entwürfe lassen sich dann gut als Ausgangspunkt für Gespräche über Weihnachten und die Gestalt unserer Feiern nutzen.
Darstellung im Tempel
6 Spieler

aus Katrin u. Thomas Wolf / Dagmar Zierold, Stern über Bethlehem, Born Verlag,
3-87092-324-5

 
Rudolf Otto Wiemer (Erzählung)
Das Auge, auf dem man blind ist
8 - 10 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Das Spiel arbeitet mit einer erzählerischen Rückblende. Die 1. und 3. Szene bilden den Rahmen um eine vergangene Erzählung.
Das Christkind kommt
8 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Ulrich Walter
Die Hoffnungslichter von Sara und Jente

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Weihnachtsspiel
Das Krippenspiel, 6 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Das richtige Geschenk
Dauer: 30 Minuten, ca 10 Sprecher, 5 Spieler, Trompete, Flötengruppe

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Geschenke sind wichtig an Weihnachten. Doch welche Art zu schenken ist die richtige? Was waren die Hintergründe für die Gaben der Hirten, der Engel, der Könige und von Josef und Maria?
Sandra Zawatzki
Julius und Justus
, 3 Spieler
Weihnachtliches Anspiel für zwei Engel (Julius und Justus) und den Pastor

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

 
Hesser / Tröster
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit
16 Personen

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Kostüme (Landsknecht) und sonstige Ausstattung sollten deutlich machen, dass es sich um ein historisches Stück aus der Zeit um 1600 handelt.
Das Spielstück ist die Entstehung des Weihnachtsliedes "Macht hoch die Tür ..", das z. T. gespielt bzw. durch den Kommentar eines Sprechers ergänzt Wird. Die Zahl der Handwerker und Armenhäusler kann je nach Größe der Gruppe auch verringert werden. In der vierten Szene wird das Lied "Macht hoch die Tür", Evangelisches Kirchengesangbuch (EKG 1), mit allen 5 Strophen vorgesungen.
Erich Schmidt-Schell
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit
Erzähler, 2 bis 12 Sprecher

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft,
3-89436-368-1

Der ostpreußische Pfarrer Georg WeißeI, der 1635 im Alter von 45 Jahren starb, schrieb seine Mut machenden und stärkenden Lieder in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Einer Zeit also, die alles andere als friedlich und geordnet verlief. Von den schrecklichen Krankheiten, wie zum Beispiel der Pest, ganz zu schweigen.
Georg Weißel zählte zu den frühen Mitgliedern des Königsberger Dichterkreises, der sich um Simon Dach sammelte. Er schrieb insgesamt dreiundzwanzig Lieder, davon sind aber nur noch drei bekannt.
Wolf-Peter Koech
Die Prinzessin an der Krippe

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein orientalisches Weihnachtsspiel - besonders für Mädchen
Kerstin Othmer-Haake
Wer steht denn hier vor meinem Tor?

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Familiengottesdienst am Heiligabend zum Mitmachen.
Der Festrummel
10 - 15 Personen und Maria und Josef

aus Wolfgang Heiner, Praxisbuch Anspiele, Hänssler,
3-7751-1322-3

Pantomine zum Weihnachtsfest
Das richtige, echte, allerste und schönste Weihnachtsfest
Dauer: 25 Minuten, 9 Spieler, Engel

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Tim macht sich auf den Weg nach Bethlehem, um das richtige Weihnachten zu erleben. Einige Menschen schließen sich ihm an, denn ihre Weihnachtszeit erscheint ihnen eingeschränkt. In Bethlehem erfahren sie, was Weihnachten ist.
Renate u. Karl-Hermann Schneider
Das verträumte Sternchen Blinki und die Heilige Nacht
ca 7 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Licht und funkelnde Sterne, womit könnte man Kinderaugen mehr faszinieren! Aber selbst einmal Stern spielen und leuchten über den Hirtenfeldern von Bethlehem, das wäre doch etwas für die Jüngsten im Kindergottesdienst.
Das Stück erzählt von der Vorbereitung der Sterne auf das Wunder der Heiligen Nacht. Alle haben sich herausgeputzt, um besonders hell leuchten und strahlen zu können in dieser Nacht. Aber was macht Blinki, hat er Weihnachten vergessen?
Mit Hilfe der Anderen schafft er es doch noch, sich auf Hochglanz zu bringen, und nebenbei hat er ganz viel über die Bedeutung dieser Nacht und die Sendung des Sohnes Gottes zur Welt erfahren.
Das Weihnachtsgeld
5 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Das Weihnachtswunder
11 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Der Himmel - offen?
ca. 5 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Die Ereignisse von Betlehem im Stil einer Dokumentationssendung aufbereitet und damit heutigen Seh- und Hörgewohnheiten angepasst. Bewusst bleibt die Botschaft Jesu selbst im Dunkel. Vielmehr wird nur die Wahrnehmung der Betroffenen dargestellt, mit der sich die Zuschauer leicht identifizierten können, zumal sie als Zuschauer selbst wichtiger Bestandteil der Aufführung sind. Als Kontrast zur Weihnachtsfestidylle steht die Betroffenheit der Einwohner von Betlehem über den Kindermord im Mittelpunkt. Die Nachrichtentexte können den Zuschauern ausgeteilt werden! Selbstverständlich lassen sich diese "Nachrichten" auch separat verwenden! Das Spiel ist für Jugendliche und Erwachsene geeignet.
Lutz Priegnitz
Interview: Die Bedeutung von Weihnachten
Dauer: 5 Minuten, ca. 10 Spieler
Das Anspiel ist als Einstieg in das Gesamtthema Weihnachten gedacht, dem eine Kurzpredigt folgen sollte.
Requisiten: Mikrofon, Aufnahmegerät, Walkman, Anzug, Hemd, Krawatte, Hut, Mappe, Handy, Einkaufstüten -taschen mit Inhalt, .Bettlerkleidung, Papp-Schild mit Aufschrift "arbeitslos"" Rollerblades, sportliches Outfit für Kinder.
Der schönste Lichterbaum
Dauer: 5 Minuten, 6 Kinder

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses Spielstück ist für Gruppen mit Kindern aus verschiedenen Kulturkreisen geeignet. Nadelbäume und das Kerzenlicht sind nicht nur Zeichen für christliches Kulturgut. Wenn mit Kindern aus christlichen Familien gespielt wird, kann statt Lichterbaum auch Weihnachtsbaum gesungen werden.
Der seltsame Christbaum, 6 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag, 3-7806-2564-4

 
Annekatrin Warnke
Spuren von Weihnachten
, ca. 10 Spieler

aus Annekatrin Warnke, Auftakt, Hänssler Verlag,
3-7751-4146-4

Ein Theaterstück für Kids.
Anmerkung der Autorin: Leider stammt die geniale Idee mit Holmes und Watson nicht von mir. Auf der Suche nach einem Weihnachtsstück für Kinder stießen wir Anfang der Neunziger im Keller unseres Kindergottesdienst-Leiters auf eine ältere Arbeitshilfe für den Kindergottesdienst. Sie enthielt ein Theaterstück mit Holmes und Watson auf der Suche nach Weihnachten. Die Idee hat mich so fasziniert, dass ich das Stück flotter umgeschrieben habe. Leider ist mir der Name der ursprünglichen Autorin nicht bekannt.
Der Stern von Bethlehem
10 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Gudrun Pausewang
Der Stern von Bethlehem
Dauer: 10 - 15 Minuten, 8 und mehr Spieler, Chor

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

 
Der streikende Weihnachtsmann
4 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Alexander Ziegert (Neubearb.)
Die Botschaft der Weihnacht
Dauer: 15 - 20 Minuten, ca 15 Spieler und Volk

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

Dieses Spiel ist aus der Verkündigung gewachsen, ist also gedeutetes Evangelium. Es kann daher als Teil des Wortgottesdienstes "aufgeführt" werden, aber auch selbstständiges Spiel in der Weihnachtsfeier sein. Seine Elemente sind die Botschaft der Heiligen Schrift, das Spiel und das Lied. Ihre Verbindung lässt trotz der Reimsprache kein Pathos aufkommen, wenn der Spielleiter auf natürliche Sprechweise der Kinder Wert legt.
Die fleißigen Wichtel
Wenn der Weihnachtsmann krank im Bett liegt
Dauer: 5 Minuten, 2 Spieler, 8 Wichtel

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses kleine Wichtelspiel kann in der Kindergruppe oder in der Familie zusammen mit benachbarten oder befreundeten Kindern gespielt werden. Es eignet sich für eine Weihnachtsfeier ebenso wie für den Heiligen Abend vor der Bescherung. Es ist ohne großen Aufwand darzustellen. Die Kinder verwandeln sich in kleine Weihnachtswichtel, sobald sie Woll- oder Zipfelmützen auf ihren Köpfen haben.
Die kleinen Engel berichten
Wie der Stall geschmückt wurde
Dauer: 5 Minuten, 8 Kinder

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses kleine Engelspiel kann schon mit wenig Vorbereitung einen ganz besonderen Reiz entfalten. Zum Abschluss entzündet jedes Kind ein Licht, sodass eine wunderbar weihnachtliche Stimmung entsteht, die zum gemeinsamen Singen oder zum Geschichten erzählen einlädt. Auch den Kleinsten macht es Spaß, als Engel verkleidet den Versen zuzuhören.
Die Menschen verändern sich doch sowieso nicht
Dauer: 15 - 20 Minuten, 10 Sprecher, 3 Spieler, Hirten, Könige, Engel

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Hat Weihnachten etwas mit unserem alltäglichen Leben zu tun? Hat die Weihnachtsbotschaft überhaupt Platz? Doch auch allerkleinste Schritte können Weihnachten sein.
Die Weihnachtsgans
7 Spieler, mehrere Kinder

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Sandra Zawatzki
Die Weihnachtsfee
6 Spieler

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Weihnachtsspiel für Kleine und Große
Die Weihnachtsplätzchen
6 Spieler

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Die Weihnachtspost ist da. Wunschzettel für den Weihnachtsmann
Dauer: 5 Minuten, Erzähler, 3 Kinder

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses kleine Spielstück ist für größere Kinder geeignet, die schon etwas längere Texte auswendig sprechen können. Es kann im Rahmen einer Weihnachtsfeier aufgeführt werden, bei der neben vielen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern vielleicht auch kurze Gedichte vorgetragen werden. Wer das Stück mit mehr als drei Kindern aufführen möchte, kann die einzelnen Strophen im Wechsel sprechen lassen.
Alexander Ziegert
Die Zeugen sprechen
Dauer: 30 Minuten, 11 Spieler

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

Das Spiel führt ins geschichtliche Umfeld der Geburt Jesu, beginnend bei Herodes, der keinen anderen König neben sich duldet, bis zu Herodes Antipas, der an der Kreuzigung Jesu beteiligt ist. Thema ist die Verkündigung des Messias, die im Krippenbild deutlich wird.
Dieses Jahr kein Weihnachtsstress
Dauer: 15 - 20 Minuten, 8 Sprecher, ca 5 Spieler, 6-8 Pantominen

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Einige Jugendliche beschließen, sich in diesem Jahr nicht am Weihnachtsrummel zu beteiligen, entdecken aber doch die positiven Seiten von "Weihnachtsstress" . Wer entscheidet, wann und ob es Weihnachten wird?
Irmgard Hofmann
Drei Türen
Erzähler, 5 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Was sucht die Maus in Bethlehem?, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0363-7

Dieses Weihnachtsspiel ist mit geringen Mitteln darzustellen. Auf Kulissen kann ganz verzichtet werden. Man kann aber auch auf drei große Plakate drei Türen malen: eine prächtige Tür mit bunten Glasfenstern, eine normale Haustür, eine verfallene Stalltür. Den Szenen der vergeblichen, erst im armen Stall "erfolgreichen" Herbergsuche werden Verse des Liedes "Macht hoch die Tür" gegenübergestellt, die die Gemeinde singen kann. Dadurch wird bildlich sichtbar die Frage gestellt, welche Aufnahme der "Herr, der Herrlichkeit" bei uns findet. Weil es sich auf die Herbergsuche beschränkt, eignet sich das Stück auch für eine Aufführung in der Vorweihnachtszeit, z. B. in der Schule oder in einem Familiengottesdienst.
Ein Kind ist uns geboren (Lied)
Hirten, Könige, Chor

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Ein getragenes Lied, bei dem immer mehr Mitspieler und -sänger einstimmen
Vorbereitungen: üben!
Ein Kind wird geboren
Erzähler und Kinder

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

 
Ein Lied von Weihnachten
Dauer: 25 Minuten, 9 Spieler, Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig, 3-7462-1643-5

Das Spiel möchte auf die eigentliche Bedeutung des Weihnachtsfestes hinweisen und durch allen Weihnachtstrubel hindurch den Blick auf Christus als größtes Geschenk lenken.
Einen Leitstern wünsch ich mir
Dauer: 15 - 20 Minuten, 8 Sprecher, ca 10 Spieler, 6-8 Pantominen

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Woher wussten Maria und Josef oder die Hirten, dass sie dem richtigen Stern folgten? Was kann uns heute als Orientierung dienen?
Wolfgang Gies
Gott lässt sich finden
Dauer: 10 - 15 Minuten, 1 Erzähler, 8 Spieler

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Der Text ist gedacht als Vorlage für einen Erzähler. Er kann auch mit verteilten Rollen vorgetragen werden. Er richtet sich auch an kleinere Zuschauer (Kindergarten). Die auf den ersten Blick vielleicht ungewöhnlich klingenden Metaphern aus unserer Zeit und Sprache wollen das Weihnachtsevangelium vor dem Klischee bewahren. Die Bilder können aus gängigen Bildvorlagen nach eigenem Geschmack und im Blick auf die Zielgruppe ausgewählt oder selbst von Kindern gestaltet werden (siehe Einleitung). Es bleibt der Regie überlassen, statt gemalter auch Standbilder zu inszenieren oder aus dem Textentwurf eine Spielhandlung zu entwickeln. Eine Klangkulisse mit einfachen Instrumenten oder »Allem, was klingt« im Hintergrund erhöht die Spannung und Mitmachfreude.
Hasenbringende Weihnachtszeit
7 Spieler, einige Kinder

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Herbergsuche
ca. 8 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Eine Herbergssuche, die sich in einem langen (Kirch- ) gang aufführen lässt, z. B. als Impuls zu einem Weihnachtsgottesdienst, auch mit älteren Jugendlichen.
Auf dem Weg durch die Kirche wird die Gemeinde / das Publikum in die Front der Ablehnenden einbezogen: die Menschen hinter der Reihe aus Gastwirten sind ja gewissermaßen die Gäste, die die Plätze in den Gasthäusern belegen. Zugleich sind sie die Adressaten des verzweifelten oder klagenden Appells, den Maria zum Ende des Spiels an die Gemeinde / das Publikum richtet. So werden die Zuschauer einbezogen und zur Stellungnahme aufgefordert: die harmlose Herbergssuche gewinnt dadurch eindringliche Aktualität. Gleiches bewirkt die lebensnahe Schilderung der Hoffnungen und Erwartungen, die Josef für die Zeit nach der Geburt hat. Viele kennen ähnliche Hoffnungen, dass ein Mann sie äußert, ist allerdings immer noch etwas ungewöhnlich. Die Zuschauer können sich mit Josef, der die Situation Marias nicht so recht wahrnimmt und über ihre Müdigkeit und Erschöpfung hinwegschwatzt, identifizieren. Sie nehmen die Idylle und das Niedliche der Kindsgeburt wahr - und werden von Maria am Schluss in ihren Erwartungen irritiert.
In der Weihnachtsbackstube
Dauer: 5 Minuten, 6 Spieler, 5 Mäusekinder

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses Spielstück kann den Abschluss eines fröhlichen Backtages in einer Kindergruppe oder in einem großen Familienkreis bilden. Es kann sich ein fröhliches Probierfest mit selbst gebackenen Keksen anschließen. Falls "echte Pfefferkuchen" das Knusperhaus schmücken, darf das Häuschen vielleicht sogar geplündert werden. Das Knusperhäuschen, das zusammen mit den Kindern gestaltet wird, kann nach der Weihnachtszeit mit weichen Kissen gepolstert und als Kuschelecke benutzt werden.
Josephs Traum
5 Spieler

aus Katrin u. Thomas Wolf / Dagmar Zierold, Stern über Bethlehem, Born Verlag,
3-87092-324-5

 
Kinder der Welt (Lied)
beliebig viele Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Zu jeder Strophe reiht sich ein weiteres Kind in den Kreis. Der Refrain lässt sich leicht variieren, indem in der letzten Zeile "weiß" und "schwarz" ersetzt wird (z.B. groß/klein, jung/alt). Vorbereitungen: Namen - ggfs. Herkunftsländer - dem Kreis der Teilnehmer anpassen!
Kinderkrippenspiel
Dauer: 25 Minuten, 13 Spieler, Chor

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

1. Während Herbergssuche und Hirtenbild entfaltet werden, bleibt die Krippenszene im Hintergrund. Nachbarinnen und Hirten äußern heutige Gedanken und Meinungen zum biblischen Bericht.
2. Das Spiel kann getrost von Kindern dargeboten werden. Sprache und Handlungen sind durchsichtig genug.
3. Die Spielanweisung zu Beginn, dass Josef und Mgria "ärmlich in heutiger Tracht" auftreten, bedarf einiger Überlegungen.
Kindermord zu Bethlehem, Flucht nach Ägypten
7 Spieler

aus Katrin u. Thomas Wolf / Dagmar Zierold, Stern über Bethlehem, Born Verlag,
3-87092-324-5

 
Markus Tomberg
Klopf, klopf, klopf - wer ist denn da?
Dauer: 10 - 15 Minuten, 4 - 8 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Eine ganz konventionelle Herbergssuche, gut mit kleinen Kindern spielbar. Versucht wird, das weihnachtliche Schenken als Dank für die Aufnahme Jesu zu deuten.
Komm wir gehen nach Betlehem (Lied)
Dauer: 60 - 70 Minuten, 4 Kinder, Chor

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Das Lied ist als Wechselgesang konzipiert: zunächst singen zwei Gruppen abwechselnd, dann vier Kinder einzeln, schließlich alle. Frage und Antwort über die Geschichte von Betlehem werden so ergänzt durch den Gesang der Kinder, die sich darüber verständigen, selbst mit nach Betlehem zu laufen. Schließlich singen zum Schluss alle gemeinsam: Komm, wir gehn nach Betlehem! Ja! ...
Markus Tomberg
Lukas erzählt von Weihnachte
n
Dauer: 25 Minuten, Lukas, Chor

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Ein Evangeliumsspiel. Dieses Weihnachtsspiel, das sich gut für die Aufführung mit jüngeren Kindern eignet, bringt die Weihnachtsgeschichte zur Darstellung. Als Erzähler tritt ein Mann namens Lukas auf - natürlich kein anderer als der Evangelist, der seine Weihnachtsgeschichte in einer kindgerechten und doch dem Text des Evangeliums verpflichteten Weise vorträgt. Die Mitspieler - Maria, Josef, Hirten, Schafe, Ochs und Esel, Gastwirte, Engel- führen pantomimisch auf, was Lukas gerade erzählt. Die Spielszene kann auch als Puppen- oder Schattenspiel für kleinere Kinder aufgeführt werden. Oder das Spiel wird szenenweise erarbeitet, und die fertigen Szenen werden fotographiert. Bei der abschließenden Aufführung werden dann die Dias gezeigt, die entsprechend kostümierten Darsteller treten nur noch auf die Bühne, und Lukas erzählt. Das Spiel endet in jedem Fall mit einem gemeinsam gesungenen Lied.
Ursula Schultheiss
Märchenhafte Weihnachten
ca. 20 Spieler

aus Peter Hitzelberger,
Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8
Wann beginnt Weihnachten? Beim Verteilen der Geschenke? Wenn möglichst viele Wünsche in Erfüllung gehen? Ist das überhaupt zu ertragen, wenn alle Wünsche sich erfüllen, oder stellt sich das nicht doch sehr bald als langweilig heraus? Anna erlebt die Vor- und Nachteile einer solchen Traumzeit. Sie erfährt dabei schließlich auch, worauf es ankommt, wenn wir Weihnachten feiern: Gottes Liebe ist auf die Welt gekommen. - "Ganz schön schwer, Gottes Liebe", sagt Anna, als sie das Jesuskind auf den Arm nimmt.
Rudolf Hagelstange
Maria schreibt Elisabeth
Dauer: 10 Minuten, 1 Vorleser

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

In Briefform kommt die Mutter Jesu zur Sprache, mit Instrumentalmusik oder Bildern begleitet vorgetragen. Der Brief kann aber auch als Anregung dienen, selbst kleine Texte in Briefform zu verfassen aus unterschiedlichen Erzählerperspektiven.
Matthäus und Lukas erzählen von Weihnachten
2 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Das Konzept dieses Spiels gleicht dem von "Lukas erzählt von Weihnachten", nur dass hier zwei Erzähler auftreten und die biblischen Geschichten zur Weihnacht, die sich in zwei Evangelien finden, auch von beiden Evangelisten erzählt werden. Das Gespräch macht das Spiel lebendig, erfahrbar wird auch die Überlieferung der Weihnacht durch das Immer-wieder- Erzählen, das Ergänzen, das Zitieren eines harten Kerns.
Ursula Schultheiss
Schlechte Nachbarn - gute Zeiten
ca. 18 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Das Stück spielt in Bethlehem. Zwei Familien sind seit Generationen verfeindet. Die Kinder der beiden Familien, Jonas und Ruth, haben kein Interesse an der Familienfehde. Durch die Nacht der Geburt Jesu werden sie zusammengeführt, und dadurch finden auch ihre Familien zueinander.
Friede im Kleinen, unter Nachbarn und Kollegen, ist überall möglich, wo Menschen sich von der Geburt des Gottessohnes erneuern lassen.
Das Bühnenbild ist so aufgebaut: Rechts und links ist im Hintergrund ein Haus zu sehen. Dazwischen steht eine Hütte, der Stall des Wirts von Bethlehem. Vorne in der Mitte ist zunächst ein Brunnen zu sehen. Später taucht der Stern von Bethlehem am Himmel auf. Nach Möglichkeit sollte die Lichtquelle in mehreren Helligkeitsstufen schaltbar sein.
Maria Hauk-Rakos
Die Schöpfung jubelt
viele Darsteller, ab 8-12 Jahre

aus Christine Willers-Vellguth, Das große Werkbuch Advent und Weihnachten, Herder Verlag, 3-451-29180-7

Anspiel für Seniorengottesdienste
In diesem Anspiel kommt eine Stimmung der Erwartung zum Ausdruck: Von Anfang an erwartet die ganze Schöpfung die Geburt eines Kindes, das die Welt verändern wird. Erde, Wolken, Wüste – alles macht sich bereit für die Ankunft Gottes. Alles, was Gott erschaffen hat, bereitet für das Kind seine besondere Gabe. Zu Recht stellt sich am Schluss die Frage: Mit was warten wir dem Kind aus Betlehem auf?
Das Weihnachtsspiel kann sehr schön von 8–12-jährigen Kindern aufgeführt werden und eignet sich z.B. für die Gestaltung eines weihnachtlichen Seniorennachmittags.
Alexander Ziegert
Selig, die reinen Herzens sind
Dauer: 45 Minuten, 9 Spieler

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

Eine erfundene Geschichte um die Herbergssuche, die sich nicht für den Gottesdienst eignet.
Ort der Handlung ist eine Gasse in Betlehem. In der Mitte eine Gaststätte, links dahinter ein Stall, rechts davon ein Gebüsch oder eine niedrige Mauer. Natürlich wird alles mit einfachsten Mitteln nur angedeutet, damit der Phantasie reichlich Spielraum bleibt.
Simon findet einen Schatz
6 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Das Spiel ist gerade für kleinere Kinder spannend, weil es mit der Doppeldeutigkeit des Wortes "Schatz" spielt - darauf muss dann ggfs. in einem anschließenden Gespräch eingegangen werden.
Sternstunden
Dauer: 20 Minuten, ca 10 Spieler und Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Vier besondere Augenblicke aus dem Geschehen um die Geburt Christi werden aufgezeigt und machen den fünften Augenblick - den eigenen Aufbruch heute - dadurch möglich und verständlich.
Überraschender Weihnachtsbesuch
10 Spieler, zusätzliche Gäste

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Unsere Kirche - seit 2000 Jahren auf dem Weg
Dauer: 25 Minuten, 12 Spieler, Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Spiel um die Bedeutung der Kirche als Gemeinschaft der Gläubigen in der Folge des Weihnachtsereignisses. Zeichenhaft für den Weg der Kirche soll der durch das Spiel führende Benediktiner-Mönch sein (im Original-Habit als Leihgabe!), der aus Steinen (mit dunkelrotem Packpapier umklebte Schuhkartons) im Verlauf des Spiels eine Kirche erbaut. Der Kirchturm (aus einem ebenfalls um klebten Großkarton) steht zu Anfang des Spiels fertig da.
Verkündigung der Geburt des Johannes
6 Spieler

aus Katrin u. Thomas Wolf / Dagmar Zierold, Stern über Bethlehem, Born Verlag,
3-87092-324-5

 
Verkündigung der Geburt Jesu
8 Spieler

aus Katrin u. Thomas Wolf / Dagmar Zierold, Stern über Bethlehem, Born Verlag,
3-87092-324-5

 
Pfarrgemeinde Herz Jesu Essen
Verkündigung der Weihnachtsbotschaft
Dauer: 15 - 30 Minuten, 1 Erzähler, ca. 10 Spieler

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Dieses Lesespiel eignet sich für eine Weihnachtsfeier in der Pfarrgemeinde oder Schule. Ihr könnt es auch am Heiligen Abend zu Hause »aufführen«, wenn alle aus eurer Familie mitspielen. Neben dem »Evangelisten« gibt es in jeder Szene zusätzliche Sprecher, die durch ein geeignetes Kleidungsstück oder Zeichen als Engel, Maria, Josef, Wirt, Hirte usw. zu erkennen sind.
Verschlossene Türen
'Dauer: 10 - 45 Minuten, 1 Erwachsener, 5 - 30 Spieler ab 6 Jahre

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

Die Herbergssuche stellt das Rahmenmotiv, zu dem schon während der Adventszeit in jeder Woche eine Tür-Geschichte als Puppen-, Schatten oder Szenenspiel in Teilgruppen erarbeitet werden kann. Die Erträge (Auswahl) dieser Spielgruppen der Adventszeit münden so am Ende in eine Weihnachtsfeier oder einen Weihnachtsgottesdienst. Dabei kann die Zahl der Türgeschichten den Bedürfnissen und der Größe der Lerngruppe angepasst werden. Die hier angeführten Geschichten sind Vorschläge und lassen sich selbstverständlich nach eigenen Vorstellungen austauschen. Die nachfolgende Rahmengeschichte kann auch mit einem Lied zur Herbergssuche unterlegt werden.
Vom Zauber des Augenblicks
Dauer: 25 Minuten, 7 Sprecher, ca 10 Spieler, Engel, Hirten, Könige

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Erleben wir ähnlich Besonderes wie die Menschen damals in Bethlehem? Welche Bedeutung haben diese Momente für unseren Alltag?
Vor dem Schüsselloch
Dauer: 5 Minuten, Spielleiter, 5 Kinder

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Dieses Spiel ist mit geringem Aufwand unter Anleitung eines Spielleiters leicht darzustellen. Die Szene kann auch von zwei Kindern oder einem Kind allein gespielt werden. Dann kommt es darauf an, den Text ganz besonders ausdrucksvoll zu sprechen! Das Spiel eignet sich für eine weihnachtliche Feierstunde in einer Kindergruppe oder auch in der Familie.
Was zählt wirklich?
14 Personen

aus Margitta Paul / Christiane Volkmann, Es weihnachtet sehr, Christliche Verlagsgesellschaft, 3-89436-368-1

Für den Kaiser und seine Beamten zählt die Macht, auf die Großen dieser Erde bis heute setzen. Aber Weihnachten wurde der König des Friedens geboren, das Kind in der Krippe zu Bethlehem. Dort ist das Licht der Welt, das zu unserm Heil aufleuchtet. Dieser Frieden des Gottessohnes alleine zählt und hat ewigen Bestand.
Weihnachten - Freude seit 2000 Jahren
Dauer: 25 Minuten, 10 Spieler, Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Spiel von der Ankündigung der Geburt Christi bis zum Geschehen in Betlehem, wobei durch den Auftritt der beiden "Heutigen" die Verbindung zur Gegenwart geknüpft wird.
Wilhelm Brandauer
Weihnachten auf der Spur
über 20 Spieler

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Ein Privatdedektiv erhält den Auftrag, Weihnachten zu suchen. Er hat durch die Menschen, die er in seinem Beruf erlebt hat, den Glauben an das Gute im Menschen verloren. Wird er die Spur von Weihnachten finden? Ähnlich wie in der Weihnachtsgeschichte um den alten Geizkragen Srooge von Charles Dickens begleitet ihn eine unbekannte Person und hilft ihm, die Spur von Weihnachten aufzunehmen. Er wird in verschiedenen Situationen mit Menschen konfrontiert, durch die er nach und nach die Botschaft von Weihnachten versteht. Das Stück ist vom Text der Hauptrollen her ziemlich anspruchsvoll und muss wohl mit Jugendlichen in diesen Rollen besetzt werden. Es spricht von der Zielgruppe eher Erwachsene an. Dennoch können Kinder in manchen Textrollen und vor allem in der Szene im Stall von Bethlehem mitwirken."
Weihnachten fing viel früher an
Dauer: 25 Minuten, 5 Sprecher, 3 Spieler, ca. 15 Kinder

aus Monika Schunk, Einen Leitstern wünsch' ich mir, Claudius Verlag,
3-532-62296-3

Zwei Kinder bauen mit ihrer Großmutter die Krippe auf und erfahren dabei von den alttestamentlichen Verheißungen.
Weihnachtliches Flötenkonzert
8 Spieler, mehrere Kinder

aus Ulrike Piechota, Hasenbringende Weihnachtszeit, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2564-4

 
Kerstin Othmer-Haake
Weihnachten mitten im Mai
,

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Lustspiel in mehreren Bildern und fünf Szenen für einen Familiengottesdienst am Heiligabend
Wer klopfet an?
Dauer: 10 Minuten, 3 -5 Spieler, ggf. Chor

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
3-451-28209-7

 
Wir haben seinen Stern gesehen
Dauer: 25 Minuten, 6 Spieler, Bürger, Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

"Wir haben seinen Stern gesehen" - Titel des Pilgerlieds zum 750. Jubiläum des Kölner Doms - dient als Leitfaden durch dieses Spiel, das daran erinnern will, dass auch wir, angeführt durch das Beispiel der Heiligen (hier: die HI. Drei Könige, deren Grab sich im Kölner Dom befindet), Pilger sind, die dem Stern folgen.
Wir schlagen die Bibel auf
Dauer: 30 Minuten, 9 Spieler, Engel, Hirten

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Im Spiel werden anhand der in der Kirche aufgebauten Krippendarstellung die Spuren des Weihnachtsgeschehens gesucht, um seine Bedeutung bis heute zu klären.
Ingrid Wedekind
Wo wohnt das Christkind?
3 Spieler, 10 Kinder

aus Peter Hitzelberger, Myrrhe, Stall und Krippenstroh, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0404-8

Dieses Spiel befasst sich mit der Suche nach dem Christkind. Die Suche wird erst räumlich und dann zeitlich probiert, um schließlich ihr Ziel in unserem Alltag zu finden. Das soll mit einfachen, bildhaften Mitteln geschehen: Jedes Kind hält gut sichtbar ein Geschenk (Spielzeug) für das Christkind in der Hand. Dabei achte man auf die Anfangsbuchstaben der Gaben, denn sie sollen später in zwei Körben gesammelt die Wörter "GLAUBE" und "LIEBE" ergeben. Der Umgang mit dem Spielzeug muss gut ausgespielt werden. Das Spiel kann sowohl in der intimen Atmosphäre eines Klassen- oder Gemeinderaums als auch in größerem Rahmen dargeboten werden. Die Anzahl der Spieler kann bei entsprechender Textverteilung beliebig erweitert werden (mehr Straßenarbeiter, mehrere Kinder bringen das gleiche Geschenk). Die Darsteller können aus einer homogenen, aber auch aus einer altersgemischten Gruppe bestehen (Alter: 4 bis 10 Jahre). Lediglich der "Weise" müsste etwas älter sein.
Wovon Schneemänner träumen
Dauer: 5 Minuten, 2 Spieler, 3 Schneemänner
 

aus Barbara Cratzius, Kommt zu unserem Weihnachtsspiel, Herder Verlag,
3-451-53598-x

Träumen vom Winter, von kalten Tagen, an denen die Sonne hell vom Himmel lacht, das gehört in der dunklen Jahreszeit zu unserem Alltag. Auch Schneemänner wissen, warum sie von frostigen Wintertagen träumen ... Dieses Spielstück ist bereits für kleine Gruppen geeignet, kann aber ebenso gut auch mit vielen Kindern aufgeführt werden, da die Rollen der Schneemänner auch mehrfach besetzt sein können.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 12.06.2017, RGL