Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
Kindermusical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Liste einzelner Laienspiele aus verschiedenen Büchern zu Advent - Weihnachten
Advent Krippenspiel - klassisch  
HerbergssucheKrippenspiel - ungewöhnliche SchattenspieleSprechspiele
WeihnachtenKrippenspiel mit TierenSingspieleLesespiele
Dreikönig Weihnachtsmusical 
Flucht nach Ägypten   
Laienspiel - Advent
Spielszenen zu den 4 Adventssonntagen, 8 Spieler
 

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Die Szenen betten das biblische Geschehen in Alltagsszenen ein. Auf diese Weise soll das Außerordentliche und das ganz Alltägliche der biblischen Geschichten spürbar werden: Marias Gewissheit, die Mutter des Messias zu werden, unterbricht und verändert ihren Lebensrhythmus. Josef hält durch den Zweifel hindurch an Maria fest und erfährt, dass das Zweifeln ein Glaubensweg ist. Elisabet und Maria hoffen miteinander und verleihen ihrer Freude Sprache. Schließlich brechen nicht nur Maria und Josef, sondern auch Josefs Freunde in eine neue, versöhnliche Welt auf.
Das Spiel eignet sich für den wöchentlichen Aufbau von Stationen auf dem Weg zur Krippe, kann aber auch als Ganzes aufgeführt werden. Gabriel tritt nur als Stimme auf.
Vorbereitungen: Die Spieler dürfen Alltagskleidung von heute tragen. Die Kulisse sollte sparsam, aber sorgfältig angedeutet werden: einfache Häuser, wie sie in Palästina zur Zeit Jesu üblich waren. Ggfs. Gabriels Stimme auf Kassette aufnehmen und etwas verfremden (ausprobieren!).
1. Adventssonntag: Gabriel, Maria
2. Adventssonntag: Josef
3. Adventssonntag: Elisabet, Maria
4. Adventssonntag: Unterwegs
Bettina Paulus
Advent, Advent
, 4 Spieler

aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag,
3-87092-315-6

Das Stück fragt: Was bedeutet Advent für mich? Wodurch wird die Adventszeit geprägt? Wie bereite ich mich auf das bevorstehende Freudenfest vor? Lasse ich Jesus zu mir kommen und nehme ich mir Zeit für ihn? Der Aufführungstag sollte ein Tag in der Adventszeit sein. Das Stück kann hinführen zu einer persönlichen Stille, einem Gedankenaustausch, Liedern zum Thema oder auch zu einer Ansprache.
Georg Dittrich
Der Advent im Abfalleimer
, 5 Spieler, Pfarrer

aus Gottesdienste mit Jugendlichen, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-03174-3

 
Adventsspiel mit Kerzen
Beliebig viele Spieler, ab Krabbelgruppenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Lichter als Symbol des Advents und Weihnachten. In einfachster Weise wird erlebt, von den anderen in die Freude auf Weihnachten mit einbezogen zu werden. Erleben des Lichts als ein wesentliches Zeichen der Adventszeit.
Vorbereitung auf Weihnachten - Ein kleines adventliches Fest erleben.
Requisiten: Eine große Kerze in der Mitte, für jeden Teilnehmer eine Kerze, ein kleines Licht, Streichhölzer. (Besondere Vorsicht, je jünger und ungeübter die Mitspieler sind. Eventuell Kerze im Glas).
Seht, die erste Kerze brennt
4 Kinder, 1 Erwachsener, ab Kindergartenalter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Im Advent - An Weihnachten schickt Gott seinen Sohn auf die Welt. Nacheinander werden die Adventskerzen angezündet. Jede Kerze erzählt ein bisschen mehr davon, warum wir Advent und Weihnachten feiern. Vier Kerzen, möglich auch die vier Kerzen am Adventskranz, Streichhölzer
Wir zünden unsere Kerzen an
5 Sprecher, Grundschulalter und älter

aus Rolf Krenzer, Meine schönsten Krippenspiele, Ernst Kaufmann Verlag,
3-7806-2630-6

Angst und Not in unsrer Zeit - Hoffnung im Advent. Die Kerzen leuchten in unsere Gegenwart hinein. Dabei wird ausgesprochen, was uns ängstigt und Sorgen macht. Das helle Kerzenlicht schenkt uns Geborgenheit und Trost.
Tisch (oder Altar im gottesdienstlichen Raum) mit vier großen Kerzen. Es können auch viele Kerzen an alle im Raum verteilt werden und zum Ende des Spiels angezündet werden.
Dieses Krippenspiel kann mit einem gemeinsam gesungenen Lied vom Adventskranz eingeführt oder abgeschlossen werden.
Rita Kusch:
Der Adventskranz
, Dauer: 15 - 20 Minuten, 3 Kinder, 2 ältere Spieler
Requisiten:

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

Tisch, Flöte, Adventskranz, Karton mit Dekorationsmateria!: vier rote Kerzen, vergoldete Nüsse, Kette, Zimtstangen, Nelkenbüschel, Holzäpfel, Sterne, Gläschen mit Goldflitter
Bühnengestaltung:
Die Spielerinnen und Spieler sitzen um einen Tisch herum, der nicht zu hoch sein sollte, damit die Zuschauer das Geschehen gut verfolgen können. An der Stirnseite des Tisches sollte niemand sitzen, damit alle gut gesehen werden können. Der Kasten mit allen für die Dekoration nötigen Dingen steht etwas weiter entfernt auf einem höheren Tisch oder Stuhl und wird nach und nach ausgepackt.
Jens Uhlendorf: Auf zur Hütte Gottes
Dauer: ca. 15 Minuten, Pfarrer, Kinder ab 4 Jahre

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

Das Verkündigungsspiel "Auf zur Hütte Gottes" erfordert kein Rollentextlernen. Die Kinder spielen ihre Rollen gestützt durch die Erzählung von Pfr (Pfarrer/Pfarrerin) und die Spielimpulse der sie begleitenden Erwachsenen. Wird das Verkündigungsspiel von Kindergartenkindern gespielt, dann sind zwei bis drei Durchlaufproben hilfreich, damit die Kinder mit dem Kirchenraum und Pfr vertraut werden. Mit Kindern im Grundschulalter könnte "Auf zur Hütte Gottes" auch als reines Mitmachspiel gestaltet werden. Die Kinder werden dann zu Beginn des Gottesdienstes zum Teilnehmen eingeladen, die Rollen verteilt und ggf. die Kinder verkleidet und mit den Grundzügen des Spiels vertraut gemacht. Der fortlaufende Erzähltext wird von Pfr und Botschafter/in gesprochen.
Zum Verkündigungsspiel passt gut das Adventslied "Wir sagen euch an den lieben Advent"(EG 17), da das Stück den Leitgedanken der zweiten Strophe dieses Liedes illustriert: "So nehmet euch eins um das andere an, wie auch der Herr an uns getan".
Wolfgang Armbrüster:
Begegnungen vor Weihnachten

5 Spieler

aus Peter Hitzelberger, In unserm Stall ist was geschehn, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0341-6

Das Spiel greift nur die Vorgeschichte von Weihnachten auf. In kurzen Spielszenen wird von der Verheißung der Geburt Johannes des Täufers erzählt, von der Verkündigung an Maria, der Begegnung zwischen Maria und Elisabeth und der Namensgebung für Johannes den Täufer. Es ist damit ein typisch vorweihnachtliches Spiel, das sich besonders bei Adventsfeiern in Gemeinde und Schule eignet, wo man dem eigentlichen Weihnachtsgeschehen mit der Geburt Jesu noch nicht vorausgreifen möchte. Es kann auch am Heiligen Abend verwendet werden, wenn man die Weihnachtsgeschichte selbst mit anderen Elementen darstellen will als einem Krippenspiel, dennoch aber auf ein Rollenspiel mit Kindern nicht verzichten will. Hinweise auf Requisiten und Gestaltung können dem Text entnommen werden.
Barbara Cratzius
Ein Friedensspiel im Advent
größere Kindergruppe, davon 6 Sprechrollen

aus Barbara Cratzius, Wir freuen uns aufs Weihnachtsspiel, Ökotopia Verlag,
978-3-86702-022-0

Dieses Kreisspiel kann gut in einer Gruppe mit Kindern aus verschiedenen Kulturkreisen umgesetzt werden.
Barbara Cratzius
Der Herr kommt uns entgegen
Dauer: 5 - 10 Minuten, Chorisches Sprechspiel, 7 und mehr Spieler

aus Wolfgang Gies, Das große Buch der Krippenspiele, Herder Verlag,
978-3-451-32301-0

Ein kurzes Adventsspiel, das fast einem mit verteilten Rollen gesprochenen Adventsgedicht gleicht. Inhaltlich an den Verheißungen des Propheten Jesaja orientiert, kommt es mit wenigen Requisiten aus: Vorzubereiten ist ein großer, hell glänzender Stern, außerdem sind Kostüme für Hirten und Weise wünschenswert. Gut geübt werden muss das chorische Sprechen.
Alexander Ziegert
Die Heiligen des Advent
Dauer: 20 Minuten, 4 Spieler
 

aus Christamaria Krahl, Neue Advents- und Krippenspiele, St. Benno-Verlag,Leipzig,
3-7462-1457-2

Vier Spieler stellen in einer Szene die Heiligen Barbara, Nikolaus, Luzia und Johannes dar. Sie tragen dabei einfache Gewänder und Attribute der Heiligen (Barbara - Turm oder Kirschzweig, Nikolaus - Bischofsstab oder Buch mit Goldkugeln, Luzia - Lichterkranz auf dem Kopf, Johannes - Lammattrappe). Alle Vier sagen auf ihre Weise, wie sie als Christen leben und so zu Zeugen der Wiederkunft Christi wurden.
Barbara Cratzius
Zur Krippe lasst uns gehen
8 Sprecher, 8-12 Jahre

aus Barbara Cratzius, Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6

Gute Sprechkultur ist erforderlich. Evtl. Liedzettel für das Publikum.
In diesen Vierzeilern wird die ganze Weihnachtsgeschichte erzählt. In jeder Strophe wird ein neues Geschehen angesprochen; daher ist es sinnvoll, wenn jeder Vierzeiler von einem anderen Sprecher gestaltet wird. Wenn für ein Rollenspiel keine Zeit zur Verfügung steht, kann dieses kurze Sprechspiel z.B. eine Weihnachtsfeier sehr bereichern. Es kann durch Bilder und/oder weitere passende Lieder gestaltet werden. Dieses Sprechspiel kann eine Kindergruppe den Advent hindurch bis zum Heiligabend begleiten.
Barbara Cratzius
Die Botschaft vom Licht
, Dauer: 15-20 Minuten, 3 Sprecher, 3 Hirten

aus Barbara Cratzius, Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6

Dieses Lesespiel ist durch die sehr meditativen Texte am besten durch ältere Kinder oder Erwachsene zu bewältigen. Wenn genügend Erwachsene beteiligt sind, können die Sprecher bei jeder Szene wechseln. Es ist aber als auch ein Lesespiel mit nur drei Sprechern und drei Hirten möglich. Dieses Lesespiel bietet keine fortlaufende Handlung. Es kann z.B. bei abendlichen Adventskonzerten in der Gemeinde eingesetzt werden, bei denen die Texte zwischen Orgel- und Chormusik gesprochen werden können. Sehr wirkungsvoll ist es, wenn sich die Sprecher dabei auf verschiedenen Seiten bzw. Ebenen des Raumes befinden, die durch ein Spotlight angestrahlt werden.
Ein Licht für die Welt
8 Kinder

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Das kurze Spiel eignet sich gut als Impuls in einem Gottesdienst. Es präsentiert Ergebnisse einer vorbereitenden Arbeit (Erstellen von Collagen) und verbindet diese Arbeit mit dem Adventskranz. Die Gemeinde / Zuschauer werden durch ein gemeinsam gesungenes Lied integriert.
Vorbereitungen: In vorbereitenden Gruppenstunden o.ä. sollen die Kinder selbst Collagen herstellen, die sie im Spiel vorstellen. Diese Collagen sollen zu den verschiedenen Texten passen: "Kinder der Welt", "Menschen in aller Welt", "Erdkugel/bedrohte Welt", "Miteinander Mensch sein". In der Mitte des Adventskranzes kann eine Krippendarstellung aufgestellt bzw. -gehängt werden.
Ulrich Walter
Expedition: Weihnachten gesucht
,

aus Ulrich Walter / Kerstin Othmer-Haake, Dem Geheimnis von Weihnachten auf der Spur, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-05565-7

Ein Anspiel für die Adventszeit. Angeregt von den Fragen eines muslimischen Kindes, gehen vier aufgeweckte Kinder los und entdecken mit ihren Sinnen die Vorweihnachtszeit. Sie schmecken und riechen das Schöne auf dem Weihnachtsmarkt, hören den Liirm und die Hast des Weihnachtsgeschäftes, aber auch die fremden Klänge vom Kirchturm und sehen auch das, was im Verborgenen ist: die Armen im Schatten der Weihnachtsmarktbuden. Und sie fragen sich: Woran können wir erkennen, dass wir wirklich dem Weihnachtsfest auf der Spur sind?
Hab Mut, trau dich, komm mit!
1 Spielleiter, Kinder, Zuschauer

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Dieses meditative Impulsspiel eignet sich gut als Einstieg in die Adventszeit oder für die Aussendung der Sternsinger, es ist ein Mitmachspiel, das die Erfahrung des Geführtwerdens vermitteln und auslegen will. Es baut darauf auf, dass wenigstens einige der Zuschauer selbst zu Spielern werden und sich einige Minuten führen lassen. Je nach Teilnehmerkreis sollte dann der weitere Text auch mit den Mitspielern erarbeitet werden. Ggfs. kann auch die Erfahrung des Führens ausgelegt werden: vor allem dann, wenn der Spielleiter bemerkt, dass sich einige der Führenden dazu verleiten lassen, ihre Partner zu gefährlicheren Aktionen hinzuführen (über Stühle steigen, springen. . .). In diesem Fall sollte sie/er unbedingt darauf hinweisen, dass das Führen mit Verantwortung verbunden ist, aber auch zum Missbrauch der Verantwortung verführt.
Vorbereitungen: Die Spielleiterin / der Spielleiter sollte sich mit der Erfahrung des Führens und des Geführtwerdens selbst vertraut machen, um die Erlebnisse der Mitspieler dann im Gespräch auswerten zu können.
Lichterspiel
 5 Kinder
 

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Didaktische Hinweise: Dieses Adventsspiel inszeniert das Ineinander von Licht und Dunkelheit an einem Dezemberabend. Die mitspielenden Kinder >kennen sich nicht aus< und >finden sich in der Dunkelheit nicht zurecht<. Sie nehmen die Dunkelheit, die sich leicht herstellen lässt, indem die Lichter im Veranstaltungsraum gelöscht werden, zum Ausgangspunkt für ein Adventsspiel. Die Zuschauer erleben, wie ihre eigene momentane Situation zum Thema eines Spiels wird. Dadurch wird zugleich das Thema des Spiels für die Zuschauer erfahrbar. Da alle mitsingen können, werden die Zuschauer am Lichterspiel beteiligt. Das wird durch das Austeilen von Kerzen und Licht und die sich verbreitende Helligkeit ganz handfest.
Vorbereitungen: Ein dunkler Raum ist für das Spiel ganz wichtig, es sollte erst gespielt werden, wenn es auch wirklich dunkel ist. Die Kinder, die mitspielen, sollen sich im Spiel selbst ins Spiel bringen und ihre eigenen Namen sagen. Sie sollten in der Lage sein, sich in die Situation einzufühlen: eigentlich spielen sie nicht eine Rolle, sondern sich selbst, und darauf sollte in der Vorbereitung auch geachtet werden.
Benötigtes Material: Kerzen für alle Anwesenden, Liedzettel mit den benötigten Liedern (etwa: Wir sagen euch an, Tragt in die Welt nun ein Licht)."
Meine Seele preise den Herrn (Magnifikat), Maria, 2 Sprechchöre, Instrumentalisten
 

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag, 3-451-27306-3

Das Magnifikat (Lk 1,46-55) gehört zu den großen christlichen Gebeten - und ist doch nur die Neuauflage eines alttestamentlichen Liedes, des Dankliedes der Hanna (1 Sam 2,1-10). Maria preist Gott und dankt ihm für ihre Berufung. Die Nachdichtung verteilt den Text zur Verdeutlichung auf Maria und zwei Sprechchöre.
Vorbereitungen: Die Sprechchöre brauchen gutes Training! Mit etwas Experimentierfreude lassen sich dann ganz eindrucksvolle Inszenierungen des Textes herausarbeiten, die im Folgenden nur einmal angedeutet sind. Maria darf tanzen!
Michael sucht einen Retter
5 Spieler

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Das Spiel thematisiert eine Gewaltspirale. Friedenssehnsucht wird durch Gewalt provoziert und in neue Gewalt kanalisiert. Das Ereignis von Betlehem scheint dagegen als Kontrasterfahrung auf, wird aber nur in der Erzählung des Hirten gegenwärtig.
Die Geschichte Jesu wird als provozierende Erinnerung gegen Gewaltszenarien ins Spiel gebracht. Anders können wir heute auch nicht von Jesus reden, es sei denn als Versuch, Alltagsgewohnheiten zu durchbrechen, als Versuch, neu anzufangen. Michael sucht einen "Retter" - und findet auch einen, aber der ist ganz anders als der, den er sich gedacht hat. Die Begegnung mit Jesus erfüllt unsere Hoffnungen auf ganz überraschende Weise.
Durch aktuelle Bezüge (Fotos...) wird die Geschichte zur gegenwärtigen Friedenssehnsucht in Beziehung gesetzt.
Einige Anklänge an jüdisches Denken und Hoffen erklären sich aus dem Text von selbst.
Vorbereitungen: Dias, OH-Folien oder Videos (ohne Ton abspielen!) mit aktuellen Darstellungen von Gewalt. Angedeutete Kulissen je nach Möglichkeit.
Lene Mayer-Skumanz
Der Stern
, Dauer: 30 bis 40 Minuten, 15 Personen ab 8 Jahre
Mitwirkende: 15 Personen:

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

Der Bote - Drei Eskimos: 1. Eskimo, 2. Eskimo, 3. Eskimo Drei Afrikaner: 1. Afrikaner (Medizinmann), 2. Afrikaner, 3. Afrikaner - Drei Indianer: 1. Indianer (Kundschafter), 2. Indianer (Häuptling), Indianermädchen (Kleine Schwester Federblume) - Drei Chinesen: 1. Chinese, 2. Chinese, Chinesenmädchen - Bruder (Weißer), Schwester (Weiße).
Barbara Cratzius
Wir haben einen Stern gesehen
Dauer: 10 Minuten, 7 Spieler, Sprechchor, ab 8-9 Jahren

aus Barbara Cratzius, Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6

Kostüme für Hirten, Sternträger und Weise; das Einüben der Lieder stellt gewisse Anforderungen an den Spielleiter/die Spielleiterin und die Gruppe. Evtl. Liedzettel für das Publikum vorbereiten.
Barbara Cratzius
Der fleißige Sternenputzer
Dauer: 20 Minuten, Erzähler, bis zu 20 Kinder ab 5 Jahren

aus Barbara Cratzius, Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6

Die pantomimischen Bewegungen der Kinder, auch das Putzen, sollten sehr ruhig und sanft ausgeführt werden. Das Putzen sollte nicht mit dem Lappen ausgeführt werden, sondern mit sanften Streichbewegungen, die dem »Stern« wohl tun. Diese sanften Massagestriche sollten vor dem Spiel wechselseitig geübt werden. Ohnehin sollten die Rollen bei einer Spielwiederholung wechseln. Das Spiel sollte keine »Putzorgie« sein, sondern eine »himmlische Ruhe« ausstrahlen.
Barbara Cratzius
Stellen Sie sich vor, Dauer: 10 Minuten, ein oder mehrere Spieler

aus Barbara Cratzius, Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6

Der Text von Hermann Multhaupt eignet sich gut für ein erwachsenes Publikum, ist also für Elternabende oder auch Gottesdienste im Advent geeignet. Er kann auch als Einführung für eine Adventsfeier verwendet werden, dann spricht er für sich selbst. Wenn er den Hauptteil der Feier darstellt, kann er durch Bilder illustriert werden, die von den Kindern gemalt und an die Wand projiziert werden. Indem er die Vorstellungskraft der Zuhörer/innen anspricht, bringt er das Weihnachtsgeschehen – und unsere Reaktionen darauf – sehr nah. Der Text kann mit einem gemeinsam gesungenen Adventslied abgerundet werden.
Rita Kusch
Ullis Adventswe
g, Dauer: 15 - 20 Minuten, 13 Spieler ab 4 Jahre

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

Das Stück kann sowohl als "normales" Bühnenstück mit verkleideten Kindern bzw. Kindern, die die entsprechenden Requisiten tragen, aufgeführt als auch als Schattenspiel gestaltet werden.
Die Maus erhielt von der Autorin den Namen Uli, da das Stück in einer St. - Ulrichs- Kirche aufgeführt wurde. Es ist nett, die Maus, wo möglich, nach der eigenen Kirche zu benennen, um so auch für kleine Kinder einen regionalen Bezug zu ermöglichen.
Erzähler: Die Kirchenmaus UIi machte sich auf den Weg, den Advent zu suchen. Im letzten Jahr hatte sie so viel davon gehört, dass sie ganz neugierig geworden war. Das Haus, in dem UIi wohnte, war sehr groß und meistens nur am Sonntag bewohnt. Im Advent war es geschmückt mit Tannen und Kerzen, es wurde noch mehr musiziert als sonst. Ein Mann in einem langen schwarzen Kleid hatte jeden Sonntag vom Advent gesprochen, und dabei hatte sich seine Stimme sehr feierlich angehört. Aber den Advent selbst hatte UIi nicht gesehen, so gut die kleine Maus auch aufgepasst hatte. Ehrlich gesagt wusste die Maus auch gar nicht, wie er aussehen sollte, der Advent, nur dass es etwas Tolles sein müsste. Also beschloss UIi, die Kirchenmaus, in diesem Jahr den Advent selbst zu suchen. Sie verließ das große Haus, in dem sie wohnte, und machte sich auf den Weg. Und weil sie dachte, der Advent müsse etwas ganz Großes sein, schaute sie vor allem nach oben.
Vier Kerzen
Dauer: 25 Minuten, 6 Spieler

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

"Ich bin das Licht der Welt - Ihr seid das Licht der Welt" - gerade an Heiligen des Advents, symbolisiert durch je eine Kerze, lässt sich dieses Jesus- Wort aussagekräftig verdeutlichen.
Die einzelnen Kerzen-Szenen können auch losgelöst voneinander an den jeweiligen Adventssonntagen eingesetzt werden.
Vier Weissagungen
Dauer: 25 Minuten, 7 Spieler, Kinder

aus Margret Leclère, Neue Krippenspiele für Kinder, St. Benno-Verlag, Leipzig,
3-7462-1643-5

Die Einbettung des Weihnachtsgeschehens in eine Tradition der Geschichte Gottes mit seinem Volk soll durch die Weissagungs-Darstellungen deutlich werden. Dieses Spiel könnte auch aufgeteilt werden, so dass an jedem Adventssonntag - z. B. anstelle der Lesung - eine Tür geöffnet und der dazugehörige Text dargestellt wird.
Lene Mayer-Skumanz
Der Weg könnte ebener sein
, Dauer: 10 - 15 Minuten, Vater und Sohn (ab 10 Jahre)

aus Krippenspiele und Co., Gütersloher Verlagshaus,
3-579-07202-1

Adventliches Gespräch zwischen einem Vater und seinem Sohn.
Wie einer auf Weihnachten wartete
Vorlesegeschichte

aus Markus Tomberg, Zur Krippe her kommet, Herder Verlag,
3-451-27306-3

Eine Vorlesegeschichte von zwei Menschen ohne Namen (der eine - der andere). Der eine freut sich zunächst auf Weihnachten, erstickt aber die Festfreude in Planung und Perfektionismus und vergisst vor allem, dass man nicht allein feiern kann. Im nächsten Jahr fürchtet er sich vor Weihnachten. Schließlich schenkt ihm der andere die Erfahrung des Beschenktwerdens.
Die Geschichte bietet zahlreiche Bezugspunkte für die Hörerinnen und Hörer: Hektik und Planung, aber auch Furcht vor dem Fest und das Misslingen prägen Weihnachten. Diese Erfahrungen werden aufgegriffen - und auf den Kern des Festes, das Geheimnis des unerwarteten und doch die eigene Sehnsucht treffenden Geschenkes hin gedeutet.
Weihnachten ohne Jesus?
Dauer: Minuten, 12 Spieler

aus Wolfgang Heiner, Praxisbuch Anspiele, Hänssler,
3-7751-1322-3

Feature in zwei Teilen, es ist ratsam, den 1. Teil am 4. Advent aufzuführen und den 2. Teil am Heiligabend
Barbara Cratzius: Weihnachtstiere erzählen von sich
Dauer: 10 Minuten, 1-4 Sprecher, 4 Kinder, ab 8 Jahre

aus Barbara Cratzius,
Das große Buch der Weihnachtsspiele, Herder Verlag,
3-451-28798-6
Der Weg der Kinder und Tiere führt in vier Stationen zur Krippe, an der Maria und Josef die Kinder erwarten. An jeder Station wartet ein »Tier« (verkleidetes Kind oder mit Stabfigur). Das Kind wird von den anderen Kindern mitgenommen. Der Chor (sofern vorhanden) spricht jeweils den letzten Teil einer Szene und singt beim Kehrvers kräftig mit. An der Krippe angekommen, entzünden die Kinder ihre Kerzen an der großen Kerze an der Krippe und ziehen singend mit ihren Kerzen hinaus. Der Text dieses Spiels wurde von einer Adventspredigt für Kinder von Kardinal Meißner angeregt. Die Betrachtungen über die Tiere und ihre Eigenschaften können vor Beginn des Spiels den Zuschauern/innen auf dem Liedzettel abgedruckt werden. Den Kehrvers sollten die Zuschauer/innen möglichst mitsingen, er sollte vorher geübt werden. Das Spiel kann auch als Sprechspiel in vier Teilen jeweils zu Anfang jeder Adventswoche gesprochen und gesungen werden.
Der Hahn: Er wacht und mahnt. Mit seinem Ruf weckt er jeden Morgen die Schläfer und kündet ihnen den neuen Tag, das Licht, an. Er weist damit auf Jesus hin. Der Hahn mahnt auch den Apostel Petrus, dass er seinen Herrn Jesus verraten hat.
Die Taube: Die Taube bringt Hoffnung und Neubeginn. In der Arche zeigt sie Noah einen grünen Zweig als Zeichen, dass es wieder neues Leben gibt. Bei der Taufe Jesu ist sie ein Zeichen dafür, dass Gott seine Hand über Jesus, seinen Sohn, hält. Sie ist ein Zeichen für den Heiligen Geist.
Der Esel: Pferde waren früher Tiere, mit denen man Kriege gewinnen konnte. Mit einem Esel kann man keine Schlacht gewinnen. Aber er trägt schwere Lasten, ist genügsam und hilft den Menschen bei ihrer schweren Arbeit. Die Bibel erzählt uns davon, dass Gottes Sohn auf einem Esel reitet.
Das Lamm: Das Lamm ist das Opfertier. Jesus Christus ist für uns das Lamm Gottes, weil er für uns am Kreuz gestorben ist."
Ralf Kues
X-mas-pre-opening
, 3 Darsteller, Hintergrundsprecher
Jugendgottesdienst am 4. Advent

aus Gottesdienste mit Jugendlichen, Gütersloher Verlagshaus,
978-3-579-03174-3

 
 

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 20.08.2015, DH