Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Christentum / Islam
Christentum / Judentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Die Religionen der Menschheit, Kohlhammer Verlag

Dieses Sammelwerk will in möglichster Vollständigkeit alle Religionen der Menschheit von der Vorzeit bis heute darstellen. Insgesamt sind etwa 50 Bände vorgesehen.
Die Darstellungen der einzelnen Religionen sind durchweg aus den Quellen gearbeitet. Dabei wird Allgemeinverständlichkeit angestrebt, die es auch Nichtfachleuten ermöglicht, die Bände mit Gewinn zu lesen.
Das Werk hat für viele wissenschaftliche Disziplinen grundlegende Bedeutung. Die "Religionen der Menschheit" sind eine unentbehrliche und nahezu unerschöpfliche Enzyklopädie für Ethnologen, Orientalisten, Klassische Philologen, Historiker, Germanisten, Slawisten, Soziologen, Philosophen, Kunsthistoriker, Kulturwissenschaftler, Theologen und vor allem für Religionswissenschaftler.  
Bei Subskription ca. 10 % Ermäßigung
  ISBN Autor Titel EUR   Jahr
  3-17-017118-6
978-3-17-017118-3
Michael Stausberg Die Religion Zarathushtras 1 / 3 Geschichte -Gegenwart - Rituale (BonD) 98,-- 2002
  3-17-017119-4
978-3-17-017119-0
Michael Stausberg Die Religion Zarathushtras 2 / 3 Geschichte -Gegenwart - Rituale     2002
  3-17-017120-8
978-3-17-017120-6
Michael Stausberg Die Religion Zarathushtras 3 / 3 Geschichte -Gegenwart - Rituale 55,-- 2004
1 3-17-004967-4
978-3-17-004967-3
Friedrich Heiler Erscheinungsformen und Wesen der Religion
zur Beschreibung
69,-- 1965 / 1979
2 3-17-016726-x
978-3-17-016726-1
Ina Wunn Die Religionen in vorgeschichtlicher Zeit
zur Beschreibung
89,-- 2005
4,1 978-3-17-002092-4 Karl Jettmar Die Religionen des Hindukusch
zur Beschreibung
65,45 1975
4,3 978-3-17-011312-1 Karl Jettmar Die vorislamischen Religionen Mittelasiens 88,-- 2003
5,1 978-3-17-071112-9 Waldemar Stöhr Die Religionen Indonesiens
zur Beschreibung
45,50 1995
5,2 978-3-17-071097-9 Hans Nevermann Die Religionen der Südsee und Australiens
zur Beschreibung
45,50 1968
7 978-3-17-071021-4 Walter Krickeberg Die Religionen des alten Amerika
zur Beschreibung
45,50 1966
8   Morenz Ägyptische Religion
siehe: Die Religionen des Alten Ägyptens
siehe: Koch, Geschichte der Ägyptischen Religion
vergriffen   1961
8 978-3-17-019942-2 Françoise Dunand / Christiane Zivie-Coche Die Religionen des Alten Ägyptens
zur Beschreibung
179,00 2.11.2012
11 978-3-17-002972-9 Jan Gonda Die Religionen Indiens 1: Veda und älterer Hinduismus
zur Beschreibung
51,-- 1962
12   Jan Gonda Die Religionen Indiens 2: Der jüngere Hinduismus Termin für Neuauflage unbestimmt 1963
13 978-3-17-071070-3 André Bareua Die Religionen Indiens 3 Termin für Neuauflage unbestimmt 1964
14   Widengren Die Religionen Irans
zur Seite Religionen Irans
Neuauflage geplant    
15 978-3-17-021312-8 Walter Burkert Griechische Religion der archaischen und klassischen Epoche
zur Beschreibung
85,-- 17.12.2010
19,1 978-3-17-001157-1 Åke V. Ström Germanische und Baltische Religion
zur Beschreibung
45,50 1975
21 978-3-17-021603-7 Werner Eichhorn Die Religionen Chinas
zur Beschreibung
51,-- 1973
22,1 978-3-17-021602-0 Frits Vos Die Religionen Koreas
zur Beschreibung
40,80 1977
23 978-3-17-001158-8 András Höfer Die Religionen Südostasiens
zur Beschreibung
65,45 1975
24,1 978-3-17-015333-2 Heinz Bechert Der Buddhismus I. Der indische Buddhismus und seine Verzweigungen
zur Beschreibung
83,60 1999
24,2 978-3-17-028497-5 Manfred Hutter Der Buddhismus II. Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus
zur Beschreibung
112,00 Warenkorb 23.12.2016
24,3 978-3-17-028364-0 Manfred Hutter Der Buddhismus III. Ostasiatischer Buddhismus und Buddhismus im Westen
zur Beschreibung
98,00 Warenkorb 2018 geplant
25,1 3-17-005428-7 Watt / Welch Der Islam I, Mohammed und die Frühzeit - Islamisches Recht - Religiöses Leben vergriffen   1980
25,2 978-3-17-005707-4 Watt / Marmura Der Islam II, Politische Entwicklungen und theologische Konzepte
zur Beschreibung
69,00 1985
25,3 978-3-17-010061-9 Annemarie Schimmel Der Islam III, Islamische Kultur - Zeitgenössische Strömungen - Volksfrömmigkeit
zur Beschreibung
76,-- 1990
26 978-3-17-004966-6 Helmer Ringgren Israelitische Religion
zur Beschreibung
51,00 1982
27 978-3-17-010269-9 Günter Mayer Das Judentum
zur Beschreibung
76,00 1994
28 3-17-014787-0
978-3-17-014787-4
Dieter Zeller Christentum I
zur Beschreibung
89,00 2002
29,1 978-3-17-030346-1 Raphaela Averkorn Christentum II,1, 4.-14. Jahrhundert.
zur Beschreibung
80,00 Warenkorb 2016
29,2 978-3-17-017668-3 Wolfgang Hage Christentum II, 2: Das orientalische Christentum
zur Beschreibung
98,-- 28.9.2007
31 3-17-015278-5
978-3-17-015278-6
Francis Rapp Christentum IV. Zwischen Mittelalter und Neuzeit (1378-1552)
zur Beschreibung
120,-- 25.3.2006
32 978-3-17-021931-1 Jens Holger Schjørrin Geschichte des globalen Christentums. 1. Teil: Frühe Neuzeit
zur Beschreibung
179,00 Warenkorb 23.6.2017
33 978-3-17-021932-8  Jens Holger Schjørrin Geschichte des globalen Christentums. 2. Teil 19. Jahrhundert
zur Beschreibung
180,00 Warenkorb geplant 2017
34 978-3-17-021933-5 Jens Holger Schjørrin Geschichte des globalen Christentums. 3. Teil: 20. Jahrhundert
zur Beschreibung
180,00 Warenkorb geplant 2017
  978-3-17-011281-0 Amstadt Südgermanische Religion seit der Völkerwanderung vergriffen   1991
  978-3-17-012533-9 Peter W. Haider Religionsgeschichte Syriens. Von der Frühzeit bis zur Gegenwart
zur Beschreibung
77,-- 1995
  3-17-009808-x
978-3-17-009808-4
Klaus Koch Geschichte der Ägyptischen Religion. Von den Pyramiden bis zu den Mysterien der Isis
zur Beschreibung
68,00 1993
  3-17-010268-0 Hermann Schulz Stammesreligionen vergriffen   1993
978-3-17-004967-3 Friedrich Heiler
Erscheinungsformen und Wesen der Religion

Kohlhammer Verlag, 1979, 348 Seiten, Gebunden,
978-3-17-004967-3
69,00 EUR Warenkorb
Band 1
Ina Wunn
Die Religionen in vorgeschichtlicher Zeit

Kohlhammer Verlag, 2005, 480 Seiten, Leinen,
978-3-17-016726-1

89,00 EUR
Band 2:
Wie die Bestattungsfunde aus dem mittleren Paläolithikum belegen, zeigte bereits der Neandertaler eine Art von religiösem Empfinden. Ein symbolischer Formenschatz wird allerdings erst mit den Kunstobjekten des oberen Paläolithikums augenfällig. Aus diesen ersten Ansätzen entwickelt sich im Neolithikum rasch eine Vielzahl höchst differenzierter Religionen, in denen zunächst die Gestalt einer mythischen Urmutter und die Verehrung der Toten im Mittelpunkt stehen. Erst mit den Kulturen des späten Neolithikums werden eigentliche Göttergestalten greifbar. Auf der Basis eines evolutionistischen Ansatzes werden die frühesten Spuren religiösen Empfindens im Paläolithikum ebenso behandelt wie die Ursprünge des neolithischen Weltbildes in Anatolien und das Vordringen dieser charakteristischen Ackerbauernreligion über den Balkan nach Europa. Deren Differenzierung und Weiterentwicklung führt letztlich zu den Religionen, die sich in den megalithischen Bauwerken des späten und ausgehenden Neolithikums spiegeln.
Prof. Dr. phil. Dr. rer. nat. Ina Wunn lehrt Religionswissenschaft an der Universität Hannover.
978-3-17-002092-4 Karl Jettmar
Die Religionen des Hindukusch

Kohlhammer Verlag, 1975, 525 Seiten, 1 Faltkarte, Leinen, 23,5 x 16,5 x 5 cm
978-3-17-002092-4
65,45 EUR
Band 4,1
Karl Jettmar
Die vorislamischen Religionen Mittelasiens

Kohlhammer Verlag, 2003, 348 Seiten, Leinen,
978-3-17-011312-1

88,00 EUR
Band 4,3
Über Jahrtausende war Mittelasien Siedlungs- und Durchzugsgebiet vieler Völker, bedeutende Schnittstelle des Ost-Westhandels entlang der berühmten Seidenstraße. Der Reichtum und Wohlstand machten die Region auch zum begehrten Objekt fremder Eroberer. Die Überreste der prachtvollen sogdischen Kultur beispielsweise sind ein beredtes Zeugnis des islamischen Feldzugs gegen die iranische Religion der Sogder. Ethnologische Forschungsergebnisse geben ein reichhaltiges Bild der Volksreligionen der Pamirvölker, die im aktuellen politischen Machtvakuum teilweise wieder an Bedeutung gewinnen.

Prof. Dr. K. Jettmar (Heidelberg), Ellen Kattner, M.A. (Heidelberg).
978-3-17-071112-9 Waldemar Stöhr
Die Religionen Indonesiens

Kohlhammer Verlag, 1965, 354 Seiten, 2 Karten, Leinen,
978-3-17-071112-9
45,50 EUR
Band 5,1
978-3-17-071097-9 "Hans Nevermann
Die Religionen der Südsee und Australiens

Kohlhammer Verlag, 1968, 329 Seiten, 2 Karten, Leinen,
978-3-17-071097-9
45,50 EUR
Band 5,2
978-3-17-071021-4 Walter Krickeberg
Die Religionen des alten Amerika

Kohlhammer Verlag, 1966, 395 Seiten, 1 Faltkarte, Leinen, 23,5 x 16,5 x 3 cm
978-3-17-071021-4
45,50 EUR
Band 7
Eine Übersicht über die Religionen des alten Amerikas.
Françoise Dunand
Christiane Zivie-Coche

Die Religionen des Alten Ägyptens

Kohlhammer Verlag, 2012, 700 Seiten, Gebunden,
978-3-17-019942-2

179,00 EUR
Band 8:
In dieser Darstellung wird die gesamte Geschichte Ägyptens in den Blick genommen: von den Anfängen bis zum Ende dieser Kultur, mit dem auch die Praxis der Religion der Pharaonen endete. Neben Griechen kamen auch Syrer und Judäer, schließlich Christen ins Land. Wie haben die Menschen dieses plurikulturellen Alten Ägypten ihr Verhältnis zu den Göttern zu Lebzeiten und nach dem Tod gesehen? Wie haben sie die Beziehungen zwischen ihrer realen physischen Welt und der Welt des Unsichtbaren, die als ebenso real galt wie die sichtbare, gestaltet? Unter diesen Fragestellungen ergeben sich die Themen: die Beziehungen zwischen dem Politischen und dem Religiösen; der Begriff des Göttlichen; der Dienst für die Götter und die persönliche Frömmigkeit; die Welt der Toten und die Bestattungspraktiken.

Dr. Françoise Dunand ist Professorin em. für Religionsgeschichte an der Universität Straßburg. Prof. Dr. Christiane Zivie-Coche ist "directeur d'études" an der "École Pratique des Hautes Études" in Paris.
978-3-17-002972-9 Jan Gonda
Die Religionen Indiens
1: Veda und älterer Hinduismus

Kohlhammer, 1962, 370 Seiten, Leinen
 978-3-17-002972-9
51,00 EUR
Band 11:

Eine übersichtliche Darstellung der Religionen Indiens mit Schwerpunkt auf Veda und älterem Hinduismus.
Walter Burkert
Griechische Religion der archaischen und klassischen Epoche

Kohlhammer Verlag, 2010, 560 Seiten, 978-3-17-021312-8

85,00 EUR
Band 15
Unter den Religionen des Altertums ist die griechische Religion mit am lebendigsten bezeugt. In Verbindung mit großartiger Literatur und bildender Kunst hat sie auf die Entfaltung der abendländischen Kultur immer wieder Einfluss genommen. Das vorliegende Buch stellt griechische Religion im Zeitraum 800-300 v. Chr., von Homer bis Aristoteles, in ihren historischen und sozialen Bezügen sowie auf dem Hintergrund der minoisch-mykenischen und der orientalischen Hochkulturen dar. Es gibt die primären Zeugnisse an die Hand und zeigt thematische Zusammenhänge auf. Dabei bleibt es auch für Laien lesbar. Die Neuauflage ist unter Einbezug der neueren Literatur durchgehend überarbeitet und aktualisiert.

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Walter Burkert lehrte Klassische Philologie an den Universitäten Berlin, Zürich, Harvard, Berkeley und Los Angeles.
Åke V. Ström
Germanische und Baltische Religion

Kohlhammer Verlag, 1975, 391 Seiten, Leinen, 23,5 x 16 x 3,5 cm
978-3-17-001157-1
45,50 EUR
Band 19,1:
Germanische Religion (Å. V. Ström): In den drei Hauptabschnitten Urgermanische Religion der Stein- und Bronzezeit, Südgermanische Religion der Eisenzeit und Nordgermanische Religion der Eisenzeit werden die religiösen Erscheinungen konsequent im indogermanischen Zusammenhang dargestellt. Ström löst die germanische Anthropologie von nicht dazugehörigen Seelenbegriffen und behandelt die Religion als echte Frömmigkeit. Darüber hinaus gibt er eine Übersicht über das Fortleben der germanischen Religion in Sitte und Brauchtum der Gegenwart.

Baltische Religion (H. Biezais): Die Religion der baltischen Völker, die älteste indogermanische Religion, wird hier erstmals im Zusammenhang dargestellt. Die Götterwelt mit den verschiedenen Gestalten und Kultformen wird eingehend beschrieben. Auch hier wird auf die Parallelen zur religiösen Vorstellungswelt anderer indogermanischer Völker verwiesen.
Werner Eichhorn
Die Religionen Chinas
Kohlhammer Verlag, 1973, 420 Seiten, Leinen
 978-3-17-021603-7
51,00 EUR
Band 21 in der Reihe Religionen der Menschheit

zur Seite Religionen Chinas
978-3-17-021602-0 Frits Vos
Die Religionen Koreas

Kohlhammer Verlag, 1977, 268 Seiten, Leinen,
978-3-17-021602-0
40,80 EUR
Band 22,1

Die Religionen Koreas übersichtlichtlich dargestellt.
András Höfer
Die Religionen Südostasiens

Kohlhammer Verlag, 1975, 578 Seiten, Leinen,
978-3-17-001158-8
65,45 EUR
Band 23:
András Höfer / Gernot Prunner / Erika Kaneko / Louis Bezacier / Manuel Sarkisyanz
Die Religionen der asiatischen Negrito und der Stammesgruppen Hinterindiens (Höfer).
Die Religionen der Minderheiten des südlichen China (Prunner): Die religiösen Vorstellungen der Völker mit tibeto-burmanischen Sprachen; Die Religionen der Minderheiten mit daischen Sprachen; Die Religionen der Stämme mit Miao- und Yao-Sprachen; Die Glaubensvorstellungen der Minoritäten mit Sprachen der Mon-Khmer-Gruppe.
Die Religionen der Altvölker Taiwans (Kaneko).
Die Religionen Vietnams (Bezacier): Buddhismus, Konfuzianismus, Taoismus, Volkstümliche Kulte, Caodaismus; Die Religionen der nördlichen Stämme Nord-Vietnams. -
Die Religionen Kambodschas, Birmas, Laos, Thailands und Malayas (Sarkisyanz).
Heinz Bechert
Der Buddhismus I

Kohlhammer Verlag, 1999, 550 Seiten, Leinen,
978-3-17-015333-2

83,60 EUR
Religionen der Menschheit Band 24,1:
Der indische Buddhismus und seine Verzweigungen
Im ersten Band der auf drei Teilbände angelegten Gesamtdarstellung Der Buddhismus werden die buddhistischen Lehren in ihren verschiedenen Schulen, die Heilsgestalten des (Mahajana-)Buddhismus und die buddhistische Gemeinde dargestellt. Eigene Kapitel beschreiben die Ausbreitung des Buddhismus außerhalb Indiens bis etwa zum 14. Jahrhundert: in Afghanistan und Zentralasien, im festländischen Südostasien, im indonesischen Archipel und auf der malaiischen Halbinsel.
Manfred Hutter
Der Buddhismus II
Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus
Kohlhammer Verlag, 2016, 480 Seiten, Leinen,
978-3-17-028497-5
112,00 Warenkorb
Religionen der Menschheit  Band 24,2
Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus

Mit Beiträgen von Drover, Lauren / Frasch, Tilman / Golzio, Karl-Heinz / Hutter, Manfred / Kantowsky, Detlef / Leider, Jaques P. / Linder, Julia / Loseries, Andrea / Sagaster, Klaus / Schicklgruber, Christian / Wilkens, Jens

Nach dem ersten Band, der den indischen Buddhismus beschrieben hat, behandeln die Kapitel dieses Bandes die geschichtliche und lehrmäßige Entwicklung des Theravada-Buddhismus in seinen ""klassischen"" Ländern (Sri Lanka, Myanmar, Kambodscha, Thailand und Laos), aber auch dessen Verbreitung und Revitalisierung in Indien, Bangladesch, Malaysia und Indonesien. Ferner werden die verschiedenen Schulen des tibetischen Buddhismus detailliert dargestellt und in die Geschichte Tibets eingeordnet, aber auch die lokalen Ausprägungen des tibetischen Buddhismus in Bhutan sowie unter den mongolischen Volksgruppen werden beschrieben. Ein letztes Kapitel behandelt den Buddhismus bei den Turkvölkern Zentralasiens vor der Islamisierung.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe

Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Vergleichende Religionswissenschaft am Institut für Orient und Asienwissenschaften der Universität Bonn.
978-3-17-028364-0 Manfred Hutter
Der Buddhismus III
Ostasiatischer Buddhismus und Buddhismus im Westen
Kohlhammer Verlag, 2018, 460 Seiten, Leinen
978-3-17-028364-0
98,00 EUR
Religionen der Menschheit Band 24,3
Mit Beiträgen von
Baumann, Martin / Bumbacher, Stephan / Plassen, Jörg / Pye, Michael / Vu, Trang-Dai
Der abschließende Band des dreiteiligen Werkes zum Buddhismus behandelt detailliert die Mahayana-Richtungen in Ostasien. Dabei nimmt die Darstellung der Religion in China und Japan verständlicherweise großen Raum ein. Als Besonderheit ist hervorzuheben, dass auch die Formen des Buddhismus in Vietnam und in Korea als eigenständige Kapitel behandelt werden und nicht nur als marginaler Appendix der Auswirkung des Buddhismus von China nach Vietnam bzw. als Reduktion von Korea als bloßer Durchgangs- und Vermittlungsraum des chinesischen Buddhismus nach Japan. Da seit dem 19. Jahrhundert verschiedene Formen des Buddhismus auch in den Westen gekommen sind, rundet ein umfangreiches Kapitel zum Buddhismus im Westen diese mehrteilige Religionsgeschichte des Buddhismus ab.
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Vergleichende Religionswissenschaft am Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn.
Watt / Marmura
Der Islam II

Kohlhammer Verlag, 1985, 542 Seiten, Leinen,
978-3-17-005707-4

69,00 EUR
Band 25,2:
Politische Entwicklungen und theologische Konzepte
Angesichts einer besonderen, durch die Medien geförderten Tendenz, im Islam den neuen Feind aus dem Osten zu sehen, zeichnet sich dieser Sammelband durch eine wohlwollende und wohltuende Objektivität aus. Die aggressiven und problematischen Aspekte des Islam werden nicht verschwiegen, aber in den Zusammenhang seiner Geschichte und Situation gestellt. Wer den Islam besser verstehen will, sollte zu diesem Sammelband greifen, der unter anderem wegen seines ausführlichen Registers auch als Nachschlagewerk gut geeignet ist.
Annemarie Schimmel
Der Islam III
Islamische Kultur - Zeitgenössische Strömungen - Volksfrömmigkeit
Kohlhammer Verlag, 1990, 487 Seiten, Leinen
978-3-17-010061-9

76,00 EUR
Band 25,3:
Islamische Kultur - Zeitgenössische Strömungen - Volksfrömmigkeit
Der Band "Islam III" legt den Akzent auf die konkrete Lebenswirklichkeit der Muslime in den islamischen Ländern und in der Diaspora. Die Volksfrömmigkeit und die Themen der Literatur der islamischen Völker kommen ebenso zur Sprache wie künstlerische Ausdrucksformen des Islams und islamische Kultureinflüsse auf Europa. Auch die Entstehungsgeschichte der unterschiedlichen Gruppierungen im Islam wird verfolgt; es wird gezeigt, welche Zielvorstellungen und Desiderate in der theologischen Auseinandersetzung mit der Moderne in den einzelnen Richtungen eine Rolle spielen und wie sie in der islamischen Welt und in der Diaspora umgesetzt werden. Dazu gehört auch ein Überblick über die Rolle der Frau sowie die Rechtsentwicklung im Islam der Gegenwart.

Professor Dr. Annemarie Schimmel, federführende Autorin, lehrt an der Harvard University.
Dr. Munir D. Ahmed lehrt Islamwissenschaft an der Universität Hamburg.
Professor Dr. Johann Christoph Bürgel lehrt Islamwissenschaft an der Universität Bern.
Professor Dr. Konrad Dilger lehrt am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht in Hamburg.
Professor Dr. Khalid Durán lehrt Islamwissenschaft in den USA.
Professor Dr. Peter Heine lehrt Islamwissenschaft an der Westf. Wilhelms-Universität Münster.
Professor Dr. Tilman Nagel lehrt Arabistik und Islamwissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen.
Professor Dr. Biancamaria Scarcia Amoretti lehrt Islamwissenschaft an der Universität "La Sapienza" in Rom.
Dr. Wiebke Walther lehrt Arabistik und Islamwissenschaft an den Universitäten Bamberg und Würzburg.
Helmer Ringgren
Israelitische Religion

Kohlhammer Verlag, 1982, 348 Seiten, Leinen,
978-3-17-004966-6

51,-- EUR
Band 26 in der Reihe Religionen der Menschheit

zur Seite Geschichte und Archäologie Israels
Günter Mayer
Das Judentum

Kohlhammer Verlag, 1994, 526 Seiten, Leinen,
978-3-17-010269-9

76,00 EUR

Band 27
Das Judentum wurzelt in der Bibel; es ist daher seinem Wesen nach nachbiblisch. Nur im ständigen Rückgriff auf seine Geschichte läßt sich das Judentum als Lebensform verstehen, die in ihren verschiedenen Abwandlungen aus der Begegnung mit der Zeit erwachsen ist. Suchte bis ins erste Drittel unseres Jahrhunderts das Judentum durch philosophische Entwürfe und mystische Spekulationen sich seiner Existenz denkend zu vergewissern, so drängte die radikale physische Bedrohung unter dem Nationalsozialismus und die Gründung des Staates Israel mehr zu theologischer Reflexion. Im Gottesdienst wird die Zukunft verheißende Geschichte des Volkes mit seinem Gott erfahrbar und lebendig.

Dr. Günter Mayer (geb. 1936) ist Professor für Geschichte und Literatur des Judentums an der Universität Mainz.
Dr. Hermann Greive (1935-84) war Professor für Judaistik an der Universität Köln.
Dr.JakobJ. Petuchowski (1925-91) war Professor ofRabbinics am Hebrew Union College - Jewish Institute of Religion, Cincinnati/USA.
Dr. Phillip Sigal (1927-85) war Rabbiner in Grand Rapids und Visiting Lecturer an der University of Michigan/USA.
Dr. Dr. Leo Trepp (geb. 1913) war Professor für Philosophie am Napa College/USA und ist Honorarprofessor fürjudaistik an der Universität Mainz.

Band 27 in der Reihe
Religionen der Menschheit
Zeller, Dieter
Christentum 1


Kohlhammer Verlag 2002,  550 Seiten, Leinen
978-3-17-014787-4
89,00 EUR
Christentum I
Dieser Band eröffnet die 7-bändige Serie "Christentum" innerhalb der "
Religionen der Menschheit". Hier wird beschrieben, wie sich das Christentum aus jüdischen Wurzeln, aber auch in Abgrenzung gegen das Judentum zu einer eigenständigen Religion in der spätantiken Welt entwickelt. Mit der so genannten "Konstantinischen Wende" ist ein Einschnitt erreicht.
In diesem Band wird beschrieben, wie sich das Christentum aus jüdischen Wurzeln, aber auch in Abgrenzung gegen das Judentum zu einer eigenständigen Religion in der spätantiken Welt entwickelte. D. Zeller fasst den Ertrag der historisch-kritischen Erforschung der Gestalt Jesu und der ersten Phasen christlichen Glaubens und Lebens zusammen. Spezialisten der Kirchengeschichte: W. M. Gessel, W. Kinzig, A. Merkt, G. Schöllgen, J. Ulrich, M. Wallraff) stellen die Herausbildung der theologischen Reflexion in Auseinandersetzung mit der hellenistischen Kultur, die Kultvollzüge und Strukturen der Gemeinde, die gesellschaftliche Stellung der Christen und ihre Jenseitshoffnung dar.
978-3-17-030346-1 Raphaela Averkorn
Christentum II,1, 4.-14. Jahrhundert
Band 29,1 innerhalb der Reihe Religionen der Menschheit
Kohlhammer Verlag, 2006, 560 Seiten, Leinen,
978-3-17-030346-1
80,00 EUR Warenkorb
Christentum II,1
Band 29,1 innerhalb der Reihe Religionen der Menschheit
Der Band beschreibt im ersten Teil die Entwicklung der Reichskirche unter Konstantin dem Großen, die dogmatischen, insbesondere christologischen Auseinandersetzungen und die allgemein- wie auch kirchenpolitischen Entwicklungen bis hin zu Theodosius dem Großen (347-395) und weiter zu Justinian (482-565). Der zweite Teil befasst sich mit dem gesamten europäisch-abendländischen Raum vom 6./7. Jahrhundert bis zum Beginn des Abendländischen Schismas (1378). Behandelt werden u. a. die Entwicklung der theologischen Lehre, Bildungskonzepte unter besonderer Berücksichtigung der Universitäten, Formen der Frömmigkeit, die häretischen Bewegungen, Missionierungen, Kreuzzüge und die Entwicklung von Weltvorstellungen und Geschichtsbildern.

Prof. Dr. Raphaela Averkorn lehrt Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Gießen. Prof. Dr. Horst Callies lehrte Alte Geschichte an der Universität Hannover. Dr. Beatrix Günnewig ist Leiterin der Städtischen Hauptschule Kamen.
Hage, Wolfgang
Das orientalische Christentum

Kohlhammer Verlag, 2006, 500 Seiten, Leinen,
978-3-17-017668-3
98,00 EUR
Christentum II,2
Das orientalische Christentum - zwischen Kaukasus und Äthiopien, zwischen Mittelmeer und Südindien - zeigt sich in der Vielfalt von Kirchen unterschiedlicher Konfession: den "östlich-orthodoxen", den "orientalisch-orthodoxen" und den "orientalisch-katholischen" Kirchen. Eine besondere Gruppe bilden die Kirchen der Thomaschristenheit Indiens, und für sich allein steht die ("nestorianische") Apostolische Kirche des Ostens. Im Rahmen ihrer jeweiligen Konfessionsfamilie werden die Kirchen einzeln vorgestellt, und zwar in ihrer heutigen Gestalt, mit ihrer Geschichte wie in ihrem eigenen Selbstverständnis. Thematisch übergreifende Kapitel zur frühen Mission und Bekenntnisbildung, zur Situation unter dem Islam und zu den Einflüssen des Abendlandes eröffnen den Band, und der Blick auf die Rolle des orientalischen Christentums in der Ökumene wie zu seiner Situation im Orient der Gegenwart schließt ihn ab.
Prof. Dr. Wolfgang Hage lehrte Kirchengeschichte mit Schwerpunkt Ostkirchengeschichte an der Philipps-Universität Marburg.
Rapp, Francis
Christentum IV
Zwischen Mittelalter und Neuzeit (1378-1552)

Kohlhammer Verlag, 2006, 480 Seiten, Leinen,
3-17-015278-5
978-3-17-015278-6
120,00 EUR
Religionen der Menschheit Band 31
Das durch das Große Schisma (1378-1415) erschütterte Papsttum stellte seine Autorität nur mühsam wieder her und konnte die heiß ersehnte Reform nicht voranbringen. Wollte die Gesundung des Hauptes nicht gelingen - an der Besserung der Glieder wurde in der Kirche im 15. Jh. aktiv gearbeitet. Der sehnliche Wunsch nach einem dem reinen Evangelium gemäßen Christentum ging damit allerdings nicht in Erfüllung; das beweisen sowohl die hussitische Revolution wie auch die Kritik mancher Humanisten. Daher fand Luthers reformatorischer Vorstoß Anklang; ein Funke löste einen Flächenbrand aus. In weiten Teilen Europas stürzte das alte kirchliche Gebäude ein; die Reformation baute ein Neues auf. Der Papstkirche gelang es jedoch, diese Krise zu überstehen. Das Trienter Konzil (1545-63) brachte längerfristig Reformerfolge und Konsolidierung. Zu Beginn der Neuzeit bestanden zwei verschiedene Formen des Christentums im Abendland, die evangelische und die katholische.
Prof. em. Dr. Francis Rapp lehrte Mittelalterliche Geschichte an der Universite Marc Bloch Strasbourg.
Jens Holger Schjørrin
Geschichte des globalen Christentums
Teil 1: Frühe Neuzeit

Kohlhammer Verlag, 2017, 700 Seiten, Leinen,
978-3-17-021931-1
179,00 EUR Warenkorb
Religionen der Menschheit Band 32
Mit Beiträgen von Bach-Nielsen, Carsten / Brüning, Alfons / Delgado, Mariano / Holzem, Andreas / Hsia, Ronnie Po-chia / Kaufmann, Thomas / Lehmann, Hartmut / Masters, Bruce / Stievermann, Jan / Ward, Kevin

Die Verflochtenheit der Weltreligionen in globale Dynamiken ist im 21. Jahrhundert zu einem selbstverständlichen Faktum geworden. Das gilt auch für das Christentum. Angesichts der nach wie vor vorherrschenden regionalen oder nationalen Geschichtsschreibung ist allerdings nur wenig über dessen historischen Entwicklungsprozess hin zu einer weltweit agierenden und plural differenzierten Religion bekannt. Der vorliegende Band greift dies auf, indem er erstmals im dt. Sprachraum eine umfassende, interkonfessionelle und interdisziplinäre Geschichte des Globalen Christentums vom 15. bis zum 19. Jahrhundert präsentiert. Ausgewiesene Theologen und (Kirchen-)Historiker machen so die Weichenstellungen der Frühen Neuzeit deutlich, die die globale Ausbreitung und die faszinierende Vielfalt des modernen Christentums förderten.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
zur Seite Kirchengeschichte
978-3-17-021932-8 Jens Holger Schjørring
Geschichte des globalen Christentums
2. Teil: Das 19. Jahrhundert
Kohlhammer Verlag, 2017, 720 Seiten, Leinen,
978-3-17-021932-8
180,00 EUR Warenkorb
Religionen der Menschheit Band 33
Mit Beiträgen von
Bendroth, Margaret / Dreher, Martin N. / Gottlieb, Christian / Holzem, Andreas / Koschorke, Klaus / Ludwig, Frieder / Raheb, Mitri / Schröder, Ulrike / Ward, Kevin
Dieser Band präsentiert erstmals im deutschen Sprachraum eine umfassende, interkonfessionelle und interdisziplinäre Geschichte des Globalen Christentums im 19. Jahrhundert. Ausgewiesene Theologen, Kirchenhistoriker und Historiker zeichnen die zahlreichen Umbrüchen nach, die das "lange 19. Jahrhundert" mit sich brachte und das Christentum in die Moderne beförderten.
Jens H. Schjørring, Prof. em. für Kirchengeschichte, Aarhus. Dr. Norman Hjelm, luth. Pastor und Senior Theological Editor, Philadelphia/PA.
zur Seite Kirchengeschichte
978-3-17-021933-5 Jens Holger Schjørrin
Geschichte des globalen Christentums
Teil 3: Das 20. Jahrhundert
Kohlhammer Verlag, 2017, 690 Seiten, Leinen,
978-3-17-021933-5
180,00 EUR Warenkorb
Religionen der Menschheit Band 34
Mit Beiträgen von Akinade, Akintunde / Bremer, Thomas / Carter, Heath / Chandler, Andrew / Davie, Grace / Dreher, Martin N. / Duguid-May, Melanie / Hermle, Siegfried / Kunter, Katharina / Ludwig, Frieder / Mannion, Gerard / Oelke, Harry / Phan, Peter C. / Raheb, Mitri / Schjørring, Jens Holger / Schröder, Ulrike / Straßner, Veit / Troughton, Geoffrey
Der vorliegende Band präsentiert erstmals im deutschen Sprachraum eine umfassende, interkonfessionelle und -disziplinäre Geschichte des Globalen Christentums im 20. Jahrhundert. Ausgewiesene (Kirchen-)HistorikerInnen und ReligionswissenschaftlerInnen zeichnen die Entwicklungen in diesem Jahrhundert der Weltkriege bis in die Postmoderne nach. Neben den geographisch gegliederten Beiträgen werden auch überregionale, thematische Fragestellungen wie Ökumenismus und christlicher Antisemitismus kompetent und verständlich vorgestellt.
Jens Holger Schjørring ist Prof. em. für Kirchengeschichte an der Universität Aarhus. Dr. Norman Hjelm ist luth. Pastor und Senior Theological Editor, Wynnewood, PA. Dr. Kevin Ward ist Senior Lecturer in African Religious Studies an der University of Leeds.
zur Seite Kirchengeschichte
978-3-17-012533-9 Peter Haider
Religionsgeschichte Syriens
Von der Frühzeit bis zur Gegenwart

Kohlhammer Verlag, 1995, 496 Seiten, 1200 g, Gebunden,
978-3-17-012533-9
77,00 EUR
Syrien ist dank seiner Lage zwischen dem Zweistromland und dem Mittelmeer sowie zwischen Asien und Ägypten schon immer ein Zentrum vielfältiger Entwicklungen der Religions- und Kulturgeschichte gewesen. Es lassen sich drei große Epochen unterscheiden: - Die Altorientalische Zeit: Sie ist durch den Kontakt mit den großen Kultur- und Religionsbereichen Mesopotamien, Kleinasien und Ägypten geprägt. Die Entwicklungen innerhalb dieses Zeitraums werden vor allem in Ebla, Mari und Ugarit greifbar. - Die hellenistisch-römische und byzantinische Zeit: Hier weisen die wichtigsten Entwicklungen und Phänomene in den Westen. Große Bereiche der syrisch-altorientalischen Religionen werden an die Mittelmeerwelt des Römischen Reiches vermittelt. Die Dominanz des Hellenismus zeigt sich in den vielen Gründungen hellenistischer Städte, in der hellenistischen Interpretation der Religionen und im religiösen Synkretismus. Der Enfluß der syrisch-orientalischen Religionen manifestiert sich im Vordringen jener Kulte, die dem Christentum massive Konkurrenz machten, aber auch im Vordringen des Christentums selber. - Die Zeit der islamischen Vorherrschaft: In dieser Epoche erhält der Orient nochmals eine neue Prägung. Sie ist gekennzeichnet duch die Koexistenz des Islam mit den älteren in Syrien beheimateten Religionen, mit neuplatonisch-gnostischen, jüdischen und merheren christlichen Glaubensrichtungen. Mit wissenschaftlich fundierten Textbeiträgen und einer repräsentativen Bildauswahl bietet dieser Band einen faszinierenden Einblick in die Religionsgeschichte des jahrtausendealten syrischen Kulturraums.
Prof. Dr. Peter W. Haider lehrt Alte Geschichte an der Universität Innsbruck. Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Religionswissenschaft an der Universität Graz. Prof. Dr. Siegfried Kreuzer lehrt Altes Testament und Biblische Archäologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal.
978-3-17-009808-4 Klaus Koch
Geschichte der Ägyptischen Religion
Von den Pyramiden bis zu den Mysterien der Isis

Kohlhammer, 1993, 676 Seiten, Gebunden,
3-17-009808-x
978-3-17-009808-4
68,00 EUR
Die altägyptische Religion keine andere geschichtlich nachweisbare Religion über drei Jahrtausende ihre Eigenart in wesentlichen Grundzügen behauptet Schon in der Pyramidenzeit hat sich die für das Ägypten des Altertums kennzeichnende Polarität zwischen den numinosen Kräften des Sonnen- und Himmelsbereichs um den Hochgott Re und den Mächten der Nekropolen und der Unterwelt um Osiris und Isis herausgebildet Von Anfang an steht der König, der Pharao, als entscheidende Vermittlung beider Welten im Mittelpunkt Obwohl sich gewisse mythologische Konstellationen bis in hellenistisch-römische Zeit hinein erhalten, geben Literatur und Kunst des Niltals Zeugnis von einer außerordentlich bewegten Geschichte der Frömmigkeit und der mythologischen Selbstvergewisserung, etwa in den verschiedenen Phasen einer Demokratisierung der sakralen Königsideologie oder im Aufstieg der Isis zur Allgöttin.
Anliegen der Darstellung ist es, den wesentlichen geschichtlichen Wandlungen in der Abfolge der Epochen und ihren inner- und außerreligiösen Triebkräften nachzuspüren. Sie führt von den Anfängen der geschichtlichen Zeit um 3000 v. Chr. bis zu den Mysterien der Isis in hellenistischer Zeit und zur Ablösung der Religion durch eine spezifisch ägyptische Form des Christentums. Diese hat möglicherweise gewisse Impulse altägyptischer Religion der griechischsprachig-großkirchlichen Dogmenbildung vermittelt

Dr. Klaus Koch, geb. 1926, wirkte nach Pfarrdienst in der Thüringer ev. luth. Kirche (1954-56) und Lehrtätigkeit in Erlangen und Wuppertal als Professor für Altes Testament und altorientalische Religionsgeschichte an der Universität Hamburg.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 02.08.2017, DH