Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Christentum / Islam
Christentum / Judentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Buddhismus
978-3-7720-8514-7 Heinrich Dunoulin
Geschichte des Zen-Buddhismus
Band 1: Indien, China und Korea

Francke Verlag (A. Francke), 2018, 400 Seiten, Hardcover,
978-3-7720-8514-7
49,00 EUR Warenkorb
"Der Zen-Buddhismus lädt zu einer Begegnung ein, in der die Wirklichkeit ihrem Wesen nach neu ansichtig wird."
Heinrich Dumoulin
Die "Geschichte des Zen-Buddhismus" ist ein Meilenstein in der Literatur zum Zen-Buddhismus und bis heute ein Standardwerk geblieben. Neben der Beschreibung der geschichtlichen Entwicklung des Zen-Buddhismus in Indien, China, Korea und Japan führt Dumoulin den Leser auf brillante Weise auch in die Theorie und Praxis des Zen ein. Aufschlussreiche, unterhaltsame und bisweilen amüsante Anekdoten und Legenden machen die Lektüre sowohl für Einsteiger als auch für Kenner zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis.
Band 1: Indien, China und Korea
- Erster Teil: Anfänge und Wurzeln in Indien
- Zweiter Teil: Entstehung und Blüte in China
- Dritter Teil: Zen in Korea - Ein Überblick
Band 2: Japan
- Erster Teil: Die Einpflanzung des Zen in Japan
- Zweiter Teil: Ausbreitung und Wirkungen bis zum Ende des Mittelalters
- Dritter Teil: Zen-Bewegungen während der Neuzeit
"Dumoulins Darstellung atmet durch und durch geistliche Luft; nur das liebende Auge sieht mit solcher Klarheit und Vornehmheit."
Hans Brockard in "Stimmen der Zeit"
Heinrich Dumoulin, einer der bedeutendsten Zen-Gelehrten, hat mit seinem reichen Werk maßgeblich für die Vermittlung des Zen-Buddhismus im Westen gesorgt. Er war Professor für Philosophie und Geschichte an der Sophia-Universität, später dann Direktor des Nanzan-Instituts für Kultur und Religion in Nagoya. Er starb 1995 im Alter von 90 Jahren.
978-3-7720-8515-4 Heinrich Dunoulin
Geschichte des Zen-Buddhismus
Band 2: Japan

Francke Verlag (A. Francke), 2018, 450 Seiten, Hardcover,
978-3-7720-8515-4
59,00 EUR Warenkorb
978-3-579-08532-6 Perry Schmidt-Leukel
Buddhismus verstehen
Geschichte und Ideenwelt einer ungewöhnlichen Religion
Gütersloher Verlagshaus, 2017, 368 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 15,0 x 22,7 cm
978-3-579-08532-6
29,99 EUR Warenkorb
»Über den Buddhismus gibt es viele Klischees – ich möchte einige geraderücken.«
(Perry Schmidt-Leukel)
Buddhismus ist kein Accessoire für einen spirituell weichgespülten Lebensstil, sondern eine echte Religion. Diese hoch gerühmte Einführung stellt ihre Geschichte und ihre Lehren in einzigartig klarer Weise vor. Aus den Quellen gearbeitet räumt sie mit manchem Missvertändnis auf und zeigt: Auch ohne den Buddhismus romantisch zu verklären, bietet er doch eine Fülle an metaphysischen, ethischen und geistlichen Einsichten, die auch den Westen bereichern können.
- Entstehung und Ideenwelt einer Weltreligion in neuem Licht
- Lebendig in der Darstellung, verlässlich im Urteil
- Von einem herausragenden, international anerkannten Autor
Leseprobe
978-3-525-50005-7 Oliver Freiberger
Buddhismus
Handbuch und kritische Einführung, 2., durchges. Auflage
Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 536 Seiten, gebunden
978-3-525-50005-7
59,99 EUR Warenkorb
Die Autoren bieten eine aktuelle Einführung in die Geschichte und die vielfältigen Lehren und Praktiken des Buddhismus. Es gibt einen Überblick zur historischen Entwicklung des Buddhismus in Asien und dem Westen und behandelt im Anschluss diverse Themenkomplexe: buddhistische Sprachen und Texte, Weltbilder, religiöse Praxis, Sozialformen, Staat und Politik, Ökonomie, Kunst und Architektur, Modernisierung und Globalisierung, sowie die Interaktion mit anderen Religionen. Zahlreiche Beispiele illustrieren die Vielfalt der buddhistischen Haltungen zu diesen Fragen in Geschichte und Gegenwart. Dabei wird deutlich, dass das im Westen verbreitete positive Bild vom Buddhismus als einer friedfertigen, weltabgewandten und meditativen Erleuchtungslehre große und wichtige Bereiche dieser Religion ausblendet, z.B. die gesamte nicht-meditative religiöse Praxis, interne Konflikte aller Art, wirtschaftliche und politische Interessen, Mission, die Verfolgung Andersgläubiger oder die religiöse Rechtfertigung von Krieg und Gewalt. Oliver Freiberger und Christoph Kleine versuchen, anhand von Beispielen die reale und faszinierende Komplexität des Buddhismus anzudeuten und damit das Interesse auch für weniger populäre, aber nicht minder bedeutsame Facetten dieser Religion zu wecken. Es bietet eine leserfreundliche und informative Einführung, die den aktuellen Stand der Forschung repräsentiert.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe (PDF)
978-3-525-54038-1 Caroline Widmer
Der Buddha und der Andere
Zur religiösen Differenzreflexion und narrativen Darstellung des ›Anderen‹ im Majjhima-Nikaya
Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 434 Seiten, Gebunden,
978-3-525-54038-1
140,00 EUR Warenkorb
Critical Studies in Religion / Religionswissenschaft (CSRRW) Band 9:
Als wahrscheinlich älteste vollständige Überlieferung des Buddhismus reflektiert der Pali-Kanon in literarisch-narrativer Form die Auseinandersetzung mit religiös ‚Anderen‘ aus emischer Perspektive. Die Suttas berichten nicht nur, wie der Buddha Mitglieder seines Ordens belehrt, sondern auch, wie er Vertretern anderer religiöser Gruppierungen begegnet und mit ihnen diskutiert haben soll.
Caroline Widmer untersucht, inwiefern in diesen Begegnungen religiöse Abgrenzung im Sinne eines Otherings literarisch dargestellt wird, und behandelt diese religionswissenschaftliche Fragestellung im Bereich des Buddhismus erstmals durch eine literaturwissenschaftlich angelegte Analyse der narrativen Gestaltung der Pali-Suttas. Die Texte spiegeln jedoch nicht wie oftmals angenommen in erster Linie Toleranz oder Offenheit gegenüber anderen religiösen Ansichten wider; vielmehr sind sie durch einen hohen Grad an Selbstdarstellung und einem exklusiven Anspruch auf Wahrheitsbesitz geprägt. Erzählerisch wird diese Spannung so aufgelöst, dass der ‚Andere‘ das ‚Eigene‘ annimmt und dadurch seine ‚Andersheit‘ verliert. Die Untersuchung eröffnet einen neuen Zugang zu religionsgeschichtlichen Quellen, erlaubt detaillierte Einblicke in diesen systemspezifischen Prozess des Selfings und erläutert seine Funktion innerhalb der buddhistischen Überlieferung.
Leseprobe
978-3-525-54018-3 Katja Rakow
Transformationen des tibetischen Buddhismus im 20. Jahrhundert

Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 409 Seiten, Gebunden,
978-3-525-54018-3
75,00 EUR Warenkorb

Critical Studies in Religion / Religionswissenschaft (CSRRW) Band 6:
Chögyam Trungpa und die Entwicklung von Shambhala Training
Chögyam Trungpa (1939–1987) war einer der ersten tibetischbuddhistischen Lehrer, die im Westen tätig waren. In den 1970/80er Jahren präsentierte er seinen westlichen Schülern einen säkularen Erleuchtungsweg, den er Shambhala Training nannte. Die Transformationen des tibetischen Buddhismus, die sich in Shambhala Training abzeichnen, sind durch komplexe transkulturelle Einflüsse geprägt. Daher lässt sich die Entwicklung nicht lediglich als erfolgreiche Adaption an westliche Verhältnisse sehen, sondern als Innovation betrachten, die aus einer Situation kultureller Hybridität hervorgegangen ist.
Leseprobe
Buddhismus aktuell Zeitschrift
Buddhismus aktuell
4 Hefte jährlich, je ca 98 Seiten, DIN A4 Jahrespreis incl. Versandkosten
 32,00 EUR Warenkorb

Einzelheft
Nr bitte angeben 
8,-- EUR
Warenkorb
Buddhismus aktuell erscheint viermal im Jahr und behandelt zumeist ein Schwerpunktthema anhand von Reportagen, Essays, Erfahrungsberichten und Interviews. Die Zeitschrift will Debatten anstoßen und mit dem Facettenreichtum buddhistischen Lebens, vor allem bei uns im Westen, vertraut machen. Sie stellt Buddhismus in seinen Aspekten als Religion, Philosophie und Lebenspraxis dar und gibt vielfältige Anregungen für das Alltagsleben. Sie zeigt, welche Bedeutung buddhistisch inspirierte Lehren und Praktiken für unsere Gesellschaft, für Kunst und Kultur, für Ökologie und Mitwelt haben kann. Des Weiteren informiert sie über wichtige Veranstaltungen und Ereignisse aus der Welt des Buddhismus und stellt interessante Bücher und andere Medien vor.

Herausgegeben wird Buddhismus aktuell von der »Deutschen Buddhistischen Union e.V.«.

Leseprobe Heft 3/2014
Heinz Bechert
Der Buddhismus in Süd- und Südostasien

Kohlhammer Verlag, 2013, 312 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022429-2
36,90 EUR
Geschichte und Gegenwart
Der Buddhismus hat sich im Laufe seiner langen Geschichte über den größten Teil von Süd-, Südost-, Zentral- und Ostasien ausgebreitet. In großen Teilen Asiens, vor allem westlich von Indien, ist der Buddhismus durch den Islam, in seinem Ursprungsland Indien selbst durch den Hinduismus verdrängt worden, ist aber heute noch in vielen Ländern Asiens die bedeutendste Religion geblieben. In dieser Vielfalt von Kulturen hat sich der Buddhismus dank seiner großen Anpassungsfähigkeit entwickeln und erhalten können. So sucht man an der Oberfläche oft vergebens die Einheitlichkeit, die sich in Christentum und Islam in Grundzügen findet. Gleichwohl gibt es so etwas wie eine "Welt des Buddhismus", in der gemeinsame Grundsätze Geltung haben. Bechert stellt dies am Beispiel des Theravada-Buddhismus mit seinen Entwicklungen von den Anfängen bis in die Gegenwart meisterlich dar. Der vorliegende Text basiert auf einer in den Jahren 2004 und 2005 von Heinz Bechert an der Universität Wien gehaltenen Vorlesung, bearbeitet und herausgegeben von Ernst Steinkellner.
Oliver Freiberger / Christoph Kleine
Buddhismus

Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 560 Seiten, geblockt,
978-3-525-50004-0

54,99 EUR
Die Autoren bieten eine aktuelle Einführung in die Geschichte und die vielfältigen Lehren und Praktiken des Buddhismus. Es gibt einen Überblick zur historischen Entwicklung des Buddhismus in Asien und dem Westen und behandelt im Anschluss diverse Themenkomplexe: buddhistische Sprachen und Texte, Weltbilder, religiöse Praxis, Sozialformen, Staat und Politik, Ökonomie, Kunst und Architektur, Modernisierung und Globalisierung, sowie die Interaktion mit anderen Religionen. Zahlreiche Beispiele illustrieren die Vielfalt der buddhistischen Haltungen zu diesen Fragen in Geschichte und Gegenwart. Dabei wird deutlich, dass das im Westen verbreitete positive Bild vom Buddhismus als einer friedfertigen, weltabgewandten und meditativen Erleuchtungslehre große und wichtige Bereiche dieser Religion ausblendet, z.B. die gesamte nicht-meditative religiöse Praxis, interne Konflikte aller Art, wirtschaftliche und politische Interessen, Mission, die Verfolgung Andersgläubiger oder die religiöse Rechtfertigung von Krieg und Gewalt. Oliver Freiberger und Christoph Kleine versuchen, anhand von Beispielen die reale und faszinierende Komplexität des Buddhismus anzudeuten und damit das Interesse auch für weniger populäre, aber nicht minder bedeutsame Facetten dieser Religion zu wecken. Es bietet eine leserfreundliche und informative Einführung, die den aktuellen Stand der Forschung repräsentiert.
Dr. phil. Oliver Freiberger ist Associate Professor of Asian Studies and Religious Studies an der University of Texas at Austin.
Dr. phil. Christoph Kleine ist Professor für Religionsgeschichte mit dem Schwerpunkt Buddhismus am Religionswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig.
Scherer, Burkhard
Buddhismus

Gütersloher Verlagshaus, 2005, 240 Seiten, kartoniert,
3-579-06412-6
14,95 EUR
Alles was man wissen muss
Was ist der Buddhismus? Religion, Wissenschaft, Philosophie, Meditationssystem - der Buddhismus lässt sich nicht in wenigen Worten erklären. Wer sich über den Buddhismus informieren möchte, findet in diesem Band eine umfassende Einführung: Grundwissen über Person und Lehre des Buddha; eine knappe Darstellung der Geschichte; philosophische Hintergründe und politische Implikationen; Informationen über Persönlichkeiten sowie zum christlich-buddhistischen Dialog. Mit Zeittafel, Literaturverzeichnis und einem umfassenden Register.
Christoph Kleine
Der Buddhismus in Japan

Mohr Siebeck, 2011, 580 Seiten, Leinen,
978-3-16-150492-1

95,00 EUR
Geschichte, Lehre, Praxis
Der japanische Buddhismus zählt zu den einflussreichsten, vielfältigsten und lebendigsten Traditionen des Buddhismus. Auch im sogenannten „Westen“ haben verschiedene Spielarten des japanischen Buddhismus längst Fuß gefasst. Das vorliegende Buch ist die bislang umfassendste und aktuellste Gesamtdarstellung dieser faszinierenden Religion in einer europäischen Sprache. Den gegenwärtigen Stand der internationalen Forschung abbildend, liefert Christoph Kleine zuverlässige, zum Teil in westlichen Sprachen und jenseits hochspezialisierter Gelehrtendiskurse schwer zugängliche Informationen über Geschichte, Lehre und Praxis der wichtigsten Lehrtraditionen, Mönchsorden, Bewegungen, Sekten und Denominationen des japanischen Buddhismus. Die Darstellung deckt die gesamte Zeitspanne zwischen der offiziellen Einführung des Buddhismus in Japan im 6. Jahrhundert und der Gegenwart ab. Als erster Autor überhaupt erörtert Kleine in einer Gesamtschau die Besonderheiten der japanischen Religionsgeschichte kritisch unter systematisch religionswissenschaftlichen Gesichtspunkten, indem er die historischen Fakten mit Fragestellungen und Theorien der allgemeinen Religionswissenschaft verknüpft. Das Buch stellt daher eine unverzichtbare Lektüre für alle Lehrenden und Studierenden, aber auch für interessierte Laien dar, die sich eingehender mit dem Buddhismus Japans und der japanischen Religionsgeschichte befassen möchten. Zahlreiche Literaturhinweise ermöglichen den Einstieg in die eigene Forschung oder ein vertieftes Studium.
978-3-534-23203-1 Ulrich Schneider
Der Buddhismus
Eine Einführung

Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2014, 221 Seiten, 978-3-534-23203-1 29,90 EUR Warenkorb
Buddha lehrte im 6. Jh. v.Chr. eine Asketenethik, welche die Überwindung der Welt zum Ziel hatte. Daraus wurde im Laufe der Jahrhunderte eine ›Universalreligion‹ in dieser Welt, die über riesige Gebiete Asiens ausstrahlte. Ulrich Schneider rekonstruiert in ungewöhnlich klarem Stil die wesentlichen Lehrinhalte Buddhas und geht ihren vielfältigen Verformungen durch die Interpreten und Nachfolger des Religionsstifters nach.
Heinz Bechert
Der Buddhismus I
Der indische Buddhismus und seine Verzweigungen
Kohlhammer Verlag, 1999, 550 Seiten, Leinen,
978-3-17-015333-2

83,60 EUR
Band 24,1 in der Reihe Religionen der Menschheit
Im ersten Band der auf drei Teilbände angelegten Gesamtdarstellung Der Buddhismus werden die buddhistischen Lehren in ihren verschiedenen Schulen, die Heilsgestalten des (Mahajana-)Buddhismus und die buddhistische Gemeinde dargestellt. Eigene Kapitel beschreiben die Ausbreitung des Buddhismus außerhalb Indiens bis etwa zum 14. Jahrhundert: in Afghanistan und Zentralasien, im festländischen Südostasien, im indonesischen Archipel und auf der malaiischen Halbinsel.
Manfred Hutter
Der Buddhismus II
Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus
Kohlhammer Verlag, 2016, 480 Seiten, Leinen,
978-3-17-028497-5
112,00 Warenkorb
Band 24,2 in der Reihe Religionen der Menschheit
Theravada-Buddhismus und Tibetischer Buddhismus

Mit Beiträgen von Drover, Lauren / Frasch, Tilman / Golzio, Karl-Heinz / Hutter, Manfred / Kantowsky, Detlef / Leider, Jaques P. / Linder, Julia / Loseries, Andrea / Sagaster, Klaus / Schicklgruber, Christian / Wilkens, Jens

Nach dem ersten Band, der den indischen Buddhismus beschrieben hat, behandeln die Kapitel dieses Bandes die geschichtliche und lehrmäßige Entwicklung des Theravada-Buddhismus in seinen "klassischen" Ländern (Sri Lanka, Myanmar, Kambodscha, Thailand und Laos), aber auch dessen Verbreitung und Revitalisierung in Indien, Bangladesch, Malaysia und Indonesien. Ferner werden die verschiedenen Schulen des tibetischen Buddhismus detailliert dargestellt und in die Geschichte Tibets eingeordnet, aber auch die lokalen Ausprägungen des tibetischen Buddhismus in Bhutan sowie unter den mongolischen Volksgruppen werden beschrieben. Ein letztes Kapitel behandelt den Buddhismus bei den Turkvölkern Zentralasiens vor der Islamisierung.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Vergleichende Religionswissenschaft am Institut für Orient und Asienwissenschaften der Universität Bonn.
978-3-17-028364-0 Manfred Hutter
Der Buddhismus III
Ostasiatischer Buddhismus und Buddhismus im Westen
Kohlhammer Verlag, 2017, 460 Seiten, Leinen
978-3-17-028364-0
98,00 EUR
Religionen der Menschheit Band 24,3
Mit Beiträgen von
Baumann, Martin / Bumbacher, Stephan / Plassen, Jörg / Pye, Michael / Vu, Trang-Dai
Der abschließende Band des dreiteiligen Werkes zum Buddhismus behandelt detailliert die Mahayana-Richtungen in Ostasien. Dabei nimmt die Darstellung der Religion in China und Japan verständlicherweise großen Raum ein. Als Besonderheit ist hervorzuheben, dass auch die Formen des Buddhismus in Vietnam und in Korea als eigenständige Kapitel behandelt werden und nicht nur als marginaler Appendix der Auswirkung des Buddhismus von China nach Vietnam bzw. als Reduktion von Korea als bloßer Durchgangs- und Vermittlungsraum des chinesischen Buddhismus nach Japan. Da seit dem 19. Jahrhundert verschiedene Formen des Buddhismus auch in den Westen gekommen sind, rundet ein umfangreiches Kapitel zum Buddhismus im Westen diese mehrteilige Religionsgeschichte des Buddhismus ab.
Prof. Dr. Dr. Manfred Hutter lehrt Vergleichende Religionswissenschaft am Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn.
Heinz Bechert und Richard Gombrich
Der Buddhismus

Beck, 2008, 400 Seiten, Paperback, 978-3-406-57346-0
14,95 EUR
Geschichte und Gegenwart
Das von den Indologen Heinz Bechert und Richard Gombrich herausgegebene Buch verfolgt Schicksal und Erscheinungsformen der buddhistischen Religion durch die Jahrhunderte und durch die vielen Länder, deren Kultur sie beeinflußt hat: von den Anfängen in Indien bis zur weltweiten Verbreitung; von den ersten Ausprägungen über die verschiedenen Erneuerungsbewegungen bis zum buddhistischen Modernismus. Dieser Band ist allen Lesern empfohlen, die eine fundierte, zuverlässige und leicht lesbare Einführung in den Buddhismus suchen.
weitere Bücher aus der Beck'schen Reihe
978-3-7205-2854-2 Hans Wolfgang Schumann
Die großen Götter Indiens
Grundzüge von Hinduismus und Buddhismus
Diederichs Verlag, 2006, 256 Seiten,
978-3-7205-2854-2
17,99 EUR Warenkorb
Das Buch befaßt sich ausführlich mit den beiden großen Religionen Indiens: dem Hinduismus und dem Buddhismus. Es beschreibt kompakt und präzise ihre religiösen Grundlehren - die Unterschiede und die Gemeinsamkeiten. Das Buch zeigt alle beschriebenen Götter und Buddhas und erläutert sie ikonographisch. Es vermittelt ein Basiswissen sowohl für Asienreisende, die Indiens faszinierende Kultur begreifen wollen, als auch für Menschen, die in indischen Regligionen Orientierung für ihr Leben suchen.
Bruno Waldvogel-Frei
Und der Dalai Lama lächelte

Schwengeler / Hänssler, 2002
3-85666-386-X
 9,00 EUR
Die dunklen Seiten des tibetischen Buddhismus
Der gegenwärtige Tibet-Boom forderte den evangelischen Theologen Bruno Waldvogel-Frei heraus, sich näher mit diesem Land, dem Lamaismus und seinem Führer, dem Dalai Lama, auseinander zu setzen. Was er schliesslich fand, waren die tieferen Dimensionen der Kult- und Gedankenwelt des tibetischen Buddhismus ein Abgrund des Schreckens voller Götter, Geister und Gurus. Die Unwissenheit im Westen über die wahren Inhalte des tibetischen Buddhismus sind alarmierend. Lächelnd hat der Dalai Lama Millionen von Menschen für sich eingenommen. Wie blind folgen sie dem lammfromm wirkenden Tibeter nach. Doch seine Meditationen und Rituale bringen sie in Kontakt mit der unsichtbaren Geisterwelt. Hinter dem Lächeln des Dalai Lama versteckt sich die dunkle Seite eines gnadenlosen religiösen Systems. Viele Zitate und Aussagen in diesem Buch sind nicht jugendfrei. Die Fakten sind teils grausig und pervers. Es geht um Magie, Sex und Macht. Dieser kritische Report versteht sich als Beitrag zu einer längst fälligen Diskussion. Aus dem Inhaltsverzeichnis: - Frauen in der Sicht des historischen Buddhas - einige Zitate . - Kernthema im tantrischen Buddhismus. - Der lamaistische Buddhismus ist Sexualmagie. - Das Tantrische Frauenopfer. - Das Gesetz der Umkehrung. - Ritualmord. - Die Schutzgöttin des gegenwärtigen Dalai Lama. - Götter und Dämonen. - Kaum Kritik im Westen. - Das Kalachakra-Tantra. - Die Sache mit den Mandalas. - Jesus und der Buddhismus.
Buddhismus
Ursprünge Lehre Buddhismus heute

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2001, 48 Seiten, durchgehend farbig, kartoniert,
978-3-460-33204-1
7,00 EUR Warenkorb
In Übersichtlichen Bild- und Erklärungseinheiten informieren die Bände junge Leser ab 10 Jahren über die wichtigsten Weltreligionen
- Historische Ursprünge
- Inhalte der Lehre
- Wichtige Vorbilder
- Heutige Verbreitung und Glaubenspraxis
Die Bände geben Auskunft über die heiligen Texte, die Glaubensüberlieferung, die Gebete, die wichtigsten Feste und Feiern, die heiligen Orte und Bräuche und über die religiöse Kunst. Pointierte Informationen, Rekonstruktionen und eine Fülle von Fotos vermitteln jungen Lesern erstes Detailwissen in einer multireligiösen und multikulturellen Welt.
Karsten Schmidt
Buddhismus als Religion und Philosophie

Kohlhammer Verlag, 2010, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021505-4

34,80 EUR
Probleme und Perspektiven interkulturellen Verstehens
In den letzten 100 Jahren hat der Buddhismus zusammen mit anderen asiatischen und indischen Traditionen in steigendem Maße in Europa und Amerika an Präsenz gewonnen. Begriffe wie Nirvana, Karma oder Vorstellungen über Wiedergeburt haben längst Eingang gefunden in den Formenbestand westlicher Welt- und Daseinserschließung, werden allerdings oft nicht angemessen verstanden oder bleiben reduziert auf Klischees, was eine fruchtbare Auseinandersetzung und damit die Möglichkeit einer wirklichen Bereicherung des eigenen Denkens erschwert. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt daher auf dem Verstehen des Buddhismus und – in entsprechend systematischer Perspektive – auf den damit verbundenen hermeneutischen Grundlagen sowie auf einer Explikation relevanter Faktoren interkulturellen Verstehens.

Dr. Karsten Schmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter amStudiengang „Vergleichende Religionswissenschaft“ der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
3-579-00723-8 Michael von Brück
Buddhismus
Grundlagen - Geschichte - Praxis

Gütersloher Verlagshaus, 1998, 320 Seiten,
3-579-00723-8
9,90 EUR Warenkorb
Die Faszination am Buddhismus hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen Durch den schwindenden Einfluß des Christentums in Europa scheint der Buddhismus für viele Menschen eine philosophische, lebenspraktische und spirituelle Alternative zu sein.
Michael von Brück zeichnet die Geschichte des Buddhismus nach, führt in dessen Gedankenwelt ein und arbeitet die Grundstrukturen seiner Weltdeutung heraus. Der Buddhismus wird in seinen historischen Gestalten dargestellt und in seiner Mehrdimensionalität begriffen - als Wissenschaft, als Philosophie, als Religion und als praktisches Meditationssystem.
So macht von Brück Zusammenhänge sichtbar, durch die der Buddhismus in seiner Gesamtheit erfaßt werden kann. Sein Blick richtet sich darüber hinaus auf die weitere Entwicklung des Buddhismus unter ideen- und sozialgeschichtlichen Gesichtspunkten.
Gütersloher Taschenbuch GTB 723
Gottfried Rothermundt
Buddhismus für die moderne Welt
Die Religionsphilosophie K.N. Jayatillekes
Calwer Verlag, 1979, 190 Seiten, kartoniert,
3-7668-0559-2

17,80 EUR
In unserem Jahrhundert erwartete man im Westen den sicheren Verfall des Buddhismus. Umso überraschender ereignet sich seit 20 oder 30 Jahren "Buddhas Wiederkehr"! Es gibt eine buddhistische "ökumenische" Bewegung, es gibt missionarische Aktivität und das Eindringen buddhistischen Gedankenguts im "christlichen Abendland". Als Christen müsserl wir uns diesem Buddhismus in erneuerter Gestalt stellen.
Kalatissa Nanda Jayatilleke, Angehöriger eines schon in vorchristlicher Zeit aus Indien kommenden und in Sri Lanka (= Ceylon) eingewanderten buddhistischen Volkes, repräsentiert in seiner Weise diese erneuerte Religion. Er studierte 1939 bis 1943 am University College of Ceylon, 1946 bis 1949 abendländische Philosophie in Cambridge. Als Universitätsprofessor tritt er weltweit in zahlreichen Vorlesungen (meist in englischer Sprache) für seinen Glauben ein.
Das vorliegende Buch stellt die Hauptanliegen des Werkes von Jayatilleke deutlich ins Licht, so zum Beispiel die für ihn zentrale Lehre von der Wiedergeburt. Damit gibt es nicht nur eine Darstellung des modernen Buddhismus, sondern stellt einen gewichtigen "Gesprächspartner" für den unumgänglichen Dialog des .Christentums mit einer der großen Weltreligionen vor.
Band C 4 aus der Reihe Calwer Theologische Monographien
Henning Wrogemann
Religionen im Gespräch
Hinduismus - Buddhismus - Islam

Ein Arbeitsbuch zum interreligiösen Lernen

Calwer Verlag, 2008, 160 Seiten, Mit zahlreichen farbigen Abbildungen,
978-3-7668-4031-8
21,95 EUR
Religionen und Religiosität sind für das Miteinander von Menschen in einer pluralen Gesellschaft von zunehmender Bedeutung. Es stellt sich jedoch die Frage, welchen Beitrag sie zu leisten vermögen: Wirken sie durch ihre Sinnangebote, Wertorientierungen, Symbole und Riten für ein friedliches Miteinander - oder werden sie zum Resonanzboden gesellschaftlicher Konflikte (Beispiel: Karikaturenstreit) ?
Dieses Arbeitsbuch für die Sekundarstufe II sowie für religionspädagogisch Arbeitende im schulischen und kirchlichen Bereich behandelt diese Thematik in zwei Teilen. Zunächst bietet es grundlegende Informationen zu Hindu-Religionen, Buddhismus und Islam. Im zweiten Teil wird anhand von aktuellen Beispielen aufgezeigt, wie alltagsrelevant religiöse Lehren und Praktiken tatsächlich sind.
Brennende ethische Fragen werden dabei ebenso thematisiert wie die Themenkreise Toleranz, Fundamentalismus, Relativismus und Pluralität, Menschenrechte und Dialog der Religionen.
Der Band ist reich bebildert und mit einem Glossar versehen.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
zur Seite Weltreligionen
978-3-89853-186-5 Die Reden Buddhas
Kommentierte Gesamtausgabe
. CD-ROM
Directmedia Publishing, 2003, 4000 Seiten, CD-ROM,
978-3-89853-186-5
30,00 EUR
Der Buddhismus ist eine Bewegung von bis heute ungebrochener Bedeutung. Seine Lehren und Begriffe basieren auf der Überlieferung der Reden des Buddha Siddhartha Gautama, der nach verbreiteter Auffassung von etwa 560 bis 480 vor Christus lebte. Die CD-ROM-Ausgabe enthält Karl Eugen Neumanns Übertragungen der bedeutendsten Sammlungen von Lehrreden Buddhas aus dem Pali-Kanon. Im Zentrum stehen die 152 Reden der Mittleren und 34 Reden der Längeren Sammlung. Dazu treten die Verssammlung der Bruchstücke, die Lieder der Mönche und Nonnen sowie die berühmte Spruchsammlung Dhammapadam, der Wahrheitspfad.
Der Indologe Karl Eugen Neumann (1865–1915) schuf zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit seinen Übertragungen der Reden Buddhas die entscheidende Voraussetzung für die Verbreitung der buddhistischen Lehre in Deutschland. Seine Schriften – mit einem Umfang von über 3.000 Druckseiten – wurden begeistert von den Zeitgenossen aufgenommen.
»Die Reden Gotamo Buddhos in der Übersetzung von Karl Eugen Neumann habe ich durch alle Stationen meiner Wanderung glücklich hinübergerettet, und noch heute stehen sie in meiner Kilchberger Bibliothek. Sie bleiben mir ein wirklich kostbarer Besitz. Ich bin der Überzeugung, dass die Verdeutschung durch Karl Eugen Neumann zu den großen Übersetzungstaten der Weltliteratur gehört.«
Thomas Mann
CD aus der Reihe Digitale Bibliothek
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.07.2017, DH