Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Reformation / Refo500
 
Reihen zur Reformation
2012: Reformation und Musik
 
Männer der Reformation
Frauen der Reformation
 
Reformator Martin Luther
Luther Biografien
Texte und Bücher Luthers, Kleiner Katechismus
95 Thesen
Luthers Lieder
Martin Luther für Kinder
Martin Luther Werke, Kritische Gesamtausgabe, Weimarer Ausgabe, Metzler Verlag
Luther Deutsch, Vandenhoeck & Ruprecht
Martin Luther - Leben Werk und Wirken, V & R
Martin Luther Studienausgaben, verschiedene Verlage
Auslegungen Epistel, Evangelien, Psalmen
Martin Luther: Gesammelte Werke (CD-ROM, digitale Bibliothek)
Kommentare zu Schriften Luthers
 
Orte der Reformation
Lutherstädte
 
Luther Bibelausgaben (auch Digital)
 
Luther für die Schule
 
Augsburger Bekenntnis
Barmer Theologische Erklärung
Bekenntnisschriften
Heidelberger Katechismus
Bensheimer Hefte
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Spätmittelalter, Humanismus, Reformation
bis Band 37: Spätmittelalter und Reformation, Mohr Siebeck ab Band 38: Spätmittelalter, Humanismus, Reformation, Mohr Siebeck Spätmittelalter und Reformation, Walter de Gruyter
Die Reihe Spätmittelalter und Reformation (SuRNR) wird ab 2007 unter dem neuen, erweiternden Namen Spätmittelalter, Humanismus, Reformation (SMHR) fortgeführt. Sie ist dem Zeitraum vom späten 13. Jahrhundert bis zum 17. Jahrhundert mit den beiden Epochen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit gewidmet. Dabei richtet sich der Blick besonders auf die religiösen Impulse, wie sie etwa in den Kirchenreformbewegungen und der Reformation hervortraten. Darüber hinaus aber gilt das Interesse dem gesamten Spektrum der kulturgestaltenden Kräfte. Zu den bisherigen Herausgebern Berndt Hamm (federführend), Johannes Helmrath, Jürgen Miethke und Heinz Schilling treten zwei neue hinzu:
Amy Nelson Burnett, Professorin für Renaissance, Reformation and Early Modern History an der University of Nebraska-Lincoln (USA) und Volker Leppin, Professor für Kirchengeschichte an der Universität Jena.
    Autor

Spätmittelalter, Humanismus, Reformation

EUR   Jahr
  978-3-16-154767-6 Christian Volkmar Witt Martin Luthers Reformation der Ehe. Sein theologisches Eheverständnis vor dessen augustinisch-mittelalterlichem Hintergrund
zur Beschreibung
100,00 Warenkorb 2016
92 978-3-16-154453-8 Stefan Michel Die Kanonisierung der Werke Martin Luthers im 16. Jahrhundert.
zur Beschreibung
119,00 Warenkorb 2016
91 978-3-16-154522-1   Basel 1516. Erasmus' Edition of the New Testament
Description
89,00 Warenkorb 2016
  978-3-16-151798-3 Timothy J. Wengert Defending Faith. Lutheran Responses to Andreas Osiander's Doctrine of Justification, 1551-1559 140,-- 2012
  978-3-16-151723-5 Anna M. Johnson The Reformation as Christianization. Essays on Scott Hendrix's Christianization Thesis 100,-- 2012
67 978-3-16-150771-7 Thomas Kaufmann Der Anfang der Reformation. Studien zur Kontextualität der Theologie, Publizistik und Inszenierung Luthers und der reformatorischen Bewegung 139,-- 2012
63 978-3-16-151664-1 Wendy Love Anderson The Discernment of Spirits. Assessing Visions and Visionaries in the Late Middle Ages 89,-- 2012
  978-3-16-151691-7 Anna Sauerbrey Die Straßburger Klöster im 16. Jahrhundert. Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechtergeschichte 95,-- 2012
61 978-3-16-150941-4 Andreas Odenthal Liturgie vom Frühen Mittelalter zum Zeitalter der Konfessionalisierung. Studien zur Geschichte des Gottesdienstes 100,-- 2011
  978-3-16-150971-1 Werner Williams Geistliche Literatur des späten Mittelalters. Kleine Schriften 80,-- 2011
  978-3-16-150200-2 Monika Costard Spätmittelalterliche Frauenfrömmigkeit am Niederrhein. Geschichte, Spiritualität und Handschriften der Schwesternhäuser in Geldern und Sonsbeck 130,-- 2012
  978-3-16-150877-6 Katharina Bärenfänger Martin Luthers Tischreden. Neuansätze der Forschung 75,-- 2011
  978-3-16-150695-6 Heribert Müller Frankreich, Burgund und das Reich im späten Mittelalter. Ausgewählte Aufsätze 100,-- 2011
53 978-3-16-150454-9 Martin Korsch / Volker Leppin Martin Luther - Biographie und Theologie.
zur Beschreibung
89,-- 2011
  978-3-16-150599-7 Wolfgang Simon Martin Bucer zwischen den Reichstagen von Augsburg (1530) und Regensburg (1532). Beiträge zu einer Geographie, Theologie und Prosopographie der Reformation
zur Beschreibung
84,-- 2010
  978-3-16-150672-7   Media Salutis. Gnaden- und Heilsmedien in der abendländischen Religiosität des Mittelalters und der frühen Neuzeit. 80,-- 2011
  978-3-16-150545-4 Jessika Nowak Ein Kardinal im Zeitalter der Reniassance. Die Karriere des Giovanni di Castglione (ca. 1413-1460) 100,-- 2011
  978-3-16-150610-9 Stefan Abel Johannes Nider, Die vierundzwanzig goldenen Harfen. Edition und Kommentar 120,-- 2011
  978-3-16-150663-5 Berndt Hamm Religiosität im späten Mittelalter 135,-- 2010
   978-3-16-150581-2 Silke-Petra Bergjan Patristic Tradition and Intellectual Paradigms in the 17th Century 90,-- 2010
  978-3-16-150141-8 Ariane Czerwon Predigt gegen Ketzer. Studien zu den lateinischen Sermones Bertholds von Regensburg 90,-- 2010
49 978-3-16-150234-7 Heinz Scheible Aufsätze zu Melanchthon
zur Beschreibung
99,-- 2010
  978-3-16-150339-9 Hermann J. Selderhuis Calvin - Saint or Sinner? 89,-- 2010
  978-3-16-150158-6 Kerstin Hitzbleck Exekutoren. Die außerordentliche Kollatur von Benefizien im Pontifikat Johannes' XXII 120,-- 2009
46 978-3-16-149917-3 Matthieu Arnold Johannes Sturm (1507-1589). Rhetor, Pädagoge und Diplomat 99,-- 2009
  978-3-16-150109-8 Anja Moritz Interim und Apokalypse. Die religiösen Vereinheitlichungsversuche Karls V. im Spiegel der magdeburgischen Publizistik 1548 - 1551/52 90,-- 2009
  978-3-16-150047-3 Johannes Helmrath Wege des Humanismus. Studien zu Techniken und Diffusion der Antike-Leidenschaft im 15. Jahrhundert 95,-- 2009
  978-3-16-149609-7 Arno Mentzel-Reuters Catalogues und Centurien. Interdisziplinäre Studien zu Matthias Flacius und den Magdeburger Centurien 80,-- 2008
  978-3-16-149638-7 Athina Lexutt Reformation und Möchtum. Aspekte eines Verhältnisses über Luther hinaus 80,-- 2008
  978-3-16-149613-4 Tim Lorentzen Johannes Bugenhagen als Reformator der öffentlichen Fürsorge 110,-- 2008
42 978-3-16-149581-6 Christoph Strohm Calvinismus und Recht. Weltanschaulich-konfessionelle Aspekte im Werk reformierter Juristen in der Frühen Neuzeit
zur Beschreibung
109,-- 2008
39 978-3-16-149370-6 Christoph Bultmann Luther und das monastische Erbe 89,-- 2007
38 978-3-16-149409-3 Christoph Volkmar Reform statt Reformation. Die Kirchenpolitik Herzog Georgs von Sachsen 1488 - 1525
zur Beschreibung
120,-- 2007
Thomas Kaufmann
Der Anfang der Reformation
Studien zur Kontextualität der Theologie, Publizistik und Inszenierung Luthers und der reformatorischen Bewegung
Mohr Siebeck, 2012, 680 Seiten, Leinen,
978-3-16-150771-7

139,00 EUR
Die Diskussionen um Kontinuitäten und Umbrüche zwischen dem späten Mittelalter und der Reformationszeit nötigen zu einer Klärung der historiographischen Stellung der Reformation. Im Zentrum der einzelnen Studien dieses Buches steht die Frage nach dem „Anfang“ der Reformation als eines in sich komplexen Ereignisses. Dabei zeigt sich, dass die literarischen Akteure der reformatorischen Bewegung, allen voran Luther, Traditionen konstruierten, in denen sie ihre Anliegen legitimierten und plausiblisierten. An den „Anfängen“ der Reformation stehen auch bestimmte Traditionskonstruktionen der vorreformatorischen Ketzergeschichte, des Bibelgebrauchs und der reform- und der politiktheoretischen Literatur des 15. Jahrhunderts.
Ein weiterer Schwerpunkt in Thomas Kaufmanns Studien liegt auf den Kommunikationsdynamiken, die die Reformation mittels „neuer Medien“ über den Bereich der akademischen Diskussionen in eine breitere Öffentlichkeit getragen haben. Lehrbildungen und Identitätsentwürfe, die den inneren Zusammenhang und die Dissoziationsprozesse der reformatorischen Bewegung darstellen, bilden einen weiteren Fokus. Dem Verfasser geht es im Kern darum, Luther und die unterschiedlichen Rezeptionen, die ihm zuteil wurden, aufeinander zu beziehen. Dies wird vornehmlich an Texten und Sachverhalten der frühen 1520er Jahre aufgezeigt.
Band 67 aus der Reihe Spätmittelalter, Humanismus, Reformation
Martin Korsch / Volker Leppin
Martin Luther - Biographie und Theologie

Mohr Siebeck, 2011, 340 Seiten, Leinen,
978-3-16-150454-9
89,00 EUR
Wie bei kaum einer anderen historischen Gestalt der Kirchengeschichte ist die Biographie Luthers mit seiner Theologie verbunden. Das hat auf der einen Seite mit dem spezifischen Zuschnitt der reformatorischen Theologie zu tun, die auf das Innere des individuellen Menschen im Glauben zielt. Auf der anderen Seite ist immer auch der Vorwurf lautgeworden, Luther habe Elemente seiner eigenen Lebensgeschichte theologisch überhöht. Der vorliegende Band nimmt entscheidende Stationen der Biographie Luthers jeweils aus zwei unterschiedlichen Perspektiven in den Blick: der historischen und der theologischen. Dabei ergeben sich interessante Schnittmengen, die zu einer weiteren und sachgerechten Behandlung des Verhältnisses von Lebensgeschichte und Glaubenseinsicht veranlassen.
An der historisch-theologischen Erkundung haben sich Gelehrte aus unterschiedlichen Generationen der Lutherforschung beteiligt.
Mit Beiträgen von:
Martin Brecht, Wolfgang Breul, Hans-Martin Kirn, Armin Kohnle, Dietrich Korsch, Volker Leppin, Bernd Moeller, Andreas Odenthal, Wolf-Friedrich Schäufele, Johannes Schilling, Georg Schmidt, Anselm Schubert, Reinhard Schwarz, Walter Sparn
Band 53 aus der Reihe Spätmittelalter, Humanismus, Reformation
Tim Lorentzen
Johannes Bugenhagen als Reformator der öffentlichen Fürsorge

Mohr Siebeck, 2008, 560 Seiten, Leinen, 978-3-16-149613-4

109,00 EUR
Die Armen- und Krankenfürsorge der Reformationszeit ist bislang vor allem als Feld staatlicher Sozialdisziplinierung interpretiert worden. Tim Lorentzen geht aus theologischer Richtung einen anderen Weg: Der Wittenberger Stadtpfarrer, Professor und Kirchenpolitiker Johannes Bugenhagen (1485-1558) entwickelte im Rahmen seiner reformatorischen Ordnungstätigkeit für Norddeutschland und Skandinavien ein diakonisches Fürsorgemodell, das stets unter dem Primat christlicher Liebe stehen sollte. Hier führte Exegese zu organisatorischen und ökonomischen Konsequenzen. Eingehende Vergleiche mit spätmittelalterlichen, humanistischen und oberdeutschen Ansätzen offenbaren Bugenhagens innovatives Profil. In lebensnah rekonstruierten Archivstudien belegt Tim Lorentzen erstmals auch die alltägliche Funktionstüchtigkeit seiner Fürsorgebestimmungen.

aus der Reihe Spätmittelalter, Humanismus, Reformation

Christoph Strohm
Calvinismus und Recht
Weltanschaulich-konfessionelle Aspekte im Werk reformierter Juristen in der Frühen Neuzeit
Mohr Siebeck, 2008, 600 Seiten, Leinen,
978-3-16-149581-6
109,00 EUR
In welcher Weise hat sich die konfessionelle Orientierung auf das Werk gelehrter Juristen in der Frühen Neuzeit ausgewirkt? Christoph Strohm erörtert dies am Beispiel reformierter Juristen, ohne daß er jedoch auf die Analyse des Werkes katholischer und lutherischer Juristen verzichtet. Die neuere Forschung zur Konfessionalisierung hat die den drei Konfessionen gemeinsamen, modernisierenden Wirkungen herausgearbeitet. Der Autor erläutert darüber hinaus, welche der klassischen calvinistisch-reformierten Lehren bei reformierten Juristen der Universitäten Heidelberg, Basel, Marburg und der Hohen Schule Herborn rezipiert wurden und dann auch Auswirkungen auf die Rechtslehre hatten. Dies wird am Beitrag reformierter Juristen zur entstehenden Diskussion des Ius publicum exemplarisch untersucht. Es zeigt sich, daß die Unterschiede zwischen reformierten und lutherischen Juristen hier zu vernachlässigen sind. Hingegen ist der Unterschied zu den katholischen Juristen, die sich der jesuitisch-tridentinischen Konfessionalisierung nicht entzogen, signifikant. Von deren weltanschaulich-konfessionellen Grundentscheidungen her erschien zum Beispiel die Annahme einer weitgehenden Regelungskompetenz der weltlichen Obrigkeit in Religionsfragen nicht möglich, was aber ein wichtiges Element der Debatte de iure publico war. Entsprechend gering ist der Anteil katholischer Juristen an der Etablierung des Ius publicum im Reich. Auch die Entfaltung des Zivilrechts erfolgte überwiegend an den protestantischen Universitäten des Reiches, während es an den jesuitisch geprägten Ausbildungsstätten lange Zeit im Schatten der Moraltheologie und des kanonischen Rechts blieb.
Band 42 aus der Reihe
Spätmittelalter, Humanismus, Reformation
Volkmar, Christoph
Reform statt Reformation
Die Kirchenpolitik Herzog Georgs von Sachsen 1488 - 1525

Mohr Siebeck, 2007, 720 Seiten, Leinen
978-3-16-149409-3
120,00 EUR
Die Reformation war die weltgeschichtliche Sternstunde Mitteldeutschlands. Christoph Volkmar sucht diese Umbruchszeit erneut auf und hinterfragt drei wichtige Erzähltraditionen: die Rolle der Fürsten als Förderer der Reformation, das Schicksal der spätmittelalterlichen Reformversuche und die Einordnung einer Schlüsselfigur der Zeit.
Herzog Georg von Sachsen (1471­1539) gilt als schärfster Gegner Luthers unter den deutschen Fürsten. An seinem Beispiel wird untersucht, welchen Einfluß weltliche Landesherren bereits im späten Mittelalter auf die Kirche in ihren Territorien ausübten. Dies eröffnet neue Perspektiven auf die Reformationszeit. Denn der Albertiner nutzte die Machtmittel des landesherrlichen Kirchenregiments, um die Evangelische Bewegung in seinem Territorium zu unterdrücken und die Reform der alten Kirche voranzutreiben.
Band 38: aus der Reihe Spätmittelalter, Humanismus, Reformation


 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 01.12.2016, DH