Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Theologiestudium
Übersichtsseite Theologische Standardwerke
 
allgemeine Buchempfehlungen zum Studium der Theologie
   Altes Testament
   Neues Testament
  Kirchengeschichte
   Systematische Theologie
   Praktische Theologie
   
  weitere Fächer
   Orientierungshilfen
Reihenübersicht Wissenschaftliche Auslegungen
Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG), Mohr Siebeck
Theologische Realenzyklopädie (TRE), de Gruyter
 
Bibelausgaben
Sprachen
Lehrbuchreihen der Verlage
Computerbibeln
 
Geographie
Beruf - Pfarrer sein
Religionspädagogik
 
Studium Katholische Theologie
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Dogmatik, evangelisch kirchliche Dogmatik, Karl Barth Dogmatik, katholisch Dogmatik in der Moderne,
Lehrbuch der Kirchen- und Dogmenschichte Handbuch der Dogmengeschichte, Herder Verlag    
978-3-374-04299-9 Dieter Korsch
Einführung in die evangelische Dogmatik
Im Anschluss an Martin Luthers Kleinen Katechismus
Evangelisches Verlagshaus, 2016, 300 Seiten, Paperback, 14 x 21 cm
978-3-374-04299-9
24,00 EUR Warenkorb
Möglichst klar und einfach zu sagen, was der christliche Glaube nach evangelischem Verständnis ist, hat sich dieses Buch zur Aufgabe gesetzt. Authentisches evangelisches Christentum ergibt sich durch Lebensdeutungen, die selbst vorgenommen werden. Dafür braucht es einen Leitfaden, der die biblischen Ursprünge und Konturen des Christentums konzentriert in den Grundbestimmungen menschlichen Lebens zu verorten erlaubt. Martin Luthers Kleiner Katechismus hat das in der Zeit der Reformation mustergültig vermocht. Darum kann sich auch eine gegenwärtige Deutung des evangelischen Christentums an Luthers Text anschließen und ihn mit aktuellen Kategorien auslegen.
Das Buch eignet sich sowohl für Studierende der Theologie (Pfarramt und Lehramt) im Fach Dogmatik als auch für Zeitgenossen, die am gegenwärtigen Stand des Christentums interessiert sind.
Joest, Wilfried
Dogmatik Band 1
Die Wirklichkeit Gottes

Uni - Taschenbücher (UTB), 1995, 341 Seiten
978-3-8252-1336-7

29,99 EUR
Dieses didaktisch geschickt aufgebaute Lehrbuch der Dogmatik bringt zu jedem Hauptthema elementare theologiegeschichtliche Information und einen Überblick über die Diskussion in der neueren und gegenwärtigen Theologie. In seinem eigenen Verständnis der Inhalte des christlichen Glaubens weiß sich der Verfasser dem biblischen Zeugnis und seiner Auslegung im Bekenntnis der Kirche verpflichtet. Von daher nimmt er die Auseinandersetzung mit kritischen Fragen der Gegenwart auf.

Dieser erste Band kann in sich selbst verstanden werden; der zweite Band Der Weg Gottes mit dem Menschen schließt das Werk ab.
Joest, Wilfried
Dogmatik Band 2
Der Weg Gottes mit den Menschen

Uni - Taschenbücher (UTB) 2012, Seiten 343 - 697, 
978-3-8252-1413-5
29,99 EUR
Wilfried Joests klassisches Lehrbuch wurde von Johannes von Lüpke grundlegend überarbeitet. Es erläutert alle Hauptthemen der evangelischen Dogmatik und gibt die zugehörigen theologiegeschichtlichen Informationen. Das Buch führt in die verschiedenen Positionen der neueren und gegenwärtigen theologischen Diskussion ein und setzt sich mit ihnen kritisch auseinander.

Der erste Band der Dogmatik fokussiert auf Gott, Christus und den Heiligen Geist. Der zweite Band beschreibt den Weg Gottes mit den Menschen.
Die beiden Bände können unabhängig voneinander gelesen werden.
978-3-8252-3891-9  Wilfried Joest
Dogmatik Band 1 und Band 2
Die Wirklichkeit Gottes und Der Weg Gottes mit den Menschen

Uni - Taschenbücher (UTB), 2012, 686, Paperback,
978-3-8252-3891-9
49,99 EUR
Beide Bände zusammen behandeln alle Hauptthemen der evangelischen Dogmatik.
Alle prüfungsrelevanten theologiegeschichtlichen Informationen zur Dogmatik sind vorhanden, die relevanten Positionen der theologischen Diskussion werden eingeführt und bewertet.
Zum Thema Dogmatik haben Studierende hier übersichtlich alles auf einen Blick, was sie für die Prüfung brauchen.
auch einzeln lieferbar
978-3-8288-3500-9 Heinz-Werner Kubitza
Der Dogmenwahn
Scheinprobleme der Theologie. Holzwege einer angemaßten Wissenschaft
Tectum Verlag, 2015, 400 Seiten, Hardcover,
978-3-8288-3500-9
19,95 EUR Warenkorb
Die Theologie steht an Universitäten unter Denkmalschutz. Und wenig hilfreich scheinen auch die Beiträge zu sein, die die Theologie zu einer modernen Weltsicht beisteuern kann. Denn wo andere Fakultäten seit der Aufklärung die Welt real verändert haben, wird es in der Theologie schon als Innovation gefeiert, wenn ein alter Holzweg von Zeit zu Zeit mit viel verbalem Aufwand wieder frei geräumt oder eine neue Schule begründet wird.
Ist die Theologie als „gläubige Wissenschaft“ nicht eigentlich ein Relikt aus längst vergangener Zeit? Und was bedeutet es für das Ansehen einer Universität, wenn sie ein Fachgebiet in ihren Reihen duldet, dessen Vertreter nicht einmal in der Lage sind, ihren Gegenstand nachzuweisen? Womit beschäftigen sich Theologen an staatlichen Universitäten überhaupt? Heinz-Werner Kubitza, selbst „gelernter Theologe“, macht sich auf in die Parallelwelten aktueller Dogmatiken und spürt den verschlungenen Denkwegen „moderner“ Universitätstheologen hinterher.
Kubitza benennt das Elend der Theologie, die Scheinprobleme und Scheinlösungen einer an Bibel und theologische Tradition gefesselten und selbsternannten Wissenschaft, die sich zwangsläufig immer wieder in innere Widersprüche verstricken muss und der es unmöglich ist, sich aus den theologischen Fesselspielen aus eigener Kraft wieder zu befreien. Und der Leser staunt, welche absurden Denkwege hoch gehandelte Theologen auch heute noch weitgehend kritiklos beschreiten, und wie sie verzweifelt versuchen, den löcherigen Kahn der Theologie schwimmfähig zu halten.

Inhaltsverzeichnis
Hans-Martin Barth
Dogmatik

Gütersloher Verlagshaus, 2008, 862 Seiten, kartoniert,
978-3-579-08030-7
29,95 EUR
Evangelischer Glaube im Kontext der Weltreligionen. Ein Lehrbuch.
Ein Grundlagenwerk für alle, die sich um die Weitergabe des Glaubens in ökumenischer Offenheit bemühen
Ein Lehr- und Handbuch für Schule und Hochschule.
Die einzige evangelische Dogmatik, die alle wesentlichen Lehrinhalte des Christentums zu den anderen Weltreligionen in Beziehung setzt.
Hans-Martin Barth bietet ein dogmatisches Lehrbuch, das die Hauptthemen des christlichen Glaubens zu den wichtigsten religiösen Traditionen der Menschheit in Beziehung setzt. Eine klare, lebendige Sprache und eine übersichtliche Struktur kennzeichnen dieses umfassende Werk: Zunächst wird die traditionelle Auffassung beispielsweise der Gotteslehre dargestellt. Diese wird dann in einer Vierfach-Perspektive mit den entsprechenden Aussagen im Judentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus konfrontiert, um dann zu fragen, was diese Positionen für die Lehre des Christentums bedeuten. Thesen am Ende jedes Kapitels laden zur Vertiefung des Gebotenen, zum Weiterdenken und zur Diskussion ein.
Wayne Grudem
Biblische Dogmatik
Eine Einführung in die systematische Theologie

Dr. Th. Schirrmacher Verlag 2013, 1432 Seiten, gebunden,
978-3-86269-066-4
59,90 EUR
Wayne Grudem glaubt, dass Theologie „gelebt und gebetet und gesungen“ werden soll (Vorwort) – doch bevor dies geschehen kann, muss sie zunächst verstanden werden. In diesem viel verkauften Lehrbuch beginnt jedes Kapitel mit einer klaren Definition der zu erörternden Lehre und diskutiert im weiteren Verlauf ausführlich deren Begründung in der Heiligen Schrift. Dann folgen Fragen zur persönlichen Anwendung, die dabei helfen sollen, die Relevanz der Lehre für das Leben des einzelnen Christen und der Kirche deutlich zu machen. Jedes Kapitel endet mit einem Loblied, das zum gemeinsamen und persönlichen Singen und Nachsinnen geeignet ist. Wayne Grudems warme, pastorale und praktische Herangehensweise an die systematische Theologie ist weithin hoch gewürdigt worden. Er belegt Seite für Seite, wie wichtig biblische Lehre ist, sowohl für das geistliche Wohl des Einzelnen als auch für das Wohlergehen der christlichen Kirche in ihrer Gesamtheit.

Wayne A. Grudem war zwanzig Jahre lang als Professor für Biblische und Systematische Theologie an der Trinity Evangelical Divinity School, Deerfield, Illinois, tätig und ist heute Professor mit Forschungsauftrag für Bibel und Theologie am Phoenix Seminary, Arizona. Er hat akademische Grade von Harvard (B. A.), vom Westminster Seminary (M. Div.) und von der Universität Cambridge (Ph. D.) inne. Grudem ist Verfasser von The Gift of Prophecy in the New Testament and Today (auf Deutsch erschienen unter: Die Gabe der Prophetie im Neuen Testament und heute), The First Epistle of Peter (Tyndale New Testament Commentary) und Evangelical Feminism and the Truth. Er hat das Buch Are Miraculous Gifts for Today? Four Views, herausgegeben. Auf Deutsch ist von ihm als Mitherausgeber das Werk Die Rolle von Mann und Frau in der Bibel. Zweimal einmalig – eine biblische Studie erschienen.
Theologisches Lehr- und Studienmaterial Band 29
Bernhard Lohse
Epochen der Dogmengeschichte

LIT, 2011, 280 Seiten, kartoniert,
978-3-643-11296-5
12,90 EUR
Diese Arbeit von Lohse ist einzig in ihrer Art Sie informiert gut und zuverlässig über die wesentlichen Lehrstreitigkeiten innerhalb der Kirche. Verfasser und Verlag verdienen unseren Dank, daß sie ein auch für Unterricht und Gemeindeunterweisung nützliches, solide gearbeitetes Handbuch zur Verfügung gestellt haben. Ein Namen- und Sachregister, ein knappes Literaturverzeichnis und eine den einzelnen Kapiteln folgende Zeittafel vermehren den Wert des Buches.
Deutsches Pfarrerblatt, Darmstadt.
(ISBN auch: 978-3-8258-2011-4)
Inhaltsverzeichnis
978-3-17-010810-3 Wolfgang A. Bienert
Dogmengeschichte

Kohlhammer Verlag, 1997, 230 Seiten, kartoniert,
978-3-17-010810-3
16,80 EUR
Der Grundkurs-Band "Dogmengeschichte" behandelt die christlichen Grundnormen, die in den ersten Jahrhunderten der Kirche entstanden sind und die bis heute als verbindliche Kennzeichen des christlichen Glaubens in der Ökumene der Christenheit gelten, insbesondere die drei altkirchlichen Dogmen: das trinitarische, das christologische und das pneumatologische Dogma. In ihnen ist der positive Ertrag der altkirchlichen Lehrstreitigkeiten im Kern zusammengefasst. - Dieser Band gibt einen Überblick über den Stand der Forschung und eine Einführung in die Vielfalt der dogmengeschichtlichen Fragestellungen.
Grundkurs Theologie Band 5,1
Otto Weber
Grundlagen der Dogmatik
in zwei Bänden

Neukirchener Verlag, 2013, 1524 Seiten, 2 Bände, Leinen,
978-3-7887-2695-9
79,00 EUR
In seinem groß angelegtem Werk »Grundlagen der Dogmatik« bietet der reformierte Theologe Otto Weber eine ausführliche Erörterung dessen, was christliche Dogmatik ist und was sie zu leisten hat. Die »Fragwürdigkeit und Notwendigkeit christlicher Lehre« wird entfaltet als Offenbarung, als »Selbsterschließung Gottes an uns, die sich als personale Begegnung und Anrede in der Gestalt des Wortes vollzieht. Das geschehene Wort ist Gott selbst in seiner Selbsterschließung, genauer der Vater, der sich im fleischgewordenen Sohn durch die Kraft des Geistes erschließt, also der trinitarische Gott.« (J. Rohls)
Das Werk ist gekennzeichnet durch eine breite Aufnahme der theologischen Tradition und der bewussten Anlehnung an die Theologie Karl Barths. Die Geschichte der Dogmatik von der Alten Kirche bis in die Gegenwart wird entfaltet. Die gesamte Darstellung geschieht unter ständigem Rückbezug auf die theologischen und philosophischen Traditionen, auf die Reformatoren, die Bekenntnisschriften, aber auch die römisch-katholische Theologie.
Schöpfung, Gotteslehre, Christologie, Pneumatologie, Trinitätslehre, Anthropologie, Prädestination, Ekklesiologie und Eschatologie sind zentrale Themen dieses Werkes. Eine detaillierte Gliederung und ausführliche Register machen das Buch zu einem unentbehrlichen Arbeitsmittel bei der Erschließung der Thematik.
978-3-8252-2155-3 Korsch, Dietrich
Dogmatik im Grundriß


UTB für Wissenschaft, 2000, 309 Seiten, Broschur
978-3-8252-2155-3
10,90 EUR 
Eine Einführung in die christliche Deutung menschlichen Lebens mit Gott

Dietrich Korsch gibt eine Einführung in die christliche Lehre, die als Deutung gelebten Glaubens verstanden wird. Damit eröffnet er einen Weg zu einer gründlichen Vertrautheit mit der christlichen Sicht von Gott, Welt und Mensch.
Leseprobe
zur Seite Ev. Dogmatik
Leonhardt, Rochus
Grundinformation Dogmatik
Ein Lehr- und Arbeitsbuch für das Studium der Theologie

Uni - Taschenbücher (UTB), 2009, 280 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-2214-7
37,99 EUR
Das Buch vermittelt einen Einblick in die Hauptinhalte und -probleme der christlichen Dogmatik sowie maßgebliche dogmen- und theologiegeschichtliche Zusammenhänge. Die quellennah ausgearbeitete Darstellung ist didaktisch aufbereitet: Definitionen, Arbeitsaufgaben, Übersichten, Hinweise auf vertiefende
Literatur, Tipps zur Arbeit mit dem Internet, Glossar etc. – völlig neu bearbeitet.
Schneider-Flume, Gunda
Grundkurs
Dogmatik
Nachdenken über Gottes Geschichte

Uni - Taschenbücher (UTB), 2008, 414 Seiten, kartoniert
978-3-8252-2564-3
27,99 EUR
Theologische Dogmatik hat sich in abstrakten Begriffen verfestigt, die heute oft schwer oder gar nicht mehr verständlich sind: Schöpfung, Sünde, Glaube und Gott haben entweder in unserer Sprache eine andere Bedeutung angenommen oder sind zu Fremdworten geworden. Dogmatische Arbeit muss die Großbegriffe geradezu zerbrechen, um die Wahrheit und Erfahrung, die sie enthalten, wieder zu entdecken. Das Werk behandelt die Themen des Apostolischen Glaubensbekenntnisses und die methodischen Grundprobleme der Dogmatik. Die dogmatischen Texte werden jeweils durch Wortmeditationen eingeleitet, dies erleichtert den Zugang und dient als Brücke für die Praxis.
Gerhard Ebeling
Dogmatik des christlichen Glaubens. Band 1-3, 4. Auflage

Mohr Siebeck, 2012, 1700 Seiten, broschur,
978-3-16-151028-1

49,00 EUR
Band 1: Prolegomena. Der Glaube an Gott, den Schöpfer der Welt
Band 2: Der Glaube an Gott den Versöhner der Welt,
Band 3: Der Glaube an Gott, den Vollender der Welt
Die »Dogmatik des christlichen Glaubens«, die Gerhard Ebeling vor einem Dritteljahrhundert vorlegte, erwies sich bald als ein Klassiker der neuesten Theologiegeschichte. Eberhard Iüngel hatte das Werk sogleich als »konsensbildend« begrüßt. Tatsächlich ist diese Dogmatik bis heute ein bedeutender Referenztext der aktuellen theologischen Glaubenslehre geblieben. Solche Zeitüberlegenheit mag nicht zuletzt darin begründet sein, daß Ebehng bewußt auf explizite Auseinandersetzungen mit den damals herrschenden, rasch welkenden theologischen Moden verzichtet hatte. Statt dessen bot er dem Leser die Möglichkeit, ihn auf dem Weg einer konzentrierten, meditativen Vergewisserung über den Gesamtzusammenhang christlicher Glaubenserfahrung mitdenkend zu begleiten. Die jetzt vorliegende vierte Auflage ist um ein Nachwort von Albrecht Beutel erweitert. Mit seinen Hinweisen zur Entstehung, Gestalt und Rezeption dieser Dogmatik könnte es der Ernte, die Ebeling einst aus einem reichen Leben mit der Theologie einfuhr, zu neuer Aussaat verhelfen.
Pöhlmann, Horst G.
Abriss der Dogmatik
Ein Kompendium

Gütersloher Verlagshaus,  6. überarbeitete und erweiterte Auflage 2002, 405 Seiten, 768 g, Gebunden,
3-579-00051-9
978-3-579-00051-0
44,-- EUR
- Die 6., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage des Standardwerkes!
- Ein unentbehrliches Hilfsmittel zur Einführung in die Theologie und die Examensvorbereitung

Professor Dr. Horst Georg Pöhlmann, 1933 geboren;
Inhaber des Lehrstuhls für Dogmatik und Ethik an der Universität Osnabrück

3-7668-0544-4 Adolf Schlatter
Das christliche Dogma

Calwer Verlag, 1984, 626 Seiten, Leinen, Schutzumschlag
3-7668-0544-4
9,00 EUR Warenkorb
Kennzeichnend für Schlatters Denken und seine Dogmatik sind: Die entschlossene Bindung an das biblische Christuszeugnis und zugleich eine aufgeschlossene, unbefangene Wahrnehmung der geschichtlichen Bedingungen, die es gestalteten; die entschiedene Orientierung an der Beobachtung, am Wahrnehmen und Wahrhaben dessen, was sich dem Menschen vorgibt, und die Abneigung gegen alle Theoriebildung; der ausgesprochene Praxisbezug, der sich gegen die Ablösung des theologischen Denkens vom Leben und Handeln wendet, und das Interesse an der Lebensgestaltung der Gemeinde.
Wer zu "übersetzen" versteht, wird in den Fragen, mit denen Schlatter sich auf der Gesprächsebene seiner Zeit auseinandersetzt, vieles erkennen, was die Theologie immer noch in Atem hält. Und er wird aus dem, was Schlatter dazu sagte, Wesentliches hören können, was für die Auseinandersetzung mit diesen Fragen, auch in der Form, in der sie sich heute stellen, relevant und hilfreich sind.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
auch in Kassette lieferbar
     
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 10.05.2017, DH