Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Paul Gerhardt Liste aller Lieder von Paul Gerhardt zur Übersichtsseite Liedbesprechungen Dichter und Komponisten des EG zur Seite Liederkunde
Wach auf mein Herz und singe, Inhaltsverzeichnis
978-3-438-04850-9 Paul Gerhardt
Geh aus mein Herz
Sämtliche deutsche Lieder

Deutsche Bibelgesellschaft / Faber und Faber, 2020, 276 Seiten, 1060 g, Leinen im Schuber,
978-3-438-04850-9
978-3-86730-155-8
36,00 EUR Warenkorb
Kaum eine andere Ausgabe der illustrierten Werke bei Faber & Faber hat in den zurückliegenden Jahren soviel Aufmerksamkeit und Zuspruch erfahren wie die Neuausgabe sämtlicher Lieder von Paul Gerhardt. Das hat uns bewogen, diese wunderbare und von Egbert Herfurth kongenial bebilderte Ausgabe wieder neu aufzulegen.

Neben den Illustrationen wurden den Liedern - soweit möglich - die entsprechenden Melodien des evangelischen Gesangbuches zugewiesen; damit liegt ein weiterer praktischer Nutzen vor.

Paul Gerhardt, der in der Blütezeit des Luthertums Mitte des 17. Jahrhunderts Lieder wie "Du, meine Seele, singe" , "Geh aus, mein Herz, und suche Freud" oder "Ich steh an deiner Krippen hier" schuf, erweist sich noch immer als ein unvergänglicher Klassiker auf dem Gebiet des Kirchenliedes.

Gebundene Ausgabe im Schuber, 100 farbige Illustrationen, Lesebändchen
Gerhardt, Paul
Wach auf, mein Herz und singe
Vollständige Ausgabe seiner Lieder und Gedichte

Brockhaus Verlag, Haan, 2004, 432 Seiten, Gebunden, 3-417-24795-0

vergriffen, nicht mehr lieferbar
Vollständige Ausgabe seiner Lieder und Gedichte
Paul Gerhardt ist wohl einer der größten deutschen Liederdichter. Seine Texte werden in alle Gesangbücher aufgenommen, viele von ihnen sind Gemeingut geworden. Seine Gedichte spiegeln das tiefe Gottvertrauen wider, mit dem er persönliches Leid und die Schrecknisse des Dreißigjährigen Krieges überwand. Die Texte bestechen auch heute noch durch ihre zeitlose Wahrhaftigkeit, christliche Glaubenshingabe und eine vollendete dichterische Gestalt. Die Texte dieser Gesamtausgabe sind nach ihrem Inhalt in Gruppen geordnet: Kirchenjahr, Morgen, Abend, Gebet und christliches Leben, Kreuz und Trost, Lob und Dank, usw. Ein Anhang enthält die lateinischen Gedichte sowie die notwendigen wissenschaftlichen Angaben: Entstehungsdaten, Nummern-Verzeichnis in wichtigen älteren Ausgaben, Hinweise zu den Melodien und verschiedene Lesarten.
Bis in unsere Zeit schöpfen viele Christen aus diesem einzigartigen Schatz Trost und Zuversicht für ihren Alltag. Mit dieser Ausgabe haben sie alle Texte - ungekürzt!
PauL Gerhardt (1607-1676) studierte von 1628 bis 1642 Theologie in Wittenberg. 1643 bis 1651 war er als Hauslehrer in Berlin tätig. Dann übernahm er das Amt als Probst in Mittenwalde, wo er seine glücklichste und dichterisch fruchtbarste Zeit erlebt. Sein Ruf an die Berliner Nicolaikirche 1657 fällt mit dem Streit um das Kurfürstliche Toleranzedikt zusammen und führt 1666 zur Amtsenthebung. 1669 wechselt er als Archidiakonus nach Lübben. Von Paul Gerhardt sind etwa 139 deutsche und 14 lateinische Gedichte bekannt.
Fünf davon sind zum ersten Mal in einer Gesamtausgabe abgedruckt.
 
Ach Herr, wie lange willst du mein 274
Ach treuer Gott, barmherzigs Herz 232
Alle, die ihr Gott zu ehren 52
Als Gottes Lamm und Leue 81
Also hat Gott die Welt geliebt 95
Also treten wir nun an 376
Auf auf, mein Herz, mit Freuden 100
Auf den Nebel folgt die Sonn 299
Barmherzger Vater, höchster Gott 236
Befiehl du deine Wege 254
Das ist mir lieb, daß Gott, mein Hort 310
David sang in seiner Sprachen 378
Der aller Herz und Willen lenkt 150
Der Herr, der aller Enden 302
Der Tag mit seinem Lichte 137
Die güldne Sonne 132
Die Zeit ist nunmehr nah 347
Du bist ein Mensch, das weißt du wohl 224
Du bist zwar mein und bleibest mein 339
Du liebe Unschuld du 228
Du meine Seele, singe 312
Du Volk, das du getaufet bist. 123
Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld 58
Ein Weib, das Gott den Herren liebt 153
Erhebe dich, betrübtes Herz . 343
Fröhlich soll mein Herze springen 42
Geduld ist euch vonnöten 270
Gegrüßet seist du, Gott mein Heil 89
Gegrüßet seist du, meine Kron 85
Geh aus mein Herz und suche Freud 140
Gib dich zufrieden und sei stille 277
Gott ist mein Licht, der Herr mein Heil 261
Gott Lob, nun ist erschollen 288
Gott Vater, sende deinen Geist 117
Herr, aller Weisheit Quell und Grund 196
Herr, der du vormals hast dein Land 213
Herr, dir trau ich all mein Tage 315
Herr, du erforschest meinen Sinn 202
Herr Gott, du bist ja für und für 357
Herr, höre, was mein Mund 169
Herr, ich will gar gerne bleiben 164
Herr Jesu, meine Liebe 126
Herr Undholtz legt sich hin 351
Herr, was hast du im Sinn 275
Hör an, mein Herz, die sieben Wort 77
Hörst du hier die Ewigkeit 356
Hört an, ihr Völker, hört doch an 191
Ich bin ein Gast auf Erden 359
Ich danke dir demütiglich 183
Ich danke dir mit Freuden 329
Ich, der ich oft in tiefes Leid 325
Ich erhebe, Herr, zu dir 178
Ich grüße dich, du frömmster Mann 88
Ich hab in Gottes Herz und Sinn 217
Ich hab oft bei mir selbst gedacht 221
Ich habs verdient, was will ich doch 230
Ich preise dich und singe, Herr 303
Ich singe dir mit Herz und Mund 296
Ich steh an deiner Krippen hier 46
Ich weiß, dass mein Erlöser lebt 367
Ich weiß, mein Gott, daß all mein Tun 180
Ich will erhöhen immerfort 306
Ich will mit Danken kommen 308
Ist Ephraim nicht meine Kron? 206
Ist Gott für mich, so trete 248
Jesu, allerliebster Bruder 199
Johannes sahe durch Gesicht 372
Kommt, ihr traurigen Gemüter 209
Kommt und laßt uns Christum ehren 51
Leid ist mirs in meinem Herzen 350
Liebes Kind, wenn ich bei mir 352
Lobet den Herren, alle die ihn ehren 130
Mein Gott, ich habe mir 332
Mein herzer Vater, weint ihr noch 336
Meine Seel ist in der Stille 281
Merkt auf, merkt, Himmel, Erde 319
Nach dir, O Herr, verlanget mich 172
Nicht so traurig, nicht so sehr 215
Noch dennoch mußt du drum 257
Nun danket all und bringet Ehr 284
Nun, du lebest, unsre Krone 341
Nun freut euch hier und überall 102
Nun geht frisch drauf 147
Nun ist der Regen hin 144
Nun laßt uns gehn und treten 55
Nun ruhen alle Wälder 136
Nun sei getrost und unbetrübt 354
O du allersüß'ste Freude 114
O Gott, mein Schöpfer, edler Fürst 176
O Haupt voll Blut und Wunden 93
O Herrscher in dem Himmelszelt 142
O Herz des Königs aller Welt. 90
O Jesu Christ, dein Kripplein ist. 40
O Jesu Christ, mein schönstes Licht 186
O Mensch, beweine deine Sünd 63
O Tod, O Tod, du greulichs Bild 335
O Welt, sieh hier dein Leben 60
O, wie so ein großes Gut 353
O wie wohl wohl ist hier zu lesen 380
Schaut, schaut, was ist fur Wunder dar 49
Schwing dich auf zu deinem Gott 244
Sei fröhlich alles weit und breit 109
Sei mir tausendmal gegrüßet 84
Sei wohl gegrüßet, guter Hirt 86
Sei wohlgemut, O Christenseel 265
Siehe, mein getreuer Knecht 73
So geht der alte liebe Herr 370
Sollt ich meinem Gott nicht singen 290
Tapf're Leute soll man loben 162
Unter allen, die da leben 162
Voller Wunder, voller Kunst 156
Wach auf, mein Herz, und singe 129
Warum machet solche Schmerzen 57
Warum sollt ich mich denn grämen 251
Warum willst du draußen stehen 33
Was alle Weisheit in der Welt 120
Was Gott gefällt, mein frommes Kind 241
Was soll ich doch, O Ephraim 207
Was trauerst du, mein Angesicht 363
Was trotzest du, stolzer Tyrann 211
Weg, mein Herz, mit den Gedanken 166
Weigeis Schwarm und schnöde Rotte 379
Weint, und weint gleichwohl 368
Weltskribenten und Poeten 179
Wer selig stirbt, stirbt nicht 371
Wer unterm Schirm des Höchsten sitzt 268
Wer wohlauf ist und gesund 293
Wie der Hirsch in großen Dürsten 263
Wie ist es möglich, höchstes Licht 318
Wie ist so groß und schwer die Last . 285
Wie lang, O Herr, wie lange soll 259
Wie schön ists doch, Herr Jesu Christ 159
Wie soll ich dich empfangen 31
Wir singen dir, lmmanuel 37
Wo findet sich doch das bei klugen Weltgemütem 377
Wohl dem, der den Herren scheuet 194
Wohl dem Menschen, der nicht wandelt 190
Zeuch ein zu deinen Toren 111
Zweierlei bitt ich von dir 175


Geleitwort 7
Einleitung 13
Das Kirchenjahr 31
Advent 31
Weihnachten 37
Neujahr 55
Passion 58
Ostern 100
Pfingsten 111
Dreifaltigkeit 120
Die Sakramente 123
Taufe 123
Abendmahl 126
Gott in der Natur 129
Morgen 129
Abend 136
Sommer 140
Rückkehr von der Reise 147
Christlicher Ehestand 150
Freundschaft 162
Buße 164
Gebet und christliches Leben 175
Kreuz und Trost 206
Lob und Dank 284
Tod und Ewiges Leben 332
Neu gefundene Gedichte 376
Lateinische Gedichte 381
Das Testament 390
Anmerkungen 392
Bibliographie 421
Alphabetisches Verzeichnis der Gedichte 425
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.04.2020, DH