Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Pentateuch / Tora
Talmud
1. Mose, Genesis 1. Mose 1,1-11,26 1. Mose 1, 1-4a.26-31; 2, 1-4a
  Urgeschichte 1. Mose 2, 4b-9
    1. Mose 2,18, Mensch nicht allein sein
    1. Mose 2,25
    1. Mose 3, 1-19(20-24) Sündenfall
    1. Mose 4, 1-16a
    1. Mose 5, 21-24 Henoch
    1. Mose 6,1-4
    1. Mose 6,5 - 8,22 Fluterzählung
    1. Mose 8, 1-12
    1. Mose 8, 18-22
    1. Mose 9, 8-15
    1. Mose 11, 1-9, Turmbau zu Babel
  1. Mose 11,27-22,24 1. Mose 12, 1-4
  Vätergeschichte I 1. Mose 13, 1-12
    1. Mose 14, Melchisedek
    1. Mose 15
    1. Mose 16, 1-16, Hagar und Ismael
    1. Mose 18, 1-16
    1. Mose 18, 20-21.22b-33
    1. Mose 19, Untergang Sodom Gomorra
    1. Mose 21, Isaaks Geburt
    1. Mose 22, 1-19 Opferung Isaaks
  1. Mose 23-36 1. Mose 25-33
  Vätergeschichte II 1. Mose 27, Jakob
    1. Mose 28, 10-19a
    1. Mose 29,31-30,24, 12 Stämme
    1. Mose 32, 23-33 Jakobs Kampf am Jabbok
    1. Mose 34
    1. Mose 35, 23-26
  1. Mose 37-50 1. Mose 41 Träume des Pharao
  Josephsgeschichte 1. Mose 47, 13-26
    1. Mose 49
    1. Mose 50, 15-21
2. Mose, Exodus 2. Mose 1, Israels Bedrückung
  2. Mose 2, Mose Geburt
  2. Mose 3, 1-10(11-14), Mose Berufung
  2. Mose 5
  2. Mose 7
  2. Mose 11, 1-16, Zehnte Plage
  2. Mose 12
  2. Mose 13
  2. Mose 14
  2. Mose 15 Moses Lobgesang
  2. Mose 16
  2. Mose 18
  2. Mose 19
  2. Mose 20, 1-18  10 Gebote
  2. Mose 24, Bundesschluß am Sinai
  2. Mose 25 -31, Gesetze der Stiftshütte
  2. Mose 25,10-22, Bundeslade
  2. Mose 30
  2. Mose 32, 7-14 Goldenes Kalb
  2. Mose 33,14
  2. Mose 33, 17b-23
  2. Mose 34, 4-10
  2. Mose 34, 27-35
  2. Mose 37, 1-9 Bundeslade
3. Mose, Levitikus 3. Mose 16, Gesetz Versöhnungstag
3. Mose 19, Heiligung tägl. Lebens
  3. Mose 21
  3. Mose 23 Sabbat. jüd. Feste
  3. Mose 25, Gesetz Sabbatjahr
4. Mose, Numeri 4. Mose 5 Unreinheit, Ehebruch
  4. Mose 6,1-21
  4. Mose 6, 22-27
  4. Mose 11, 11-12.14-17.24-25
  4. Mose 11, 25-29
  4. Mose 13
  4. Mose 14
  4. Mose 16-17
  4. Mose 18, Priester u. Leviten
  4. Mose 21, 4-9
  4. Mose 22-24 Bileam
  4. Mose 27, 1-11
  4. Mose 29
  4. Mose 33
  4. Mose 35
5. Mose, Deuteronomium 5, Mose 1-3
  5. Mose 1,1-22, Wiederholung 10 Gebote
  5. Mose 4
  5. Mose 6, 4-9, Höre Israel
  5. Mose 7, 6-12
  5. Mose 8, 2-3
  5. Mose 10
  5. Mose 11, 7-19
  5. Mose 14
  5. Mose 18, Priester u. Leviten
  5. Mose 24
  5. Mose 25
  5. Mose 26
  5. Mose 28
  5. Mose 30, 1-10, Heimkehrverheißung
  5. Mose 30,11-20
  5. Mose 32 Lied des Mose
  5. Mose 34 Moses Tod
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

1. Mose 21, Isaaks Geburt, Hagar und Ismael, Abimelech
    siehe auch: Abraham und Sara
978-3-7887-3253-0 Gudrun Holtz
Jungfrauengeburt und Greisinnengeburt
Zur Rezeptionsgeschichte von Gen 21,1f im antiken Judentum und im frühen Christentum
Neukirchener Verlag, 2017, 144 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-3253-0
25,00 EUR Warenkorb
Biblisch Theologische Studien Band 172

Die Herkunft Jesu gehört seit frühester Zeit zu den zwischen Juden und Christen strittigen Themen. Bereits in der matthäischen Version von der Empfängnis Marias durch den heiligen Geist klingt die Kontroverse an. Im ProtEvangelium Jacobi sowie in der rabbinischen Literatur wird die weitere Entwicklung greifbar. Ein zentraler Bezugspunkt ist dabei das Handeln Gottes an Sara und Abraham im Blick auf die Hervorbringung Isaaks. Die Interpretationsgeschichte dieses Themas reicht in das vorneutestamentliche Judentum zurück und ist auch für die lukanische Version von der Empfängnis Marias von tragender Bedeutung.Ausgehend von einer eingehenden Analyse von Gen 21,1f im Kontext des Sara-Abraham-Stoffes in der Genesis zeichnet Gudrun Holtz die Interpretationsgeschichte der Umstände der Empfängnis Saras im hebräisch- und aramäischsprachigen Judentum (Jubiläenbuch, Targumim, rabbinische Literatur), im hellenistischen Judentum (Philo von Alexandrien) sowie im frühen Christentum (Paulus, ProtEvangelium Jacobi) nach. Dabei zeigt sich, dass dem hebräisch-aramäisch-sprachigen Judentum die Vorstellung einer allein durch die Wirkmacht Gottes hervorgerufenen Empfängnis ohne männliche Beteiligung keineswegs unbekannt ist. Die in der Forschung vielfach vertretene einseitige Herleitung des Themas der Jungfrauengeburt aus dem hellenistischen Judentum erweist sich damit als unbegründet. Die lukanische Geburtsgeschichte berührt sich mit den hier analysierten jüdischen und frühchristlichen Texten darin, dass sie den theologischen Kern der Vorstellung von der göttlichen Abkunft Jesu in Analogie zur Zeugung Isaaks in traditionsgeschichtlicher Hinsicht als eigenständigen Topos fasst. Gudrun Holtz gibt damit zugleich einen Einblick in die Methoden der Auseinandersetzung zwischen Juden und Christen in den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Nina Heinsohn
Zwischen Verheißung und Verborgenheit

Neukirchener Verlag, 2010, 140 Seiten, Paperback, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-2428-3
23,00 EUR
Biblisch-Theologische Studien Band 109
Studien zur Theologie und Anthropologie der Hagar-Erzählungen in Genesis 16 und 21
Die Mehrfachüberlieferungen im Abrahamzyklus sind für die Erforschung der Entstehung des Pentateuchs von großer Bedeutung. Das gilt auch für die Hagar-Erzählungen in Genesis 16 und 21. Die vorliegende Exegese beider Texte konzentriert sich auf deren Theologie und Anthropologie. Sie arbeitet heraus, wie die Erzählungen in je eigenständiger Weise über den Ort des Menschen im Spannungsfeld zwischen Verheißung und Verborgenheit Gottes reflektieren. Gerade dieser Fokus vermag wichtige Hinweise darauf zu geben, dass Gen 21 als relecture von Gen 16 anzusehen ist.
Hubertus R. Drobner
Augustinus von Hippo
Predigten zum Buch Genesis (Sermones 1-5) . Einleitung, Text, Übersetzung und Anmerkungen

Peter Lang Bern, 2000, 228 Seiten,
978-3-631-36976-0
54,95 EUR Warenkorb
Patrologia - Beiträge zum Studium der Kirchenväter  Band 7:

Die Predigten Augustins stehen trotz ihrer zweifellos überragenden Bedeutung für die Kenntnis seiner Zeit und seines Denkens im deutschen Sprachraum weitgehend im Schatten. Vor allem fehlen Übersetzungen und Kommentare, die hier für die Sermones 1-5 zum Buch Genesis erstmals vorgelegt werden. Der en face abgedruckte lateinische Text gibt die grundlegende Edition der Mauriner wieder, unter kritischem Vergleich mit den späteren Editionen und Angabe der Abweichungen. Die Einleitungen und Anmerkungen erläutern das zur Einordnung und zum Verständnis der Texte Erforderliche: Echtheit, Überlieferung, Chronologie, Textkritik, Struktur, Stil, historische Daten, Theologie, Liturgie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Nachweis des biblischen Gedankengutes.

Aus dem Inhalt: Gegen die Manichäer über Gen 1,1 und Joh 1,1 - Über die Versuchung Abrahams (Gen 22,1-19) - Hagar und Ismael (Gen 21,9-10) - Esau und Jakob (Gen 27,1-40) - Über Jakobs Kampf (Gen 32-33).
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 23.02.2018, DH