Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gottesdienste
Predigten
Predigtarbeit
Periodische Predigthilfen
Lesepredigten
Kasualien
Zeitschriften - Periodika
alphabetische Übersicht Predigthilfen / Periodika / christlicher Zeitschriften
 
Predigthinweise zu den Predigtreihen
Perikopenbuch
Agenden
 
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelstellenübersicht AT
Bibelstellenübersicht NT
Predigtbände Antiquariat
 
Kirchenjahr, allgemein
 
 
katholische Lesejahre A - B - C
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
 
Übersichtskarte der kath. Bistümer Gotteslob katholische Lesejahre A - B - C Studiengang Katholische Theologie Reihe konkrete Liturgie Ideenwerkstatt Gottesdienste
Päpste / Vatikan Zweite Vatikanische Konzil Papst Franziskus Stundengebetsbücher Schott-Messbücher Sakramente Tagzeitengebete kath. Katechismus Praxisreihe konkret Studien zur Pastoralliturgie
Römische Texte und Studien / Glaubenskongregation   Katholische Kirche im Dialog       Kirchenrecht    

Römische Texte und Studien / Studien der Kongregation für die Glaubenslehre

978-3-451-31253-3 Kongregation für die Glaubenslehre
Dokumente seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil Erweiterte Ausgabe (1966-2013)

Herder Verlag, 2015, 720 Seiten, gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-31253-3
45,00 EUR Warenkorb
Die Kongregation für die Glaubenslehre unterstützt den Papst in der Ausübung seines Lehramtes für die Universalkirche. In der Ausübung dieses Auftrags verfasst sie unterschiedliche Dokumente zu verschiedenen Glaubens- und Sittenfragen. Der Band versammelt die Dokumente, die zwischen 1966 und 2014 veröffentlicht wurden. Die für diese Ausgabe eigens durchgesehenen Übersetzungen etwa zur Theologie der Befreiung, zu Leonardo Boff und Jon Sobrino, zu Hans Küng und Edward Schillebeeckx, zu Fragen der Moraltheologie und zu weiteren Einzelfragen erlauben einen Einblick in die »Werkstatt« der Glaubenskongregation und bilden die Grundlage für ein ernsthaftes Gespräch zwischen Priestern, Bischöfen, Theologinnen und Theologen und allen Christen.
Dieser Band gehört nicht zur Reihe Römische Texte / Studien der Kongregation für die Glaubenslehre
978-3-429-03760-4 Rudolf Voderholzer
Zur Seelsorge wiederverheiratet Geschiedener
Dokumente, Kommentare und Studien der römischen Glaubenskongregation. Mit einer Einleitung von Joseph Ratzinger
Echter Verlag, 2014, 108 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-03760-4
9,90 EUR Warenkorb
Römische Texte und Studien / Glaubenskongregation Band 6:
Es finden sich hier eine Reihe von einschlägigen Beiträgen des Lehramtes, wie z. B. das Schreiben der Glaubenskongregation an die Bischöfe der katholischen Kirche über den Kommunionempfang von wiederverheirateten, geschiedenen Gläubigen.
Diesen Texten geht eine Einführung von Joseph Kardinal Ratzinger, dem damaligen Präfekten der Glaubenskongregation, voran, in der er die Lehraussagen in Thesen zusammenfasst, die wichtigsten Einwände gegen die Lehre nennt und Antwort auf diese Einwände gibt. Es folgen Kommentare zum Schreiben der Glaubenskongregation und Studien zu einzelnen Aspekten des Themas.
Rudolf Voderholzer, Dr. theol., Studium der Philosophie und Katholischen Theologie, 2005–2013 Professor für Dogmengeschichte und Dogmatik in Trier, seit 2013 Bischof von Regensburg.
zur Seite Trennung / Scheidung
978-3-429-03446-7 Gerhard Ludwig Müller
Die Instruktion Donum veritatis über die kirchliche Berufung des Theologen
Dokumente und Studien der Kongregation für die Glaubenslehre
Echter Verlag, 2011, 173 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-03446-7
16,80 EUR Warenkorb
Band 5:
Ebenfalls enthalten ist der Text der Präsentation des Dokuments vor der Weltpresse in Rom vom damaligen Präfekten der Glaubenskongregation Joseph Kardinal Ratzinger.
Donum veritatis“ sind die Anfangsworte, nach denen die Instruktion der Kongregation für die Glaubenslehre zitiert wird, die am 24. Mai 1990 erging. Die Instruktion widmet sich der kirchlichen Berufung des Theologen.
Dieser Band bringt den Wortlaut der Instruktion auf Latein und Deutsch sowie Kommentare von Theologen, die sich den Aussagen der Instruktion widmen und diese vertiefen, so u.a.:
Walter Kasper, Theologie und Lehramt im Dienst des Volkes Gottes
Max Seckler, Der Dialog zwischen dem Lehramt und den Theologen
Inos Biffi, Die Formen der Zustimmung des Theologen zum Lehramt der Kirche
Rino Fisichella, Der Theologe und der „Sensus fidei“
William E. May, Der Dissens: Sein Wesen und seine Unvereinbarkeit mit dem Auftrag des Theologen in der Kirche
Marc Ouellet, Die Berufung des Theologen zum Dialog
Ein wichtiges Dokument über Auftrag, Stellung und Berufung der Theologen in der Kirche.
Gerhard Ludwig Müller, geb. 1947, Priesterweihe 1978. Von 1986 bis zu seiner Ernennung zum Bischof von Regensburg (2002) Ordinarius für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Müller ist Vorsitzender der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz und Mitglied der Römischen Kongregation für die Glaubenslehre.
978-3-429-03092-6 Gerhard Ludwig Müller
Der Primat des Nachfolgers Petri im Geheimnis der Kirche
Studien der Kongregation für die Glaubenslehre
Echter Verlag, 2010, 208 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-03092-6
16,80 EUR Warenkorb
Band 4:
Die folgenden Beiträge behandeln die besondere Stellung des Nachfolgers Petri in der römisch-katholischen Kirche und sind eine wichtige Hilfe für die umfassende wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Thema:
Rudolf Pesch, Was an Petrus sichtbar war, ist in den Primat eingegangen. Die biblischen Grundlagen des Primats und seiner Weitergabe
Roland Minnerath, Die Lehrüberlieferung zum Primat des Petrus im 1. Jahrtausend
Pedro Rodríguez, Natur und Ziel des päpstlichen Primats: Das I. Vaticanum im Licht des II. Vaticanum
Fernando Ocáriz, Identität des Primats und geschichtliche Formen seiner Ausübung
Philip Goyret, Primat und Episkopat
Antonio Maria Sicari, Eucharistie, Primat, Episkopat
Nicola Bux, Die Lehre vom Primat des Petrus im Kontext des Ökumenismus
Gerhard Ludwig Müller, geb. 1947, Priesterweihe 1978. Von 1986 bis zu seiner Ernennung zum Bischof von Regensburg (2002) Ordinarius für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Müller ist Vorsitzender der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz und Mitglied der Römischen Kongregation für die Glaubenslehre.
978-3-429-02791-9 Gerhard Ludwig Müller
Von Inter Insigniores bis Ordinatio Sacerdotalis
Dokumente und Studien der Glaubenskongregation
Echter Verlag, 2006, 203 Seiten, Paperback, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02791-9
17,80 EUR Warenkorb
Band 3:
Für die immer wieder in der Diskussion stehende Frage nach dem Priestertum der Frau bietet dieser Band wichtige Grundlagentexte. Er enthält die beiden Lehramtlichen Schreiben der Glaubenskongregation (Inter insigniores aus dem Jahr 1976) und das Apostolische Schreiben Ordinatio Sacerdotalis von Johannes Paul II. vom 22. Mai 1994 und dokumentiert die sich anschließende Diskussion zum Thema Priestertum der Frau - inbegriffen die Struktur der Weihe und das eine Weiheamt in drei Stufen.
Dabei erläutern die Texte den fundamentalen Grund der zum Ausdruck gebrachten Lehre der Kirche nur Männer zu Priestern zu weihen. Zudem werden auch anthropologische, kulturelle und ökumenische Implikationen berücksichtigt.
Somit ist der Band eine unerlässliche Hilfe für die umfassende wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem Thema.
Gerhard L. Müller, geb. 1947, Priesterweihe 1978, seit 1986 Ordinarius für Dogmatik in München, wurde im September 2002 zum Bischof von Regensburg ernannt.
978-3-429-02599-1 Gerhard Ludwig Müller
Der Diakonat - Entwicklung und Perspektiven
Studien der Internationalen Theologischen Kommission zum sakramentalen Diakonat
Echter Verlag, 2004, 104 Seiten, Paperback, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02599-1
12,80 EUR Warenkorb
Band 2:
Der Text der Internationalen Theologischen Kommission zum Diakonat in deutscher Übersetzung.
Zwischen 1998 und 2002 erarbeitete die Internationale Theologische Kommission auf mehreren Tagungen in Rom einen grundlegenden Text zur Frage des Diakonats. Dieser wurde zunächst unter dem Titel „Il Diaconato: evoluzione e prospettive“ in italienischer Sprache veröffentlicht. Mit diesem Band liegt er nun auch in deutscher Übersetzung vor. Darin werden die patristische Grundlegung und Entfaltung des Diakonats, seine theologiegeschichtliche Entwicklung sowie eine grundlegende Neubesinnung auf den Diakonat durch das II. Vatikanische Konzil dargestellt.
Gerhard Ludwig Müller, geb. 1947, Priesterweihe 1978, seit 1986 Ordinarius für Dogmatik in München, wurde im September 2002 zum Bischof von Regensburg ernannt.
978-3-429-02503-8 Gerhard Ludwig Müller
Die Heilsuniversalität Christi und der Kirche
Originaltexte und Studien der römischen Glaubenskongregation zur Erklärung Dominus Jesus
Echter Verlag, 2003, 154 Seiten, Paperback, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02503-8
16,80 EUR
Warenkorb
Band 1:
Der vorliegende Band gibt den deutschen Texten der "Erklärung Dominus Jesus über die Einzigartigkeit und die Heilsuniversialität Jesu Christ und der Kirche" wieder, der von der Kongregation für die Glaubenslehre am 6. August 2000 veröffentlich wurde (vgl. Acta Apostolicae Sedis 92 '2002' 742-765).
Einleitung von Kardinal Joseph Ratzinger, dem Präfekten der Kongregation, die den Kontext und die Bedeutung des Dokuments beschreibt.
Ausführungen des Sekretärs der Glaubenkongregation, S. E. Msgr. Tarcisio Bertone, zum literarischen Genus und zum Grad der Verpflichtung.
Kommentare zu den hauptsächlichen Themen der Erklärung, die in L'Osservatore Romano erschienen sind: Christologie und Ekklesiologie; Fülle und Endgültigkeit der Offenbarung Jesu Christi; Einzigkeit und Einheit der Kirche; Kirche und Religionen im Hiblick auf das Heil.
Gerhard Ludwig Müller, geb. 1947, Priesterweihe 1978, seit 1986 Ordinarius für dogmatik in München, wurde im September 2002 zum Bischof von Regensburg ernannt.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 09.09.2016, DH