Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Übersichtskarte der kath. Bistümer Gotteslob ab 2013 katholische Lesejahre A - B - C Studiengang Katholische Theologie Reihe konkrete Liturgie Ideenwerkstatt Gottesdienste
Päpste / Vatikan Zweite Vatikanische Konzil Reihe Päpste und Papsttum Papst Joh. Paul II. Papst Benedikt XVI Papst Franziskus Stundengebetsbücher Schott-Messbücher kath. Katechismus
          Apostolische Schreiben      
Papst Franziskus, Jorge Mario Bergoglio
Jorge Bergoglio wurde am 17. Dezember 1936 in Buenos Aires geboren. 1958 trat er in den Jesuitenorden ein, 1969 wurde er zum Priester und 1992 zum Bischof geweiht. Seit 1998 war Bergoglio Erzbischof von Buenos Aires. 2001 erfolgte die Ernennung zum Kardinalpriester mit der Titelkirche San Roberto Bellarmino. Seit dem 13. März 2013 ist er Papst Franziskus, der erste Lateinamerikaner in diesem Amt.
zur Seite Franz von Assisi
Nachfolger von Benedikt XVI
978-3-466-37226-3 Papst Franziskus
Vater unser
Das Gebet Jesu neu gelesen
Kösel Verlag, 2018, 144 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12,5 x 20 cm
978-3-466-37226-3
18,00 EUR Warenkorb
"Das Vater unser beruhigt mich" Papst Franziskus
Papst Franziskus gibt neue Einsichten in das beliebteste Gebet der Christen und bietet damit eine Anleitung zu einem sinnhaften und starken Leben. Vers für Vers befragt er das "Vater unser" und schlüsselt uns auf diese Weise die tiefgründigsten Worte Jesu auf, die auch für den Papst von größter Bedeutung sind. Denn es geht in diesem Gebet auch um die Bedeutung von sozialer Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Vergebung. So entdecken wir durch die Deutung des Papstes einen hoch aktuellen und inspirierenden Text.
»Wenn wir Hilfe brauchen, sagt Jesus uns nicht, wir sollten uns beruhigen und sehen, wie wir selbst damit zurechtkommen. Er lehrt uns, wie wir uns an den Vater wenden und Ihn vertrauensvoll um Hilfe bitten können. Alles, was wir brauchen, von den offensichtlichen und täglichen Bedürfnissen wie Brot, Gesundheit, Arbeit bis hin zu den seelischen wie Vergebung und Halt in der Versuchung, findet hier Berücksichtigung und zeigt uns, dass wir nicht einsam sind: Unser Vater ist für uns da, passt liebevoll auf uns auf und lässt uns ganz sicher nicht allein.«
978-3-451-38412-7 Papst Franziskus
Freut euch und jubelt
Apostolisches Schreiben „Gaudete et exsultate“ über den Ruf zur Heiligkeit in der Welt von heute
Herder Verlag, 2018, 144 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-38412-7
12,00 EUR Warenkorb
Das langerwartete Lehrschreiben zur Heiligkeit
› Konkret, praxisnah und motivierend
› Der Papst als Seelsorger und spirituelle Stimme
› Mit einer Einführung von Stefan Kempis
Papst Franziskus:
Jeder kann heilig sein!
Franziskus fordert gerne einmal „Gesichter von freudigen Menschen“, der Papst hält Freude für ein zentrales Element im Leben. Das hat er in seinen Werken, Ansprachen und Predigten immer wieder klargemacht. In seinem Lehrschreiben „Freut euch und jubelt“ formuliert er neue Gedanken dazu und verbindet sie auf originelle Weise mit dem Begriff der „Heiligkeit“.
Mit einer Einführung von Stefan von Kempis.
Leseprobe
weitere Ausgaben von Gaudete et exsultate auf der Seite Apostolische Schreiben
978-3-451-38276-5 Papst Franziskus
Gott ist jung
Ein Gespräch mit Thomas Leoncini
Herder Verlag, 2018, 144 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12 x 19 cm
978-3-451-38276-5
16,00 EUR Warenkorb
Habt keine Angst und verändert die Welt, sonst haben wir keine Zukunft! Von Beginn an hat sich Papst Franziskus immer wieder an die Jugendlichen gewendet. Jetzt kommt sein erstes eigenes Buch dazu, direkt vor der Jugendsynode, aber darüber hinaus auch eine grundsätzliche Programmschrift. Ein christliches "Empört Euch", das alle Jugendlichen – Gläubige und Nichtgläubige – auffordert, nicht zu akzeptieren, was falsch läuft in unserer Zeit. Der Papst spricht Klartext und so konkret wie nie: über die "Wegwerfgesellschaft" und den Klimaschutz, über die Rolle von Ausbildung und Arbeit, über Erziehung und Familie, Gott und Glaube. Man spürt in jeder Zeile: Für Franziskus geht es um alles. Deshalb erzählt er von seiner Jugend, verrät etwas über Träume, aber auch Verletzungen, spricht über Erfahrungen, die er noch nie preisgegeben hat. Persönlich und authentisch wie selten, voller Dynamik und Energie. So ist das Buch der leidenschaftliche Appell des Papstes an alle Jugendlichen und sein großes Vermächtnis für eine Welt, die lebenswert ist.
978-3-579-08708-5 Óscar Rodríguez Maradiaga
Papst Franziskus und die Kirche von morgen
Revolution im Zeichen des Evangeliums. Ein Gespräch mit Antonio Carriero
Gütersloher Verlagshaus, 2018, 144 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-08708-5
16,00 EUR Warenkorb
»Franziskus verändert nicht die Lehre, aber das Denken.« (Kardinal Maradiaga)
Er leitet das Gremium, das den Papst, bei der Führung der Kirche berät, und er hat tiefen Einblick in die Machtstrukturen der Kurie. In diesem Gespräch enthüllt Kardinal Oscar Maradiaga die Ziele, die Franziskus verfolgt, um die Leitung der Katholischen Kirche zukunftsfähig zu machen, und er macht sichtbar, welchen Widerständen dieses Bemühen begegnet. Denn nicht wenige in Rom haben Angst, dass das Herz der Kirche zukünftig nicht mehr allein in Rom, sondern an vielen Orten auf der Welt zugleich schlagen könnte! Die spannende Innenansicht einer heimlichen Welt und nebenbei die Geschichte einer tiefen Freundschaft.
Klare Antworten auf brennende Fragen
Einblicke in die Kämpfe innerhalb der römischen Kurie / zur Seite Kirchenkritik
Die Geschichte einer tiefen Freundschaft
Leseprobe
Óscar Andrés Karndinal Rodríguez Maradiaga, geb. 1942, ist Erzbischof von Tegucigalpa in Honduras. Er ist der Koordinator des Kardinalsrates, der Papst Franziskus berät und Reformen in der Kirche vorbereiten soll. Maradiaga streitet für die Rechte der Armen und ist ein scharfer Kritiker entfesselter Märkte.
978-3-451-37726-6 Papst Franziskus
Im Angesicht des Herrn
Gedanken über Freiheit, Hoffnung und Liebe Band I

Herder Verlag, 2017, 288 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-37726-6
25,00 EUR Warenkorb
Predigten und Ansprachen von Papst Franziskus, herausgegeben von Antonio Spadaro
Antonio Spadaro ist einer der engsten Vertrauten von Papst Franziskus. Jetzt legt er unveröffentlichte Predigten und Reden aus der Zeit von Mario Bergoglio als Erzbischof von Buenos Aires vor. Sie zeigen ihn als Priester und Privatperson und geben einen einzigartigen Einblick in das Leben und Denken des heutigen Papstes.
Dieser erste Band umfasst ausgewählte Predigten und Ansprachen von 1999 bis 2004 zu kirchlichen Hochfesten und gesellschaftlichen Ereignissen – kritisch, aufrüttelnd, ermutigend.
Leseprobe
978-3-451-37989-5 Papst Franziskus
Im Angesicht des Herrn
Gedanken über Freiheit, Hoffnung und Liebe Band II

Herder Verlag, 2018, 288 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-37989-5
25,00 EUR Warenkorb
Antonio Spadaro ist einer der engsten Vertrauten von Papst Franziskus. Jetzt legt er unveröffentlichte Predigten und Reden aus der Zeit von Mario Bergoglio als Erzbischof von Buenos Aires vor. Sie zeigen ihn als Priester und Privatperson und geben einen einzigartigen Einblick in das Leben und Denken des heutigen Papstes.
Dieser zweite Band umfasst ausgewählte Predigten und Ansprachen von 2005 bis 2009 zu kirchlichen Hochfesten und gesellschaftlichen Ereignissen – kritisch, aufrüttelnd, ermutigend.
Leseprobe
978-3-451-38033-4 Papst Franziskus
Im Angesicht des Herrn
Gedanken über Freiheit, Hoffnung und Liebe Band III

Herder Verlag, 2018, 256 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-38033-4
25,00 EUR Warenkorb
Unveröffentlichte Originaltexte von Franziskus
In seinen Predigten und Ansprachen zu kirchlichen Hochfesten, an die Jugend, an Trauernde oder auf Kongressen – Papst Franziskus findet für alle einfühlsame, aber auch zuweilen kritische Worte. Er nimmt Anteil, ruft zur Begegnung und zum Dialog auf und scheut sich nicht vor scharfen gesellschaftlichen Analysen. Sein Anliegen: im Mitmenschen Gott begegnen. Antonio Spadaro ist einer der engsten Vertrauten von Papst Franziskus. Der dritte Band umfasst bisher unveröffentlichte Predigten und Ansprachen von 2010 bis 2013, den letzten Jahren, als Mario Bergoglio Erzbischof von Buenos Aires war. Sie zeigen ihn als Priester und Privatperson und geben einen einzigartigen Einblick in das Leben und Denken des späteren Papstes.
978-3-451-38041-9 Jürgen Werbick
Kleine Gotteslehre im Dialog mit Papst Franziskus

Herder Verlag, 2018, 160 Seiten, Gebunden, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-38041-9
18,00 EUR Warenkorb
Mit Papst Franziskus Gott neu entdecken
Jürgen Werbick tritt in diesem Buch mit Papst Franziskus in einen Dialog über die Gottesfrage, wobei er sich in manche Hintergründe hineintastet, die in den Texten des Papstes nur angedeutet werden. Sein erneuter Versuch, eine theologische Gotteslehre zu entwerfen, ist für theologisch Interessierte, die sich über das theologische Profil des gegenwärtigen Papstes informieren und darüber hinaus in die elementaren Fragen eines biblisch-christlichen Redens von Gott heute einarbeiten wollen.
Papst Franziskus hat einen neuen Ton in die lehramtliche Verkündigung gebracht. Seine Texte leiden nicht unter der Last der Unmissverständlichkeit und des Rechthabenmüssens. Sie langweilen nicht mit der Ausgewogenheit einer Abhandlung, die alles im Blick haben will, um dann mit dem Vorwurf zu kommen, „die Anderen“ hätten das Entscheidende nicht ausreichend gewürdigt. Papst Franziskus’ Texte provozieren, aber sie fallen nicht in die Jammer-Tonlage oder den Gestus des leicht genervten Rechthabers. Sie verkündigen nicht eine lehramtliche Normaltheologie, der man tunlichst folgen sollte, damit es in Verkündigung und Theologie nicht mehr so viele Misstöne und Unbesonnenheiten gebe. Kurz gesagt: Diese Texte fordern – mitunter ziemlich ungeschützt – zum Dialog heraus und billigen Lesern und Hörern eine eigene Stimme zu.
Leseprobe
Jürgen Werbick, geb. 1946, Dr. theol., ist emeritierter Professor für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster; zahlreiche Veröffentlichungen bei Herder.
978-3-466-37209-6 Andreas R. Bartlogg
Der evangelische Papst
Hält Franziskus, was er verspricht?
Kösel Verlag, 2018, 176 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm
978-3-466-37209-6
18,00 EUR Warenkorb
Womit man bei diesem Papst noch rechnen muss
Am 13. März 2013 stieg weißer Rauch auf. Der Argentinier und Jesuit Jose Bergoglio wurde als erster Südamerikaner zum Papst gewählt. Nach fünf Jahren im Amt fragen viele Menschen: Was hat Franziskus eigentlich getan, zustande gebracht? Gibt es jenseits zu Herzen gehender Predigten und spektakulärer Gesten auch handfeste Ergebnisse der Veränderung in der Kirche? Oder ist alles nur Symbolpolitik?
Andreas R. Batlogg schaut auf diese fünf Jahre zurück: Auf das, was war; auf das, was in Gang gesetzt und auf den Weg gebracht wurde. Eine Bilanz, aber keine »Leistungsschau«. Wird sich die Lehre ändern? Oder scheitert der Papst? Resigniert er, weil er, wie manche Beobachter im heißen Frühjahr und Sommer 2017 meinten, zunehmend isoliert ist? Der Jesuit Andreas R. Batlogg gibt überraschende Antworten und zeichnet damit ein neues Bild von Papst Franziskus.
Leseprobe
978-3-517-09726-8 Roberto Alborghetti
Kochen mit dem Papst
Die Lieblingsrezepte von Franziskus
Südwest Verlag / Randomhouse, 2018, 208 Seiten, Pappband, 19 x 24 cm
978-3-517-09726-8
25,00 EUR Warenkorb
Nur sehr wenige wissen, dass Papst Franziskus sein Diplom als Lebensmittelchemiker gemacht hat und dass Essen und Kochen in seinem Leben eine wichtige Rolle spielen. Roberto Alborghetti, einer der engagiertesten Biografen des Papstes, zeigt in diesem Buch eine bislang unbekannte Seite des lebenszugewandten Papstes.
Auf unterhaltsame Weise erzählt er aus dem Leben Jorge Mario Bergoglios und dem seiner italienischen Familie.
Dass Franziskus ein begeisterter Koch und begnadeter Gastgeber ist, zeigen die vielen persönlichen Anekdoten und Fotos.
Beispielseite
Roberto Alborghetti, professioneller Journalist, Autor und bildender Künstler, hat etwa fünfzig Bücher (Biographien, Interviews, Geschichten) geschrieben.
Er arbeitete für Zeitschriften und Zeitungen und produzierte TV-Dokumentationen. Seine meistverkauften Bücher sind „Francesco“,
die erste illustrierte historische Biographie über Papst Franziskus (Velar-Elledici, November 2013) und „Quando il giorno era una freccia“ (Als der Tag ein Pfeil war),
in dem er die Schuljahre und den kulturellen Hintergrund von Papst Franziskus beleuchtet. Zuletzt erschien „Nessuno resti indietro“ (2016),
ein weiterer biografischer Titel über das Aufwachsen und Leben von Jorge Mario Bergoglio in einem der ärmsten Länder Südamerikas.
978-3-466-37217-1 Papst Franziskus
Das Glück in diesem Leben
Kösel Verlag, 2017, 256 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12,5 x 20 cm
978-3-466-37217-1
18,00 EUR Warenkorb
Dieses Buch bietet nichts weniger als die Frohe Botschaft, die dieser zutiefst menschliche Papst der Welt zu verkünden hat: Nächstenliebe, Vertrauen, Brüderlichkeit, Demut. Das sind die christlichen Werte, die für ihn den Weg zum Glück bilden und in der heutigen Gesellschaft viel zu oft vernachlässigt werden. Franziskus zeigt uns das Beispiel, das er aus dem Leben Jesu und den christlichen Texten zieht: Es geht nicht ums Besitzen, sondern ums Sein. Und wie wir auf diese Weise das Glück im Leben finden.
Leseprobe
978-3-570-10325-8 Andreas Englisch
Ein Lebensbild
Spiegel-Bestseller
Bertelsmann, 2017, 288 Seiten, Hardcover,
978-3-570-10325-8
25,00 EUR Warenkorb
Im Dezember 2016 wird Papst Franziskus 80 Jahre alt. Für den Bestsellerautor und Vatikanexperten Andreas Englisch Anlass, in einer aufwendig ausgestatteten Bildbiografie die Lebensgeschichte dieses erstaunlichen Mannes auf dem Stuhl Petri zu erzählen. Dabei zeigt Englisch wichtige Stationen von Jorge Mario Bergoglios Herkunft, seiner frühen Jahre als Priester und seiner Zeit als streitbarer Bischof von Buenos Aires. Damit legt er Erfahrungen und Überzeugungen frei, die den Jesuiten aus Argentinien auch als Papst prägen: seine besondere Verbindung zu den Armen und Entrechteten, seine Botschaft der Barmherzigkeit als zentrale Verpflichtung in der Nachfolge Jesu und seine Durchsetzungsfähigkeit; vor allem aber seine innere Freiheit, die aus der Unabhängigkeit von Kurie und vatikanischen Seilschaften resultiert. In Schwerpunkttexten und 212 vielfach unbekannten, überwiegend farbigen Fotografien wird deutlich, wie Franziskus an den Widerständen wächst und wie er mit untrüglichem Gespür für die Macht der Bilder Strukturen der katholischen Kirche aufbricht.
Leseprobe
978-3-96157-019-5 Papst Franziskus
Durch die Advents- und Weihnachtszeit mit Papst Franziskus

camino, 96 Seiten, 45 farbige Abbildungen, Gebunden, 21,5 x 15,5 cm
978-3-96157-019-5
14,95 EUR Warenkorb
Immerwährender Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit
Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit, in der, wie es Papst Franziskus sagen würde, das Geheimnis des Gottessohnes am Werk ist, das Geheimnis Jesu, der kommt, um die Menschen zu retten. Stefan von Kempis hat Texte des Papstes ausgewählt, die vom 1. Advent bis 6. Januar Tag für Tag durch den Advent begleiten, innerlich vorbereiten und Stück für Stück zusammen mit ansprechenden Fotos die wunderbare und tröstliche Botschaft dieser besinnlichen Tage erschließen.
978-3-429-04352-0 Erich Garhammer
Und er bewegt sie doch
Wie Papst Franziskus Kirche und Welt verändert

Echter Verlag, 2017, 120 Seiten, Broschur, 12 x 20 cm
978-3-429-04352-0
12,90 EUR Warenkorb
"Junta-Kumpel löst Hitlerjunge ab" - so titelte die taz nach der Wahl von Kardinal Bergoglio zum Papst, der sich den programmatischen Namen Franziskus gab. Unbeeindruckt davon hieß es weiter: "Der neue Papst ist ein reaktionärer Sack wie sein Vorgänger."
Der Journalist wurde längst Lügen gestraft. Papst Franziskus löst sein Programm, das er beim Konklave angedeutet hatte, Tag für Tag ein. So wird im Jahr des Reformationsjubiläums2017 der einst von Luther als Antichrist bezeichnete Papst zum Reformator seiner Kirche.
In diesem Buch kommen seine Reformanliegen, die weit über die Kirche hinausgehen, zu Wort. Die Kraft der Bibel inspiriert seine Theologie genauso wie die lateinamerikanische Befreiungstheologie, das Zweite Vatikanische Konzil und die ignatianische Spiritualität. Der Papst macht die besten Traditionen seiner Kirche zum Weltgespräch - und lebt sie vor.
978-3-451-37522-4 Papst Franziskus
Neue Predigten aus den Morgenmessen
Herder Verlag, 2016, 240 Seiten, Softcover,
978-3-451-37522-4
19,99 EUR Warenkorb
Jeden Morgen feiert Franziskus im Gästehaus Santa Marta die Messe, vor einem kleinen Kreis geladener Gäste. Seine Predigten sind inzwischen legendär, weil sie authentisch und spontan sind. Deshalb machen sie auch diesen Band wieder zu einem Buch, das überrascht, inspiriert und berührt. Selten kommt man Franziskus und der christlichen Botschaft so nah wie beim Lesen dieser Predigten.
Leseprobe
Ludwig Ring-Eifel
Die Interviews mit Papst Franziskus

Herder Verlag, 2016, 384 Seiten, Gebunden,
978-3-451-31151-2
24,99 EUR Warenkorb
Die wichtigsten Interviews des Papstes erstmals in einem Buch
Zentrale Themen von Franziskus im Original
Mit seinen Interviews hat Papst Franziskus immer wieder die Welt überrascht. Seine Aussagen sind authentisch, ehrlich und nicht selten unbequem. Wer die Gespräche liest, sieht das Bild einer Kirche von morgen, wie sie sich der Papst vorstellt, immer bezogen auf das Evangelium. Dabei geht es nicht nur um Kurienreform und Kirchenpolitik, sondern um viel wichtigere und essenziellere Themen. Franziskus spricht so, dass ihn die Menschen verstehen und gebraucht Beispiele, die berühren und zum Nachdenken anregen. Deshalb ist dieses Buch als einmalige Sammlung vieler Interviews eine der wichtigsten Zugänge zum Denken des Papstes und unverzichtbar für jeden, der wissen will, was Franziskus denkt, wie er handelt und wohin er mit der Kirche will. Ludwig Ring-Eifel, Chefredakteur der KNA, ist Herausgeber dieses Bandes.
In der Einleitung schreibt Luigi Accattoli: "Kein Papst hat so viele Interviews gegeben wie Franziskus und keinem Papst ist es so wie ihm gelungen, von den Massenmedien und den einfachen Menschen so verstanden zu werden wie er. Beides ist miteinander verknüpft, und in dieser Verknüpfung liegt der besondere Wert dieser Sammlung von Interviews, sei es für den gelegentlichen Leser oder aber für den, der die kommunikative Seite des Phänomens Bergoglio verstehen möchte."
    Das Apostolische Schreiben Amoris Laetitia
siehe dazu auch: Katholizismus im Umbruch Band 4, Amoris laetitia - Wendepunkt für die Moraltheologie?
siehe dazu auch: Zum Gelingen von Ehe und Familie: Ermutigungen aus Amoris laetitia.
weitere Ausgaben von Amoris Laetitia  auf der Seite Apostolische Schreiben
978-3-451-31137-6 Papst Franziskus
Amoris Laetitia
Die Freude der Liebe
Gebundene Ausgabe

Herder Verlag, 2016, 288 Seiten, Gebunden, Leseband, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-31137-6
19,99 EUR Warenkorb
Frei sollten die Teilnehmer der Bischofssynode diskutieren. Dazu wurden sogar im Vorfeld die Gläubigen in aller Welt in Form von Fragebögen angehört. Die Summe der Antworten, das heißt die Ergebnisse der Fragebögen und der Schlusstext der Synodenteilnehmer, wurden dem Papst übergeben. In diesem Band stellt Franziskus nun sein Fazit vor und weist der Kirche die Richtung unter dem Zeichen der Barmherzigkeit, der Gerechtigkeit und der Zärtlichkeit.
Mit einer Hinführung von Christoph Kardinal Schönborn
Mit einem mehrseitiges Namens- und Stichwortverzeichnis!

siehe dazu: Mit Lust und Liebe glauben, »Amoris laetitia« als Impuls für Gemeinde, Partnerschaft und Familie


weitere Ausgaben von Amoris Laetitia  auf der Seite Apostolische Schreiben
978-3-451-06919-2 Papst Franziskus
Amoris Laetitia
Die Freude der Liebe
Paperback,
Taschenbuch, 288 Seiten
978-3-451-06919-2
9,99 EUR Warenkorb
978-3-466-37173-0 Papst Franziskus
Der Name Gottes ist Barmherzigkeit
Ein Gespräch mit Andrea Tornielli
Kösel Verlag, 2016, 128 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-466-37173-0
16,99 EUR Warenkorb
In seinem ersten Buch als Papst formuliert Franziskus das Herzstück seines Pontifikats. Für alle Gläubigen, aber auch für nachdenkende Menschen ohne konfessionelle Bindung, erläutert er die zentrale Botschaft der Barmherzigkeit – in der ihm eigenen einfachen und direkten Sprache. Dabei gibt Franziskus persönliche und bislang unbekannte Einblicke in seine Erfahrungen als Priester und erläutert seine Motive für das außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Diese ist nichts Geringeres als Ausdruck für die Liebe Gottes.
Eine Offenbarung für alle, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind und einen Weg des Friedens, der Besinnung und Versöhnung gehen wollen.
978-3-570-10279-4 Andreas Englisch
Der Kämpfer im Vatikan
Papst Franziskus und sein mutiger Weg
Bertelsmann, 2015, 384 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-570-10279-4
19,99 EUR Warenkorb
Andreas Englisch über den mutigen Kampf des Papstes
'Spiritueller Alzheimer' – diese Diagnose hat zweifellos das Zeug dazu, in die Kirchengeschichte einzugehen. Dass es ein Papst ist, der seiner Kurie diese Form der Demenz attestierte, hat selbst den Kenner des Kirchenstaats Andreas Englisch überrascht. Mit der Weihnachtsansprache 2014 eröffnete Papst Franziskus den Kampf gegen den Teil der Kurie, der ihn seit seiner Wahl mit Spott, Verachtung und arroganter Ablehnung überzieht. Er seinerseits zeiht seine Widersacher des Hochmuts, der Verschwendung und der Niedertracht, nennt sie einen Haufen gottloser Bürokraten, die nur auf Machterhalt aus sind, und wirft ihnen vor, Christus vergessen zu haben und in spiritueller Leere zu leben.
Nicht nur die Kardinäle halten den Atem an, die Welt horcht auf. Was hat diese Attacke zu bedeuten? Was gab den Anstoß, und wie wird die Kurie reagieren? Wie ist der Einfluss von Gegnern und Unterstützern des Franziskus-Kurses einzuschätzen? Andreas Englisch analysiert die Lage im Machtzentrum der katholischen Kirche. Eines wird klar: Es geht nicht um vatikaninterne Geplänkel. Franziskus hat den Kampf eröffnet. Und der Ausgang ist völlig offen. Dieses Buch ist explosiv wie die Lage im Vatikan, spannend wie ein Thriller und basiert auf Informationen, über die nur ein intimer Kenner wie Andreas Englisch verfügt.
Leseprobe
978-3-451-35000-9 Papst Franziskus
Laudato si !
Die Umwelt Enzyklika des Papstes

Herder Verlag, 2015, 288 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-35000-9
14,99 EUR Warenkorb
Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.
Pressemitteilung der Deutschen Bischofskonferenz
Als Buchausgabe mit Text und Komnentaren ist "Ökologie des Menschen" erschienen

weitere Ausgaben von Laudato si  auf der Seite Apostolische Schreiben
978-3-7462-4288-0 Papst Franziskus
Laudato si

Gelobt seist du, mein Herr
St. Benno-Verlag, 2015, 200 Seiten, 11 x 19 cm
978-3-7462-4288-0
6,95 EUR Warenkorb
Die zweite Enzyklika von Papst Franziskus
» vollständiger, autorisierter Text
» benannt nach dem berühmten Sonnengesang des heiligen Franziskus
» über das Lob Gottes durch die Schöpfung
In seiner zweiten Enzyklika greift Papst Franziskus den von Benedikt XVI. geprägten Begriff von der »Ökologie des Menschen« auf. Er ermutigt dazu, das Thema Bewahrung der Schöpfung ganzheitlich zu verstehen. Wer sich hörend auf Gott ausrichtet, der weiß, dass dazu immer auch der Blick auf den Menschen gehört. Denn Nachhaltigkeit beginnt damit, sich als Teil von Gottes Schöpfung zu begreifen. Diese Enzyklika erscheint in einer besonders angenehm lesbaren Schriftgröße.
zur ersten Enzyklika:  »Evangelii Gaudium«
Das Buch "Laudato si" wurde ursprünglich als "Auf Gott hören, Die Ökologie des Menschen" angekündigt!
weitere Ausgaben von Laudato si  auf der Seite Apostolische Schreiben
978-3-429-03857-1 Stefan Kiechle
Grenzen überschreiten
Papst Franziskus und seine jesuitischen Wurzeln
Echter Verlag, 2015, 72 Seiten, gebunden, 11 x 19 cm
978-3-429-03857-1
7,90 EUR Warenkorb
Ignatianische Impulse Band 67:

"Revolution der Zärtlichkeit“; „An Grenzen gehen“; „Verbeulte Kirche“; „Macht Wirbel!“; „Diese Wirtschaft tötet“– das sind einige der Schlüsselworte von Papst Franziskus. Mit ihm wurde erstmals ein Jesuit zum Oberhaupt der katholischen Kirche gewählt.
Dieser Band geht den Fragen nach: Welches sind seine spirituellen Quellen? Wie prägte ihn der Jesuitenorden? Wie verändert er die Kirche? Wie inspiriert er unser christliches Leben und Tun?

Stefan Kiechle SJ, geb. 1960, Dr. theol., Provinzial der Deutschen Provinz der Jesuiten, lebt in München.
978-3-7917-2673-1 Jorge Gallegos Sánchez
Eine arme Kirche für die Armen
Theologische Bedeutung und praktische Konsequenzen
Pustet Verlag, 2015, 304 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2673-1
34,95 EUR Warenkorb
Weltkirche und Mission Band 6
Zu welcher Armut sind wir als Weltkirche berufen? Und wie ist es vor Ort möglich, eine Kirche zu leben, die arm und für die Armen ist? Das Hauptanliegen von Papst Franziskus seit Beginn seines Pontifikats ist eine arme Kirche für die Armen. Er ruft dazu auf, dem wirklichen Leib Christi zu begegnen, der für ihn die Armen sind. Dieser Band beleuchtet den theologischen Kontext des ersten lateinamerikanischen Papstes und fragt nach der Bedeutung der Kategorie Armut für die theologische Reflexion. In einem weiteren Schritt geht es um Impulse und Konsequenzen, die sich aus dem theologischen Ansatz für die kirchliche Praxis in einer Wohlstandsgesellschaft ergeben.
978-3-451-34215-8 Chris Lowney
Franziskus - Führen und Entscheiden

Herder Verlag, 2015, 192 Seiten, Gebunden, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-34215-8
19,99 EUR Warenkorb
Die Time hat ihn 2013 zur „Person des Jahres“ erklärt und seit seiner Wahl stößt er auf Begeisterung und Zustimmung von allen Seiten: Keine Frage, Papst Franziskus kommt bei den Menschen an und hat großen Erfolg. Was aber steckt hinter dem, was Papst bei Katholiken und auch nicht Katholiken auslöst und was man inzwischen weltweit den Franziskus-Effekt nennt. Wie kann es sein, dass ein Mann vom anderen Ende der Welt, wie er sich selbst bezeichnet hat, so viel Applaus erhält, obwohl er weder an Kritik noch an Reformen spart?
Die entscheidenden Faktoren liegen in der ignatianischen Spiritualität und der jesuitischen Ausbildung, sagt Chris Lowney - er muss es wissen: Als Novize durchlief er selbst die Ausbildung im Jesuitenorden, wurde danach Topmanager bei JP Morgan und ist nun als internationaler Bestsellerautor ein gefragter Redner und zeigt nun zum ersten Mal, wie Franziskus führt und entscheidet und warum diese Art Vorbild sein kann. Lowney beschreibt anschaulich, wie es Franziskus geschafft hat, sich selbst treu zu bleiben, sogar nach seiner Papstwahl und zeigt, dass darin ein Schlüssel zum Erfolg des katholischen Kirchenoberhaupt liegt. Dafür hat er alte Weggefährten des Papstes getroffen und ist auf diese Weise seinen geistigen und spirituellen Grundlagen unglaublich nahegekommen. Verknüpft damit erklärt Lowney Grundprinzipien und Methoden des Jesuitenordens, wie die Kunst, kluge Entscheidungen zu treffen, und die grundlegend für den großen Erfolg des größten Ordens der Welt sind.
Diese Methoden funktionieren nicht nur im religiösen Umfeld, sondern, wie Lowney selbst erfahren hat, auch in anderen Bereichen wie Beruf oder Beziehung.
Sprachlich brillant geschrieben nähert sich dieses Buch also nicht nur der Person des Papstes und erklärt sein Denken und Handeln, sondern gibt zugleich klare und konkrete Ratschläge für das eigene Leben. Geeignet für jeden, ob Unternehmer, Lehrerin oder Mutter.

Chris Lowney, geb. 1958 in New York, war in einem Jesuiten-Seminar und später für mehr als 15 Jahre Topmanager bei JP Morgan. Heute arbeitet er bei einer großen Gesundheits-NonProfit-Organisation und als Autor und Redner. Sein Buch »Heroic Leadership« war in den USA ein Bestseller
978-3-460-32137-3 Walter Kardinal Kasper
Papst Franziskus - Revolution der Zärtlichkeit und der Liebe

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2015, 160 Seiten, gebunden,
978-3-460-32137-3
14,95 EUR Warenkorb
Theologische Wurzeln und pastorale Perspektiven
Walter Kasper erklärt Wurzeln und Perspektiven der Theologie von Papst Franziskus. Mit seinem Buch "Barmherzigkeit" hat der deutsche Kardinal ein Leitmotiv des lateinamerikanischen Papstes angesprochen. Jetzt beschreibt er, wie sehr der Aufbruch des Papstes eine Revolution der Zärtlichkeit und Liebe darstellt: Für Franziskus ist der Glaube ein Weg, keine Festung, und das Evangelium keine unerbittliche Moral, sondern Wegweiser ins Leben. Walter Kardinal Kasper zeigt auf, welche theologischen Grundlagen der Glaube des Papstes hat und welche Perspektiven er für die Zukunft der Kirche eröffnet.
978-3-451-34046-8 Nello Scavo
Bergoglios Liste

Herder Verlag, 2014, 208 Seiten, Gebunden, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-34046-8
16,99 EUR Warenkorb
Papst Franziskus und die argentinische Militärdiktatur. Eine Geschichte von verschwundenen Menschen und geretteten Leben
Als am 24. März 1976 das Militär die Macht übernimmt, beginnen für Argentinien sieben Jahre staatlichen Terrors. Die Armee entführt, foltert und ermordet Zehntausende Menschen. Das Drama trägt den Namen der »Desaparecidos«, der Verschwundenen. Zu dieser Zeit, von 1973 bis 1979, ist Pater Jorge Bergoglio Oberer der Jesuiten des Landes. 2010 wird er von einem Tribunal wegen des Verdachts, Mitbrüder nicht ausreichend geschützt zu haben, und wegen seiner Kontakte zu den Generalen verhört. Das Tribunal erkennt seine Unschuld an. Erst Jahre später - aus dem Pater ist inzwischen der Papst geworden - stößt ein Journalist auf eine weitere, bislang unbekannte Seite der Geschichte. Nach umfangreichen Recherchen kann er belegen: Jorge Bergoglio hatte im Untergrund ein Netzwerk zur Fluchthilfe aufgebaut, das viele Menschen rettete. Bergoglio selbst hat nie darüber gesprochen. Nun erzählt Nello Scavo diese Geschichte.
Leseprobe
978-3-7462-4117-3 Papst Franziskus
Auf den Spuren Jesu
Ansprachen und Predigten von der Pilgerreise des Papstes durch das Heilige Land (Mai 2014)

St. Benno-Verlag, 2014,
978-3-7462-4117-3
7,95 EUR
Warenkorb
Diese Reise von Papst Franziskus in das Heilige Land ist einer der Höhepunkte des Jahres 2014 und wird in die Geschichtsbücher eingehen.

Daher erscheint in wenigen Tagen (Anfang Juni 2014)  die vollständige Dokumentation »Auf den Spuren Jesu« mit allen Ansprachen, Gebeten und Predigten des Papstes von der dreitägigen Pilgerreise.

Mit seinen Botschaften des Friedens und der Brüderlichkeit ermutigt Franziskus nicht nur die Gläubigen in der Region des Heiligen Landes, sondern Menschen in der ganzen Welt. In diesem Lesebuch sind seine vollständigen Gebete, Predigten und Impulse seiner ganzen Reise zusammengestellt. Die Höhepunkte sind dabei die Begegnungen und Gottesdienste an den Wirkungsstätten Jesu in Bethlehem und Jerusalem.
Freude des Evangeliums Papst Franziskus
Die Freude des Evangeliums

Herder Verlag, 2013, 320 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-33492-4
10,00 EUR Warenkorb
Das Apostolische Schreiben Evangelii gaudium über die Verkündigung des Evangeliums in der Welt von heute
Das vollständige Dokment plus Einführung und Themenschlüssel
»Ich weiß sehr wohl, dass heute die Dokumente nicht dasselbe Interesse wecken wie zu anderen Zeiten und schnell vergessen werden. Trotzdem betone ich, dass das, was ich hier zu sagen beabsichtige, eine programmatische Bedeutung hat und wichtige Konsequenzen beinhaltet. Ich wünsche mir eine arme Kirche für die Armen.«
Papst Franziskus
978-3-451-33488-7 Antonio Spadaro
Das Interview mit Papst Franziskus

Herder Verlag, 2013, 80 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-33488-7
5,00 EUR Warenkorb
»Das Gespräch zwischen Papst Franziskus und Antonio Spadaro ist ein Lichtmoment in der Kirchen- und Papstgeschichte. Es öffnet Horizonte. Das lässt hoffen. Es ist eine dienende und eine lernende Kirche, die hier zutage tritt, mit einem Papst, der selber lernen will. Das ist neu.« Andreas R. Batlogg SJ
978-3-451-33457-3 Papst Franziskus
Das Licht des Glaubens

Herder Verlag, 2013, 144 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-33457-3
12,00 EUR Warenkorb
Die Enzyklika "Lumen fidei"
Aufsehenerregend wie nahezu alle ersten Botschaften des neuen Papstes ist auch seine erste Enzyklika. Hier ist sie durch Kommentare der höchsten Repräsentatnen der großen christlichen Kirchen in Deutschland ökumenisch beleuchtet, lesefreundlich ausgestattet und mit Registern erschlossen.

Leseprobe
978-3-8367-0882-1 Josef Gelmi
Papst Franziskus – eine Revolution von oben

Topos, 2014, 220 Seiten, kartoniert, Taschenbuch, 18 x 12 cm
978-3-8367-0882-1
12,95 EUR Warenkorb
Topos Taschenbuch 882
Ein Gegenbild zur Vergangenheit
Die Wahl des ersten lateinamerikanischen Papstes der Kirchengeschichte im März 2013 hat eine Revolution ausgelöst, die mit Staunen und Erwartungen beobachtet wird. Bereits mit der Auswahl des Namens Franziskus und dem ersten Auftreten nach dem Konklave konnte man erahnen, dass sich in der Kirche ein Paradigmenwechsel abzuzeichnen beginnt. Der bekannte Papsthistoriker Josef Gelmi bewertet diese Vorgänge im Lichte der Kirchengeschichte und nimmt eine historische Einordnung vor. Dadurch bekommt man auch Verständnis für die gegenwärtigen Vorgänge.
Mario Galgano
Franziskus
Der Papst vom anderen Ende der Welt.

Ein Porträt
St. Ulrich Verlag, 2013, 88 Seiten, Gebunden, 14 x 22 cm
978-3-86744-245-9
9,95 EUR
Vom Tangotänzer zum Theologen, vom Verlobten zum Verfechter des Zölibats, vom Bischof von Buenos Aires zum Bischof von Rom … Am 13. März 2013 sah ihn die Weltöffentlichkeit erstmals als Oberhaupt der katholischen Kirche. Das Leben von Jorge Mario Bergoglio hat schon viele überraschende Wendungen genommen. Dennoch gab es in seinem Leben immer einen roten Faden: den Glauben an die Frohe Botschaft Jesu Christi. Sein Papstname Franziskus ist also nicht nur eine Programmankündigung oder Beschreibung seines Pontifikats, sondern schildert sein bisheriges Leben: für die anderen Mitmenschen da sein, die Kirche von innen stärken, mit Andersgläubigen im Dialog stehen. Für all das steht der Namensgeber, der heilige Franziskus von Assisi. Nun will Papst Franziskus dieses Anliegen mit allen Gläubigen und Menschen guten Willens teilen.
Paul Josef Cordes / Manfred Lütz
Benedikts Vermächtnis und Franziskus' Auftrag
Entweltlichung. Eine Streitschrift
Herder Verlag, 2013, 160 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-21977-1

14,99 EUR
Papst Benedikt XVI. hat mit seiner berühmten Freiburger Rede eine Bombe gezündet, die nur mit Mühe entschärft werden konnte. Doch es sieht so aus, als könnte Papst Franziskus diese Bombe jetzt doch bald hochgehen lassen. Es geht um die Entweltlichung der Kirche. Was heißt das für kirchliche Privilegien? Könnte es sein, dass die Kirche selbst darauf verzichtet? Auf Geld, auf Macht, auf Einfluss? Das Thema ist höchst brisant. Denn wenn solche Vorschläge von Päpsten kommen, kann man sie nicht gut als antikirchliche Propaganda abtun.
Kardinal Paul Josef Cordes macht die spirituelle Bedeutung des Begriffs Entweltlichung für jeden Einzelnen lebendig. Was Entweltlichung aber für die machtvollen katholischen Institutionen in Deutschland heißen könnte, dazu bietet Manfred Lütz eine schonungslose Analyse und macht brisante Vorschläge.
Papst Franziskus
Über Himmel und Erde
Jorge Bergoglio im Gespräch mit dem Rabbiner Abraham Skorka
Riemann Verlag, Mai 2013, 240 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12,5 x 20 cm
978-3-570-50161-0
19,99 EUR
Das persönliche Credo des neuen Papstes
„Jeder Mensch ist ein Abbild Gottes, ob er nun gläubig ist oder nicht.“
„Die großen Anführer von Gottes Volk waren Menschen, die Raum für den Zweifel ließen.“
„Eine rein ritualistische Religion ist zum Sterben bestimmt, denn sie füllt einen mit Riten, lässt das Herz jedoch leer.“

Drei Jahre vor seiner Wahl zum Papst sprach Franziskus mit seinem langjährigen Freund, dem Rabbiner Abraham Skorka, über seine ganz persönlichen Ansichten zu Glauben, Kirche, Politik und Gesellschaft. Es ist bisher das einzige Buch, in dem der neue Papst als Autor firmiert und eine hochaktuelle Referenz für unsere Erwartungen an seine Amtszeit.
Originaltitel: Sobre el Cielo y la Tierra
Originalverlag: Mondadori
Aus dem Spanischen von Silke Kleemann, Matthias Strobel

Jorge Bergoglio und der Rabbiner Abraham Skorka lernten sich vor über 20 Jahren kennen und tauschten sich zunächst über Fußball aus. Aus Fußballfans wurden mit der Zeit Freunde, die über theologische, politische und Themen des Alltags diskutierten. Eines Tages beschlossen sie, ihren Dialog schriftlich festzuhalten und ihn für ein Gespräch mit vielen zu öffnen. Dieses Buch ist das Zeugnis einer berührenden Freundschaft und eines vorbildlichen interreligiösen Dialogs.
"Über Himmel und Erde" versammelt tiefgreifende Gespräche über theologische und irdische Fragen. Hier kommen die grundlegenden Gedanken des Papstes über so unterschiedliche Themen wie Gott, Fundamentalismus, Atheismus, Tod, Holocaust, Homosexualität, Geld, Kapitalismus und Globalisierung zum Ausdruck und spiegeln seine große Volksnähe und seine bedingungslose Liebe zum Menschen wider.

Abraham Skorka wurde am 5. Juli 1950 in Buenos Aires geboren. Er ist Biophysiker, Rabbiner und Fachbuchautor. Abraham Skorka ist Rektor des lateinamerikanischen Rabbinerseminars in Buenos Aires, Rabbiner der jüdischen Gemeinde Benei Tikva, Professor der biblischen und rabbinischen Literatur beim lateinamerikanischen Rabbinerseminar und Lehrer für talmudisches Recht. 2012 verlieh ihm die Pontificia Universidad Católica Argentina, als erstem Rabbiner, den Doktor Honoris Causa.
Andreas Englisch
Franziskus - Zeichen der Hoffnung
Das Erbe Papst Benedikts XVI. und der neue Weg der Kirche
Bertelsmann, 2013, 192 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-570-10186-5
17,99 EUR
Der Wahl des neuen Papstes ist eine Revolution, eine Umwälzung von gewaltiger Bedeutung, im Vatikan vorausgegangen, die ihren Schatten auf alle folgenden Ereignisse geworfen hat. Was hat Benedikt XVI. tatsächlich zum Rücktritt, zum ersten Rücktritt eines Papstes seit über 700 Jahren, bewogen? Andreas Englisch deckt die wirklichen Hintergründe auf und beschreibt, was hinter den Kulissen des Vatikans geschehen ist, wie sich im Konklave die Machtverhältnisse zugunsten des neuen Papstes verschoben haben, welche Fraktionen um welche Papabili zunächst noch zur Diskussion standen und was letztlich den Ausschlag gab. Er stellt den neuen Papst eingehend vor und gibt einen Ausblick darauf, ob und wie es ihm gelingen wird, die drängendsten Probleme der katholischen Kirche zu lösen und im Kirchenstaat Ordnung zu schaffen.
Leseprobe
Andreas Englisch lebt seit 1987 in Rom als Vatikan-Korrespondent. Er stand in engem Kontakt zu Papst Johannes Paul II. und hat Benedikt XVI. auf vielen Reisen begleitet. Er ist Autor der Bestseller »Johannes Paul II.«, »Habemus Papam« und »Die Wunder der katholischen Kirche«.
Simon Biallowons
Franziskus, der neue Papst

Kösel Verlag, 2013, 144 Seiten, Klappenbroschur,
978-3-466-37092-4
14,99 EUR
Der Name ist Programm: Franziskus, der neue Papst. Der Argentinier Jose Mario Bergoglio ist der 266. Papst auf dem Stuhl Petri. Er ist der erste Jesuit, der erste Lateinamerikaner, der erste Ordensangehörige seit 1846 und seit 1272 Jahren der erste Nichteuropäer in diesem Amt.

Nach dem überraschendem Rücktritt von Benedikt XVI. steht Papst Franziskus nun vor großen kirchenpolitischen Herausforderungen in der Weltkirche. Wer aber ist der neue Papst? Der Journalist und Vatikan-Experte Simon Biallowons stellt dazu alle wichtigen Informationen zur theologischen Position und zu den bisherigen thematischen Schwerpunkten von Franziskus vor. Anhand der Herkunft, dem bisherigen Arbeitsfeld sowie der Entscheidung der Kardinäle gibt das Buch zusätzlich eine profunde geopolitische Analyse der Papstwahl.

Simon Biallowons demonstriert dabei u. a. die Herausforderungen für den neuen Papst, greift aber auch die Nachfolgesituation nach Benedikt XVI. auf: Welches Erbe hinterlässt der deutsche Papst, wo steht die Weltkirche nach dem Benedikt-Pontifikat?

Ebenso gibt der Autor einen Ausblick auf mögliche Schwerpunkte und anstehende Höhepunkte (bspw. der Weltjugendtag in Rio de Janeiro) des neu beginnenden Pontifikats.

Simon Biallowons, Jahrgang 1984, studierte Philosophie mit den Schwerpunkten Philosophische Theologie und Religionswissenschaften in München. Für lorenzspringer medien war er als Reporter weltweit tätig und schrieb Reportagen über religiöse, politische und soziale Themen. Ab 2010 arbeitete er als Vatikan-Korrespondent in Rom. Heute lebt und arbeitet Simon Biallowons als freier Journalist und Autor in München.
978-3-7966-1653-2 Langwald/Niehüser
Armut

Schwabenverlag, 2014, 96 Seiten, Paperback, 14,8 x 21 cm
978-3-7966-1653-2
9,99 EUR Warenkorb
FrauenGottesDienste Band 37
Armut ist ein christlicher Kerngedanke, sowohl auf spiritueller Ebene wie auch mit Blick auf das pastorale Handeln der Kirche mit und für die Armen. Papst Franziskus bringt dies in besonderer Weise ins Bewusstsein, wenn er sich eine »arme Kirche für die Armen« wünscht.
Dieser Band entfaltet verschiedene Aspekte von Armut in einem breiten Spektrum von Gottesdiensten und Materialien sowie in zahlreichen Texten und Liedern.
Leseprobe
978-3-8812-4557-9 Franziskus
Ein Musical von Siegfried Fietz (Musik) und Hermann Schulze-Berndt
zu den lieferbaren Materialien
Ein Heiliger und ein Papst. Beide tragen denselben Namen: Franziskus.
Und beide teilen dieselben Ideale, auch über die Jahrhunderte hinweg:
Barmherzigkeit, Frieden, Erneuerung.
Siegfried Fietz und Hermann Schulze-Berndt widmen beiden Persönlichkeiten ihr neues Musical mit dem Titel 'Franziskus'. In sieben Bildern sowie einem Vor- und Nachspiel bringen sie die Ideale der zwei Männer zur Sprache und zum Erklingen. Poetische Worte und mitreißende Melodien vereinen sich zu einem eindrucksvollen Werk. Ein Genuss für die Ohren, eine Freude für die Seele. Reichlich Stoff zum Hören und Singen.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 09.09.2018, DH