Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibel
Bibelstellenübersicht
Bibelkommentare
Gesangbücher
Gottesdienst
Kirchenjahr
Religionen
 
Familie
Kinder
Senioren
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de
Seelsorge Schöpfung - Evolution Protestantismus-Evangelisch Kinder fragen nach Gott Werte / Ethik
Bibelwoche Gebetswoche Kirchengebäude    
Spiritualität Heiliger Geist Jesus von Nazareth   Anspiele zum Thema

christliche Werte / christliche Ethik

christliche Werte, Ethik Christliche Ethik heute, Neukirchener Verlag Ethik für die Sekundarstufe II, Calwer Verlag Ethische Herausforderung in Medizin und Pflege, Grünewald Verlag Forum SystematikKohlhammer Verlag
Ethik- Grundlagen und Handlungsfelder, Kohlhammer Verlag Studien zur theologischen Ethik, Herder Verlag / Academic Press Fribourg Vom guten Umgang mit, Claudius Verlag Werte-Bildung interdisziplinär, V & R Klaus Bockmühl Werkausgabe
Studien zur Theologie und Ethik des Alten Testaments, Neukirchener Verlag Studien zur Moraltheologie, Aschendorff      
STUDIEN DER MORALTHEOLOGIE – NEUE FOLGE
Die von Antonio Autiero und Josef Römelt begründete Reihe Studien der Moraltheologie erscheint fortan in neuer Folge unter der Herausgeberschaft von Stephan Goertz (Mainz) und Sigrid Müller (Wien).
Wissenschaftlicher Beirat: Antonio Autiero (Berlin), Julie Clague (Glasgow), Maria Teresa Davila (Boston), Stephan Ernst (Würzburg), Walter Lesch (Louvain-la-Neuve), Marie-Jo Thiel (Straßbourg).

Das Herausgebergremium führt vor der Aufnahme eines Bandes in die Reihe ein peer-review-Verfahren durch. Handelt es sich um Qualifikationsarbeiten (Doktorarbeiten, Habilitationen), werden die bestehenden wissenschaftlichen Gutachten für die Beurteilung herangezogen. Andere Studien und Sammelbände werden im blind review Verfahren begutachtet.
978-3-402-11932-7  Rita Werden
Schamkultur und Schuldkultur
Revision einer Theorie
Aschendorff, 240 Seiten, kartoniert, 978-3-402-11932-7 36,00 EUR Warenkorb
Band 6:
Ausgangspunkt der vorliegenden Überlegungen ist die These, dass Schuld und Scham einerseits universale Emotionen sind, sie jedoch andererseits kulturspezifische Züge tragen. Dieser Band verfolgt das Anliegen, anhand der Kategorien der Scham- und Schuldkultur eine Typologie zu entwerfen, die das Zusammenspiel von anthropologischer und soziologischer Dimension in der Erschließung von Schuld- und Schamphänomenen verdeutlicht. Grundlage ist dabei zum einen die Analyse von anthropologischen, psychologischen, soziologischen und philosophischen Perspektiven auf Scham und Schuld. Sie zeigt, dass das anthropologische Potential zur Autonomie kaum in die Theoriebildung integriert wird. Zum anderen wird die Theorie von Schuld- und Schamkulturen zum Gegenstand der Untersuchung. Diese soll vor Augen führen, warum die Kategorien bereits nach kurzer Zeit von der wissenschaftlichen Bühne verschwunden sind, es sich jedoch lohnt, ihr Potential neu auszuloten.

Rita Werden, Dr. phil., hat Soziologie und Theologie studiert und arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 18.10.2015, DH