Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Glaube Reihen zum Thema Glauben Schöpfung - Evolution Protestantismus-Evangelisch Übersicht Religionen
Glaubensseminar Glaubensbekenntnis Christentum Kinder fragen nach Gott Kirchengebäude
Augsburger Bekenntnis Barmer Theologische Erklärung Luthers Katechismus Bensheimer Hefte Einfach Evangelisch
Heidelberger Katechismus ev. Katechismus kath. Katechismus    

(Apostolisches) Glaubensbekenntnis

978-3-7867-3100-9 Hubert Philipp Weber
Credo
Das Glaubensbekenntnis verstehen
Matthias-Grünewald Verlag, 176 Seiten, Hardcover, 14 x 22 cm
978-3-7867-3100-9
17,00 EUR Warenkorb
Wer heute als Christ glaubt, wird angefragt und herausgefordert. Glaubende müssen im Gespräch mit Nicht- oder Andersglaubenden wissen, worum es beim Christentum geht.
Dieses Buch erklärt Stück um Stück das Apostolische Glaubensbekenntnis, das die zentralen Aussagen zum Glauben enthält. Das macht es nicht nur für Glaubende interessant, sondern auch für Menschen, die am Christentum zunächst nur aus der Distanz interessiert sind.
Entstanden im Rahmen der Erwachsenenbildung, ist dieses Buch ohne besondere theologische Vorkenntnisse lesbar. Der Bezug zur menschlichen Erfahrung ist dabei ebenso wichtig wie die Grundlegung aus der Bibel und den wichtigsten Texten aus der Lehre der Kirche.
978-3-579-08541-8 VELKD
Mit Gott - leicht gesagt
Evangelischer Elementarkatechismus
Gütersloher Verlagshaus, 2017, 144 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20 cm
978-3-579-08541-8
4,99 EUR Warenkorb
Christlicher Glaube – elementar und lebensnah
In drei Kapiteln beschreibt dieser Katechismus in knapper Form die wesentlichen Motive, Inhalte und Gestaltwerdungen des christlichen Glaubens. Kapitel 1 »Suche« fragt, was Glaube eigentlich ist: nicht das Für-wahr-Halten von Sätzen, sondern die Einübung in ein Vertrauen, das im Gebet Ausdruck findet. Kapitel 2 »Leben« erschließt, wie dieser Glaube im Lebenslauf und in den Aufgaben des menschlichen Lebens Ausdruck findet. Kapitel 3 »Feiern« zeigt, in welcher Weise die Einübung des Menschen ins glaubende Vertrauen Festpunkte im Kirchenjahr hat.
Glauben – Leben – Feiern
Was glauben evangelische Christen?
Die knappe und leicht verständliche Einführung in Lehre und Leben der Kirche
Lange erwartet, kurz erklärt, elementar beschrieben
Leseprobe
978-3-579-08527-2 Kleiner Evangelischer Erwachsenenkatechismus

Gütersloher Verlagshaus, 2015, 495 Seiten, kartoniert,
978-3-579-08527-2
18,99 EUR Warenkorb
Mitarbeit von Wiebke Bähnk, Melanie Beiner, Andreas Brummer, Heiko Franke, Geleitwort von Gerhard Ulrich Körperschaft: Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD)
Kompaktes Wissen und wertvolle Impulse für den persönlichen Glauben
Was glauben evangelische Christen eigentlich? In Zeiten, in denen religiöse Vielfalt viele misstrauisch und manchen Angst macht, sollten die, die sich zu den Nachfolgern des Nazareners zählen Auskunft geben können: über ihren Glauben und über die Konsequenzen, die dieser für ihr Leben und Handeln hat. Der Kleine Evangelische Erwachsenenkatechismus hilft, die eigene Position zu bestimmen. Auf ansprechend elementare Weise stellt er die Grundthemen des Christentums dar und lädt zur Auseinandersetzung mit ihnen ein.
Die Themen im Einzelnen: Gott, Mensch, Jesus Christus, Leben in der Welt: Ethik, Gott der Heilige Geist, Leben in der Kirche, Ziel aller Wege: Ewiges Leben.
Die Kerninhalte des evanglischen Christentums – kurz und übersichtlich erklärt
Verständlich geschrieben
Mit einem kleinen theologischen Lexikon
Leseprobe
Evangelischer Erwachsenenkatechismus
glauben - erkennen - leben

Gütersloher Verlagshaus, 2010, 1020 Seiten, mit CD-ROM, Gebunden, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-05928-0
29,99 EUR
 
Der Evangelische Erwachsenenkatechismus nimmt die Erfahrung von Menschen auf und bietet lebensnah Orientierung in theologisch-religiösen Fragen. Auf verständliche Weise zeigt er auf, wie Glauben im Leben Gestalt annimmt.
Ein zeitgemäßer Kompass für den christlichen Glauben zu sein – um diesem Anspruch auch weiterhin zu entsprechen, erscheint jetzt mit der 8. Auflage eine Überarbeitung des EEK, welche die aktuelle Diskussionen aufnimmt und die persönliche Situation der Menschen im Blick hat. Wer im christlichen Glauben einen befreienden Halt in seinem Leben sieht oder wer wissen will, wie sich evangelischer Glaube aktuell versteht, findet im Evangelischen Erwachsenenkatechismus einen verlässlichen Begleiter und ein Kompendium zu Fragen des Glaubens und des Lebens.
Leseprobe
978-3-89680-952-0 Anselm Grün
Worte, die uns tragen
Die Weisheit des Glaubensbekenntnisses.
Vier-Türme-Verlag, 2015, 160 Seiten, Gebunden, 14,5 x 22 cm
978-3-89680-952-0
17,99 EUR Warenkorb
Viele Menschen tun sich mit den Worten des Glaubensbekenntnisses schwer. Einerseits bleibt unverständlich, was damit gemeint ist und andererseits hat dieses alte Gebet scheinbar nur wenig mit unserem heutigen Leben zu tun. Anselm Grün möchte die Worte des Credo verständlich machen und so auslegen, dass sie uns mit ihrer Weisheit berühren und so für uns heilsam werden. Er entfaltet die Bilder, die hinter diesen alten Worten liegen und die uns einen Weg zu einem gelingenden Leben zeigen können.
David Steindl-Rast
Credo
Ein Glaube, der alle verbindet. Mit einem Vorwort des Dalai Lamas

Herder Verlag, 2012, 192 Seiten, kartoniert, 12,0 x 19,0 cm
978-3-451-07116-4
9,99 EUR
Es besteht nur aus 77 Worten. Das apostolische Credo ist die älteste erhaltene Zusammenfassung des christlichen Glaubens. Jeden Satz befragt Steindl-Rast: »Was heißt das eigentlich?«, »Woher wissen wir das?« Und: »Warum ist das so wichtig?« Und plötzlich spricht dieser alte Text ganz neu und enthüllt eine universelle Botschaft von Vertrauen, Mitgefühl, Frieden, Liebe und Erkenntnis.

David Steindl-Rast OSB, geb. 1926 in Wien, weltweit inspirierend im Dialog zwischen westlicher und östlicher Spiritualität. Lebt in den USA. Geistlicher Mentor des weltweit bekannten Netzwerks gratefulness.
978-3-451-35211-9 Hans Küng
Gaube und Naturwissenschaft

Herder Verlag, 2017, 432 Seiten, Gebunden, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-35211-9
65,00 EUR Warenkorb
Hans Küng Werke Band 11

Wie wenige andere Denker unserer Tage steht Hans Küng für die Versöhnung von naturwissenschaftlicher Rationalität und christlichem Glauben, die nur zusammen Antwort geben können auf die Frage, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Dieser Band bietet zentrale Werke Küngs zu beiden Dimensionen, u.a.:
„Credo“ stellt eine zeitgemäße und ursprungsorientierte Interpretation der Glaubensartikel dar.
Küngs Auslegung des „Apostolischen Glaubensbekenntnisses“ nimmt in verständlicher Sprache Fragen der Zeitgenossen ernst.
„Der Anfang aller Dinge“ widmet sich den Grenzen des menschlichen Wissens: Warum gibt es etwas und nicht nichts? Was ist der Anfang von Welt und Mensch? Ist Willensfreiheit eine Illusion?
Der Band zeigt, dass Glaube und Naturwissenschaft keineswegs Gegensätze bilden müssen, sondern zwei komplementäre Sichtweisen auf ein und dieselbe Wirklichkeit sind.
Leseprobe
Unser Glaube
Die Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche.
Ausgabe für die Gemeinde

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 1200 Seiten
13,5 x 21,5 cm
978-3-579-06473-4
39,99 EUR
Die Bekenntnisschriften der evangelisch-lutherischen Kirche erklärt, didaktisch aufbereitet und mit Hinweisen zur Benutzung versehen

In ihren Bekenntnissen gibt die Kirche dem Glauben eine unverwechselbare Gestalt und lädt ein zu gemeinsamem Zeugnis und Dienst. Zu sehen und zu verstehen sind sie immer auch im jeweiligen geschichtlichen Kontext.
In den Erklärungen und Anmerkungen werden die historischen Texte der Bekenntnisschriften vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Stands des ökumenischen Dialogs erklärt und kommentiert.
Neu: Diese vollständig überarbeitete Neuauflage enthält die komplette Konkordienformel von 1577.
Leseprobe
978-3-86945-642-3 Menno Aden
Apostolisches Glaubensbekenntnis
Grundlagen des christlichen Glaubens und Wort-für-Wort-Kommentar
Traugott Bautz Verlag, 2015, 274 Seiten, gebunden,
978-3-86945-642-3
40,00 EUR Warenkorb
Das Apostolische Glaubensbekenntnis, das Credo, ist seit der frühesten Zeit die gemeinsame Glaubensgrundlage (fast) aller Christen. Es wird regelmäßig im christichen Gottesdienst gesprochen. Aber was bedeuten eigentlich die Worte des Credos? Erstmals wird ein Wort-für-Wort-Kommentar vorgelegt, dem eine Einführung über die religionsgeschichtlichen Quellen und biblischen Grundlagen des christlichen Glaubens vorausgegeht.
Leseprobe
Simon A. Mayer
Mehr vom Leben
Eine Auslegung des Apostolischen Glaubensbekenntnisses
Echter Verlag, 2013, 192 Seiten, mit 22 Farbfotos, gebunden, 14 x 22 cm
978-3-429-03619-5

14,80 EUR
"Wer glaubt, hat mehr vom Leben." Zu diesem Ergebnis kommt der französische Denker Blaise Pascal (1623-1662) in seiner berühmten Wette, warum Glaube vernünftig sei. Wer weiß, was er glaubt, hat auch mehr vom Glauben. Dem dient dieses Buch.
In 23 überschaubaren Kapiteln werden Verstehenshilfen zu den Inhalten des christlichen Glaubens gegeben, wie ihn das Apostolische Glaubensbekenntnis formuliert. Dabei steht nicht hohe und gelehrte Theologie im Vordergrund, sondern ein besseres Verstehen des Glaubensbekenntnisses und die Anregung, sich mit dem eigenen Glauben neu auseinanderzusetzen. Es richtet sich damit an Gläubige, die mehr vom Glauben wissen wollen, eignet sich aber auch als Gesprächsgrundlage z.B. in Glaubensgesprächskreisen, in Katechumentasgruppen oder in Katechetenrunden.
978-3-290-17809-3 Anne Käfer
Glauben bekennen, Glauben verstehen
Eine systematisch-theologische Studie zum Apostolikum
Theologischer Verlag Zürich, 2014, 100 Seiten, Paperback, 14 x 21 cm
978-3-290-17809-3
16,90 EUR Warenkorb
Theologische Studien Band 9 (Abbildung entspricht nicht dem endgültigen Cover):
Das Glaubensbekenntnis ist fester Bestandteil vieler evangelischer Gottesdienste. Häufig wird die Gemeinde dazu eingeladen, gemeinsam ihren Glauben mit den Worten des Apostolikums zu bekennen. Doch das Apostolikum war in der Geschichte oft auch Anlass für Streit und bis heute wird es nicht selten als anstössig empfunden. So befremden etwa die Rede von der Jungfrauengeburt oder das Bekenntnis zu Gott als dem Schöpfer. Aber auch die Aussagen zum Gericht und zum ewigen Leben wecken Zweifel.
Anne Käfer zeigt auf dem Boden reformatorischer Grundüberzeugungen den Sachgehalt der Glaubenssätze auf. Im systematisch-theologischen Durchgang durch die drei Glaubensartikel bedenkt sie den inneren Zusammenhang des Bekenntnisses. So erschliesst sich die Bedeutung der Einzel­aussagen in ihrer Verbundenheit.

Anne Käfer, Dr. theol., Jahrgang 1977, ist Privatdozentin für Systematische Theologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
Thomas Ruster
Glauben macht den Unterschied
Das Credo

Kösel Verlag, 2010, 224 Seiten,
Gebunden, Schutzumschlag,
13,5 x 21,5cm
978-3-466-36891-4
17,95 EUR
»Wer Gott nicht kennt, lebt an der Wirklichkeit vorbei« – so dieses Buch. Doch wenn Gläubige sonntags im Gottesdienst das Glaubensbekenntnis sprechen: Verstehen und kennen sie, was sie da sagen? Der Autor erschließt lebensnah und konsequent das christliche Credo, indem er alle Glaubenssätze biblisch schärft – mit unabsehbaren Folgen für das tägliche Leben!
Es bereichtert, mit Ruster über die sozialethischen Folgen der Glaubensaussagen nachzudenken. Zu einem wahren Meisterstück gerät dabei seine Vergegenwärtigung des scheinbar gänzlich verstaubten Motivs vom ""Götzenopferfleisch"". Das Buch verdient Beachtung, weil sich der Autor dem Mainstrem entzieht und entschieden gegen die ""Verwechselbarkeit"" Gottes mit Macht, Geld und Beschleunigung angeht.
Christian Heidrich, Christ in der Gegenwart
Ina Praetorius
Ich glaube an Gott und so weiter...
Eine Auslegung des Glaubensbekenntnisses
Wer eine christliche Erziehung hinter sich hat, kennt es auswendig: das Apostolische Glaubensbekenntnis. In dogmatisch hoch aufgeladenen Sätzen sagt es, was »christlich« ist. – Und ist heute entsprechend fremd.

Ina Praetorius zeigt, dass das Glaubensbekenntnis nicht unzugänglich bleiben muss. Sie lässt ihre Leserinnen und Leser daran teilhaben, wie das Credo ihr und sie dem Credo immer wieder neu begegnet ist, wie sich Verbindungen zwischen ihrem Leben und den alten Sätzen herstellen, lösen, neu knüpfen. Der so steinern wirkende Bekenntnistext wird durchlässig für ein Gespräch – mit ihm und über ihn.

Ein witzig-hintergründiges und kluges Buch. Vertrauensaussage, kritische Theologie und eine Einladung zum Selberdenken in einem.

Leseprobe
Gütersloher Verlagshaus, 2011, 192 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-08126-7

19,95 EUR
Gütersloher Verlagshaus, 2013, 192 Seiten, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-08169-4
16,99 EUR Warenkorb
Günter Unger
Das Glaubensbekenntnis
am Neuen Testament kritisch erklärt

Kohlhammer Verlag, 2009, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-17-020824-7
16,00 EUR
Ein Glaubensbekenntnis legt den Glauben dar, es ist aber auch ein 'Bekenntnis'. Es artikuliert die Identität des Christlichen und lässt sich als "Orientierungswissen" auf dem Weg zu authentischem Leben verstehen: Zum Bekennen gehört, dass die Inhalte des Geglaubten in Beziehung gesetzt werden zu der mit ihnen gemachten oder gerade an ihnen gewonnenen Lebenserfahrung.
Nach wie vor gibt es zur Aufgabe, das Glaubensbekenntnis auszulegen und zu erklären, keine Alternative. Eine Einführung in das Glaubensbekenntnis ist aber kein Grundkurs in kirchlicher Dogmatik, sondern der Versuch der Einsichtnahme in die Entstehung von Grundgedanken des Neuen Testaments. Das bedeutet, dass Maßstäbe und Ergebnisse der neutestamentlichen historisch-kritischen Exegese prinzipiell auch auf die Sätze des Glaubensbekenntnisses zu übertragen sind. Hier liegt der Schlüssel zu neuem nachvollziehenden Verstehen.
siehe auch: Günter Unger, Das Vaterunser
Matena, Andreas
Das Credo

Apostolisches Glaubensbekenntnis als Schlüsseltext...

Uni - Taschenbücher (UTB), 2009, 160 Seiten, kartoniert
978-3-8252-3194-1
4,99 EUR
In diesem Lehrbuch wird das Apostolische Glaubensbekenntnis als Schlüsseltext der Kirche zum Leitfaden einer Einführung in die zentralen Aussagen der katholischen Theologie genommen. Gerade durch diesen Ansatz, der einen (fast) jedem Studierenden bekannten Text zum Ausgangspunkt nimmt, eignet sich das Werk besonders gut zur Verwendung in einführenden Veranstaltungen des Theologiestudiums.
Theo Sorg
Woran Christen glauben
Das Apostolische Glaubensbekenntnis erklärt für unsere Zeit
Calwer Verlag, 2011, 173 Seiten, Paperback, Taschenbuch
978-3-7668-4183-4

11,95 EUR
Der frühere württembergische Landesbischof erklärt das Apostolische Glaubensbekenntnis in unsere Zeit hinein. Schöpfung, Jungfrauengeburt, Auferstehung und Wiederkunft Christi, Gemeinschaft der Heiligen und die weiteren oft schwer zu fassenden theologischen Begriffe nimmt er auf und erläutert sie allgemein verständlich. Er zeigt das Glaubensbekenntnis als Fundament, auf das wir uns als Christen stellen und so auch in den Dialog mit anderen Religionen und Lebenshaltungen eintreten können.

Das Buch ist als Hilfe für die nachfolgende Generation gedacht. Es eignet sich bestens zur persönlichen Lektüre aber auch zur Vorbereitung für Gemeindeseminare.
Margot Käßmann
Drei Ausrufezeichen
Das Glaubensbekenntnis

Lutherisches Verlagshaus, 2010, 128 Seiten, Festeinband, 9 x 20 cm
978-3-7859-1001-6
12,90 EUR


aus der Reihe Einfach Evangelisch
Luthers Kleiner Katechismus hat Generationen von evangelischen Christen durch ihr Leben begleitet, doch die Sprache des Reformators ist vielen Menschen heutzutage fremd geworden. Damit sind seine Aussagen nicht weniger aktuell.
Die Theologin Margot Käßmann erläutert im Anschluss an den Text von Martin Luther das Glaubensbekenntnis im Blick auf die Gegenwart. So wird ein Bild daraus: die Texte aus der Tradition der Reformation und die Erläuterungen aus der Gegenwart in einem Band.
Tettamanzi, Dionigi Kardinal
Unser Credo
Das Glaubensbekenntnis verstehen

Herder Verlag, August 2005, 192 Seiten, Paperback, 3-451-28849-4
14,90 EUR
In zupackender Sprache erläutert der Mailänder Kardinal das Credo, das Apostolische Glaubensbekenntnis, das allen großen christlichen Kirchen gemeinsam ist. Wie verhalten sich Glaube und Wissen zueinander? Was bedeutet "Allmacht" Gottes? Was heißt es, an Jesus als den "Sohn Gottes" zu glauben? Worin besteht das ewige Leben? Alle Fragen, die die zwölf Artikel des Glaubensbekenntnisses aufwerfen, werden behandelt - auf dem Hintergrund der biblischen Botschaft und der Lehre der Kirche und zugleich so, dass Menschen heute das Credo nachvollziehen können.
"Die Offenbarung des Geheimnisses Gottes besteht nicht in der Mitteilung einer Theorie oder einer Reihe von Wahrheiten. Sie besteht vielmehr in einer konkreten Geschichte, einer Geschichte der Liebe"
(Kardinal Tettamanzi)
Denzinger/Hünermann
Enchiridion symbolorum definitionum et declarationum de rebus fidei et morum
Kompendium der Glaubensbekenntnisse und kirchlichen Lehrentscheidungen , Lateinisch-Deutsch
Herder Verlag, 2010, 1824 Seiten, gebunden, Schutzunmschlag,
978-3-451-37000-7

98,00 EUR
Das bereits in 43 Auflagen verbreitete Standardwerk mit den kirchlichen Lehrentscheidungen aus über 2000 Jahren Christentumsgeschichte ist nun um die Jahre 2003-2009 erweitert. Es wurde ferner komplett korrigiert und revidiert, bislang unberücksichtigte Texte eingefügt.
Baldermann, Ingo
Ich glaube
Erfahrungen mit dem Apostolischen Glaubensbekenntnis

Neukirchener Verlag, 2004, 143 Seiten, Paperback,
3-7887-2052-2
14,90 EUR
Der spröde Text des Apostolischen Glaubensbekenntnisses, Sonntag für Sonntag im Gottesdienst gesprochen, weckt Fragen über Fragen. Doch es verbindet uns mit der ganzen Christenheit auf Erden; kein anderes Bekenntnis hat diese Verbindlichkeit.
Das Buch bietet keinen erklärenden Kommentar, sondern geht Satz für Satz den Erfahrungen des Glaubens nach, die - zwar in manchmal für uns befremdlichen Wendungen - offenbar gerade so und nicht anders formuliert werden mussten. Darin erweist sich das Bekenntnis selbst als ein verlässlicher Wegweiser zu den Quellen der Hoffnung.
Der Taschenkatechismus
Basistexte evangelischen Glaubens

Evangelische Verlagsanstalt, 2004, 96 Seiten, Paperback,
3-374-02166-2
3,80 EUR
Der Taschenkatechismus erschien in der Evangelischen Verlagsanstalt erstmalig 1950 unter dem Titel "Unser Glaube". In der vorliegenden völligen Neubearbeitung vereint er in bewährter und handlicher Form die wichtigsten Texte evangelischen Glaubens: Basistexte - angefangen vom Apostolischen Glaubensbekenntnis über Martin Luthers Kleinen Katechismus und den Heidelberger Katechismus bis hin zur Theologischen Erklärung von Barmen und der Leuenberger Konkordie. Damit kann er in allen evangelischen Kirchen eingesetzt werden.
Neben alten Glaubenszeugnissen wie Psalmen und biblischen Sprüchen finden sich im Buch auch neue Gebete und Texte. Darüber hinaus enthält der Taschenkatechismus eine Übersicht über das Kirchenjahr, über den Aufbau der Bibel sowie reformationsgeschichtliche Grunddaten. Zudem benennt und erklärt er in knapper Form die Unterschiede zwischen den evangelischen Kirchen und der römisch-katholischen Kirche. Der Katechismus im handlichen Taschenformat ist ein gutes Werkzeug zur Vorbereitung auf die Konfirmation oder die Erwachsenentaufe und kann darüber hinaus von Pfarrern und Pfarrerinnen sowie Religionslehrern und Religionslehrerinnen vielfältig eingesetzt werden.
3-579-03120-1 Erhard Domay
Bekenntnisse
Predigten, Betrachtungen, liturgische Stücke, Beispiele und Ideen

Gütersloher Verlagshaus, 2003, 144 Seiten, kartoniert,
3-579-03120-1
978-3-579-03120-0
15,95 EUR Warenkorb
Institutionen sind darauf angewiesen, dass ihr Profil in der Öffentlichkeit klar erkennbar und von dem Profil anderer Institutionen unterscheidbar ist.
Das gilt auch für die Kirchen, die in ihrem religiösen Umfeld in der pluralistischen Gesellschaft ja keineswegs konkurrenzlos sind.
Das traditionelle, in kurze Formeln gefasste Glaubensbekenntnis hat in dieser Situation eine wichtige Funktion: Nach außen hin beschreibt es wesentliche, verbindliche Inhalte und zieht damit Grenzen. Nach innen hin betont es das, was kirchliche Gemeinschaften verbindet - im kleinen Bereich der Gemeinden wie im großen Bereich der Ökumene.
Weil das Credo ein Jahrhunderte altes Traditionsgut ist, erklärt es sich nicht von selbst, sondern muss immer wieder neu ausgelegt und angeeignet werden. Es bietet Orientierung und regt so zum Dialog an. Es kann zum persönlichen Bekenntnis werden, wenn es offen bleibt für die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Fragen und Problemen. Die Beispiele, die dieses Buch vorlegt, dokumentieren in diesem Sinne eine lebendige und diskussionsfreudige Praxis in kirchlichen Gemeinden.
Gottesdienstpraxis Serie B
Busch, Eberhard
Credo
Das apostolische Glaubensbekenntnis

Vandenhoeck & Ruprecht, 2003, 312 Seiten, Paperback
978-3-525-01625-1
36,99 EUR
In einer Zeit zunehmender Entchristlichung und Beliebigkeit in unseren Kirchen möchte dieses Buch über das Besondere und Eigentümliche des christlichen Glaubens unterrichten. Was heißt es, in den Herausforderungen der Gegenwart Christ zu sein? Das uralte christliche Glaubensbekenntnis wird als apostolisches Bekenntnis in den christlichen Gottesdienstenzumeist noch heute regelmäßig gesprochen. So eint es sonst getrennte Kirchen.
Diese Auslegung informiert in einem kürzeren ersten Teil über den Sinn überhaupt eines Glaubensbekenntnisses und über die Geschichte speziell dieses Bekenntnisses. Der größte zweite Teil bespricht in genauer Auslegung des Textes das in sich reine und lebendige Eine, woran die Christenheit glaubt.
Günter Biemer
Unser Glaubensbekenntnis
Eine Auslegung des Credo für heute
Hoffnung für das Leben
Münsterschwarzacher Kleinschriften Band 123,  2000, 108 Seiten, kartoniert,
978-3-87868-623-1
9,95 EUR
Das Glaubensbekenntnis spielt eine grundlegende Rolle im Christentum. Es gehört untrennbar zum Gottesdienst, verbindet die Gemeinde und schlägt Brücken zwischen den Konfessionen.
In diesem Buch beleuchtet der Autor das Credo neu, nicht zuletzt unter dem Gesichtspunkt der Glaubwürdigkeit unserer Betens. Er entfaltet jeden einzelnen Satz, erläutert seine Entstehung und übersetzt das Glaubensbekenntnis in unseren Alltag hinein. Er zeigt, welche Perspektive es unserem Leben geben kann.

Prof. em. Prälat Dr. Günter Biemer, geboren 1929, wurde 1955 zum Priester geweiht. An verschiedenen Universitäten in Deutschland und Amerika war er als Professor tätig. Von im stammen zahlreiche Publikationen zu Religionsunterricht, kirchlicher Jugendarbeit, Sakramentenkatechese und christlich-jüdischem Dialog.
Hans Küng
Credo
Das Apostolische Glaubensbekenntnis
- Zeitgenossen erklärt
Piper, 1995, 256 Seiten, Paperback,
978-3-492-22024-8
9,90 EUR
Hans Küng interpretiert das apostolische Glaubensbekenntnis neu. »Auch als aufgeklärter Mensch des 20. Jahrhunderts, trotz aller Kritik an Kirche und Christentum, kann man mit Überzeugung sagen:
Credo! Das heißt Ja sagen zu freilich verschieden gewichtigen Artikeln christlichen Glaubens: als Orientierung für das eigene Leben, als Hoffnung für das eigene Streben.« Hans Küng
alte Ausgabe:  978-3-492-03009-0
Credo, Glaubensbekenntnis Bernhard Schweiger
Kamishibai: Credo: das Glaubensbekenntnis
Erzähltheater, 11 Bildkarten, DIN A3-Format
Don Bosco, 2015, 11 Bildkarten, DIN A3
426 0 17951 196 7
14,95 EUR Warenkorb
Kamishibai Erzähltheater für Bildfolgen bis zum DIN A3-Format
Illustriert von Christian Badel
Das Credo ist unser Glaube, kurzgefasst. Während manche Glaubensaussagen leicht verständlich erscheinen, erschließen sich andere nicht so ohne Weiteres. Für den Einsatz im Religionsunterricht der Grundschule und in der Katechese wurde diese Bildkartenfolge im DIN-A3-Format entwickelt. Die einzelnen Abbildungen legen das Glaubensbekenntnis aus und helfen LehrerInnen und KatechetInnen bei der Vermittlung dieser Kernsätze des christlichen Glaubens.

Alter: von 5 bis 11 Jahre
3-7668-3208-5 Hans Lachenmann
Bekenntnis Zweifel Vertrauen
Das Apostolische Glaubensbekenntnis kommentiert und ausgelegt von Hans Lachenmann
Calwer Verlag, 1993, 226 Seiten, Gebunden,
3-7668-3208-5
9,90 EUR Warenkorb
Das Apostolische Glaubensbekenntnis, Gegenstand des zweiten Bandes der Biblisch-Theologischen Grundlagen, bedarf der historisch fundierten, einfühlsamen Interpretation. Denn zu oft ist an Sätzen wie z. B. »geboren von der Jungfrau Marla« gerüttelt worden, als daß sich fraglose Annahme solcher Aussagen weiterhin verordnen ließe. Hans Lachenmann erkennt diese Herausforderung und nimmt sie an. Er geht auf anschauliche Weise den historischen Spuren des Bekenntnisses nach, stellt die einzelnen Aussagen in ihren biblischen Zusammenhang und sucht beides mit den drängenden Fragen unserer Zeit zu vermitteln. So wird der Leser in die Lage versetzt, den theologischen Gehalt des Apostolikums für sich zu prüfen, zu bekennen und weiterzugeben. Ein Buch, das besonders für die Erwachsenenbildung geeignet ist.
Der Autor, Hans Lachenmann, geb. 1927, Kirchenrat i. R., war seit 1981 Ausbildungsleiter der kirchlichen Lehrgänge für den Pfarrdienst in Stuttgart. Von 1979 bis 1991 gehörte er der Synode der EKD an. Seit 1992 lebt er in Satteldorf bei Crailsheim im Ruhestand.
Friedrich-Wilhelm Marquardt
Gott, Jesus, Geist und Leben
Das Glaubensbekenntnis erläutert und erklärt von Friedrich-Wilhelm Marquardt
Theologischer Verlag Tübingen, 2005, 88 Seiten, kartoniert,
3-929128-38-1
7,00 EUR
Friedrich-Wilhelm Marquardt (1928-2002) hat während eines Aufenthaltes im Krankenhaus (1999) eine kurze Erläuterung des Apostolischen Glaubensbekenntnisses verfasst, gegliedert in die drei Hauptstücke: Gott - Jesus - Geist und Leben.
Marquardt durchdenkt darin Christsein und kirchliche Lehre heute. Der Berliner Theologe schöpft dabei aus seiner Zuwendung zu den biblischen und jüdischen Quellen.
Seine Aufzeichnungen hat er selber so überschrieben:
Ein kleiner Katechismus zur Selbstvergewisserung über das Christsein und die kirchliche Lehre heute: nach Ausschwitz. Den Gemeinden Jesu zur Stärkung - der Öffentlichkeit zur Information.

Was Marquardt auf 43 Blättern notiert hat, liest sich wie die Summe seiner Arbeit als Prediger und Theologe - wie 43 Aphorismen einer christlichen Glaubenslehre.
Die Christlichen Glaubensgrundlagen
Bibelstudium leichtgemacht - Bibelwissen kompakt
Inner Cube, 2013, 14 Seiten, Leporello, 14 x 21 cm
978-3-942540-19-3
2,99 EUR
Studienfaltkarte Nr 19
In manchen Situationen ist es hilfreich, sich aufs Wesentliche zu besinnen. Dies gilt auch für die Auseinandersetzung mit christlicher Dogmatik - etwa dann, wenn es um einen raschen Gesamtüberblick über das Thema geht oder darum, jemand anderem die zentralen Lehraussagen des Christentums zu vermitteln. Die Studienfaltkarte stellt 14 Glaubensüberzeugungen vor, die sich aus den biblischen Schriften ergeben, im Apostolischen Glaubensbekenntnis wiederzufinden sind und zudem von Christen in aller Welt geteilt werden. Dazu gibt es jeweils leicht verständlich formulierte Erläuterungen zur Bedeutung und zur Tragweite der einzelnen Lehren sowie eine Liste mit den Bibelstellen, die auf sie hinweisen.
3-579-03564-9 Alexander Völker
Gemeinsames Glaubensbekenntnis

Gütersloher Verlagshaus, 1974, 60 Seiten, geheftet,
3-579-03564-9
2,60 EUR Warenkorb
Gemeinsamer Wortlaut des Apostolischen und des Nizäno-Konstantinopolitanischen Glaubensbekenntnisses für die Kirchen des deutschen Sprachgebietes.
3-579-02737-9 Horst Nitschke
Predigten zum Glaubensbekenntnis

Gütersloher Verlagshaus, 1986, 126 Seiten, kartoniert,
3-579-02737-9
8,00 EUR Warenkorb
Was und woran Christen aller Konfessionen heute wie einst glauben, ist In den Grundsatzen des "apostolischen" oder "nizänischen" Glaubensbekenntnisses formuliert. Evangelische und katholische Theologen legen sie in den Predigten dieses Bandes aus.
Das Credo begleitet den Christen durch sein Leben, in und mit der Gemeinde. Es wird bei seiner Taufe gesprochen, bei seiner Konfirmation wiederholt, ist Lernstoff des kirchlichen Unterrichts, Bestandteil des sonntaglichen Gottesdienstes, wird in Kirche und Konzertsaal bei den Aufführungen musikalischer Messen gehört. Zu den üblichen, der Bibel entnommenen Predigttexten gehört es nicht. Aber die Prediger wollen und sollen immer wieder Gelegenheit suchen, seine Aussagen auch in der gottesdienstlichen Rede zu entfalten, damit sich die Gemeinde auch auf diese Weise ihres Glaubens vergewissern kann.

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 15.09.2017, DH