Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Rituale
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Gebete für den Gottesdienst

    siehe auch Übersichtsseite Gottesdienste
siehe auch: beten, Gebetshilfen
siehe auch: Gebete
siehe auch Taizé-Gebete
978-3-532-62820-1 Eckhard  Herrmann / Ulrich Burkhardt
Neue Gebete für den Gottesdienst V
Das Kirchenjahr
Claudius Verlag, 2018, 2288 Seiten, Leinen, 16,5 x 24 cm 978-3-532-62820-1
32,00 EUR Warenkorb
Aus der Praxis für die Praxis: Pünktlich zur neuen Perikopenordnung, welche im Advent 2018 in Kraft tritt, kommt die Fortsetzung der erfolgreichen Claudius-Reihe "Neue Gebete für den Gottesdienst". Der Band enthält Tages- und Fürbittgebete für alle Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres sowie dazu passende Zitate. Die Gebete haben zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer eigens für diesen Band geschrieben und in ihren Gottesdiensten erprobt.
Eine unentbehrliche Arbeitshilfe für die Praxis!

zum Band 3
zum Band 4
978-3-946905-43-1 Hans-Martin Lübking
Beim Wort genommen
Texte für Gottesdienst, Gemeinde und für die persönliche Orientierung
Kreuz Verlag, 2018, 260 Seiten, Gebunden, Leseband, 16,8 x 24 cm
978-3-946905-43-1
24,00 EUR Warenkorb

Texte für Gottesdienst und Gemeinde
"Beim Wort genommen" ist ein Andachtsbuch mit kurzen Predigten, biblischen Porträts, Texten und Gebeten, die bei verschiedenen Anlässen und in unterschiedlichen Situationen genutzt werden können: in Gottesdiensten und bei Veranstaltungen, in Gemeindegruppen und bei Sitzungen. Sie können aber auch zur persönlichen Orientierung gelesen werden. Diese Neuausgabe enthält neben 63 kurzen Predigten zu allen Sonntagen des Kirchenjahres auch 63 Biographien der wichtigsten Personen der Bibel – zugleich eine kleine narrative und historisch verständliche Einführung in die Bibel. Das Buch ist wochenorientiert. Es beginnt mit Neujahr und folgt dem Kirchenjahr bis zum Jahresende. Die Darstellung der biblischen Personen folgt der Reihenfolge der biblischen Schriften.
978-3-7615-6553-7 Stephan Goldschmidt
Denn du bist unser Gott

Aussaat Verlag, 2018, 256 Seiten, mit CD-ROM, gebunden, 16,5x24,0 cm
978-3-7615-6553-7
29,00 EUR Warenkorb
Gebete, Texte und Impulse für die Gottesdienste des Kirchenjahres. Zur neuen Perikopenordnung 2018
Zum 1. Advent tritt die neue Ordnung gottesdienstlicher Texte und Lieder in Kraft. Die Änderungen bei den Texten und Liedern der verschiedenen Sonn- und Feiertage erfordern für die Gestaltung der Gottesdienste neue Tages- und Fürbittengebete. Auch die neuen Wochenlieder wollen bei der Vorbereitung der Gottesdienste bedacht werden.
Für diese Vorbereitung bietet dieses Buch zahlreiche Hilfen an: Für die Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres stellt es die wichtigsten Texte der neuen Perikopenordnung zusammen: Wochenspruch, Wochenpsalm, Lesungen.
Darüber hinaus enthält es jeweils einePsalmmeditation, ein Tages- und ein Fürbittengebet sowie weitere meditative Texte undeinen Impuls für einen der Predigttexte. Die Gebete und Texte sind zeitgemäß formuliert und knüpfen zugleich an die bekannte Gebetstradition an.
978-3-525-63059-4 Christiane Berthold-Scholz
Gedanken und Gebete zu biblischen Texten im Kirchenjahr

Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 200 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-63059-4
19,99 EUR Warenkorb
Christiane Berthold-Scholz meditiert in Wort und Gesang Motive biblischer Texte. Die Gebete und Gedanken münden in Dank und Klage, Bitte und Fürbitte und geben dabei aktuellen Anliegen heutiger Menschen Ausdruck. Sie folgen den Sonntagsperikopen des Kirchenjahrs, teilweise auch einer freien Textwahl. Sie eignen sich besonders für meditative Gottesdienste und Andachten ohne ausdrückliche Predigt, insbesondere auch für das Feiern „mit Wenigen“. Sie regen an zu eigenen Sprachschöpfungen im Nachdenken über biblischen Texten und im inneren Zwiegespräch mit dem unverfügbaren und rätselhaften Gott.
Entstanden sind die Gebete in der gottesdienstlichen Arbeit des Evangelischen Predigerseminars Hofgeismar: Seminarbesucher und Gemeindeglieder trafen sich hier jahrelang zu einer wöchentlichen Abendandacht, die die Autorin mit verantwortet hat. Eine Anleitung für die Gestaltung der Feier und den Umgang mit den Gebetstexten ergänzt die Sammlung.
Dienst am Wort Band 159
978-3-374-05416-9 Bartram J. Schirr
Fürbitten als religiöse Performance

Evangelisches Verlagshaus, 2018, 416 Seiten, Hardcover, 15,5 x 23 cm
978-3-374-05416-9
74,00 EUR Warenkorb
Arbeiten zur praktischen Theologie, Band 70
Eine ethnographisch-theologische Untersuchung in drei kontrastierenden Berliner Gottesdienstkulturen
Gängige Gottesdiensttheorien sehen Fürbitten heute als Akt, den die Gemeinde im Priestertum aller Gläubigen ausübt. Sie bescheinigen den Fürbitten zugleich Verfallserscheinungen wie Didaktisierung, Homiletisierung oder Pastoralisierung. Dabei lassen sich in der urbanen liturgischen Landschaft zunehmend hybride oder migrantische Gemeinden mit neuen Vielfalten an Gebetspraktiken beobachten.
Angesichts dessen erarbeitet die vergleichende Studie ethnographisch das implizite und explizite Wissen von Gott, das hinter fürbittender Kooperation von Menschen ganz unterschiedlicher urbaner Gemeinden steckt. Eine neue Sicht auf Fürbitten als Performance weitet den Blick auf die Aktivitäten aller Anwesenden und fokussiert, was zwischen ihnen bisher ungesehen auch körperlich und akustisch geschieht.
978-3-7615-6125-6 Sylvia Bukowski
Du bist der Gott, den ich suche
Gebete für Gottesdienst und Alltag

Aussaat Verlag, 2014, 151 Seiten, 14,5x22,0 cm
978-3-7615-6125-6
19,99 EUR Warenkorb
Gebete von Sylvia Bukowski sind vielfach in Arbeitshilfen und liturgischen Textsammlungen veröffentlicht worden und haben deutschlandweit Eingang in die Agenden gefunden.
Der vorliegende Band enthält Gebete zu den Wochensprüchen des Kirchenjahres nach Vorgabe des Liturgischen Kalenders und daneben eine überarbeitete Fassung der Gebete zu den Wochenpsalmen. Den Abschluss bildet eine Reihe von Fürbitten zu besonderen Anlässen.
Das Buch ist für den Gebrauch im Gottesdienst und in Gemeindegruppen gedacht, eignet sich aber auch für persönliche Andachten während der Woche.
978-3-579-07401-6 Gerhard Engelsberger
An deiner Quelle
Eingangsgebete, Fürbitten und Impulstexte durch das Kirchenjahr
Gütersloher Verlagshaus, 2013, 176 Seiten, mit CD-ROM, gebunden, 17,5 x 20,5 cm
978-3-579-07401-6
17,99 EUR Warenkorb
»Staunend entdecke übersehene Wunder morgen noch«

Mit einem »Leitfaden zum Glücklichsein« eröffnet Gerhard Engelsberger diesen Band mit Gebeten, Eingangs- und Fürbittgebete für alle Sonn- und Festtage des Kirchenjahres sowie mit weiterführenden Impulstexten. Die Gebete orientieren sich am Proprium des jeweiligen Sonntags und sind aus jahrelanger Praxis erwachsen. Wie alle Texte Engelsbergers zeichnen sie sich aus durch eine dichte, lebendige Sprache, die unter Berücksichtigung traditioneller Aspekte aktuelle Bezüge nicht scheut und das Lebens- und Glaubensgefühl heutiger Gottesdienst­besucher aufgreift.

•Eingangs- und Fürbittgebete für alle Sonn- und Festtage des Kirchenjahres – praxiserprobt und bewährt
Nimm an unser Gebet
Gebete im Gottesdienst an Sonn- und Feiertagen im Kirchenjahr

Aussaat Verlag, 2012, 250 Seiten, 3 Lesebändchen, mit CD-ROM, Gebunden, 17 x 24 cm
978-3-7615-5801-0
32,00 EUR
Im Gottesdienst kommt es beim Beten auf inhaltliche Tiefe und Angemessenheit an, aber auch auf Kreativität und den Bezug von Gegenwart und Kirchenjahr. Dieses Buch enthält je ein Eingangs-, Beicht- und Fürbittengebet, das auf die Themen der Sonn- und Feiertage ab - gestimmt ist. Als Anregungen oder Vorlagen sind die Gebete für den Gottesdienst verwendbar. Damit werden die Vorschläge des "Evangelischen Gottesdienstbuches" ergänzt und über diese im Blick auf die Vielfalt der Gebete hinausgeführt. Ergänzend finden sich Gebete zu besonderen Themen, zum Abendmahl und sämtliche Psalmen zu den Sonn- und Feiertagen, auch solche, die nicht im EG vorzufinden sind. Alle Texte sind für die gottesdienstliche Nutzung aufbereitet, in Darstellung und Sprache sorgsam gestaltet und über die beiliegende CD-ROM auch für die Gestaltung von Liedblättern, Gottesdienstvorlagen usw. leicht zugänglich.
Martin Evang, geb. 1957, Dr. theol., verheiratet, drei Kinder, ist nach langjährigem Gemeindepfarramt in Düsseldorf seit 2005 Landespfarrer in der Arbeitsstelle Gottesdienst der Evangelischen Kirche im Rheinland.
Gerd Kerl, geb. 1949, Pfarrer, Leiter des Instituts für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen, Villigst.
Ilsabe Seibt, geb. 1959, Dr. theol., Pfarrerin, Studienleiterin für gottesdienstliche Fragen im Amt für kirchliche Dienste (AKD) der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Berlin.

zur Beispielseite (pdf)
Klaus von Mering
Fürbittengebete für alle Gottesdienste im Kirchenjahr
Band II: Trinitatis bis Ewigkeitssonntag
Vandenhoeck & Ruprecht, 2012, 230 Seiten, kartoniert,
978-3-525-63037-2

5,99 EUR
Beim Beten bringen wir unseren Glauben auf den Punkt. Vorlagen, die dabei helfen sollen, müssen deshalb den Menschen in einem umfassenden Sinn »ansprechen«: In seinem Gefühl, in seinen Erfahrungen – religiösen, privaten und gesellschaftlichen – sowie in seinem Verstehen und seinem Willen, sein Leben aktiv anzugehen.
Öffentliches Beten unterscheidet sich dabei von persönlichem in der Regel nur darin, dass eine(r) – oder wenige – sprechen und die Mehrzahl hört. Aus diesem Hören kann nur ein Mitbeten werden, wenn die Sprechenden ihre Erfahrungen (und Gefühle) allgemeinverständlich formulieren, ohne dass daraus Allerweltswahrheiten werden.
Die hier versammelten 100 Fürbittengebete von Klaus von Mering, die seinen ersten Band von 2010 (Dienst am Wort Nr. 130) komplettieren, verfolgen ein doppeltes Ziel: Sie wollen durch eine bildreiche und an unserer Lebenswelt orientierten Sprache das Zuhören und Mitbeten erleichtern. Und sie bieten in einer überraschenden Formenvielfalt zahlreiche meist musikalische Gebetsrufe an, die wieder meditative Ruhe in das gottesdienstliche Beten bringen und dem Einzelnen Gelegenheit geben, seine eigenen Anliegen mitzudenken.
Ein ausführliches Register sowie eine Vielzahl von Verweisen, die beide Bände verbinden, laden die NutzerInnen dazu ein, die Fürbittengebete ggf. nach eigenen Wünschen zu überarbeiten, sodass sie das Thema der Predigt oder den Duktus des Gottesdienstanlasses vertiefen helfen.
Durch die Vielzahl der verarbeiteten biblischen Themen und menschlichen Glaubenserfahrungen bietet sich das Buch aber nicht nur PfarrerInnen und anderen für die Gestaltung von Gottesdiensten Verantwortlichen als Vorlagensammlung an, sondern kann auch für die persönliche Vertiefung des Glaubens – auf den Punkt gebracht – gebraucht werden.
Band 131 in der Reihe Dienst am Wort
Klaus von Mering
Fürbittengebete für alle Gottesdienste im Kirchenjahr
Band I : Advent bis Pfingsten
Band I : Advent bis Pfingsten
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 170 Seiten, kartoniert,
978-3-525-59539-8
vergriffen, nicht mehr lieferbar


Band 130 in der Reihe Dienst am Wort
978-3-451-32157-3 Rupert Berger
Das große SCHOTT-Fürbittbuch
Sonn- und Festtage. Lesejahr A/B/C
Herder Verlag, 2016, 464 Seiten, Gebunden, Leseband,
978-3-451-32157-3
24,99 EUR Warenkorb
Der Klassiker der Fürbitten für Sonn- und Festtage
Im fürbittenden Gebet schaut eine Gemeinde über den Kirchturm hinaus – sie betet als Teil der weltweiten Kirche in den Anliegen des gesamten Gottesvolkes. Hier kann das Fürbittbuch hilfreich sein, den Blick über die lokalen Sorgen hinaus auf wichtige Anliegen der Kirche in der ganzen Welt zu richten.
Rupert Berger hat seine bewährten SCHOTT-Fürbitten für die Sonn- und Festtage der Lesejahre A, B und C überarbeitet und für heutige Gebetsanliegen aktualisiert. Die Einleitungen und Fürbitten haben jeweils einen klaren Bezug zu den vorgegebenen Lesungen und bieten somit eine inhaltlich ansprechende und zuverlässige Unterstützung bei einer lebendigen und ansprechenden Gestaltung der Gottesdienste. Das praktische Buch bietet über das Fürbittgebet hinaus Hilfen für den Eröffnungsteil der Messe sowie einen Vorschlag für das Entlassungswort vor dem Schlusssegen.
Unentbehrlich für haupt- und ehrenamtliche pastorale Mitarbeiter!
Leseprobe
Helmut Aßmann / Anne Gidion / Jochen Arnold
Im Namen Gottes: Trinitarische Eröffnungen und Gebete

Lutherisches Verlagshaus, 2011, 144 Seiten mit Lesebändchen, Festeinband,
978-3-7859-1058-0
16,90 EUR
Beten hat viele Gesichter und Töne: Klagen und Beten, Loben und Danken, so wie es uns Menschen eben geht. Dieser Band stellt mit trinitarischen Gebeten und Eröffnungen die ""Anbetung Gottes"" in den Mittelpunkt. Der Glaube an den dreieinigen Gott gewinnt in ihnen betend und bekennend eine besondere liturgische und sprachliche Gestalt. Neben den Sonntagen des Kirchenjahres und seinen Festzeiten werden für besondere Anlässe Einleitungen und Gebete vorgetragen. Dazu gehören die Kasualien sowie einige Heiligengedenktage. Die Texte bieten Anregungen und Impulse, die das reiche und lebendige Wesen Gottes für den Gottesdienst anschaulich und fruchtbar machen sollen.

Band 17 in der Reihe gemeinsam gottesdienst gestalten
978-3-579-06189-4 Liturgische Konferenz
Neues Evangelisches Pastorale
Texte, Gebete und kleine liturgische Formen für die Seelsorge
Gütersloher Verlagshaus, 2014, 240 Seiten, flexibles Hardcover, 10,6 x 17 cm
978-3-579-06189-4
9,99 EUR Warenkorb
Der Begleiter für eine zeitgemäße evangelische Seelsorge
Menschen auf ihrem Lebensweg durch Gespräch und Seelsorge zu begleiten, ist eine wesentliche Aufgabe der Kirche. Dafür werden Menschen gebraucht, die zu seelsorgerlichen Beziehungen fähig sind, aber auch Texte, Gebete und liturgische Formen. Das 2005 herausgegebene Neue Evangelische Pastorale hat viele Seelsorgerinnen und Seelsorger hilfreich begleitet. Es stellt sich den besonderen Herausforderungen unserer Zeit, z.B. schwierige Lebensübergänge zu begleiten oder Menschen anzusprechen, die der Kirche fern stehen. Das Neue Evangelische Pastorale hat eine so hohe Akzeptanz gefunden, dass eine Neuauflage nötig wurde. Sie wird auch genutzt, um weitere Situationen der Seelsorge aufzunehmen. So bietet es zusätzlich Texte und Gebete für Menschen, die das Gefühl haben, leer, ausgebrannt, mit allem überfordert zu sein. Der Teil »Kleine liturgische Formen« wird um »Segnung und Salbung« und »Tod in der Schule« erweitert.
•Überarbeitete und erweiterte Auflage in neuer und verbesserter Ausstattung
•Das »kirchenoffizielle« Gebetbuch für Krisen- und allgemeine Seelsorge-Situationen
Joppich, Godehard
Preisungen
Psalmen mit Antwortrufen

Vier-Türme-Verlag, 260 Seiten, Broschur, ,
978-3-89680-948-3
29,90 EUR
In den letzten Jahren wurden in den christlichen Kirchen die Psalmen wiederentdeckt. Die muttersprachliche Psalmodie gewinnt im katholischen wie im evangelischen Bereich an Boden, sowohl im Gotteslob als auch in vielen Regionalteilen zum Evangelischen Gesangbuch. "Preisungen" ist die einzige Vorlage zur Responsorialen Psalmodie auf gregorianischer Basis und wird in vielen Gemeinden zum Gesang der Psalmen verwendet. Auf einfache Art und Weise werden so die Psalmtexte als Gesänge wieder nutzbar gemacht. Durch die Beantwortung der Texte mit einem gleichbleibenden Antwortruf können die Texte intensiv mitmeditiert werden.
Der Text der vorliegenden Psalmen ist dem Benediktinischen Antiphonale entnommen, einer Übersetzung, die den Respekt vor Aussage und Sprachgestalt des Urtextes mit dem sorgsamen Hören auf die Anforderungen, die das musikalische Modell an die Klanggestalt der Sprache stellt, verbindet. Die überarbeitete Neuauflage wurde von 80 auf 135 Psalmen erweitert und umfaßt so alle für die gemeindliche Psalmodie brauchbaren Psalmtexte. Die bisher vorhandenen Psalmen wurden nur an ausgewählten Stellen überarbeitet. Der rabbinischen Literatur folgend, wurde jetzt in den Texten der Gottesname durch zwei hebräische Schriftzeichen als Platzhalter ersetzt. Es bleibt der Entscheidung des Vorbeters vorbehalten, welcher Gottesname eingesetzt wird - in einem entsprechenden Kapitel im Buch werden hierfür Beispiele und Anregungen gegeben.
(gebundene Ausgabe
978-3-87868-133-5 ist nicht mehr lieferbar)
gemeinsam gottesdienst gestalten
Lutherisches Verlagshaus
Die neue Praxisreihe in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim
Band 4: Tagesgebete für die Gottesdienste im Kirchenjahr
Band 17: Im Namen Gottes: Trinitarische Eröffnungen und Gebete
978-3-532-62460-9 Eckhard Herrmann
Kasualgebete
Taufe, Konfirmation, Trauung, Bestattung und besondere Anlässe
Claudius Verlag, 2014, 160 Seiten, Leinen, Lesebändchen, 16,5 x 24 cm
978-3-532-62460-9
19,90 EUR
Aus der Praxis für die Praxis: Die Gebete haben zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer eigens für diesen Band geschrieben und in ihren Gottesdiensten erprobt. Die Fortsetzung der erfolgreichen Reihe „Neue Gebete für den Gottesdienst“ ist eine Gebetssammlung für Taufe, Konfirmation, Trauung und Bestattung – ein wertvolles Hilfsmittel für die besonders arbeitsintensive Vorbereitung von Kasualgottesdiensten. Außerdem sind Gebete für besondere Anlässe wie die Verabschiedung von Mitarbeitern oder Einweihungen enthalten.
Durch die übersichtliche Ordnung, ein sehr gut lesbares Schriftbild und die edle Leinenausstattung mit zwei Lesebändern eignet sich das Buch optimal für den regelmäßigen Einsatz im Gottesdienst. Eine unentbehrliche Arbeitshilfe für die Praxis!
Leseprobe
Eckhard Herrmann, geb. 1954, ist Dekan in Regensburg. Er hat mehrere erfolgreiche Gebetssammlungen, vor allem für den liturgischen Gebrauch, veröffentlicht.
Ulrich Burkhardt, geb. 1955, war Gemeindepfarrer in Kochel am See und in Freyung im Bayerischen Wald. Jetzt arbeitet er als Gemeindepfarrer in Regensburg. Seine Buchbeiträge sind - wie alle Texte - in der praktischen gottesdienstlichen Arbeit erprobt.
Herrmann, Eckhard
Neue Gebete für den Gottesdienst


Band 3, Claudius Verlag2008
208 Seiten,
978-3-532-62379-4
19,80 EUR
Neue Gebete für den Gottesdienst Band 3:

Aus der Praxis für die Praxis – die Gebete in diesem Band hat Eckhard Herrmann selbst geschrieben und im Gottesdienst erprobt. Auch der dritte Band der erfolgreichen Gebetssammlung ist ein wertvolles Hilfsmittel für jede Liturgin und jeden Liturgen: Durch die übersichtliche Ordnung, ein gut lesbares Schriftbild und die edle Leinenausgabe mit zwei Lesebändern eignet sich das Buch optimal für den regelmäßigen Einsatz in Gottesdienst und Andacht.

Band 1
, 2002, 192 Seiten, Leinen,
3-532-62276-9
vergriffen, nicht mehr lieferbar

Band 2
, 2004, 192 Seiten,
3-532-62305-6
vergriffen, nicht mehr lieferbar
978-3-532-62498-2 Eckhard Herrmann
Neue Gebete für den Gottesdienst IV

Claudius Verlag, 2017, 208 Seiten, Leinen, 16,5 x 24 cm
978-3-532-62498-2
24,00 EUR Warenkorb
Neue Gebete für den Gottesdienst Band 4:
Die Gebete in diesem Buch hat Eckhard Herrmann selbst geschrieben und im Gottesdienst erprobt. Somit ist auch der vierte Band der erfolgreichen Reihe Neue Gebete für den Gottesdienst ein wertvolles Hilfsmittel für jeden Liturgen: Durch die übersichtliche Ordnung, ein gut lesbares Schriftbild und die edle Leinenausgabe mit Lesebändchen eignet sich das Buch bestens für den Einsatz in Gottesdienst und Andacht.
978-3-532-62820-1 Eckhard  Herrmann / Ulrich Burkhardt
Neue Gebete für den Gottesdienst V
Das Kirchenjahr
Claudius Verlag, 2018, 2288 Seiten, Leinen, 16,5 x 24 cm
978-3-532-62820-1
32,00 EUR Warenkorb
Neue Gebete für den Gottesdienst Band 5:
Aus der Praxis für die Praxis: Pünktlich zur neuen Perikopenordnung, welche im Advent 2018 in Kraft tritt, kommt die Fortsetzung der erfolgreichen Claudius-Reihe "Neue Gebete für den Gottesdienst". Der Band enthält Tages- und Fürbittgebete für alle Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres sowie dazu passende Zitate. Die Gebete haben zahlreiche Pfarrerinnen und Pfarrer eigens für diesen Band geschrieben und in ihren Gottesdiensten erprobt.
Eine unentbehrliche Arbeitshilfe für die Praxis!
978-3-7858-0544-2 Sakristeigebete

Luther-Verlag, 16 Seiten, geheftet, 978-3-7858-0544-2
2,80 EUR

Sonderausgabe aus dem Ergänzungsband zum Evangelischen Gottesdienstbuch

Communauté de Taizé
Gemeinsame Gebete für das ganze Jahr

Herder Verlag, 2007, 192 Seiten, Klappenbroschur,
978-3-451-29571-3,
14,90 EUR
Seit sechs Jahrzehnten ist die Communauté de Taizé zur geistlichen Heimat zahlloser, meist junger Menschen geworden. Die dort gefeierten gemeinsamen Gebete bilden in Taizé selbst wie in aller Welt einen festen Bestandteil der Gruppentreffen.
Das Buch enthält Modelle für gemeinsame Gebete im Kirchenjahr. Sie wollen Anregung sein für das Gebet mit anderen wie für das persönliche Beten.
Die Faszination von Taizé für Zuhause - in 44 gemeinsamen Gebeten, die Verbindung schaffen mitTaizé und der Taizé­Gemeinde in der ganzen Welt.
zur Seite Gesänge aus Taizé / zur Biographieseite Frère Roger
Nachama, Andreas
Jüdisches Gebetbuch Hebräisch-Deutsch
Band 1: Schabbat und Werktage


Gütersloher Verlagshaus, 2009, 296 Seiten, Gebunden,
978-3-579-02595-7
24,95 EUR
Ein Gebetbuch ist der öffentlichste und zugleich der intimste Ausdruck jüdischer Wertvorstellungen und Erfahrungen. Es ist der beste Zugang, um einen Einblick in die Seele des jüdischen Glaubens zu erhalten, ist aber gleichzeitig auch ein Zeugnis der täglichen Kämpfe, die in dieser Seele stattfinden.
In diesem dreibändigen Jüdischen Gebetbuch eröffnet sich die reiche Tradition des jüdischen Gottesdienstes in einer leicht erschließbaren Form und einer ausdrucksvollen deutschen Übersetzung, die die poetische Sprachkraft des Originals bewahrt. Es ist die wesentliche Grundlage der jüdischen Glaubenspraxis, die die Gebetstexte durch das gesamte jüdiscbe Jahr zugänglich macht.
Band  3 erscheint zu einem späteren Zeitpunkt und enththält Rosch Haschana (Neujahrsfest) und Jom Kippur (Versöhnungstag)
Andreas Nachama
Jüdisches Gebetbuch Hebräisch-Deutsch
Band 2: Pessach - Schawuot - Sukkot
,
Gütersloher Verlagshaus, 2011, 360 Seiten, Gebunden,
978-3-579-02597-1
29,99 EUR
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 09.08.2018, DH