Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Ernst Käsemann
3-7668-3449-5 Paul Francis Matthew Zahl
Die Rechtfertigungslehre Ernst Käsemanns

Calwer Verlag, 1996, 224 Seiten, kartoniert,
978-3-7668-3449-2
3-7668-3449-5

9,00 EUR
Der Tübinger Neutestamentler Ernst Käsemann zählt zu den herausragenden Exegeten des 20. Jahrhunderts. Die vorliegende Arbeit untersucht das Verhältnis Käsemanns zu seinem Lebensthema: der Rechtfertigung des Gottlosen.ln der Rechtfertigung des Gottlosen sieht Käsemann das zentrale integrierende Motiv der paulinischen Kreuzestheologie, ja des gesamten Neuen Testaments. Diese Akzentsetzung durchzieht sein theologisches Werk bis heute. Die Originalität und schöpferische Unabhängigkeit seines Verständnisses der Rechtfertigungslehre unterscheidet diese von allen anderen theologischen Entwürfen zu diesem Thema. Käsemann bezieht fast alle systematischen und exegetischen Topoi auf das Rechtfertigungsgeschehen. In Käsemanns Interpretation und Akzentsetzung des paulinischen Anliegens sieht der Autor eine adäquate Form theologischen Redens und des Hoffens an der Schwelle zum dritten Jahrtausend.
Calwer Theologische Monographien Reihe B Band 13
978-3-16-138452-3 Ernst Käsemann
Rechtfertigung. Festschrift für Ernst Käsemann zum 70. Geburtstag
hrsg. von Johannes Friedrich, Wolfgang Phölmann, Peter Stuhlmacher
Mohr,/ Vandenhoeck & Ruprecht 1976, 650 Seiten, Leinen in Schuber,
3-16-138452-0
978-3-16-138452-3
3-525-53557-0
49,00 EUR Warenkorb
CHARLES KINGSLEY BARRETT, The Allegory of Abraham, Sarah, and Hagar in the Argument of Galatians .
OTTO BETZ, Rechtfertigung in Qumran .
JOSEF BLANK, Erwägungen zum Schriftverständnis des Paulus
HARTMUT GESE, Psalm 50 und das alttestamentliche Gesetzesverständnis .
ERICH GRÄSSER, Rechtfertigung im Hebräerbrief .
FERDINAND HAHN, Taufe und Rechtfertigung. Ein Beitrag zur paulinischen Theologie in ihrer Vor- und Nachgeschichte .
MARTIN HENGEL, Mors turpissima erucis. Die Kreuzigung in der antiken Welt und die» Torheit" des "Wortes vom Kreuz" .
JACOB JEIRVELL: Der schwache Charismatiker
LEANDER E. KECK, Justification of the Ungodly and Ethics
WALTER KLAIBER, Eine lukanische Fassung des sola gratia. Beobachtungen zu Lk 1,5-56
GÜNTER KLEIN, Präliminarien zum Thema »Paulus und die Juden"
KLAUS KOCH, Die drei Gerechtigkeiten. Die Umformung einer hebräischen Idee im aramäischen Denken nach dem Jesajatargum
WERNER GEORG KÜMMEL, Albert Schweitzer als Paulusforscher
OTTO KUSS, Zu Römer 9,5 .
FRIEDRICH LANG, Gesetz und Bund bei Paulus .
FRIEDRICH GUSTAV LANG, Sola gratia im Markusevangelium. Die Soteriologie des Markus nach 9,14-29 und 10,17-31 .
EDUARD LOHSE, "Das Amt, das die Versöhnung predigt" .
DIETER LÜHRMANN, Christologie und Rechtfertigung.
ULRICH LUZ, Rechtfertigung bei den Paulusschülern .
KARL HERMANN SCHELKLE, Das Herrenmahl
HANS HEINRICH SCHMID, Rechtfertigung als Schöpfungsgeschehen. Notizen zur alttestamentlichen Vorgeschichte eines neutestamentlichen Themas .
WOLFGANG SCHRAGE, Die Frage nach der Mitte und dem Kanon im Kanon des Neuen Testaments in der neueren Diskussion.
SIEGFRIED SCHULZ, Die Charismenlehre des Paulus. Bilanz der Probleme und Ergebnisse
EDUARD SCHWEIZER, Gottesgerechtigkeit und Lasterkataloge bei Paulus (inkl. Kol und Eph) .
GEORG STRECKER, Befreiung und Rechtfertigung. Zur Stellung der Rechtfertigungslehre in der Theologie des Paulus .
PETER STUHLMACHER, Achtzehn Thesen zur paulinischen Kreuzestheologie
HARTWIG THYEN, " ... denn wir lieben die Brüder" (lJoh 3,14) .
PHILIPP VIELHAUER, Gesetzesdienst und Stoicheiadienst im Galaterbrief .
ANTON VÖGTLE, Röm 13,11-14 und die "Nah"-Erwartung.
WALTHER ZIMMERLI, Alttestamentliche Prophetie und Apokalyptik auf dem Wege zur "Rechtfertigung des Gottlosen" .
Bibliographie Ernst Käsemann 1933-1975. Nach den Angaben des
Verfassers zusammengestellt von FRIEDRICH GUSTAV LANG.
Jens Adam / Hans-Joachim Eckstein / Hermann Lichtenberger
Dienst in Freiheit
Ernst Käsemann zum 100. Geburtstag

Neukirchener Verlag, 2008, 112 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2287-6
19,90 EUR
Theologie Interdisziplinär Band 4:
In diesem Band wird der Person und des Wirkens Ernst Käsemanns gedacht, der von 1959 bis 1971 als Ordinarius für Neues Testament an der Universität Tübingen wirkte. Eine Einführung in Käsemanns Theologie im Kontext der Zeit, eine Darstellung seines Verhältnisses zur verfassten evangelischen Kirche sowie seine Arbeit am Neuen Testament stehen im Mittelpunkt. Zwei Texte von Ernst Käsemann von 1937 (Predigt einen Tag vor seiner Verhaftung durch die Gestapo) und 1996 (persönlicher Rückblick auf sein Wirken), ein Grußwort seiner Tochter und ein Nachruf ergänzen den Band.
Die Herausgeber des Bandes, Wiss. Ass. Jens Adam, Prof Dr. Hans-Joachim Eckstein und Prof Dr. Hermann Lichtenberger, sind Mitglieder der Evang.-theol. Fakultät der Universität Tübingen.
  Ernst Käsemann
An die Römer

Mohr, 1980, 407 Seiten, Halbleinen,
978-3-16-142672-8

49,00 EUR
Nach jahrzehntelanger theologischer Auseinandersetzung mit dem Römerbrief und seinen Interpretationen legt Käsemann seinen langerwarteten Kommentar neben den von Hans Lietzmann
Handbuch zum Neuen Testament Band 8
978-3-16-133541-9 Ernst Käsemann
Der Ruf der Freiheit

Mohr, 1981, 261 Seiten, Kartoniert,
978-3-16-133541-9
24,00 EUR Warenkorb
5., erweiterte Auflage, endgültige Fassung
  Ernst Käsemann
In der Nachfolge des gekreuzigten Nazareners

Aufsätze und Vorträge aus dem Nachlaß.
Mohr Siebeck, 2005, 340 Seiten, fadengeheftete Broschur,
978-3-16-148747-7
24,00 EUR Warenkorb
Dieses Buch enthält Arbeiten aus dem Nachlass Ernst Käsemanns, der im Jahr 2006 hundert Jahre alt geworden wäre. Seine Schriften zeichnen sich durch die Verbindung von historischer Exegese, theologischer Argumentation und kirchenpolitisch-aktueller Zeitanalyse aus.Käsemanns Theologie ist eine Theologie aus der, in der und für die christliche Gemeinde. Seine Position ist ein Gegenbeispiel zur Aufspaltung der Theologie in Disziplinen, die nichts mehr von einander wissen. Käsemann dagegen insistiert auf der Einheit der Theologie und der theologischen Existenz.
  Ernst Käsemann
Paulinische Perspektiven

Mohr, 1993, Kartoniert,
978-3-16-145785-2
24,00 EUR Warenkorb
 
978-3-525-58131-5 Ernst Käsemann
Das Neue Testament als Kanon

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1970, 410 Seiten, Leinen,
978-3-525-58131-5
29,90 EUR Warenkorb
 
     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 10.08.2016, DH