Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Evagrios Pontikos  (ca. 345-399)
978-3-87071-360-7 Gabriel Bunge
Drachenwein und Engelsbrot
Die Lehre des Evagrios Pontikos von Zorn und Sanftmut
Beuroner Kunstverlag, 2018, 168 Seiten, Hardcover,
978-3-87071-360-7
16,00 EUR Warenkorb
Die Welt in der wir leben, ist seit jeher auch von Gewalt gekennzeichnet.
Die moderne Psychologie hat versucht diese allgegenwärtige Aggressivität als natürlich und vielleicht sogar als notwendig zu deuten. Die Gewaltbereitschaft des Menschen scheint sich indes immer mehr zu verstärken.
Der im 4. Jh. lebende griechische Mönch Evagrios Pontikos hat bereits in jener Zeit dieses Phänomen untersucht und geht in seinen Schriften davon aus, dass sich der Mensch permanent im Spannungsfeld zwischen Tugenden und Lastern befindet. Seiner Überzeugung zufolge, kann man das Laster des Zorns nur dann wirksam bekämpfen, wenn man sich die Tugend der christlichen Liebe und damit des Sanftmutes zu eigen macht.
978-3-87071-347-8 Gabriel Bunge
Akedia
Die geistliche Lehre des Evagrios Pontikos vom Überdruss
Beuroner Kunstverlag, 2017, 168 Seiten, Hardcover,
978-3-87071-347-8
14,95 EUR Warenkorb
Wie lebten die frühen Emeriten im 4. und 5 Jh. in Ägyptens Wüste und welche Herausforderungen stellten sich ihnen? Neben existenziellen Fragen, waren es vor allem Versuchungen unterschiedlichster Art, denen es zu widerstehen galt. Der griechische Asket Evagrios Pontikos identifizierte dabei ""Akedia"", den Dämon des Überdrusses und der Trägheit als größte der Verführungen. Pontikos' Lehre vom Umgang mit den Versuchungen sind bis heute aktuell.

Evagrios Pontikos (ca. 345 – 399 n.Chr.) war überzeugt, dass er nur an einem so unwirtlichen Ort, wie der Wüste Ägyptens, Gott ganz erfahren würde. In der Einöde sammelte er spirituelle, psychologische und praktische Erfahrungen. Damit gehört er zu den Wüstenvätern, die den Grundstein für das spätere Mönchtum in der christlichen Welt legten.
978-3-87071-170-2 Evagrios Pontikos
Der Praktikos

Beuroner Kunstverlag, 336 Seiten, Broschur, 14,8 x 21 cm
978-3-87071-170-2
19,90 EUR Warenkorb
Weisungen der Väter 6
Die Praktike ist eine geistliche Methode, die den leidenschaftlichen Teil der Seele gänzlich reinigt" (Praktikos 78) - In dem Buch "Der Praktikos" beschreibt Evagrios Pontikos (ca. 345-399) in hundert kleinen "Kapiteln" diese geistliche Methode; jene acht Leidenschaften, die den- "leidenschaftlichen Teil der Seele" befallen, die Heilmittel, die diese "Krankheiten der Seele" mit Christi Hilfe ausmerzen, und auch das Ziel,um dessentwillen ein Mensch den Kampf der Praktike auf sich nimmt.
"Der Praktikos" ist gleichsam ein Handbuch des geistlichen Lebens, in dem Evagrios, ähnlich wie später sein Zeitgenosse Johannes Cassianus, aber klarer und knapper, das Erfahrungswissen der ersten Generationen des ägyptischen Mönchtums zusammengefasst hat. Eine bereits im 5. Jh. angefertigte lateinische Übersetzung (Gennadius von Marseille) ist nicht erhalten geblieben.
Gabriel Bunge, 1940 in Köln geboren. Studium der Philosophie und Theologie in Bonn. 1962 Eintritt in der Abtei Heilig Kreuz in Chevetogne / Belgien. Seit 1980 Eremit im schweizerischen Tessin, seit 2010 Priestermönch der russisch-orthodoxen Kirche. Veröffentlichungen über Altes Mönchtum, insbesondere über Evagrios Pontikos.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 15.03.2020, DH