Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Ignatius von Loyola, Literatur Ignatianische Impulse, Echter Verlag
Ignatius von Loyola 1491 - 31.7.1556
Anthony de Mello
Gott suchen in allen Dingen

Herder Verlag, 2013, 240 Seiten, Gebunden, 13,5 x 21,5 cm
978-3-451-33151-0
14,95 EUR
Die Spiritualität des Ignatius von Loyola. Ein Schlüssel zu den Exerzitien
Das Exerzitienbuch des Jesuitengründers Ignatius von Loyola ist eine der berühmtesten Meditationsanleitungen der Christentumsgeschichte, die seit 500 Jahren weltweit gepflegt und geschätzt wird. Der indische Weisheitsautor und Jesuit Anthony de Mello führt durch die zentralen Elemente der »Geistlichen Übungen« und stellt sie heutigen Leserinnen und Lesern als Weg der spirituellen Freiheit vor.

Anthony de Mello, indischer Jesuit, gest. 1987, Autor spiritueller Werke, die indische Weisheit mit christlicher, vor allem ignatianischer Spiritualität verbinden; auch bekannt durch seine höchst erfolgreichen Sammlungen von Weisheitsgeschichten. Auf Deutsch erscheinen die Werke von Anthony de Mello im Verlag Herder.
978-3-429-04353-7 Peter Köster
Zur Freiheit befähigen
Die Geistlichen Übungen des hl. Ignatius von Loyola. Ein Kommentar mit Hinweisen für die Praxis des Begleitens.
Echter Verlag, 2017, 380 Seiten, Gebunden, 14 x 22,5 cm
978-3-429-04353-7
24,80 EUR Warenkorb
Bis heute haben die Geistlichen Übungen des Ignatius nichts von ihrer spirituellen Vitalität und Dynamik eingebüßt. Sie für heutige Lebensdeutung und Lebenshilfe fruchtbar machen ist das Anliegen dieses Kommentars.
Der erste Teil führt zunächst einmal in die Exerzitien als Ganzes ein, um dann die einzelnen Übungen zu erläutern. Der zweite Teil des Buches gibt praktische Handreichungen für die Übenden zum Einstieg in die Exerzitien, zu den einzelnen Phasen des Exerzitienprozesses und für die Zeit danach.
Wahre die Freiheit des Geistes überall
und vor wem auch immer.
Scheue niemanden, sondern behalte
die Freiheit des Geistes gegenüber dem,
was Dir entgegengesetzt ist.
Verliere sie um keines Hindernisses willen.
Gib sie niemals auf.
(Igantius von Loyola)
978-3-429-03035-3 Ignatius von Loyola
Geistliche Übungen
Nach dem Spanischen Urtext.
Echter Verlag, 2008, 151 Seiten, Gebunden,
978-3-429-03035-3
12,80 EUR Warenkorb
Geistliche Übungen - Unter diesem Namen ist jede Weise, das Gewissen zu erforschen, sich zu besinnen, zu betrachten, mündlich und geistig zu beten, und anderer geistlicher Betätigungen zu verstehen. Denn so wie das Umhergehen, Wandern und Laufen leibliche Übungen sind, genauso nennt man geistliche Übungen jede Weise, die Seele darauf vorzubereiten und einzustellen, den göttlichen Willen in der Einstellung des eigenen Lebens zum Heil der Seele zu suchen und zu finden.
So beginnen die Geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola, die in einer lateinischen Ausgabe 1498 erstmals publiziert wurden.
Die vorliegende Ausgabe, von Peter Knauer übersetzt und mit einer ausführlichen Einleitung versehen, folgt dem spanischen Urtext. Sie übernimmt die international neu eingeführte Verszählung innerhalb der einzelnen Nummern; die Parallelverweise am Rand des Textes stellen einen Kurzkommentar dar.
Kiechle, Stefan
Ignatius von Loyola
Mystiker und Manager

Herder Verlag, 2007, 192 Seiten, Taschenbuch,
978-3-451-05879-0
9,90 EUR
Vom Höfling zur Leitung eines Elite-Ordens- ein Leben, dessen spirituelle Kraft noch heute Menschen zu Innehalten und Veränderung führt. Authentische Erfahrung und Reflexion des Alltags gehen auf beeindruckende Weise zusammen: tiefste Erkenntnis und Inspiration, die weltweit weiterwirken.
Feld, Helmut
Ignatius von Loyola
Gründer des Jesuitenordens

Böhlau Verlag, 2006, 400 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
3-412-33005-1
29,90 EUR
Ignatius von Loyola (1491-1556) gehört zu den großen Visionären der christlichen Religionsgeschichte. Als Pilger zwischen zwei geistigen Welten, der Kirche des ausgehenden Mittelalters und der durch Reformation und Tridentinum geprägten katholischen Kirche der Frühen Neuzeit, hat er die geistige und politische Stabilisierung des Katholizismus, mehr noch die Lebensart und Kunstrichtung des barocken Zeitalters entscheidend beeinflusst. Im Herzen der ignatianischen Lehre steht die von ihm erfundene Form der Introspektion, mit der die in der Seele wirksamen göttlichen und dämonischen Kräfte erkannt werden sollen. Wie kein anderer hat Ignatius diese individuell erlebte Frömmigkeit in seinen »Exerzitien« auch als konkrete Anleitungen formuliert. Damit prägt der Gründer des Jesuitenordens die praktische Ausübung des Glaubens nicht allein innerhalb seiner Gemeinschaft, sondern in der gesamten katholischen Kirche bis heute.
Auf fundiert wissenschaftlicher Basis, dabei jedoch in verständlicher, essayistischer Weise skizziert Helmut Feld das geistige Profil des Ignatius von Loyola. Er beleuchtet neben dessen Lebensgeschichte vor allem die philosophische und theologische Vorstellungswelt, die sich in seinen schriftlichen Werken, aber auch seinem religiösen Handeln erschließt. Im Vordergrund steht dabei die Gründung und Frühgeschichte der GesellschaftJesu, des heutigen Jesuitenorden.
978-3-429-04330-8 Christiane Brendel / Adelheid Wenzelmann
Martin Luther und Ignatius von Loyola
Entdeckung einer spirituellen Verwandtschaft
Echter Verlag, 2017, 176 Seiten, gebunden, 11 x 19 cm
978-3-429-04330-8
12,90 EUR Warenkorb
Ignatianische Impulse Band 74
Martin Luther und Ignatius von Loyola - jahrhundertelang wurden sie als Symbolfiguren von "Reformation" und "Gegenreformation" einander entgegengestellt.
Zwei evangelisch-lutherische Theologinnen suchen bei beiden nach Berührungspunkten. Inspiriert durch die ignatianische Spiritualität, entdecken sie dabei eine spürbare Nähe und eine erstaunliche Verwandtschaft. Sie haben eine Fülle von Texten zusammengestellt und mit kurzen Kommentaren verknüpft.
Ein anregendes Lesebuch zu den Themen:
Beten und Meditieren - Fundament und Ziel - Umkehr und Versöhnung - Jesus Christus und Nachfolge - Kreuz und Auferstehung - Leben in der Kirche - Glauben im Alltag.
Adelheid Wenzelmann, geboren 1947, Pfarrerin, evangelische Ordensschwester der Communität Kloster Wülfinghausen, Exerzitien- und Noviziatsbegleiterin.
Christiane Brendel, geboren 1967, verheiratet, zwei Kinder; Pfarrerin am Münster St. Bonifatius in Hameln, geistliche Begleiterin.
Ignatius von Loyola - In allen Dingen Gott suchen

Butzon & Bercker, 64 Seiten, 9,5 x 17 cm
978-3-7666-1228-1

4,90 EUR
Ignatius von Loyola (1491-1556), Gründer des Jesuitenordens, hat der Nachwelt zahlreiche Schriften hinterlassen, darunter das berühmte Exerzitienbuch mit geistlichen Übungen zur Findung des Willens Gottes für das eigene Leben. Sie können auch heute dabei helfen, das Leben auf Gott hin auszurichten.

aus der Reihe Worte geistlichen Lebens, Butzon & Bercker, Verlag Junge Gemeinde

978-3-936484-37-3 Lutz Müller
Ignatius von Loyola

St. Ulrich-Verlag, , 11,5 x 19,5 cm
978-37902-5804-2
978-3-936484-37-3
12,90 EUR
Die Exerzitien des Ignatius von Loyola und die geistliche Kraft des Jesuitenordens wirken bis heute fort. Der Ordensgründer hatte im 16. Jahrhundert aufgrund seiner eigenen Gotteserfahrungen „geistliche Übungen“ konzipiert und Gleichgesinnte unter dem Namen „Societas Jesu“ (SJ) um sich geschart. Pater Lutz Müller SJ schildert das Leben des hl. Ignatius anhand seines Werkes, der „Gesellschaft Jesu“, und der ihr eigenen Spiritualität, des „Gott-Suchens in allen Dingen“.
aus der Reihe Zeugen des Glaubens
Ignatius von Loyola
Gott in allen Dingen lieben
Betrachtungen und Briefe
Benziger Verlag, 1999, 144 Seiten, kart.,
978-3-545-20318-1
8,95 EUR
Ignatius von Loyola (1491-1556), der Gründer des Jesuitenordens, will mit seiner mystischen Gotteserfahrung in die Nachfolge Christi einführen, um einen weiten Raum zu schaffen für das Geschehen zwischen Gott, Mensch und Mitmensch. Das Ziel seiner Spiritualität, das in diesen Briefen und Betrachtungen lebendig erfahrbar wird, ist ein Leben im Geist der Liebe.

aus der Reihe Klassiker der Meditation, Benziger Verlag

Arno Zahlauer
Karl Rahner und sein produktives Vorbild Ignatius von Loyola

Tyrolia, 384 Seiten, Broschur,
3-7022-2054-2

978-3-7022-2054-9
36,00 EUR
Die Studie zeigt eindrucksvoll die Spiritualität des Ignatius und die von ihr tief geprägte Theologie Karl Rahners.
Wie sehr Karl Rahner als Jesuit von der Spiritualität, besonders von den „Exerzitien“ seines Ordensvaters geprägt wurde, ist eine eher neuere „Entdeckung“. Arno Zahlauer geht den frühesten Zeugnissen über den ignatianischen Ursprung des geistlichen Leben Rahners nach. Er konnte im Innsbrucker Karl-Rahner-Archiv die einzigartige Dokumentation der Denk- und Lebensgeschichte des jungen Rahners auswerten: Der spirituelle Traditionsstrom von Origenes (3. Jhdt.) zu Bonaventura (13. Jhdt.) erschließt die innere Welt unmittelbarer Gotteserfahrung, die das ganze Werk Rahners (transzendental) bestimmt. Als ergänzende (kategoriale) Linie würdigt der Autor die Herz-Jesu-Frömmigkeit , die Rahner pflegte und theologisch auslegte. Unter beiden Aspekten (transzendental/kategorial) wurde Ignatius von Loyola für Rahner – nach dessen eigener Formulierung – das „produktive Vorbild“.

ARNO ZAHLAUER, Dr. theol., geb. 1964. Studium der Philosophie und Theologie in Freiburg und Innsbruck. Sechs Jahre lang als Sekretär des Erzbischofs Oskar Saier tätig. Priester und geistlicher Begleiter. Seit 2000 in der Exerzitienarbeit tätig. Direktor des geistlichen Zentrums St. Peter, Erzdiözese Freiburg.
Innsbrucker Theologische Studien, Tyrolia Band 47
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 04.04.2017, DH