Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de
Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700-1760)
Peter Vogt
Zinzendorf - Reformator in Bildung, Kirche und Gesellschaft

Wartburg Verlag, 2012, 164 Seiten, Broschur, 13,4 x 20,5 cm
978-3-86160-257-6
12,80 EUR
Die entscheidende Ursache für die reformerische Wirksamkeit Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorfs (1700–1760) lag im verbindlichen gemeinsamen Leben in den Herrnhuter Siedlungen. Inspiriert vom Evangelium wurden neue Formen des Zusammenlebens erprobt. Dabei traten die Standesschranken in den Hintergrund. Bildung für alle und Verteilung von Ämtern nach festgelegten Regeln ohne Ansehen der Herkunft waren wesentliche Eckpfeiler der Gemeinschaft.
Der Band beleuchtet die reformatorische Vorgeschichte der Böhmischen Brüder mit Jan Hus und Jan Amos Comenius sowie die Impulse, die von der Herrnhuter Brüdergemeine in die Welt gingen, nicht zuletzt durch ihre zahlreichen Missionsstationen von Südafrika über die Karibik bis in die USA.
Peter Zimmerling
Ein Leben für die Kirche
Zinzendorf als Praktischer Theologe
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 212 Seiten, kartoniert
978-3-525-57009-8
19,90 EUR
Am 9. Mai 2010 jährt sich der Tod Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorfs (1700-1760) zum 250. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums widmet sich Peter Zimmerling den bisher wenig beachteten Seiten seines Wirkens.
Der Begründer der weltweiten Herrnhuter Brüdergemeinde gilt als einer der bedeutendsten Protestanten. Als Erfinder der Losungen, des meistgedruckten evangelischen Andachtsbuchs, inspiriert sein Wirken bis heute das geistliche Leben unzähliger Christen weltweit. Dagegen weniger bekannt ist sein theologisches Denken. Peter Zimmerling zeigt, dass Zinzendorfs Überlegungen zu Predigt, Gottesdienst, Seelsorge, Unterricht, geistlichem Amt und Spiritualität nichts von ihrem provozierenden Charakter verloren haben und von ungebrochener Aktualität sind.
Ekkehard Graf
Führ uns an der Hand
Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf
Agentur des Rauhen Hauses, 2009, 24 Seiten, geheftet, 14,8 x 21 cm 978-3-7600-8137-3
1,95 EUR
Unterhaltsam und informativ erzählt Ekkehard Graf das bewegte Leben Zinzendorfs nach, des Gründers der Herrnhuter Gemeinschaft und des Erfinders der Losungen. Es ensteht ein lebendiges Bild der großen Persönlichkeit des 18. Jahrhunderts. Eine zentrale Rolle spielen dabei immer wieder die Lieder, die Zinzendorf verfasst hat und durch die er bis heute auch außerhalb der Brüdergemeine präsent ist.
Frank Ludwig
Der Herrnhuter
Wie Nikolaus von Zinzendorf die Losungen erfand
Wichern Verlag, 2009, 120 Seiten, 11 Abbildungen, kartoniert,
978-3-88981-274-2
9,95 EUR
Dass an jedem Morgen Millionen Christen auf der ganzen Welt denselben Bibelspruch lesen, geht auf den ebenso unbequemen wie originellen Theologen Nikolaus von Zinzendorf (1700-1760) zurück. Leidenschaftlich trat der pietistische Reichsgraf für die Überwindung der Konfessionsgrenzen ein. In der Oberlausitz kümmerte er sich um Glaubensflüchtlinge; aus dieser Arbeit entstand die bis heute aktive Freikirche der "Herrnhuter Brüdergemeine". Hier entwickelte Zinzendorf von 1728 an die "Losungen":
Bibelverse für jeden Tag des Jahres. Auch als Kirchenlieddichter ist Zinzendorf bis heute bekannt; unter anderem stammt von ihm das beliebte Kirchenlied "Jesu, geh voran  auf der Lebensbahn". (Evangelisches Gesangbuch Nr. 391)
aus der Reihe Wichern Porträts
Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Katechismen

Vandenhoeck & Ruprecht, 2008, 581 Seiten, Leinen
978-3-525-55854-6
120,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 6,1
Der vorliegende Band bildet den Auftakt zu einer kommentierten Edition der Werke des Gründers der Brüdergemeine, Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700–1760). Der erste Band versammelt vier Katechismen aus verschiedenen Lebensphasen des Grafen: Herrnhut (1723/25), Wetterau (1740/1742) und Pennsylvanien (1742). Die Katechismen sind so angelegt, dass die von Zinzendorf formulierten Fragen jeweils durch ein Bibelzitat beantwortet werden. Sie haben nur das eine Ziel: zur Bibel hinzuführen und Kernsätze in Herz und Leben der Gemeinde zu verankern. Ergänzt werden die Katechismen um die Konfirmationsfragen der ersten Herrnhuter Konfirmation. Sie zeigen, welch hohen geistlichen Anspruch die Konfirmation an die Kinder damals stellte.
978-3-525-55856-0 Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch
Band 1: Bibelübersetzung

Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 523 Seiten, Leinen,
978-3-525-55856-0
110,00 EUR Warenkorb
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 7,1
Dieser Band der Edition enthält Schriften, die Zinzendorfs Bemühen um einen zeitgemäßen Bibeltext widerspiegeln. 1726/27 gab Zinzendorf zunächst die Lutherbibel heraus, zu der er lediglich Summarien zu einzelnen Büchern verfasste. Ab 1733 richtete er dann in Herrnhut ein Collegium Biblicum ein, das einzelne Schriften des Neuen Testaments anhand des griechischen Urtextes übersetzte. Erste Versuche erschienen in der Zeitschrift „Freiwillige Nachlese“, und zwar 1Tim, Jud, Matth 5–7, Hebr, Apk 1–4. Die von Dietrich Meyer herausgegebene Edition dieser Texte wird durch ausführliche Einleitungen und einen kritischen Apparat sowie ergänzende Anlagen kommentiert.
978-3-525-55857-7 Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch
Band 2: Zinzendorfs Übersetzung des Neuen Testaments, Evangelien und Apostelgeschichte

Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 741 Seiten, Leinen,
978-3-525-55857-7
130,00 EUR Warenkorb
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 7,2
In Band 7/2 wird Zinzendorfs Übersetzung dervier Evangelien und der Apostelgeschichte des Lukas aus dem Jahr 1739 und seine revidierte Ausgabe der Übersetzung von 1744/46 in zwei Spalten parallel abgedruckt, um einen schnellen Vergleich zu ermöglichen. Der Übersetzung liegen Vorarbeiten eines Collegium biblicum zugrunde. Da sich Zinzendorf und seine Mitarbeiter auf die Neuausgabe des griechischen Neuen Testaments von Bengel stützten, werden der griechische Urtext sowie der Luthertext, den Zinzendorf in seiner Ausgabe der Ebersdorfer Bibel von 1727 verwandt hatte, in zwei weiteren Spalten beigefügt. Die Edition konzentriert sich hier auf die Wiedergabe von Bibeltexten und kommt daher ohne wissenschaftlichen Kommentar aus.
978-3-7720-8062-3  Nicole Schatull
Die Liturgie in der Herrnhuter Brüdergemeine Zinzendorfs

Francke Verlag (A. Francke), 2004, 263 Seiten,
978-3-7720-8062-3
48,00 EUR Warenkorb
Mainzer Hymnologische Studien Band 14
 
Diese Studie gibt erstmals einen umfassenden Überblick über den reichhaltigen liturgischen Kosmos in der Herrnhuter Brüdergemeine zur Lebenszeit ihres Begründers Nikolaus Ludwig von Zinzendorf. Der genuin brüderische Liturgiebegriff dieser innovativen Anfangszeit wird sorgfältig dargestellt und für gegenwärtige Fragestellungen fruchtbar gemacht. Die Darstellung und liturgische Charakterisierung der zahlreichen liturgischen Versammlungsformen vermittelt ein lebhaftes Bild brüderischer Liturgie. Erstmals werden die gedruckten deutschsprachigen Gesang- und Liturgienbücher der Zinzendorfzeit zusammenhängend erfasst und analysiert. Im Anhang wird aufschlussreiches, bisher nur in ausgewählten Archiven einzusehendes Quellenmaterial zugänglich gemacht. Dieses Buch erschließt neue Dimensionen sowohl für die liturgiegeschichtliche Forschung als auch für die gegenwärtige Liturgiediskussion.
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf
Sonderbare Gespräche
zwischen einem Reisenden und allerhand andern Personen von allerlei in der Religion vorkommenden Wahrheit

Evangelische Verlagsanstalt, 2005, 148 Seiten, Paperback,
978-3-374-02108-6

vergriffen, nicht mehr lieferbar
Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700–1760), der Begründer der Herrnhuter Brüdergemeine, gehört zu den Hauptgestalten und originellsten Vertretern des Pietismus. Unter seinen zahlreichen Werken ist die Schrift „Sonderbare Gespräche zwischen einem Reisenden und allerhand andern Personen ...“ (1739) besonders reizvoll.
In der Form fiktiver Dialoge eines Reisenden („Passagiers“) mit unterschiedlichen Gesprächspartnern behandelt Zninzendorf eine Vielfalt religiöser Themen (z.B. Glaube, Sünde, Abendmahl, Tod, Konfessionen, Verhältnis von Christen und Juden, Kindererziehung).
In dieser Ausgabe wird die Schrift vollständig ediert und durch Sachkommentare erläutert. Das Nachwort bietet eine Einführung in das Werk und Hinweise zu seiner Interpretation.

Hans Schneider, Jahrgang 1941, ist Professor für Kirchengeschichte an der
Philipps-Universität Marburg.
Er ist Mitherausgeber des Jahrbuchs „Pietismus und Neuzeit“ und der Zeitschrift „Unitas Fratrum“. Zinzendorf gehört zu seinen Forschungsschwerpunkten.
Band 9 in der Reihe Kleine Texte des Pietismus

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 25.09.2015, DH