Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Reformation / Refo500
 
Reihen zur Reformation
2012: Reformation und Musik
 
Männer der Reformation
Frauen der Reformation
 
Reformator Martin Luther
Luther Biografien
Texte und Bücher Luthers, Kleiner Katechismus
95 Thesen
Luthers Lieder
Martin Luther für Kinder
Martin Luther Werke, Kritische Gesamtausgabe, Weimarer Ausgabe, Metzler Verlag
Luther Deutsch, Vandenhoeck & Ruprecht
Martin Luther - Leben Werk und Wirken, V & R
Martin Luther Studienausgaben, verschiedene Verlage
Auslegungen Epistel, Evangelien, Psalmen
Martin Luther: Gesammelte Werke (CD-ROM, digitale Bibliothek)
Kommentare zu Schriften Luthers
 
Orte der Reformation
Lutherstädte
 
Luther Bibelausgaben (auch Digital)
 
Luther für die Schule
 
Augsburger Bekenntnis
Barmer Theologische Erklärung
Bekenntnisschriften
Heidelberger Katechismus
Bensheimer Hefte
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Johannes Reuchlin Einzeltiel Johannes Reuchlin: Briefwechsel Johannes Reuchlin: Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe
Johannes Reuchlin
Johannes Reuchlin (auch Johann Reichlin, gräzisiert Kapnion, Capnio (Räuchlein); * 29. Januar 1455 in Pforzheim; † 30. Juni 1522 in Stuttgart) war ein deutscher Philosoph, Humanist, Jurist und Diplomat. Er gilt als der erste bedeutendere deutsche Hebraist christlichen Bekenntnisses. Er war ein Großonkel von Philipp Melanchthon.
Neben Erasmus von Rotterdam zählt Reuchlin zu den wichtigsten europäischen Humanisten. Eines seiner Hauptanliegen war es, durch Sprachenstudium die lateinischen, griechischen und hebräischen religiösen und philosophischen Urtexte wieder zu erschließen. Damit wurde er zu einem der Vorläufer der Reformation. Heute gilt Reuchlin als Vorbild der Toleranz und des interreligiösen Dialogs, da er sich vehement für den Erhalt des jüdischen Schrifttums einsetzte.
978-3-11-067411-8 Martin Karrer
Der Codex Reuchlins zur Apokalypse
Byzanz – Basler Konzil – Erasmus
De Gruyter, 2020, 350 Seiten, 140 Abbildungen, Paperback, '
978-3-11-067411-8
149,95 EUR Warenkorb
Manuscripta Biblica 5
Die Reihe Manuscripta Biblica befasst sich mit Handschriften der jüdischen oder christlichen Bibel. Sie ist offen für alle Fächer und Methoden, die das historische Objekt in seiner Vielfalt in den Blick nehmen: Text und Paratext, die Art der Präsentation und Organisation des ""heiligen Textes"", die Struktur des Artefakts und die künstlerische Ausgestaltung, Produktion und Verbreitung, Benutzung und Rezeption. Manuscripta Biblica is dedicated to scholarship on handwritten versions of the Hebrew and Christian Bibles. The series is open to all fields and methods that address biblical manuscripts in a broad sense. This includes research on textual and paratextual aspects, the presentation, organization, physical composition, and artistic dimensions of the artifact as well as issues related to production, dissemination, forms of use, and reception.Selten gibt ein Codex so viele geschichtliche Aufschlüsse wie der sog. ""Codex Reuchlin"" zur Apokalypse. Er entstand im 12. Jh. und wurde vor dem Untergang von Byzanz mit höchst aussagekräftigen Marginalien versehen. Johannes von Ragusa erwarb ihn zusammen mit einem bedeutenden Autorenbild um 1435 für das Konzil in Basel. Lateinische Annotationen atmen die Krise dieses Konzils. Reuchlin lieh ihn eine Generation später aus und kommentierte einige Stellen unter Einfluss seines kabbalistischen Denkens. Dann reichte er den Codex an Erasmus weiter. Dieser, der Drucker Froben und ihr Team machten ihn zur Grundlage für den griechischen Apokalypsetext der Neuzeit. Schließlich gelangte die Handschrift nach Neuburg, Oettingen-Wallerstein und Augsburg. Die Beiträge des Bandes stellen all diese Stationen vor. Sie werfen Licht auf die kodikologischen Befunde und die Geschichte von Byzanz, auf die Kunstgeschichte des Autorenbildes und die Theologiegeschichte des 15.-16. Jh., auf Reuchlin, Erasmus und den neuzeitlichen Bibeltext.
978-3-7995-5522-7 Sönke Lorenz
Johannes Reuchlin und der "Judenbücherstreit"

Thorbecke Verlag, 2013, 270 Seiten,
978-3-7995-5522-7
 24,90 EUR Warenkorb

Vorwort (Dieter Mertens) - Reuchlin und die Universität Tübingen (Sönke Lorenz) - Johannes Reuchlin und der Judenbücherstreit (David H. Price) - Das Bild vom Juden im Deutschland des frühen 16. Jahrhunderts (Hans-Martin Kirn) - Johannes Reuchlin und die Anfänge der christlichen Kabbala (Saverio Campanini) - Reuchlin im Gefüge des Renaissance-Humanismus (Matthias Dall'Asta) - Reuchlin als Jurist (Wolfgang Schild) - Von Reuchlin lernen: Zum Dialog zwischen den Religionen (Hans-Rüdiger Schwab) - "Großes Unheil wird daraus entstehen" Die Judenpolitik Maximilians I. (David H. Price) - Die Familie Reuchlin: Eine genealogische Bestandsaufnahme (Günther Schweizer)
Inhaltsverzeichnis
978-3-940567-13-0 Marlis Zeus
Johannes Reuchlin
Humanist mit Durchblick
J. S. Klotz Verlagshaus, 2011, 142 Seiten, Softcover,
978-3-940567-13-0
21,90 EUR Warenkorb

Marlis Zeus behandelt das Lebens des "Erzhumanisten", Juristen, Graecisten, Herreisten, Philologen, Theologen und der Ketzerei Angeklagten und zuletzt noch katholischen Priesters Johannes Reuchlin. Wie er die hebräische Sprache für Europa wiederentdeckte und für seine Zeitgenossen nutzbar Machete, wie er jahrelang mutig und ohne Rücksicht auf sich selbst um die Erhaltung des hebräischen Alten Testaments, de Talmund und der Kabbala stritt, die von einem fanatischen getauften Juden mit Unterstützung weiter Teile der Kirche vernichtet werden sollten, und auch von den von beiden Seiten in diesem Streit verbreiteten hetzerischen Flugschriften und von den "Dunkelmännerbriefen" handelt dieses Buch.
Inhaltsverzeichnis
978-3-946231-04-2 Marlis Zeus
Johannes Heynlin, Johannes Reuchlin

J. S. Klotz Verlagshaus, 2016, 78 Seiten, Softcover,
978-3-946231-04-2
12,00 EUR Warenkorb
Zeit und Zeitgenossen
Die Doppelbiographie von Marlis Zeus stellt nicht nur Reuchlins humanistisches Wirken vor, sondern trägt auch dazu bei, die heute weitestgehend vergessene Persönlichkeit des Johannes Heynlin wieder bekannter zu machen. Beide Biographien sind untrennbar miteinander verbunden und beide schafften es, in die führende Riege europäischer Gelehrter um 1500 aufzusteigen – ein kleines und kompaktes Nachschlagewerk zu zwei bemerkenswerten Persönlichkeiten regionaler Geschichte.
978-3-7728-2019-9 Johannes Reuchlin
Johannes Reuchlin: Briefwechsel. Leseausgabe / 4 Bände

Frommann-Holzboog, 2000, 1132 Seiten, Softcover,
978-3-7728-2019-9
138,00 EUR Warenkorb
Die deutsche Übersetzung der historisch-kritischen Ausgabe der Heidelberger Akademie der Wissenschaften richtet sich an interessierte Laien, die sich mit der Zeit und den Lebensumständen des großen Humanisten befassen wollen, soll aber auch Wissenschaft und Forschung als Hilfe dienen. Der kurzgefasste Kommentar in den Fußnoten gründet auf der historisch-kritischen Edition. Den Bänden ist ein Verzeichnis der Briefpartner sowie ein biographisches Personenverzeichnis beigegeben.
Band 1: 1477–1505    978-3-7728-2015-1
Band 2: 1506–1513    978-3-7728-2016-8
Band 3: 1514–1517    978-3-7728-2017-5
Band 4: 1518-1522     978-3-7728-2018-2
zur Übersichtsseite Johannes Reuchlin: Briefwechsel
978-3-7728-1982-7-1978-3-7728-1982-7-2978-3-7728-1982-7-3978-3-7728-1982-7-4 Johannes Reuchlin
Johannes Reuchlin: Briefwechsel / 1477-1522, 4 Bände

Frommann-Holzboog, 1999-2012, 2602 Seiten, Hardcover,
978-3-7728-1982-7
548,00 EUR Warenkorb
Johannes Reuchlin (1455-1522) spielt in der deutschen Literatur- und Geistesgeschichte eine hervorragende Rolle. Als Humanist und praktizierender Jurist im Dienste des Herzogtums Württemberg war er für die wissenschaftlichen und politischen Vorgänge im vorreformatorischen Deutschland von prägender Kraft. - Als maßgeblicher Hebraist dieser Zeit hat er den Philologen, Philosophen und Theologen nördlich der Alpen sowohl die hebräische Sprache als auch die jüdische Literatur zu erschließen und zu bewahren versucht.
Band I: 1477–1505    978-3-7728-1983-4
Band II: 1506–1513   978-3-7728-1984-1
Band III: 1514–1517   978-3-7728-1985-8
Band IV: 1518–1522  978-3-7728-1986-5
zur Übersichtsseite Johannes Reuchlin: Briefwechsel
Reuchlin-Sämtliche Werke Reuchlin - Sämtliche Werke Reuchlin - Sämtliche Werke Johannes Reuchlin
Johannes Reuchlin: Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe mit Kommentar

zur Übersichtsseite Johannes Reuchlin: Sämtliche Werke. Kritische Ausgabe
 Band I,1: De verbo mirifico. Das wundertätige Wort (1494) – lieferbar
Band I,2: De verbo mirifico. Das wundertätige Wort (1494) – in Vorbereitung
Band II,1: De arte cabalistica libri tres (1517). Die Kabbalistik – lieferbar
Band II,2: De arte cabalistica libri tres (1517) – in Vorbereitung
Band III,1: Dichtungen und Reden – in Vorbereitung
Band III,2: Kommentar und Dokumente zum historischen Umfeld – in Vorbereitung
Band IV,1: Schriften zum Bücherstreit. 1. Teil – lieferbar
Band IV,2: Schriften zum Bücherstreit. 2. Teil – in Vorbereitung
Band IV,3: Schriften zum Bücherstreit. 3. Teil – in Vorbereitung
Band IV,4: Schriften zum Bücherstreit. 4. Teil – in Vorbereitung
Band V: Philologische Schriften I – in Vorbereitung
Band VI: Philologische Schriften I – in Vorbereitung
Band VII: Philologische Schriften II – in Vorbereitung
Band VIII: Übersetzungen – in Vorbereitung
Band IX: Vocabularius breviloquus (1478) – in Vorbereitung
Band X: Varia (Amtsschriften, Widmungen usw.) – in Vorbereitung
Band XI: Dokumente zu Leben und Werk – in Vorbereitung
978-3-11-041947-4 Franz Posset
Johann Reuchlin (1455-1522)
A Theological Biography
De Gruyter, 2015, 950 Seiten, 1480 g, gebunden,
978-3-11-041947-4
99,95 EUR Warenkorb

Arbeiten zur Kirchengeschichte Band 129

A Theological Biography

Inhaltsverzeichnis
  Ludwig Geiger
Johann Reuchlin
Sein Leben und seine Werke
Duncker + Humblot, 1871
als pdf hier zum Download
  Hans-Peter Willi: Reuchlin im Streit um die Bücher der Juden. Tübingen 2011
  Peter Wortsman: Verbrennt nicht, was ihr nicht kennt! Am Anfang aller Zivilisation steht die multikulturelle Vielfalt: Vor 500 Jahren veröffentlichte der Humanist und Jurist Johannes Reuchlin seinen berühmten Aufruf zur religiösen Toleranz. Die Zeit, Hamburg 5. Januar 2011
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 15.09.2020, DH