Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Thomas Müntzer - Kritische Gesamtausgabe und Biographien

Die 3-bändige Reihe wird herausgegeben von Helmar Junghans
Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die marxistische Müntzerdeutung – mit Folgen für die Geschichtsphilosophie sowie für die Kirchen-, Kultur- und Schulpolitik der SED – zu einer weltweiten Beschäftigung mit Thomas Müntzer herausgefordert. Diese konzentrierte sich auf die Erforschung der historischen Persönlichkeit und die Überwindung von Schmähung und Verherrlichung Müntzers.
Die erste kritische Gesamtausgabe der "Schriften und Briefe" Müntzers erschien 1968. Die intensive Beschäftigung mit Müntzer ließ hierbei ihre Mängel erkennen. Daher verständigten sich sechs deutsche Müntzerforscher noch vor dem Ende der DDR, in eine Neuedition mittels Korrekturen, Ergänzungen und vertiefenden Erläuterungen die neuen Forschungsergebnisse einzubringen. 1992 wurde dieses mit der Historischen Kommission verbundene Unternehmen in das Projekt "Quellen und Forschungen zur sächsischen Geschichte" der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig aufgenommen.
Prof. Dr. Dr. h.c. Helmar Junghans DD, Jahrgang 1931, lehrte an der Theologischen Fakultät Leipzig 1971–1997 Kirchengeschichte. Er ist seit 1972 Herausgeber des "Lutherjahrbuches" und seit 1995 Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.
978-3-374-02202-1 Band 1:
 Armin Kohnle
Schriften, Manuskripte und Notizen

Evangelische Verlagsanstalt, 2017, 500 Seiten, Hardcover, 17 x 24 cm
978-3-374-02202-1
48,00 EUR
  
Hrsg. von Armin Kohnle und Eike Wolgast unter Mitarbeit von Vasily Arslanov, Alexander Bartmuß und Christine Haustein
Nach Band 3, der die Quellen zu Thomas Müntzer versammelt, und Band 2, der Müntzers Korrespondenz enthält, bietet Band 1 der Thomas-Müntzer-Gesamtausgabe die großen Druckschriften sowie die zahlreichen kleineren Fragmente und Aufzeichnungen Müntzers in kritischer, modernen wissenschaftlichen Ansprüchen genügender Form.
Neben den bekannten Müntzer-Schriften enthält der Band auch die bisher unveröffentlichte lateinische Fassung seines Prager Sendbriefs. Die bei der Lektüre von Schriften der Kirchenväter Cyprian und Tertullian angefertigten Randglossen werden erstmals vollständig ediert. Den breitesten Raum nehmen Müntzers liturgische Texte ein. Das editorische Langzeitprojekt der kritischen Müntzer-Gesamtausgabe kommt damit nach über 30 Jahren der Planung und Bearbeitung zum Abschluss.
978-3-374-02180-2 Band 2:
Briefwechsel

Bearbeitet von Siegfried Bräuer und Manfred Kobauch
Evangelische Verlagsanstalt, 28.1.2011,
978-3-374-02203-8

68,00 EUR
Der Band greift die Ergebnisse einer weltweiten Erforschung von Müntzers sozialem Umfeld auf. Zu allen erwähnten Personen sind nicht nur die Ergebnisse der veröffentlichten Forschung eingebracht, sondern auch Informationen aus Archiven gewonnen worden. Daher liefert der Band einen bedeutsamen Beitrag zur Sozialgeschichte der Orte, in denen sich Müntzer oder die Personen, mit denen er korrespondierte, aufhielten.

Gleichzeitig sind die theologischen Aussagen in Müntzers Umfeld hineingestellt, indem einerseits auf Bezüge zu Luther und anderen Theologen verwiesen wird, bisweilen aber auch deren Standpunkt mitgeteilt wird, um Müntzers Eigenart bzw. Übereinstimmung zu verdeutlichen.
978-3-374-02180-2 Band 3:
Quellen zu Thomas Müntzer

Bearbeitet von Wieland Held und Siegfried Hoyer
Evangelische Verlagsanstalt, 2008, 300 Seiten, Hardcover, 17 x 24 cm
978-3-374-02180-2

44,00 EUR
Band 3 enthält zeitgenössische Quellen wie Chroniken, Akten, Briefwechsel oder Gedichte, die unentbehrliche Informationen und wichtige Bausteine für ein historisch-kritisches Müntzerbild liefern
Günter Brakelmann
Müntzer und Luther

Luther-Verlag, 2016, 144 Seiten, kartoniert, 22,2 x 15,2 cm
978-3-7858-0691-3
12,95 EUR Warenkorb
Studienreihe Luther Band 8

Wenn es in der Forschung und im Geschichtsbewusstsein deutscher Generationen seit dem Bauernkrieg bis heute hart ausgefochtene Kontroversen gibt, dann bei dem Thema „Müntzer und Luther“. In der Regel ergriff man je nach eigener politischer Auffassung Partei für den einen oder den anderen. Hier wird der Versuch gemacht, quellenorientiert das in der Tat nicht einfache Verhältnis der beiden reformatorischen Mitstreiter und dann der beiden entschiedenen Gegner im Kontext des Bauernkrieges zu rekonstruieren. Wie man ihr Verhältnis zueinander auch werten mag, es bleibt eine Tragik mit weitreichenden Folgen für die deutsche Kirchen- und Nationalgeschichte.
978-3-579-08229-5 Siegfried Bräuer / Günter Vogler
Thomas Müntzer
Neu Ordnung machen in der Welt. Eine Biographie

Gütersloher Verlagshaus, 2016, 496 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-579-08229-5
58,00 EUR Warenkorb
Die erste wissenschaftliche Müntzer-Biographie auf der Basis der Quellenlage
Thomas Müntzer ist eine der umstrittensten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte. Schon während seines kurzen Lebens als Verkörperung des Teufels angefeindet, prägten über Jahrhunderte Ablehnung und Legenden das Bild. War er nur ein hitzköpfiger Sozialrevolutionär, der die Endzeit angebrochen wähnte und darum mit geballter Faust für die Rechte des »kleinen Mannes« kämpfte? Oder lassen sich Züge einer eigenständigen, neuen Theologie erkennen, mit der er auf die Krisenerscheinungen in Kirche und Gesellschaft reagierte?
Mit Siegfried Bräuer und Günter Vogler verfolgen erstmals ein Theologe und ein Historiker gemeinsam Leben und Wirken des Predigers, Seelsorgers und Mitstreiters im deutschen Bauernkrieg. Quellennah zeichnen sie seinen Weg nach und arbeiten die Wurzeln und Schwerpunkte seiner Theologie heraus.
»Neu Ordnung machen in der Welt« – dafür sah Müntzer die Stunde gekommen, und darum vertrat er eine radikale Alternative im reformatorischen Prozess.
Thomas Müntzer - der unbekannte Reformator
Die erste Müntzer-Biographie, die gemeinsam von einem Historiker und einem Theologen erarbeitet wurde
Der Reformator im Schatten Martin Luthers
978-3-374-04058-2 Jan Scheunemann
Luther und Müntzer im Museum
Deutsch-deutsche Rezeptionsgeschichten
Evangelisches Verlagshaus, 2015, 512 Seiten, Hardcover, 17 x 24 cm
978-3-374-04058-2
88,00 EUR Warenkorb
Schriften der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt Band 20:
Die Deutungsgeschichte von Reformation und Bauernkrieg, von Martin Luther und Thomas Müntzer beginnt im 16. Jahrhundert. Seither wurde immer wieder und mit unterschiedlichen Urteilen an diese Ereignisse und Personen erinnert. Während der Zeit der deutschen Teilung geriet die Beschäftigung mit der Reformationsepoche zu einer weltanschaulichen Auseinandersetzung. Betrachtet man die Rezeption in der DDR und der Bundesrepublik gemeinsam, zeigen sich neben den Versuchen der Abgrenzung und Distanzierung auch Momente der Verflechtung und Bezugnahme. Anhand ausgewählter Beispiele und entlang der Jubiläen von 1967 (450 Jahre Reformation), 1975 (450 Jahre Bauernkrieg), 1983 (500. Geburtstag Martin Luthers) und 1989 (500. Geburtstag Thomas Müntzers) untersucht die Studie, wie Gedächtnisorte erhalten, gepflegt oder neu erschaffen wurden und welche Bedeutung Kirche und Staat in Ost und West reformationsgeschichtlichen Ausstellungen für das christliche Bekenntnis, die politische Sinnstiftung und den Tourismus beimaßen.
978-3-525-55353-4 Walter Elliger
Thomas Müntzer
Leben und Werk
Vandenhoeck u. Ruprecht, 1976, 842 Seiten, Leinen,
3-525-55353-6
978-3-525-55353-4
74,00 EUR Warenkorb
Selten ist eine bedeutsame historische Gestalt so entstellt und mißbraucht worden wie Thomas Müntzer. Die Reihe der Fehlurteile über ihn reicht von Martin Luther bis in unsere unmittelbare Gegenwart hinein. Dieshalb ist es höchst verdienstlich, daß das durch Müntzers 450. Todestag neu angeregte Interesse an ihm sich nun diese verläßliche historisch-kritische Biographie des führenden Müntzerforschers halten kann, die erstmals umfassend aufgrund eingehender Quellenanalyse alle noch feststellbaren Konturen des Lebens und Wirkens Müntzers in einem geschlossenen Bild nachzeichnet.
978-3-88981-375-6 Ulrike Strerath-Bolz
Thomas Müntzer

Wichern Verlag, 144 Seiten, Hardcover, 12,5 x 21 cm
978-3-88981-375-6
14,95 EUR Warenkorb
 Warum der Mystiker die Bauern in den Krieg führte
Er war Priester und Reformator, Mystiker und Sozialrevolutionär. Im Bauernkrieg stellte er sich auf die Seite der Aufständischen. Sein kurzes Leben endete unter dem Fallbeil des Scharfrichters. Thomas Müntzer (1489–1525) erhitzte schon zu Lebzeiten die Gemüter, und bis heute lässt sein Name aufhorchen.
Der »Theologe der Revolution«, wie ihn sein Biograf Ernst Bloch nannte, wurde vom DDR Staat geradezu als Nationalheld verehrt. Heute gilt er den einen wegen seiner Befürwortung von gewaltsamem Widerstand als politischer Verbrecher und Terrorist, den anderen mit seinem klaren Blick für die sozialen Probleme seiner Zeit als Vorbild.

aus der Reihe wichern Porträts
978-3-631-56476-9 Cattepol, Jan
Thomas Müntzer
Ein Mystiker als Terrorist
Peter Lang, 2007, 154 Seiten, Broschur,
978-3-631-56476-9
37,95 EUR
Thomas Müntzer gilt als radikaler Reformator - zu Recht. Er gilt auch als Sozialrevolutionär - zu Recht? Thomas Müntzer wollte die Gesellschaft nicht ändern, er wollte seine Zeitgenossen in den Weltuntergang führen. Dieser stand unmittelbar bevor - das schloß er aus Aussagen Gottes, der sich ihm, dem endzeitlichen Propheten, in mystischen Offenbarungen mitgeteilt hatte. Hier gab es nur noch die Unterscheidung von Auserwählten und Verlorenen. Die Ungläubigen hatten noch nicht einmal das Recht zu leben. Müntzers Politik war daher Terror. Nun, die Apokalypse trat damals nicht ein. Und Deutschland blieb ein terroristisches Regime erspart. Aber nur im 16. Jahrhundert.
Aus dem Inhalt: Thomas Müntzer - Martin Luther - Sachsen - Thüringen - Allstedt ­Mühlhausen - Frankenhausen - Kirche - Reformation - Bauernkrieg - Täufer - Religion - Glaube - Gnade - Mystik - Vision - Toleranz - Fundamentalismus - Rationalismus ­Gottesdienst - Terror - Auserwählte - Prophet - Christus - Bibel - Gemeinde - Taufe - Rom - Islam.
Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte Band 19
3-525-77526-1 Peter Licht
Thomas Müntzer

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1979, 28 Seiten, Geblockt,
3-525-77526-1
2,60 EUR Warenkorb
Göttinger Quellenhefte 35


 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 26.02.2017, DH