Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Jörg Zink

    * 22. November 1922 in Schlüchtern-Elm; † 9. September 2016 in Stuttgart
    zu den Jörg Zink Bibelausgaben
978-3-451-31126-0 Jörg Zink
Neue Zehn Gebote
Vom Gesetz des Mose zu den Weisungen Jesu
Herder Verlag, 2016, 112 Seiten, Gebunden,
978-3-451-31126-0
14,99 EUR Warenkorb
Wir sind gewöhnt, die Zehn Gebote Moses als den Kern einer christlichen Ethik anzusehen. Aber Jesus von Nazareth hat uns über sie hinaus Anweisungen gegeben, die gerade in dieser Zeit neu aufkommender ethisch-gesellschaftlicher Herausforderungen sehr aktuell werden. Jörg Zink versucht darum eine Weiterführung der Zehn Gebote, wie sie am Anfang des 21. Jahrunderts gelten können. Er macht einen Vorschlag, an dem viele weiterdenken können.
978-3-451-61342-5 Jörg Zink
Wie wir beten können

Kreuz Verlag, 2015, 256 Seiten, Gebunden, Leseband, 12,5 x 20 cm
978-3-451-61342-5
16,99 EUR Warenkorb
»Wir heutigen Menschen haben einige Übung nötig, um die Anfänge des Betens zu lernen: Wir werden merken, wie viel Mühe es kostet, die Gedanken zu sammeln, ein Wort zu hören oder es nachzusprechen. Und wir werden merken, dass Beten bei uns fast nur noch aus Reden besteht, es ist aber mehr noch ein Hören. Beten kann heißen, einfach nur vor Gott ›da‹ zu sein oder vor Gott einer Arbeit nachzugehen.« Jörg Zink.
978-3-579-08519-7 Jörg Zink
Was die Nacht hell macht
Rembrandt als Maler der christlichen Botschaft
Gütersloher Verlagshaus, 2015, 56 Seiten, 15 Rembrandtbilder, gebunden, 16 x 24 cm
978-3-579-08519-7
14,99 EUR Warenkorb
Die Bibel durch die Augen des berühmten Malers Rembrandt gesehen
Rembrandt gilt als einer der bedeutendsten niederländischen Künstler des Barock, dessen Gesamtwerk neben Porträts und Landschaften auch biblische und mythologische Themen umfasst. Nicht von ungefähr nennt man ihn auch den »Maler der Bibel«.
Jörg Zink betrachtet und interpretiert Rembrandts biblische Werke und bringt sie so zum Sprechen. In diesem spirituellen Geschenkbuch wird uns nicht nur der Maler Rembrandt nahe gebracht, sondern ein einsamer Mensch, der seinen Glauben kompromisslos auf seine Weise gestaltet.
•Kunst als Schlüssel zur biblischen Botschaft
•Ein spirituelles Geschenkbuch mit Interpretationen biblischer Bilder von Rembrandt
Leseprobe
Jörg Zink
Was Christen glauben

Gütersloher Verlagshaus, 2014, 192 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,0 cm
978-3-579-08505-0
17,99 EUR Warenkorb
Was Christen glauben – der erfolgreiche Klassiker von Jörg Zink komplett überarbeitet

„Ist es heute noch möglich, nach Art eines kleinen Katechismus zu sagen, was den christlichen Glauben ausmacht? Ich denke: Ja.“
Der christliche Glaube wird, seit es Kirche gibt, in verbindliche Bekenntnisse gefasst. Das traditionelle »apostolische« Glaubensbekenntnis verwendet allerdings Worte und Bilder, die heute vielfach nicht mehr verstanden werden.
Dieser Neufassung seines erfolgreichen Buchs stellt Jörg Zink deshalb Überlegungen zum apostolischen Glaubensbekenntnis voran und erläutert dann in einfacher Sprache die Grundlagen des christlichen Glaubens, ergänzt durch neu formulierte Bekennt¬nisse und wichtige Texte der Bibel.
Das Buch zeigt das breite Spektrum der Worte und Bilder, in denen Glaubenserfahrung sich ausdrücken und christlicher Glaube beschrieben werden kann. Es will zur Diskussion anregen, Orientierung bieten und Hilfen geben, um in der stets sich verändernden Wirklichkeit aller Christen und ihrer Kirchen zum eigenen Glauben zu finden.
„In keiner Generation kann die Kirche leben, wenn sie sich nicht erneuern lässt.“
•Das Glaubensbuch eines der größten evangelischen Theologen unserer Zeit
978-3-451-06796-9 Jörg Zink
Vom Geist des frühen Christentums
Den Ursprung wissen - das Ziel nicht verfehlen
Herder Verlag, 2015, 400 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-06796-9
12,99 EUR Warenkorb
Jörg Zink über die Wurzeln des christlichen Glaubens und darüber, wie dieser Glaube uns heute auf den Weg bringen will: ausgehend von der Ostererfahrung »von einem entscheidenden Punkt im Neuen Testament mit einem Sprung zu dem, was für uns heute gelten muss«. Denn »die Weisheit der Kirche wächst im Gehen«, so die Überzeugung dieses großen Theologen unserer Zeit.

HERDER spektrum, Band 6796
978-3-579-08513-5 Jörg Zink
Drei Könige und ein Kind
Betrachtungen und Gedanken zu Rogier van der Weydens Dreikönigsbild
Gütersloher Verlagshaus, 2014, 80 Seiten, gebunden, 16 x 24 cm
978-3-579-08513-5
14,99 EUR Warenkorb
So lange schauen, bis man anfängt zu hören
Sie alle gehören zur Weihnachtszeit: die Altarbilder und Ikonen, Mosaiken und Schnitzwerke in den Kirchen und Domen. Sie gehören zum Zauber dieser Tage, zu der Geschichte von der heiligen Nacht und dem Geheimnis des Kindes im Stroh.
Aber diese Bilder sind mehr als nur eine zauberhafte Träumerei: Sie sagen etwas, deuten und fordern. Wer sie verstehen will, muss sich Zeit nehmen. Denn diese Werke sind ins Bild gefasste Worte, und es gilt, so lange und geduldig zu sehen, bis man anfängt, zu hören. Jörg Zink legt hier ein spirituelles Geschenkbuch zu Weihnachten vor, in dem er Rogier van der Weydens Dreikönigsbild intensiv betrachtet und interpretiert – und es schließlich zum Sprechen bringt.
•Betrachtungen und Gedanken zu Rogier van der Weydens Dreikönigsbild
•Ein spirituelles Geschenkbuch zu Weihnachten
978-3-451-61275-6 Jörg Zink
Was bleibt, stiften die Liebenden
Ein Lesebuch für alle Zeiten der Liebe
Kreuz Verlag, 2014, 272 Seiten, Gebunden, 11 x 19 cm
978-3-451-61275-6
18,99 EUR Warenkorb
Endlich ist es wieder da: Das Loblied auf die Tages- und die Jahreszeiten der Liebe, vom Zauber des Anfangs und dem Traum zu zweit. Jörg Zink begleitet die Liebenden auf ihrem Weg und deutet in poetischen Texten, wie Sinnliches und Religiöses zusammenklingen. Denn die Liebe Gottes entfaltet sich in den menschlichen Geschichten der Liebe. Ein Geschenk für alle Liebenden, ein meditatives Buch, das durch seine dichterische Leichtigkeit fasziniert.
zur Seite Liebe

zur Auflage von 1979

Jörg Zink
Jesus
Funke aus dem Feuer

Herder Verlag, 2008, 380 Seiten, Hardcover, 12,5 x 20 cm
978-3-451-61078-3

14,95 EUR
Jesu Botschaft hat Weltgeschichte gemacht. Sie ist Glut unter der Asche, über Jahrtausende hinweg. Die Ausstrahlung Jesu, seine Persönlichkeit, der Kern seiner Erfahrung und der Impetus seiner Botschaft sind hinter den vielen Deutungen im Verlauf der Geschichte bis heute lebendig geblieben.
Jörg Zink hat seine lebenslange Auseinandersetzung mit der faszinierenden Gestalt Jesu, seiner Botschaft und seiner geistigen Heimat in diesem Buch gebündelt. Neu überarbeitet und erweitert hält es die Mitte zwischen historischer Information und meditativem Eindringen. Ein aktualisierter Nachtrag gibt einen Überblick über die wichtigste Jesus-Literatur.
Jörg Zink
Die Bibel

Kreuz Verlag, 2008, 1000 Seiten, Lesebändchen, Dünndruckpapier, Hardcover, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-3209-0
19,95 EUR
Jörg Zinks Bibelübersetzung hat mit ihrer ästhetischen, bilderreichen und dennoch klaren, modernen Sprache einen festen Platz im großen Konzert der verschiedenen Bibelausgaben.
Als sich der junge Theologe in den sechziger Jahren daran wagte, wichtige Bibeltexte in heutiges Deutsch zu übertragen und sie damit für Menschen der Gegenwart verständlicher zu machen, erntete er von Seiten der Universitätsgelehrten und Kirchenoberen heftigste Kritik. Maßte er sich doch in deren Augen an, die Autorität der Luther-Übersetzung, die in der evangelischen Kirche bis heute normativ ist, in Frage zu stellen. Doch die Kritik tat dem Erfolg seines Tuns keinen Abbruch. Menschen, die das Wort Gottes für ihr Leben fruchtbar machen wollen, lieben Jörg Zinks Übersetzung bis heute. Sie umfasst das gesamte Neue Testament und alle wichtigen Texte des Alten Testaments.
Endlich gibt es nun neben der prachtvoll bebilderten Jörg-Zink-Bibel diese preisgünstige Ausgabe für den täglichen Gebrauch.

zur Seite Zink - Bibel

Matthias Morgenroth
Jörg Zink
Eine Biographie
.

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 240 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-579-06591-5

22,99 EUR
Man kann nur staunen über ein Leben voller tiefer Erfahrungen, Abenteuer, Kreativität und Mut: Jörg Zink ist ein authentischer, aufrechter Mann, der wie kaum ein anderer in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde und wird – als politischer Theologe, Macher vom »Wort zum Sonntag«, Gallionsfigur des Kirchentags, Bibelübersetzer, Pädagoge, einer der wichtigsten Sprecher der Friedensbewegung und als Umweltschutzaktivist ein Gründungsmitglied der Grünen. Der unkonventionelle theologische Denker hat oft das ausgesprochen, was viele – Pfarrer, Gemeindechristen und Kirchenferne – sich nicht zu sagen trauten. Seit Jahrzehnten zeigt er Wege zu einer glaubwürdigen Theologie und einem erfahrbaren Glauben.

Dieses Buch versteht sich als eine Einführung in sein umfangreiches Werk und als eine Begegnung mit den Geschichten aus einem überreichen Leben.
Anselm Grün / Jörg Zink
Die Wahrheit macht uns zu Freunden

Herder Verlag, 2013, 224 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-06503-3
9,99 EUR
Wie Christen morgen miteinander leben wollen
Ökumene ganz konkret: Zwei große spirituelle Autoren über das, was verbindet: über die konfessionellen Grenzen hinaus stoßen sie zum Kern des christlichen Glaubens vor. Der Benediktiner Anselm Grün und der evangelische Pfarrer Jörg Zink zeigen Perspektiven eines gelingenden Miteinanders. Beide erreichen ein Millionenpublikum.
Jörg Zink
Die Stille der Zeit
Gedanken zum Älterwerden
Gütersloher Verlagshaus, 128 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-579-06580-9

14,99 EUR
»Unser Ziel ist die Stille der Zeit.«
»Solange Gott mir seine Sonne scheinen lässt, werde ich vor dem Haus meiner Seele sitzen. Die Figuren meiner Phantasie streifen durch den Garten. Ich schaue den Bäumen zu, wie sie ausschlagen, wie die Blätter fallen, wie Schnee sie deckt, wie sie wieder grünen. Und allmählich wachsen. Ich werde gerne alt und danke Gott für jeden Tag.«
Zwanzig Jahre sind vergangen, seit Jörg Zink diese Zeilen geschrieben hat. Nun meldet er sich wieder zu Wort, um sich dem Thema Alter von einer neuen – »älteren« – Warte zu nähern. Was ist das Entscheidende am Altwerden? Was macht das Altwerden jenseits der zwangsläufigen körperlichen Befindlichkeiten aus? Welche Veränderungen folgen daraus und wie wirkt das auf die Gestalt, die Rolle, die es auszufüllen gilt?
Ehrlich und eindrucksvoll lässt Jörg Zink seine Gedanken rund um das Altsein kreisen. Damit ist er eine unüberhörbare Stimme, die sich mit spiritueller Klarheit und Weisheit im lauten Lamentieren über den demographischen Wandel respektvoll Gehör verschafft.
•Das Leben, eine Folge von Krisen und Wandlungen
•Was erwartet die Welt von den Alten?
•Zum 90. Geburtstag am 22.11.2012
Leseprobe
Jörg Zink
Gottesgedanken
Vom inneren Weg eines Christen

Gütersloher Verlagshaus, 2012, 160 Seiten, Pappband,
978-3-579-06571-7

14,99 EUR
Entrückung in eine andere Welt: Mystik als sozialrevolutionäre Kraft
- Nach den »Ufergedanken« ein neues sehr persönliches Buch von einem der großen protestantischen Theologen
Wer von Gott berührt ist, der lässt sich von allem anrühren, was um ihn herum oder irgendwo in der Welt geschieht.
Der christliche Glaube führt keineswegs in die Resignation – er führt nach innen. Aber dort kommt er nicht zum Stillstand: Er bricht nach außen durch und wird zu einer gestaltenden Kraft.
Geistliches Leben im Sinn der Mystik ist Entrückung in eine andere Welt. Aber sie ist zugleich konkrete Weisung an einen bestimmten Auftrag. Mystik ist Warten und Empfangen, und sie ist eine ungeheure sozialrevolutionäre Kraft. Mystik ist Kritik jedes organisierten und zugleich die Lebenskraft jedes wirklichen Christentums. Was geistlich sich in uns wandelt, wird zur wandelnden Kraft in der Welt, in der wir leben.
In sieben Schritten führt Jörg Zink, einer der bedeutendsten evangelischen Autoren der Gegenwart, ein in den Weg religiöser Erfahrung. Eines der persönlichsten und berührendsten Bücher von Jörg Zink.
Jörg Zink
Gotteswahrnehmung
Wege religiöser Erfahrung
Gütersloher Verlagshaus, 2012, 368 Seiten, gebunden, Schutzumschlag,
978-3-579-06479-6

22,99 EUR
Hören, was das Evangelium zu sagen hat
- Eine Theologie der religiösen Erfahrung
- Dem mystischen Grundvertrauen der Seele auf der Spur
- Das neue große Buch eines der bedeutendsten Protestanten unserer Zeit
Die moderne Naturwissenschaft zeigt uns eine immer rätselhafter werdende Wirklichkeit. In diesem Buch zeigt Jörg Zink, welche Konsequenzen das für die moderne Theologie hat. Der große Theologe begibt sich auf den Weg der religiösen Erfahrungen und zeigt, wo es Auswege gibt, um die Wirklichkeitsferne des Glaubens zu überwinden und dem Geist Gottes wieder mehr Raum zu geben.
Leseprobe
Jörg Zink
Das offene Gastmahl

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 320 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-579-06592-2
22,99 EUR
Abendmahlsfeiern – in offener Vielfalt das Gemeinsame suchen

Das heilige Mahl der Christen war immer wieder Thema in den Werken Jörg Zinks, seine Überlegungen dazu fasst er in diesem Buch zusammen. Sein Resümee: Eigentlich gibt es zwei heilige Mahlzeiten, nämlich das letzte Abendmahl der nächsten Freunde Jesu und das fröhliche Gastmahl, das Jesus mit den Armen und Ausgegrenzten von Galiläa gefeiert hat. Heute ist deutlich, dass die Kirche beide Feiern braucht, die sie nicht vermischen sollte: das festliche, offene Gastmahl für jedermann und das gewichtige, in der Passionsgeschichte verwurzelte Abendmahl, das uns wie die Jünger Jesu fordert und uns sakramental an unsere Jüngerschaft bindet. Gerade mit Blick auf die Kirchentage, auf denen bisher immer ein »Feierabendmahl« gefeiert wurde, und die Tatsache, dass das heilige Abendmahl nicht von evangelischen und katholischen Christen gemeinsam gefeiert werden darf, müssen die beiden Mahle voneinander gelöst werden. Davon ist in diesem anspruchsvollen und provokanten Buch die Rede.
Leseprobe
Zink, Jörg
Ruf in die Freiheit

Gütersloher Verlagshaus, 2007, 320 Seiten, Gebunden,
978-3-579-06438-3
19,95 EUR
Entwurf einer zukunftsfähigen christlichen Ethik
Jörg Zink legt in seinem neuen Buch dar, wie er eine zeitgemäße christliche Ethik sieht: Der Sinn einer Ethik ist nicht, dass der Mensch durch sein Tun etwas Besseres werden soll, sondern, dass der Mensch tut, was er schon ist und was Jesus ihm im Namen Gottes zuspricht. Der Mensch soll sich nicht als kleiner, schmutziger Sünder verstehen, sondern groß von sich denken - sehr groß.
zur Seite Werte / Ethik
Leseprobe
Jörg Zink
Der große Gott und unsere kleinen Dinge

Claudius Verlag, 2011, 80 Seiten, Paperback, 12 x 19,7 cm
978-3-532-62420-3

9,90 EUR
Wie viel Grund zur Sorge haben wir jeden Tag! Ob wir erreichen, was wir uns vornehmen? Ob uns das Lebensnotwendige auch heute zuteil wird? Ob unser Leben gelingt? Und wie sollen wir mit Misserfolg und Scheitern umgehen? Anhand des Gleichnisses vom Feigenbaum, der keine Frucht trägt und dennoch sorgsam vom Gärtner gepflegt wird, beschreibt der große Theologe und erfolgreiche Schriftsteller Jörg Zink in diesem Buch, wie wir uns aus dem Gefängnis unserer täglichen Sorgen befreien und uns dem Leben mit all seinem Auf und Ab anvertrauen können. In Gottes Liebe sind wir und all unsere Sorgen liebevoll geborgen.
Über den guten Umgang mit Sorgen
Ermutigung zu Wandel und Neubeginn
Jörg Zink
Er wird meine Stimme hören

Kreuz Verlag 1986, 152 Seiten, 12 vierfarbige Bilder, Leinen,
3-7831-0285-5

6,80 EUR
Psalmen des Alten und Neuen Testaments, übertragen von Jörg Zink
Jörg Zink
Erfahrung mit Gott
Einübung in den christlichen Glauben
Kreuz Verlag, 1990, 476 Seiten, kartoniert,
3-7831-1056-4

4,80 EUR
Das unübertroffene Jesusbuch von Zink, "Erfahrung mit Gott", liegt hier erstmals als preiswerte Sonderausgabe vor. Wie der Autor dem Leser den Wanderprediger von Galiläa nahebringt, das ist etwas vom Bewegendsten und Tiefgründigsten in der christlichen Literatur der Gegenwart. Hier "muß man nichts glauben", hier geht es um Erfahrung, um Verstehen, um Verstandenwerden. In einfacher und eindringlicher Sprache eröffnet Jörg Zink dem Leser von heute die alten Geschichten der Bibel.
Jörg Zink
Vor uns der Tag

Verlag am Eschbach, 1993, Pappband,
3-88671-141-2
9,80 EUR
Der Weg durch dieses Buch ist ein Weg in acht Schritten, in denen wir uns einüben körmcn in das Bestehen von
Grenzerfahrungen. Achtmal preist Jesus die selig, die sich auf diesen Weg begeben. Seit alter Zeit ist die Zahl Acht ein Zeichen der Erlösung, Befreiung und Erfüllung, ein Zeichen des Ziels, das dem Menschen vor Augen steht:
1. Abschied und Klage
2. Das Mahl des Friedens
3. Die Entscheidung
4. Das Recht und die Wahrheit
5. Gehen unter der Last
6. Trauer mit den Toten
7. Höllenfahrt
8. Der Anbruch des Tages.
Jörg Zink
Zwölf Nächte

Verlag am Eschbach, 1991, Gebunden, mit Schutzumschlag,
3-88671-101-3

9,80 EUR
Die Zeit um Weihnachten wird seit alters von Nächten bestimmt, und alles Große und Wichtige geschah in der Nacht. An der dunkelsten Stelle des Jahres gehen wir durch zwölf besondere Nachte und nehmen auf, was da zu uns kommen will an Trost und Kraft, damit unsere Schritte zum Frieden finden und Frieden über unseren Schritten sei:
1: Die Nacht der Weissagung
2. Dunkel über der Erde
3. Marin und die Nacht der Gotteserfahrung
4. Herbergsuche
s. Die Nacht der Cchurt
6. Die Nacht des offenen Himmels
7. Die Träume des Josef
8: Ein Stern in Babyion
9. Die Nacht der Anbetung
10: Nächtliche Verfolgung
11. Heimweg
12. Die Nacht des kommenden Advent.
Jörg Zink
Wie übt man Frieden
Über den Umgang mit dem Bösen und die Liebe zum Feind

Kreuz Verlag, 1982, 46 Seiten, reich bebildert, geheftet,
3-7831-0665-6
1,95 EUR
Der Friede ist das Dauerthema, seit ich 1945 aus Krieg und Gefangenschaft nach Hause kam, in ein Land, in dem die Städte verbrannt und die Menschen mit ihren letzten Habseligkeiten auf der Flucht waren. Uns war damals nichts selbstverständlicher als der Wille: Dies darf sich nicht wiederholen! Nichts war klarer als dies: Wir haben genug geschossen. Wir werden uns in dieser Welt an keinem Krieg mehr beteiligen.
Der Friede ist das Dauerthema offenbar deshalb, weil er seitdem stets in Gefahr war. Ich habe in dieser Zeit wenig Menschen kennengelernt, die sich nicht den Frieden gewünscht hätten. Die Pflicht zum Frieden ist inzwischen international anerkannte Maxime, die Suche nach Frieden das Programm jeder mir bekannten Partei. Dennoch scheint er, soweit meine persönliche Erfahrung zurückreicht, nie so brüchig gewesen zu sein wie zur Stunde.
Seit fünfunddreißig Jahren haben wir Frieden, sagt man. Aber dieser »Nachkriegsfrieden« seit 1945 ist eine Legende. In den dreißig Friedensjahren bis 1975 fanden auf dieser Erde mehr als hundert Kriege statt. Jeder Krieg aber - und fände er im entlegensten Winkel der Erde statt - vernichtet heute mehr Güter, tötet mehr Menschen und schafft mehr Schrecken und Elend als die Kriege früherer Zeiten. Kein Jahrhundert seit Bestehen der Menschheit ist so sehr ein Jahrhundert des Krieges gewesen wie das zwanzigste, und zu keiner Zeit war das Nachdenken über Wege zum Frieden so sehr eine Frage auf Leben und Tod der Menschheit.
weitere Literatur von Jörg Zink
Jörg Zink
Was bleibt, stiften die Liebenden
Ein menschliches Buch vom Sinn des Lebens
Kreuz Verlag, 1979, 317 Seiten,
3-7831-0581-1

4,90 EUR
In Aufnahme biblischer Motive (u.a. Paulus, Hoheslied, Psalmen), aber auch in frei aus der eigenen Erfahrung und Spiritualität strömenden poetischen Meditationen und Geschichten spürt der Autor den Wegen, Wandlungen und Reifungen der Liebe nach, vom Zauber des Anfangs bis zu Zärtlichkeit des Alters. Das jesuanische Liebesbeispiel und der Gedanke, dass "in den Liebenden Gott" ist, trägt alle Erfahrungen und begleitet auf allen Wegstrecken. Das Buch (erstmals 1979) eignet sich nicht zum schnellen Durchlesen, es muss meditiert werden, will wirken. Die schöne Neuausgabe wird für Büchereien wie auch zum Eigenbesitz (als Geschenk!) empfohlen

zur Seite Liebe
Jörg Zink
Kostbare Erde
Biblische Reden über unseren Umgang mit der Schöpfung
Kreuz Verlag, 1981, 220 Seiten, kartoniert,
3-7831-0617-6
7,50 EUR
Der erste Satz unseres Glaubensbekenntnisses lautet: Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, Schöpfer Himmels und der Erde.
Was aber bedeutet es, daß wir einerseits mit diesen Worten sagen, diese Welt sei die Welt Gottes, andererseits aber leben, forschen, produzieren, wegwerfen und die Erde zerstören und ausbeuten, als gehöre sie uns, und als seien wir niemandem auch Gott nicht, Rechenschaft schuldig? Ist unser Umgang mit unserer Welt nicht Ausdruck einer brutalen Verachtung der Schöpfer und des Schöpfers?
3-88671-064-5 Jörg Zink
Heimkehren

Eschbach, 1987, Glanzpappband,
3-88671-064-5
4,90 EUR Warenkorb
Bilder von Rembrandt begleiten uns durch den Tag.
Zu fünf Zeiten - am Morgen, am Mittag, am Nachmittag, am Abend und in der Nacht. Gehen wir einige Schritte mit dem großen Maler und Zeichner, vertiefen uns in seine Bilder zur Betrachtung und zum Gebet, damit unser Tag seine Gestalt findet und seinen Sinn erfüllt.
Heidi und Jörg Zink
Kriegt ein Hund im Himmel Flügel?
Religiöse Fragen bei der Erziehung in den ersten sechs Lebensjahren
Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1986, 160 Seiten, kartoniert,
3-7664-1076-8

3,80 EUR
Was ist eigentlich religiöse Erziehung? / Das erste Vertrauen schafft die Mutter / Was tun, wenn Ihr Kind behindert ist? / Das Gewissen ist der ganze Mensch / Sauberkeit hat nichts mit Gut und Böse zu tun, strafen nützt selten / Sünde ist nicht Unmoral, sondern Ichsucht / Auch Väter spielen ihre Rolle / Sexuelle Aufklärung hat mit der Ehe der Eltern zu tun / Kinder beten nicht ""kindlich"" sondern ernsthaft / Wie man mit Zwei- und Dreijährigen beten kann / Beide dürfen nein sagen, Eltern und Kinder / Wo kommt heute Autorität her? / Religiöse Gespräche am Bügelbrett / Kinder brauchen ehrliche Auskünfte / Schwere Fragen verharmlosen hilft nicht / Mit Angst soll man sorgsam umgehen / Die Bibel ist eiene Fundgrube für das Geschichtenalter / Welche biblischen Geschichten eignen sich? / Der Osterhase und das Christkind. Was ist wahr? / Kinder dürfen sich wehren / Wenn jemand in der Familie stirb / Wie dankbar sollen Kinder sein / Was soll am Ende von einer Erziehung übrig bleiben?
Heidi und Jörg Zink
Wie Sonne und Mond einander rufen
Gespräche und Gebete mit Kindern
Kreuz Verlag, 1980, 128 Seiten, gebunden,
3-7831-0603-6
6,90 EUR
Ich habe gehört, wie die Sonne geredet hat,
als sie unterging, groß und rot.
Da hat sie gerufen: Mond! Komm! Es ist Zeit!
Und dann kam, der Mond, silbern, zwischen den Wolken,
und sagte: Ich bin schon da!
Ich habe gehört, als der Mond am Himmel stand,
wie er leise gesagt hat: Sonne, du mußt bald kommen.
Es will bald wieder Tag werden.
Und die Erde möchte dich sehen. Denn es ist schön auf der Erde,
wenn sie dein Licht hat.
weitere Kindergebete
Jörg Zink
Geschichten von Jesus für Kinder erzählt

Kreuz Verlag, 1986, 72 Seiten, 10 ganzseitige Farbtafeln, gebunden, Kleinformat
3-7831-0825-x

3,80 EUR
Was Jesus von den Blumen auf dem Felde und von den Vögeln unter dem Himmel sagt, wie er Wasser in Wein verwandelt, Kranke gesund macht und Streitende versöhnt, wie er Kinder segnet und Geschichten erzählt, die vom barmherzigen Samariter und vom verlorenen Sohn, und wie die kleine Rahel das alles miterlebt - das und vieles mehr steht in diesem Buch.
Heidi und Jörg Zink
Gebete für Kinder
Kreuz Verlag, 1985, Glanzpappband, Kleinformat
3-7831-0778-4

3,80 EUR
Ein Gang durch den Tag, Morgen bis Abend, durch das Jahr, Advent bis Erntedank, Gang durch die Welt, Schönheit und Schöpfung unter Gottes Segen
weitere Kindergebete
Felix Tolles
Vom Himmel hoch
24 mal innehalten im Advent
Ernst Kaufmann Verlag, 2012, Spiralbindung,
978-3-7806-1305-9
12,95 EUR
Anselm Grün, Jörg Zink, Pierre Stutz u. a. laden mit einem kurzen spirituellen Impuls ein, bewusst auf Weihnachten zuzugehen. Symbolkräftige Fotos und die einzigartige Gestaltung unterstreichen die weihnachtlichen Texte, Gedicht und Gedanken. Die Adventszeit erleben, bewusst auf Weihnachten zugehen!

Adventskalender aus dem Kaufmann Verlag
Zink, Jörg
Bildwerk zur Bibel

Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1980
6 Ringbücher mit 819 Farbdias, über 800 Seiten Text, 5 Ton-Cassetten und einer Arbeitskartei

zur Beschreibung und den Einzellieferungen
 
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 17.03.2017, DH