Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Kurt Erlemann - Einführungen ins neue Testament

    Die Bände dieser Reihe:
Wer ist Gott?
Heilige Geist
Jesus
Trinität

Eschatologie
Wunder Jesu
Gleichnisse Jesu
Kurt Erlemann
Wer ist Gott?
Antworten des Neuen Testaments

Neukirchener Verlag, 2008, 192 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2320-0
16,99 EUR
Einführungen ins Neue Testament,
Der vorliegende Band erschließt sprachliche, theologische und pragmatische Aspekte der Rede von Gott im Neuen Testament in sprachlich ansprechender und Neugier weckender Form. Kernfragen sind: Gibt es Gotteserkenntnis? Ist der christliche Gott einzigartig? Warum gibt es Geschichte? Wozu gibt es den Sohn? Was meint Gottebenbildlichkeit? Müssen wir mit dem Bösen leben? Ist mit Gott noch zu rechnen? Gibt es ein Endgericht? Wo bleibt das Reich Gottes? Wozu ist das Beten gut? Das Buch ist für Studierende der Theologie, aber ebenso für kirchliche Mitarbeiter und für interessierte Laien gedacht.
Kurt Erlemann
Unfassbar?
Der Heilige Geist im Neuen Testament

Neukirchener Verlag, 2010, 224 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2426-9
17,99 EUR
Einführungen ins Neue Testament,
Der Titel schließt eine Lücke auf dem Markt theologischer Fachliteratur und führt in verständlicher Sprache in die neutestamentlichen Vorstellungen vom heiligen Geist ein. Der heilige Geist führt in der exegetischen Fachliteratur ein Schattendasein, seine Bedeutung für das kirchliche Leben ist weithin verloren gegangen, die Rede vom heiligen Geist oftmals zu Leerformeln erstarrt. Daher verdient der heilige Geist eine intensivere Betrachtung, die nicht nur dem theologisch gebildeten Fachpublikum, sondern auch einer interessierten Laienöffentlichkeit Wege zu seinem Verständnis eröffnet und sein Potenzial für Theologie und Kirche in Erinnerung bringt. Der Autor, Professor für Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche an der Bergischen Universität Wuppertal, hat gemeinsam mit Lehramtsstudierenden der Evangelischen Theologie ein Kaleidoskop an neutestamentlichen Vorstellungen vom heiligen Geist erarbeitet. Der weithin unfassbar scheinende Geist gewinnt dadurch klare Konturen und wird in seinen vielfältigen Wirkungen, die er bis heute entfaltet, erkennbar. Aus Gründen der Verständlichkeit und Übersichtlichkeit wird weitgehend auf fachinterne Diskussionen verzichtet; Fußnoten und Literaturhinweise regen zur eigenen Weiterarbeit an. Fachbegriffe werden entweder direkt oder in einem Glossar am Buchende erklärt, ein Textstellenregister erleichtert die Orientierung. Gemeinsam mit dem Vorgängerband »Wer ist Gott? Antworten des Neuen Testaments« (Neukirchen-Vluyn 2008) ist das Buch eine wertvolle Hilfe für die theologische Arbeit in Studium und Gemeinde.
Kurt Erlemann
Jesus der Christus
Provokation des Glaubens

Neukirchener Verlag, 2011, 208 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2536-5

16,90 EUR
Einführungen ins Neue Testament,
Das Buch erschließt das frühchristliche Nachdenken über Jesus, den Christus, aus einer aufschlussreichen Perspektive: Welche positiven und negativen Wirkungen hatten Jesu Auftreten, seine Botschaft und sein Geschick auf die Menschen seiner Zeit? Glaube und Nachfolge, aber auch Ablehnung und Verfolgung machen die herausfordernde Dimension des Christusgeschehens deutlich und werden in ihrer Wechselwirkung verständlich. Auf diesem Weg wird nicht nur dem theologisch gebildeten Fachpublikum, sondern auch einer interessierten Laienöffentlichkeit der Zugang zu einem zentralen Thema neutestamentlicher Theologie eröffnet und das bis heute nachwirkende, provokative Potenzial des Christusgeschehens erkennbar. Der Autor, Professor für Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche an der Bergischen Universität Wuppertal, hat gemeinsam mit Lehramtsstudierenden der Evangelischen Theologie die unterschiedlichen Facetten dieses Themas erarbeitet. Aus Gründen der Verständlichkeit und Übersichtlichkeit wird weitgehend auf fachinterne Diskussionen verzichtet; Fußnoten und Literaturhinweise regen zur eigenen Weiterarbeit an. Fachbegriffe werden entweder direkt oder in einem Glossar am Buchende erklärt, ein Textstellenregister erleichtert die Orientierung. Gemeinsam mit den Vorgängerbänden "Wer ist Gott? Antworten des Neuen Testaments" (2008) und "Unfassbar? Der Heilige Geist im Neuen Testament" (2010) ist das Buch eine wertvolle Hilfe für die theologische Arbeit in Studium und Gemeinde.
Kurt Erlemann
Trinität
Eine faszinierende Geschichte
Neukirchener Verlag, 2012, 176 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2572-3
16,99 EUR
Nach den erfolgreichen Einführungen in die neutestamentliche Rede von Gott, Jesus Christus und vom Heiligen Geist präsentiert Kurt Erlemann mit seinem neuesten Buch "Trinität - eine faszinierende Geschichte" eine verständliche, auf ein breiteres, theologisch interessiertes Publikum zugeschnittene Einführung in die altkirchlichen Auseinandersetzungen um die Trinität und die Christologie. Wie die Vorgängerbände ist dieses Buch aus einer Reihe von Lehrveranstaltungen mit Studierenden der Evangelischen Theologie entstanden.
Neben den biblischen Grundlagen werden die philosophischen und gnostischen Grundlagen aufgearbeitet. Das Buch konzentriert sich bei alldem auf die patristische Zeit und widmet ihr dementsprechend mehr Raum. Damit werden wesentliche Motive für die gegensätzlichen Positionen sichtbar gemacht. Grafiken und eine kleine Textsammlung erleichtern die Übersicht über die wichtigsten Modelle und Entwicklungen.
Mit der Aufarbeitung der komplexen, heute eher schwer zu vermittelnden Thematik, wird eine bedeutende Lücke auf dem Markt transparenter Fachliteratur geschlossen. Fundiertes theologisches und historisches Wissen wird hier auf die wesentlichen trinitätstheologischen bzw. christologischen Fragestellungen, Motive und Lösungsansätze fokussiert. Damit wird die Thematik einem breiteren Leserkreis erschlossen. Sachbezogene Exkurse und Anfragen dienen dazu, die Relevanz der historisch fernen Thematik für die heutige Zeit sichtbar zu machen. Neben dem weitgehenden Verzicht auf Fußnoten sorgt ein umfangreicher Serviceteil mit Glossar, Registern und weiterführenden Literaturangaben für Leserfreundlichkeit und bessere Verständlichkeit.
978-3-7887-2862-5 Kurt Erlemann
Vision oder Illusion?
Zukunftshoffnungen im Neuen Testament

Neukirchener Verlag, 2014, 192 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2862-5
16,99 EUR Warenkorb
Einführungen ins Neue Testament,
Was dürfen wir hoffen? ? Biblische Eschatologie
Das Buch erschließt die eschatologischen Hoffnungen der ersten Christengenerationen. Diese bewegen sich zwischen apokalyptischer Endzeiteuphorie und massiven Zweifeln an den biblisch-prophetischen Verheißungen und an den Hoffnungsbildern Jesu. Manche Hoffnung spendende Vision wurde von der Geschichte überholt, manches ging anders in Erfüllung als erwartet. Das Neue Testament bezeugt die Visionen und Illusionen, denen sich die Christen hingaben.
Das Buch bietet eine Übersicht über die Hoffnungsbilder der neutestamentlichen Zeit. Ein besonderes Augenmerk gilt den teilweise überzogenen Erwartungen und ihrem psychosozialen Hintergrund. Analysiert
werden auch Resignation und mitunter heftige Polemik gegen die christliche Zukunftserwartung. Zentral ist die Frage nach dem Wahrheitsgehalt eschatologischer Auskünfte. Ein Schlüssel zur Beantwortung ist das Festhalten an Bildern und Visionen trotz ihrer historischen Fragwürdigkeit. Dieses Festhalten ermöglicht ein differenziertes Verständnis der umstrittenen Auskünfte und ist auch für die moderne Frage nach der christlichen Hoffnung wegweisend.
Mit diesem Zugang wird nicht nur dem theologisch gebildeten Fachpublikum, sondern auch einer interessierten Laienöffentlichkeit ein zentrales Thema neutestamentlicher Theologie erschlossen. Auf fachinterne Diskussionen wird zugunsten besserer Lesbarkeit weitgehend verzichtet; Fußnoten und Literaturhinweise regen zur eigenen Weiterarbeit an. Fachbegriffe werden entweder direkt oder in einem Glossar am Buchende erklärt, ein Textstellenregister erleichtert die Orientierung. Gemeinsam mit den bisher erschienenen Vorgängerbänden ist das Buch eine wertvolle Hilfe für die theologische Arbeit in Studium und Gemeinde.
978-3-7887-2910-3 Kurt Erlemann
Kaum zu glauben
Wunder im Neuen Testament
Neukirchener Verlag, 2016, 230 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2910-3
19,99 EUR Warenkorb
Die Frage der Wunder wird seit der Aufklärung kontrovers beurteilt. Wunderauslegung findet seither in Auseinandersetzung mit dem naturwissenschaftlich-rationalen Wahrheitsbegriff statt. Neben zahlreichen Versuchen, Wunder rational zu erklären, werden sie als fromme Mythen eingestuft oder, gegen die Erkenntnisse moderner Vernunft, als historische Tatsachen behauptet.
Der Autor fragt nach dem spezifischen Wahrheitsbegriff der Wundererzählungen, stellt die Wunder Jesu und der Apostel in den Kontext alttestamentlicher Wundertraditionen sowie zeitgeschichtlicher Wundervorstellungen und fragt nach dem Stellenwert der Wunder im Rahmen der frühchristlichen Verkündigung.
Leitfrage des Buches ist die nach Wahrheit und Wirklichkeit der biblischen Wundererzählungen: Was ist ein Wunder? Inwiefern sind die Wunder Jesu und der Apostel glaubwürdig? Kann man heute an Wunder glauben, ohne die rationale Vernunft zu leugnen? Wie steht es um den Geltungsanspruch des naturwissenschaftlichrationalen Wahrheitsbegriffs?
Mit diesem Zugang wird nicht nur dem theologisch gebildeten Fachpublikum, sondern auch einer interessierten Laienöffentlichkeit ein zentrales Thema neutestamentlicher Theologie erschlossen.
978-3-7887-3240-0 Kurt Erlemann
Fenster zum Himmel
Gleichnisse im Neuen Testament
Neukirchener Verlag, 2017, 228 Seiten, kartoniert,
978-3-7887-3240-0
23,00 EUR Warenkorb
„Fenster zum Himmel. Gleichnisse im Neuen Testament“ ist der 7. Band verständlich gehaltener Einführungen ins Neue Testament, vorgelegt von dem ausgewiesenen Gleichnisexperten Kurt Erlemann. Der neue Band führt seine bisherigen Forschungsbeiträge weiter und erschließt sie einem breiteren Publikum. Er führt in die Gleichnisforschung ein und setzt gleichnistheoretische Schwerpunkte auf die textpragmatisch begründete Bestimmung einzelner Gleichnistypen, die Frage der „Allegorie“, die Auslegungsmethodik und die „Sache“ der Gleichnisse. Dabei ordnet er die neutestamentlichen Gleichnisse traditions- und religionsgeschichtlich ein und widmet der Bildsprache des Alten Testaments ein eigenes Kapitel, was den Einstieg für Nicht-Theologen erleichtert. Der Hauptteil bietet eine ausführliche Auslegung der Gleichnisse des Neuen Testaments und der Apokryphen sowie eine differenzierte, systematische Entfaltung der theologischen Bedeutung (der „Sache“) der Gleichnisse. Gleichnisprofile einzelner Schriften und Schriftengruppen sowie eine übersichtliche Bündelung der Ergebnisse sichern den Ertrag und machen die Ergebnisse übersichtlich und zugänglich. In gewohnter Weise sind „Anfragen“ Stellung zu Randthemen und hermeneutischen Aspekten wie Bilderverbot, synoptische Parabeltheorie, Fabel, Naherwartung, Esoterik und Fragen der Auslegungsmethodik eingestreut. Textstellen- und Schlagwortregister, ein Glossar der Fachbegriffe und Literaturhinweise sorgen für Benutzerfreundlichkeit, ebenso wie die verständlich gehaltene Sprache, die Reduzierung der Fußnoten und zahlreiche Querverweise, die eine kursorische Lektüre erlauben.
     
Weitere Titel von Kurt Erlemann
978-3-8252-4134-6 Kurt Erlemann
Gleichnisse, Fabeln und Parabeln

UTB / Francke, 2014, 220 Seiten, kartoniert, 12 x 18,5 cm
978-3-8252-4134-6
19,99 EUR Warenkorb
Exegetische, literaturtheoretische und religionspädagogische Zugänge
Sprachbilder in Theologie und Literatur
Erstmalig werden die Grenzen zwischen Exegese, Literaturtheorie und Religionspädagogik bei der Behandlung von Gleichnissen, Fabeln und Parabeln niedergerissen. Der Band ermöglicht einen umfassenden Blick auf die interdisziplinäre Bedeutung der Sprachbilder.
Da Gleichnisse und Parabeln in der theoretischen wie praktischen Theologie eine wichtige Rolle spielen, wird so ein Zentralbereich des Studiums plastischer und begreifbarer. Formkritik, Exegese und Religionspädagogik treffen dabei zusammen.
978-3-8252-4133-9 Kurt Erlenmann
Leitfaden Exegese

Uni - Taschenbücher (UTB), 2013, 164 Seiten, Paperback, 978-3-8252-4133-9
19,99 EUR Warenkorb

Eine Einführung in die exegetischen Methoden für das BA- und Lehramtsstudium
Wege in das Buch der Bücher. Ein Lehrbuch mit Hilfen zum Verständnis der Bibeltexte und zur selbstständigen Exegese. Hier werden alle Voraussetzungen dafür geschaffen, um die Bibel selbstständig auszulegen, auch wenn man die Originalsprachen nur eingeschränkt beherrscht. Dazu geben die Autoren zahlreiche Methoden, Beispiele und Muster, auch für die Abfassung von Seminararbeiten. So macht der Band die für die Theologie zentralen Methoden gut nachvollziehbar, für BA- wie für Lehramtsstudierende. Historisch-kritische Auslegung kann in der praktischen Arbeit geübt werden.
Neues Testament und Antike Kultur (NTAK), Neukirchener Verlag zu den lieferbaren Bänden

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 02.06.2017 ,DH