Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Christentum / Islam
Christentum / Judentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Kirchengeschichte

Einzeltitel zur Geschichte des Christentums Literatur zum Studiengang Kirchengeschichte
Reihe Alte Kirche Apostolische Väter Arbeiten zur Kirchengeschichte Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte, V & R Augustinus Opera  
Beiträge zur Europäischen Religionsgeschichte V&R Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte Early Christianity Evangelisches Kirchenlexikon, EKL Fontes Christiani Forschungen zur Kirchen- und Dogmengeschichte
Geschichte der christlichen Orden Geschichte des Christentums, Herder/Kohlhammer Poster Geschichte des Christentums Geschichte des frühen Christentums Geschichte des globalen Christentums Grundwissen Christentum, V & R  
Handbuch der Religionsgeschichte im deutschsprachigen Raum Handbuch der Religionsgeschichte, V & R  Herbergen der Christenheit, EVA Hexen / Hexenverfolgung
Ideengeschichte des Christentums Jesus der Christus im Glauben der Kirche Die Kirche in ihrer Geschichte Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen, Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen, EVA Kirchenväter Kreuzzüge
Kriminalgeschichte des Christentums Kulturgeschichte Lehrbuch für Kirchen- und Dogmengeschichte Münchener Kirchenhistorische Studien MKS, Protestantismus in Preussen Quellen und Forschungen zur Württembergischen Kirchengeschichte
Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte Studien zur Kirchengeschichte der Neuesten Zeit Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte Theologie für die Gemeinde VI: Die Geschichte kennen Theologiestudium: Kirchengeschichte Reihe Theologische Wissenschaft
Urchristentum Wüstenväter Württembergische Kirchengeschichte Zugänge zum Denken des Mittelalters, Aschendorff Verlag Zugänge zur Kirchengeschichte    
        vergriffene Titel / Reihen: Gestalten der Kirchengeschichte Bildwerk zur Kirchengeschichte
Geschichte des Christentums, Religion - Politik - Kultur

Herder Verlag:
Die Geschichte des Christentums entfaltet eine Kulturgeschichte vom Zeitalter des römischen Kaisers Augustus bis zum Ende des 20. Jahrhunderts, verknüpft Ideengeschichte, Faktengeschichte, Mentalitätsgeschichte, Sozialgeschichte, Frömmigkeitsgeschichte und Theologiegeschichte miteinander, ist die erste Universalgeschichte des Christentums mit konsequent ökumenischer Ausrichtung.

978-3-17-011710-5 Zu den Bänden aus dem Kohlhammer Verlag in der Reihe Theologische Wissenschaft
Band ISBN Autor Geschichte des Christentums. Herder Verlag   Jahr
1-3 978-3-451-29100-5 Sonderausgabe, 3 Bände Geschichte des Christentums - Altertum / zur Beschreibung 78,-- 2005
4-6 978-3-451-29372-6 Sonderausgabe, 3 Bände Geschichte des Christentums - Mittelalter   vergriffen 2007
1 3-451-22251-5 Luce Pietri Die Zeit des Anfangs (bis 250) zur Beschreibung   2003
2 3-451-22252-3 Charles u. Luce Pietri Das Entstehen der einen Christenheit (250-430)   1996
3 3-451-22253-1 Luce Pietri Der lateinische Westen und der byzantinische Osten (431-642)   2001
4 3-451-22254-x Gilbert Dayron Bischöfe, Mönche und Kaiser (642-1054)   1994
5 3-451-22255-8 Andre Vauchez Machtfülle des Papsttums (1054-1274)   1994
6 3-451-22256-6 Michel Mollat du Jourdin Die Zeit der Zerreißproben (1274-1449)   1991
7 3-451-22257-4 Marc Venard Von der Reform zur Reformation (1450-1530)   1995
8 3-451-22258-2 Marc Venard Die Zeit der Konfessionen (1530 - 1620/30)   1992
9 3-451-22259-0 Marc Venard Das Zeitalter der Vernunft (1620/30 - 1750)   1998
10 3-451-22260-4 Bernard Plongeron Aufklärung, Revolution, Restauration (1750-1840)   2000
11 3-451-22261-2 Martin Greschat Liberalismus, Industrialisierung, Expansion Europas (1830-1914)   1997
12 3-451-22262-0 Jean M. Mayeur Erster und Zweiter Weltkreig - Demokratien und totalitäre Systeme (1914-1958)   1992
13 3-451-22263-9 Jean M. Mayeur Krisen und Erneuerung (1958 - 2000) zur Beschreibung   2000
14 3-451-22264-7   Gesamtregister zur Beschreibung   2004
Band 1
Luce Pietri
Die Zeit des Anfangs (bis 250), , 2003

Herder Verlag
3-451-22251-5
Jesu Worte vom Kommen des Reiches Gottes interpretierten seine Schüler als das Heraufkommen eines neuen Israels, eines neuen Volkes Gottes. Im grundlegend polytheistisch ausgerichteten Römischen Reich begegnete man dieser neuen Glaubensströmung mit großem Widerstand. Doch das Christentum erstarkte: Die kirchlichen Gemeinden organisierten sich zunehmend besser, fanden ihre Rolle gegen alle Widrigkeiten, fixierten das Glaubensgut und arbeiteten eine theologische Reflexion heraus, die sich der hellenistischen Philosophie bediente. Um 250 hatten sie sich in unterschiedlicher Intensität in sämtlichen Regionen des Römischen Reiches ausgebreitet und repräsentierten eine beachtliche gesellschaftliche und ideologische Größe.

 

Band 13
Jean M. Mayeur
Krisen und Erneuerung (1958 - 2000),
2000

Herder Verlag
3-451-22263-9

Die Zeitspanne seit 1958 ist von tiefgreifenden politischen und sozialen Veränderungen geprägt, die zum Teil noch immer andauern. Die Kriege in Korea und Vietnam, der Zusammenbruch der kommunistischen Regimes in Osteuropa, die Entstehung neuer Nationalstaaten, die Entwicklung neuer Technologien hatten und haben weltweite Konsequenzen.
Das 2. Vatikanische Konzil war der Versuch einer Reaktion auf die Zeichen der Zeit. Auch die Etablierung des interkonfessionellen Dialogs und die Eröffnung neuer ökumenischer Perspektiven tragen gesellschaftlichen und kirchlichen Entwicklungen Rechnung. Die zunehmende Säkularisierung führte zu unterschiedlichen Strategien für die Bewahrung der christlichen Identität: Fundamentalismus, Reformversuche, Neuansätze.
Gesamtregister
Band 14, 2004

Herder Verlag
3-451-22264-7
Der Abschlussband liefert ein komplettes Register aller 13 Bände, aufgeschlüsselt nach Inhalts­übersicht des Gesamtwerkes, Autoren-, Übersetzer-, Bearbeiterverzeichnis, Personen-, Sach-, Orts­register, Register der Abbildungen, Karten, Graphiken, Tabellen, Glossar etc. Erst dieses umfangreiche Gesamtregister er­schließt den vollen Informationsgehalt und macht die 13-bändige "Geschichte des Christentums" zu einem Handbuch, das seinen Benutzern in historischen Fragen ein Höchstmaß an Gebrauchswert bietet.
Geschichte des Christentums, Kohlhammer Verlag
978-3-17-011710-5 Carl Andresen
Geschichte des Christentums I,1
Altertum

Kohlhammer, 1993, 220 Seiten, kartoniert,
978-3-17-011710-5
Theologische Wissenschaft Band 6,1



978-3-17-013092-0 Carl Andresen
Geschichte des Christentums I,2
Frühmittelalter - Hochmittelalter

Kohlhammer, 1995, 296 Seiten, kartoniert,
978-3-17-013092-0
20,20 EUR
Theologische Wissenschaft Band 6,2
978-3-17-018780-1 Gottfried Seebass
Geschichte des Christentums III
Spätmittelalter - Reformation - Konfessionalisierung
Kohlhammer Verlag, 2005, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-018780-1
24,80 EUR
Theologische Wissenschaft Band 7
Die Entstehung der neuzeitlichen europäischen Staaten und ihres Systems zwischen 1300 und 1600 ist aufs engste verbunden mit der Christentumsgeschichte. Nachdem die überdehnten Ansprüche von Papst- und Kaisertum gescheitert waren, ergab sich eine Nationalisierung, Territorialisierung und Kommunalisierung der abendländischen Kirche, mit der das Verlangen nach Reformen und deren teilweise Verwirklichung verbunden waren. In diese Vorgänge vielfältig rückgebunden führte die Reformation ausgehend von den drei Zentren Wittenberg, Zürich und Genf zur Ausbildung von Konfessionen und einer die Gesamtgesellschaft umgreifenden modernisierenden Konfessionalisierung, die freilich gleichzeitig auch erste Säkularisierungstendenzen hervo^rtrieb. In fünf großen Abschnitten (Das Christentum im Spätmittelalter, die Reformation, Konfessionsbildung und Konfessionalisierung, das östliche Christentum, das Christentum in Übersee) geht der Autor den geschilderten Vorgängen umfassend, aber konzentriert auf das Wesentlich-Weiterwirkende nach.
978-3-17-031034-6 Hans-Martin / Adolf Martin Kirn / Ritter
Geschichte des Christentums IV
Konfessionelles Zeitalter - Pietismus - Aufklärung
Kohlhammer Verlag, 2017, 390 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031034-6
39,00 EUR Warenkorb
Theologische Wissenschaft Band 8,1

n der abendländischen Kirchengeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts vollzog sich ein vielschichtiger, zur Neuzeit durchbrechender und deshalb in seinen Folgen bis heute prägend gebliebener Umformungsprozess. Die wichtigsten Sinneinheiten, die dabei als Konfessionelles Zeitalter, Pietismus und Aufklärung auseinandertreten, bezeichnen drei christliche Lebens- und Denkformen, die einander vielfältig überlagern und erst in der Zusammenschau ein zureichend differenziertes Gesamtbild der frühneuzeitlichen Kirchengeschichte ergeben. Aufgenommen wurde in dieses Lehr- und Studienbuch auch ein kurzer Abriss der Geschichte der Orthodoxen Kirchen im 17. und 18. Jahrhundert.

Prof. Dr. Hans-Martin Kirn, Theologische Universität Kempen/NL.
Prof. Dr. Adolf Martin Ritter, Universität Heidelberg.
978-3-17-031534-1 Klaus / Adolf Martin Fitschen / Ritter
Geschichte des Christentums V
19. und 20. Jahrhundert,
Kohlhammer Verlag, 2018, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031534-1
32,00 EUR Warenkorb
Theologische Wissenschaft Band 8,3

Das "lange 19. Jahrhundert" - von der Französischen Revolution bis zum Ende des 1. Weltkrieges - kann auch in kirchenhistorischer Perspektive als eine Epoche wahrgenommen werden, in der Brüche wie Neuaufbrüche, Traditionsorientierungen wie Modernisierungen zu verzeichnen sind. Das "kurze 20. Jahrhundert" - geprägt von den Folgen zweier Weltkriege und faschistischer wie kommunistischer Diktaturen - stellte die Kirchen vor neue Herausforderungen, nicht zuletzt die der Säkularisierung. Andererseits ist dieses Jahrhundert geprägt von einer ökumenischen Annäherung der Konfessionen, von einer intensiven Vergangenheitsbewältigung der Kirchen und von ihrer Teilnahme am demokratischen Neuaufbau. Ergänzt werden die beiden großen Abschnitte, die der Entwicklung in Deutschland und Europa besonderes Augenmerk schenken, durch einen Beitrag zur Geschichte der Orthodoxie.
zur Seite Geschichte des Christentums
Prof. Dr. Klaus Fitschen ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Kirchengeschichte an der Universität Leipzig; Prof. Dr. Adolf Martin Ritter war Ordinarius für Historische Theologie in Heidelberg; Prof. Dr. Albrecht Beutel ist Inhaber des Lehrstuhls für Kirchengeschichte an der Ev.-theol. Fakultät der Universität Münster.
     
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 29.07.2017,DH