Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Pentateuch / Tora
Priesterschrift
Talmud
Literatur zur Person Mose
1. Mose, Genesis 1. Mose 1,1-11,26 1. Mose 1, 1-4a.26-31; 2, 1-4a
  Urgeschichte 1. Mose 2, 4b-9
    1. Mose 2,18, Mensch nicht allein sein
    1. Mose 2,25
    1. Mose 3, 1-19(20-24) Sündenfall
    1. Mose 4, 1-16a
    1. Mose 5, 21-24 Henoch
    1. Mose 6,5 - 8,22 Fluterzählung
    1. Mose 8, 1-12
    1. Mose 8, 18-22
    1. Mose 9, 8-15
    1. Mose 11, 1-9, Turmbau zu Babel
  1. Mose 11,27-22,24 1. Mose 12, 1-4
  Vätergeschichte I 1. Mose 13, 1-12
    1. Mose 14, Melchisedek
    1. Mose 16, 1-16, Hagar und Ismael
    1. Mose 18, 20-21.22b-33
    1. Mose 19, Untergang Sodom Gomorra
    1. Mose 21, Isaaks Geburt
    1. Mose 22, 1-19 Opferung Isaaks
  1. Mose 23-36 1. Mose 25-33
  Vätergeschichte II 1. Mose 27, Jakob
    1. Mose 28, 10-19a
    1. Mose 32, 23-22, Jakobs Kampf am Jabbok
  1. Mose 37-50 1. Mose 47, 13-26
  Josephsgeschichte 1. Mose 50, 15-21
2. Mose, Exodus 2. Mose 2, Mose Geburt
  2. Mose 3, 1-10(11-14), Mose Berufung
  2. Mose 5
  2. Mose 7
  2. Mose 11, 1-16, Zehnte Plage
  2. Mose 12, 1.3-4.6-7.11-14
  2. Mose 13, 20-22
  2. Mose 14
  2. Mose 16, 2-3.11-18
  2. Mose 18
  2. Mose 19, 1-6
  2. Mose 20, 1-18 (10 Gebote)
  2. Mose 24, Bundesschluß am Sinai
  2. Mose 25 -31, Gesetze der Stiftshütte
  2. Mose 25,10-22, Bundeslade
  2. Mose 32, 7-14
  2. Mose 33,14
  2. Mose 33, 17b-23
  2. Mose 34, 4-10
  2. Mose 34, 27-35
  2. Mose 37, 1-9 Bundeslade
3. Mose, Levitikus 3. Mose 16, Gesetz Versöhnungstag
  3. Mose 19, Heiligung tägl. Lebens
  3. Mose 25, Gesetz Sabbatjahr
4. Mose, Numeri 4. Mose 6, 22-27
  4. Mose 11, 11-12.14-17.24-25
  4. Mose 11, 25-29
  4. Mose 16-17
  4. Mose 21, 4-9
  4. Mose 22-24 Bileam
  4. Mose 27, 1-11
  4. Mose 33
5. Mose, Deuteronomium 5. Mose 1,1-22, Wiederholung 10 Gebote
  5. Mose 4
  5. Mose 6, 4-9, Höre Israel
  5. Mose 7, 6-12
  5. Mose 8, 2-3
  5. Mose 10
  5. Mose 11, 7-19
  5. Mose 25
  5. Mose 28
  5. Mose 30, 1-10, Heimkehrverheißung
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Priesterschrift
Die Priesterschrift erzählt die Geschichte Israels von der Erschaffung der Welt (Gen 1,1) bis zum Tod des Mose (Dtn 34,7-9). Wo genau das Ende der Priesterschrift liegt, ist in der Forschung umstritten. Manchen Wissenschaftlern zufolge liegt es bereits in Ex 40, anderen zufolge gehört auch das Buch Levitikus (3. Buch Mose) vollständig dazu, eventuell finden sich auch noch im Buch Numeri (4. Buch Mose) priesterschriftliche Erzählungen; im Buch Deuteronomium ist es besonders der Schlussabschnitt.

Die Geschichte wird in der Priesterschrift als Offenbarungsgeschichte mit verschiedenen Perioden entworfen (2.Mose 6,3). Manches deutet darauf hin, dass die Priesterschrift eine von den vorexilischen Schriftpropheten angekündigte Zukunft ideal als Vergangenheit darstellt (z.B. wird in Gen 6,13 EU das Amoswort Am 8,2 EU und in Ex 25,8-9 EU; Ex 29,45 EUf das Ezechielwort Ez 37,26-28 EU zitiert). Ziel der Weltschöpfung sind die Entstehung Israels als Volk (2.Mose 1,7) und die Errichtung des Heiligtums (2.Mose 25-31. 35-40), einer verkleinerten Rückprojektion des Jerusalemer Tempels: Im Zions-Heiligtum will der Gott JHWH in der Welt wohnen, hier will er Israel durch die von ihm gestiftete Sühneweihe heiligen.
Quelle: wikipedia
siehe auch: Pentateuch / Tora
siehe auch Talmud
siehe auch: Priesterschrift
siehe auch: Hebräische Bibel / Biblia Hebraica
Zu den zentralen Texten, die P zugewiesen werden, gehören:
Textkorpus Thema Bibelstelle
Urgeschichte    
  Schöpfung Gen 1,1-2,4a
  Genealogie von Adam bis Noah Gen 5,1-32*
  Sintflut mit Noahbund Gen 6,9-9,17*
  Völkertafel Gen 10,1-7*.20.22f.31f
  Genealogie Gen 11,10-27.31f*
Vätergeschichte    
  Geschichte Abrahams Gen 12,4b.5; 13,6.11b.12abα
  Abrahambund Gen 17*
  Begräbnis Saras Gen 23*
  Mischehen Esaus und Hochzeiten Jakobs Gen 26,34f; 27,46-28,9; 29,24.28b.29
  Erscheinung El Schaddais vor Jakob in Bet-El Gen 35,9-13a.15
  Josef und Jakob in Ägypten Gen 41,46a; 46,6f.
Exodus, Wüste, Sinai    
  Unterdrückung Israels in Ägypten Ex 1,1-7*.13f.; 2,23-25
  Berufung des Mose Ex 6,2-12
  Fünf Plagen Ex 7,8-12.19-22*; 8,1-3.11*.12-15; 9,8-12; 12,1-20*.28.40f.
  Meerwunder Ex 14*
  Manna + Sabbat Ex 16*
  Errichtung des Zeltheiligtums Ex 24,15-29,46*; 39,32.43; 40,17.33-35*
  Beginn des Kultes Lev 8f.*
Wüste und verheißenes Land    
  Kundschafter Num 13f.*
  Unglaube Moses und Aarons Num 20,1-13*
  Tod Aarons Num 20,22-29*
  Ankündigung des Todes des Mose Dtn 32,48-52*
  Tod des Mose Dtn 34,1*.7-9*
* innerhalb der genannten Stellen sind nicht alle Verse "P" zuzuweisen

Priesterschrift - Literatur

Friedhelm Hartenstein
Abschied von der Priesterschrift?
Zum Stand der Pentateuchdebatte
Evangelisches Verlagshaus, 2013, 264 Seiten, Paperback,
978-3-374-03361-4
38,00 EUR
In der Diskussion um die Entstehung des Pentateuch bildet die Priesterschrift noch immer eine relativ unumstrittene Bezugsgröße der verschiedenen Modellbildungen. Als einzige literarische Schicht lässt sie sich buchübergreifend von Genesis bis Exodus/­Levitikus anhand ihrer prägnanten Terminologie und ihrer theologischen Konzeption aus dem nicht-priesterlichen Kontext herauslösen. Umstritten sind aber ihr Charakter als Quelle oder Redaktion bzw. ihre literarische Integrität und Reichweite. Ihr Charakter variiert je nach betrachtetem Textbereich erheblich (etwa zwischen Gen 1–11 und 12–50). Sie erscheint sehr verschieden, wenn man sie z. B. in der Exoduserzählung oder von der Komposition des Levitikus­-Buches her in den Blick nimmt.

Der Band dokumentiert eine Tagung der Fachgruppe Altes Testament der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie aus dem Jahr 2012 mit Beiträgen von Christoph Levin, Erhard Blum, Jan Christian Gertz, Christoph Berner, Thomas Römer, Eckart Otto und Christophe Nihan.

Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie Band 40
Albert de Pury
Die Patriarchen und die Priesterschrift / Les Patriarches et le document sacerdotal
Gesammelte Studien zu seinem 70. Geburtstag / Recueil d'articles, à l'occasion de son 70e anniversaire. Festschrift für Albert de Pury
Theologischer Verlag Zürich, 2010, 356 Seiten, Hardcover,
978-3-290-17561-0
52,00 EUR
Der Schweizer Alttestamentler Albert de Pury hat mit seinen Arbeiten massgeblich zur Erforschung der Literatur, Religion und Geschichte des Alten Testaments beigetragen. Besonders im Bereich des Pentateuch haben seine Beiträge neue Perspektiven für die Forschung eröffnet und die Diskussionslage entscheidend beeinflusst. Im vorliegenden Sammelband sind einige seiner wichtigsten Aufsätze vereinigt: (1) Zur Theologie der Priesterschrift, (2) Der Jakobszyklus als Ursprungslegende des antiken Israel, (3) Monotheismus als historische Ökumene, (4) Der Schriftenkanon in kulturvergleichender Sicht.
Diese Festschrift für Albert de Pury wird von Jean-Daniel Macchi, Thomas Römer und Konrad Schmid herausgegeben.

Albert de Pury, Dr. theol., Jahrgang 1940, war von 1972 bis 1984 Professor für Altes Testament an der Université de Neuchâtel und von 1984 bis 2005 an der Université de Genève.

Band 99 in der Reihe
Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments (AThANT
Band 95
Sarah Shectman, Joel S. Baden
The Strata of the Priestly Writings
Contemporary Debate and Future Directions

Theologischer Verlag Zürich, 2009, 250 Seiten, Hardcover, 16,5 x 24 cm
978-3-290-17536-8
42,00 EUR
The papers in this volume are the fruits of a conference on the priestly strata of the Pentateuch that took place in Vienna in the summer of 2007. The conference brought together scholars from Europe, North America, and Israel, and revealed the diversity of contemporary views on the nature of the priestly material. The essays in this volume cover a wide range of critical issues, including the question of the extent to which a view of P as a consistent and unified whole can still be defended, criteria for determining literary strata within the priestly material, evaluation of models for understanding these strata, and a discussion about the existence of the Holiness Code and its relationship to P.
Contributors include Joel Baden, David Bernat, Erhard Blum, Simeon Chavel, William Gilders, Tamar Kamionkowski, Christophe Nihan, Eckart Otto, Thomas Römer, Baruch Schwartz, Sarah Shectman, and Jeffrey Stackert.

Dr. Sarah Shectman, Jahrgang 1973, ist Visiting Assistant Professor am Department of Judaic Studies der Binghamton University in Binghamton, New York.

Dr. Joel S. Baden, Jahrgang 1977, ist Assistant Professor of Old Testament an der Yale Divinity School in New Haven, Connecticut.

Band 95 in der Reihe
Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments (AThANT
Walter Gross
Studien zur Priesterschrift und zu alttestamentlichen Gottesbildern

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 1999, 336 Seiten, kartoniert,
978-3-460-06301-3

40,90 EUR
Dieser Band vereint Untersuchungen zur Gottebenbildlichkeit, zur Schöpfungserzählung un der jüngeren Lehre von der creatio ex nihilo. Weitere Beiträge sind ambivalenten Gotteserfahrungen und dunklen Seiten des alttestamentlichen Gottesbildes gewidmet.

Band 30 in der Reihe
Stuttgarter Biblische Aufsatzbände
  Thomas Pola
Die ursprüngliche Priesterschrift


Neukirchener Verlag, 1995, 445 Seiten, Pappband,
978-3-7887-1503-8

vergriffen, nicht mehr lieferbar
Beobachtungen zur Literaturkritik und Traditionsgeschichte von Pg

Band 70 in der Reihe
Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament,

 

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.08.2015, DH