Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Glaube Reihen zum Thema Glauben Schöpfung - Evolution Protestantismus-Evangelisch Übersicht Religionen
Glaubensseminar Glaubensbekenntnis Christentum Kinder fragen nach Gott Kirchengebäude

Schriften zur Glaubensreform

Die Reihe »Schriften zur Glaubensreform« knüpft an die Einsicht an, dass Religionen ihre spirituelle und intellektuelle Kraft dadurch beweisen, dass sie dem Leben der Menschen und ihrer Mitgeschöpfe dienen und deshalb ihre Glaubens­gestalt dem sich wandelnden Leben anpassen. Eine Religion, die glaubt, dass Gott als Geist gegenwärtig ist, setzt ihre traditionellen Themen den Lebenserfahrungen und Fragen der Menschen aus, aber auch dem offenen Gespräch mit Wissenschaft, Literatur und Kunst. Sie will lernen und Einsichten teilen, auch mit anderen Religionen.
978-3-579-08199-1 Christoph Quarch
Liebe - der Geschmack des Christentums
Plädoyer für eine erotische Spiritualität
Gütersloher Verlagshaus, 2015, 48 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08199-1
12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform 7
Die Zukunftsfähigkeit der christlichen Kirchen entscheidet sich daran, ob es ihnen gelingt, den Sinn und Geschmack des Christentums neu zur Geltung zu bringen: die Liebe. Was aber ist im Lichte der Verkündigung Jesu mit Liebe gemeint? Es gilt zu erkennen, dass christliche Liebe keineswegs die von aller Erotik bereinigte Caritas der traditionellen Theologie ist, sondern dass es um eine Re-Erotisierung der christlichen Spiritualität geht. Wie dadurch das Christentum heute neu mit dem Geiste Jesu verbunden werden kann, das erschließt dieses Buch.
•Eine erotische Spiritualität für ein zukunftsfähiges Christentum
•Sinn und Geschmack des Glaubens entdecken
•Gemeinschaft im Geiste Jesu spüren
Leseprobe
978-3-579-08198-4 Matthias Kroeger
Was bleiben will, muss sich ändern
Bausteine einer Glaubensreform
Gütersloher Verlagshaus, Oktober 2015, 48 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08198-4
12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform 6
Die Wandlung des Glaubens ist im Gange

Spirituelle Neudeutungen alter Überlieferungen, im interreligiösen Gespräch gemachte theologische Entdeckungen und vielfach erprobte religiöse Öffnungen - für eine Neuformulierung des christlichen Glaubens liegen weit mehr Ansätze vor als vielfach angenommen. Diese werden hier konzentriert zusammengefasst und gut verständlich vorgestellt. Denn: "Wenn alles bleiben soll, wie es ist, dann muss sich alles ändern."
•Erprobte Ansätze eines neuen Denkens im Christentum
•Ermutigungen für religiös und spirituell aufgeschlossene Menschen
978-3-579-08193-9 Bernhard Lang
Jesus, der Philosoph

Gütersloher Verlagshaus, 2015, 48 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08193-9
12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform 5
Jesus – ein Anhänger des Diogenes?
Jesus kommt aus zwei Welten: aus der traditionellen jüdischen Kultur und aus der praktischen Philosophie seiner hellenistisch geprägten Wirklichkeit. Sein Weg und sein Wirken lassen sich am besten verstehen, wenn wir Jesus als Exponenten sowohl der prophetischen Überlieferung seines Volkes als auch der philosophischen Überlieferung der hellenistischen Welt begreifen. Dieses Buch hebt Jesu philosophisches Gedankengut hervor und beleuchtet seine Verwurzelung in der Schule der Kyniker – in der Philosophie des Diogenes. Ein philosophischer Jesus vermag uns herauszufordern und zu neuem Denken und anderem Verhalten zu bewegen!
Leseprobe
978-3-579-08192-2 Ella de Groot
Gott - Der Atem der Welt

Gütersloher Verlagshaus, 2015, 40 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08192-2 12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform 4
Ohne Gott an Gott glauben? Ein radikaler, befreiender Appell
»Ich glaube nicht an einen personalen Gott. Ich glaube nicht an Gott.« Mit dieser Aussage löste die reformierte Pfarrerin Ella de Groot im Sommer 2013 in der Schweiz einen Sturm der Entrüstung in ihrer Kirche aus. Hier erklärt sie, warum sie diesen Satz nicht zurücknimmt. Im Gegenteil! Ihre Forderung: »Hört auf zu glauben!« – Ein Appell für ein Christentum, das sich dem Göttlichen als der vorwärtsdrängenden Erlebenskraft öffnet, das nicht in Bildern erstarrt, sondern sich vom Geist leiten lässt.
•Ein Appell für ein bildloses Gottesbild
•Radikal, verstörend, befreiend
Leseprobe
978-3-579-08196-0 Wilhelm Gräb
Glaube aus freier Einsicht
Eine Theologie der Lebensdeutung.
Gütersloher Verlagshaus, 2015, 64 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08196-0
12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform 3
Glauben ist Arbeit am Sinn des Lebens
Die Inhalte, mit denen die professionelle Theologie und das offizielle Bekenntnis der Kirche den Glauben beschreiben, drücken nicht einmal mehr die Grundüberzeugungen der Menschen aus, die der Kirche verbunden bleiben. Vom Glauben zu reden, heißt heute, sich an dem Gespräch über die Deutung des Sinns, den das Leben in dieser Welt hat und gewinnen kann, zu beteiligen. Zu diesem Gespräch befähigt eine Theologie, die vom Sinnbedürfnis der Menschen ausgeht. Eine solche Theologie wird hier vorgestellt. Es ist eine Theologie der Lebensdeutung.
•Gegen eine Theologie dogmatischer Richtigkeiten
•Sprache und Gestalt einer Theologie der Lebensdeutung
Leseprobe
Hubertus Halbfas
Der Herr ist nicht im Himmel
Sprachstörungen in der Rede von Gott
Gütersloher Verlagshaus, 2013, 64 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08162-5
12,99 EUR Warenkorb
Schriften zur Glaubensreform  2
Für eine neue Sprache und Weltdeutung in Kirche und Theologie
"Einen Gott, den es gibt, gibt es nicht" stellt Dietrich Bonhoeffer fest. Er bringt in diesem Satz den fundamentalen Wandel im Weltbild der Moderne zum Ausdruck: Es gibt keine übernatürliche Welt, von dem das Diesseits abhängig wäre. Der Himmel ist leer und das mittelalterliche Weltbild auf immer verloren. Aber: Predigt und Gottesdienst, Lieder, Gebete und auch die Theologie der Kirchen beziehen sich ungerührt weiter auf ein theistisches Weltbild. Vielen selbst Wohlmeinenden erscheint das nur noch sonderbar und gestrig. Geht es anders?
Hubertus Halbfas lädt dazu ein, eine neue Denkweise und eine neue Sprache zu gewinnen, die es möglich macht, unter einem leeren Himmel die göttliche Tiefe der weltlichen Welt zu entdecken. Ein befreiendes Buch!
•Christentum jenseits des mittelalterlichen Weltbildes
Leseprobe
Dieses Buch wurde ursprünglich angekündigt als: Wie von Gott glaubwürdig reden?
Klaus-Peter Jörns
Lässt Gott leiden?

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 64 Seiten, mit Audio-CD, Gebunden, 15 x 16,5 cm
978-3-579-08150-2

12,99 EUR
Schriften zur Glaubensreform 1
Die Wirklichkeit des Leidens und die Nähe Gottes
Lässt Gott leiden? Gegen den Glauben, Vergebung sei nur durch Gott gewollte Leiden und Sühne zu haben, hat schon Jesus protestiert: Vergebung von Schuld erhalten wir allein durch das Vertrauen auf Gottes unbedingte Liebe zum Leben. Klaus-Peter Jörns beschreibt einfühlsam und zugleich theologisch klar, dass wir von diesem Gottesverständnis her auch akzeptieren können, dass die Erde und alles Leben auf ihr sterblich geschaffen sind; denn das Leben darf nicht vergreisen. Wo Menschen leiden, sind Heilung und liebevolle Begleitung die christliche Antwort. So leidet Gott mit. Der Glaube glaubt, dass der Tod nicht »der Sünde Sold«, sondern das Tor zu neuem Leben ist. Er macht fähig, Leiden zu ertragen, aber auch, die Perversionen der Freiheit: zerstörerische Gewalt und Drohung mit dem Tod, energisch einzudämmen. Der Glaube muss am Leiden nicht zerschellen. Das wertvolle Buch wird um eine CD ergänzt, die den zugrunde liegenden Vortrag zum Mit- und Nachhören bietet.
Leseprobe

siehe auch Theodizee

 

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.02.2016, DH