Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Jüdisches Gebetbuch
Kindergebete
Psalmen
Rituale
Ruhegebet
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Taizé-Gebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Heilige Räume / Heilige Texte / Heilige Zeiten

978-3-17-037695-3 Mirja Kutzer
Heilige Texte
Verständigungen zwischen Theologie und Kulturwissenschaft
Kohlhammer Verlag, 2020, 280 Seiten, kartoniert,
978-3-17-037695-3
39,00 EUR Warenkorb
Heiligen Texten kommt in vielen Religionen entscheidende Bedeutung zu. Gleichwohl unterscheiden sich die Zugänge - sowohl innerhalb als auch zwischen den einzelnen Religionen: In welchen Prozessen wird einem Text Heiligkeit zugesprochen und woran wird diese festgemacht? Wie ist mit der Spannung von Pluralität und Einheit in den Schriften umzugehen? Was resultiert daraus für die AdressatInnen des Textes bezüglich seiner Rezeption und Vermittlung? Durch die Auseinandersetzung mit feministischen Ansätzen, Fragen der Identität sowie der Vermittlung von Heiligem und Profanem greift der Band aktuelle Forschungsdiskurse auf. In seinen Beiträgen verschränken sich theologische und kulturwissenschaftliche Perspektiven und zeigen die Fruchtbarkeit dieser Verflechtung für den Austausch von Christentum, Judentum und Islam. Darin ist er der erste einer Reihe von drei Bänden, in denen es weiter um heilige Räume und heilige Zeiten gehen wird.

Prof. Dr. Mirja Kutzer ist Professorin für Systematische Theologie,
Prof. Dr. Ilse Müllner Professorin für Altes Testament Professorin für Religionspädagogik am Institut für Katholische Theologie der Universität Kassel.
Prof. Dr. Annegret Reese-Schnitker Professorin für Religionspädagogik am Institut für Katholische Theologie der Universität Kassel.
Bettina Naumann
Heilige Orte und heilige Zeiten?
Kirchenräume und Kirchenjahr, ThG Band III / 1
Evangelisches Verlagshaus, 2013, 120 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-374-03149-8
9,90 EUR
Theologie für die Gemeinde (ThG)
Deutschland ist, was das Christentum betrifft, ein Missionsland. Nicht nur, weil die Anzahl derjenigen, die den christlichen Glauben als wichtiges Fundament ihres Lebens beschreiben, immer weiter sinkt. In weiten Teilen der Bevölkerung ist auch das Wissen um die christliche Religion, die Ausstattung ihrer Orte und die Gestaltung ihrer Festzeiten stark im Schwinden. Trotzdem: Der christliche Kalender prägt noch immer unsere Alltags- und Festzeiten, Kirchentürme strukturieren noch heute den ländlichen Raum.
Das Buch folgt den Spuren des Anfangs: Wie entstanden Lebensrhythmen und Glaubensräume, welchem Wandel waren sie durch die Zeiten hindurch unterworfen? Aber es beschreibt auch die Aufgaben und Herausforderungen, vor denen Kirchen und Gemeinden vor Ort heute stehen, und fragt: Was gilt es zu achten und zu bewahren – und weiterzutragen?
Leseprobe
Bettina Naumann, Pfarrerin, Jahrgang 1964, studierte Evangelische Theologie in Leipzig, Jena und Genf und war u. a. tätig als Referentin für Gemeindeberatung und Ehrenamt und Leiterin des Programmbereichs des 2. Ökumenischen Kirchentages 2010. Sie hat in zahlreichen liturgischen Projekten des Deutschen Evangelischen Kirchentages mitgewirkt und arbeitet derzeit als Organisationsentwicklerin und Coach.
978-3-11-029658-7 Andreas Kablitz / Christoph Markschies
Heilige Texte
Religion und Rationalität.
de Gruyter, 2013, 280 Seiten, gebunden,
978-3-11-029658-7
49,95 EUR Warenkorb
Geisteswissenschaftliches Colloquium 1
Religion und Rationalität 1. Geisteswissenschaftliches Colloquium 10.–13. Dezember 2009 auf Schloss Genshagen
Das komplexe Verhältnis von Religion und Rationalität wird hier anhand einer Vielfalt von Heiligen Texten untersucht, einem Medium, das eine Einordnung von Religion in rationale Zusammenhänge nahelegt. Neben Schriften aus Judentum, Christentum und Islam werden Zaubersprüche und Mythen, zeitweise religiös überhöhte Texte wie die des Marxismus, philosophische Texte der Aufklärung und andere Medien wie das moderne Bild religiösen Inhalts behandelt. Statt einer Gegenläufigkeit von Rationalität und Religion wird deutlich, dass Rationalität eine wesentliche Rolle für die Entwicklung der Religion und ihre internen Differenzierungen spielt. Der Umgang mit Heiligen Texten zeigt den Spannungsreichtum der Thematik in besonderer Weise: Heilige Texte haben immer die Möglichkeit des Rückzugs vor dem rationalen Zugriff mit dem Verweis auf ihre transzendentale Dimension. Zugleich beweist aber die im Heiligen Text manifestierte Religion im Wechselspiel mit diesem Zugriff und im Bestehen mit ihm die Berechtigung ihres Geltungsanspruchs immer wieder von neuem.

Inhaltsverzeichnis

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 23.06.2020, DH