Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersicht: Geografie, Reisen, Landkarten, Archäologie
 
Christliche Stätten
Bibelatlas - Landkarten Israel - Wandkarten
Geschichte, Archäologie Israels
 
Welt - Religionen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Geografie, Reisen, Landkarten, Archäologie - Übersicht
Welt und Umwelt der Bibel
Zeitschrift Welt und Umwelt der Bibel
Katholisches Bibelwerk
4 Ausgaben jährlich, je ca 80 Seiten, DIN A 4,
jährlich
incl. Versand 40,-- EUR
Jede Ausgabe bietet Ihnen neueste archäologische Meldungen, Höhepunkte aus den Sammlungen der großen Museen dieser Welt, Exkursionen in die Kunstgeschichte und aktuelle Ausstellungshinweise sowie Internettips und Kartenmaterial.
lieferbare Einzelausgaben: je 11,30 EUR
2017: Nr 83
Zu Tisch mit den Göttern - Heiliges Mahl
11,30 Warenkorb
zur Beschreibung
2017: Nr 84
Messias - Der Traum vom Retter
11,30 Warenkorb
zur Beschreibung
    978-3-944766-44-7







2016: Nr 79
Alte Kirchen - bedrohte Welten. Die Christen des Orients
11,30 EUR Warenkorb
2016: Nr 80:
Die Schöpfung. Bibel kontra Naturwissenschaft?
11,30 EUR Warenkorb
zur Beschreibung
2016 Nr 81
Gott erfahren. Mystik in Christentum, Judentum und Islam.
11,30 Warenkorb
zur Beschreibung
2016 Nr 82
Kulturerbe Psalmen, Gebete der Menschheit.
11,30 Warenkorb
zur Beschreibung
2015: Nr 75: 150 Jahre biblische Archäologie Warenkorb zur Beschreibung 2015: Nr 76: Jesus der Heiler Warenkorb
 zur Beschreibung
2015: Nr 77 Christen in Äthiopien. Hüter der Bundeslade Warenkorb
zur Beschreibung
2015: Nr 78 Wer waren die ersten Christinnen?
11,30 EUR Warenkorb
zur Beschreibung
2014: Nr 71: Was nicht im Alten Testament steht Warenkorb zur Beschreibung Nr 72: Die Evangelisten Warenkorb zur Beschreibung Nr 73: Aufbruch zu den Göttern. Die Anfänge des Pilgerns in der Antike Warenkorb zur Beschreibung Nr 74: Die Ordnung der Sterne. Zwischen Faszination und Ablehnung: Astrologie und Astronomie.  978-3-944766-45-4 Warenkorb
2013: Nr 67: Jesus Reliquien zur Beschreibung Nr 68: Streit um Jesus
zur Beschreibung
Nr 69: Propheten
zur Beschreibung
Nr 70: Herodes Warenkorb
zur Beschreibung
2012: Nr. 63: Der Koran Nr 64: Teufel und Dämonen Nr. 65: Nordafrika - Die Epoche des Christentums Nr. 66: Salomo
zur Beschreibung
2011: Nr. 59: Apostel Jesu Nr. 60: Weg in die Wüste, Anfänge des christlichen Mönchtums Nr. 61: Unter der Herrschaft der Perser, Israel erfindet sich neu  Nr. 62: Bedeutende Orte der Bibel
2010: Nr. 55: Das römische Ägypten, mit Reportage Entstehung des Koran Nr. 56 Pilatus und der Prozess Jesu, Reportage Ramat Rahel Nr. 57: Türkei, Land der frühen Christen. Reportage: Pilgerreisen Nr 58: Kindgötter und Gotteskind. Reportage: Biblische Archäologie gestern und heute
2009: Nr. 51: Paulus - Wegbereiter des Christentums Nr. 52 Apokalypse - Die Offenbarung des Johannes Nr. 53: Konstantinopel - Hauptstadt des Ostens Nr. 54: Maria und die Familie Jesu, mit Reportage über Qatna
2008: Nr. 47: Gott und das Geld   Nr. 48: Maria Magdalena  Nr. 49: Die Anfänge Israels Warenkorb
zur Beschreibung
Nr. 50: Engel zur Seite Engel
2007: Nr. 43: Heiliger Krieg in der Bibel? Nr. 44: Auf den Spuren Jesu Teil 2 /  Nr. 45: Verborgene Evangelien - Jesus in den Apokryphen (zur Seite Apokryphen)  Nr. 46: Weihnachten
2006: Nr. 39: Athen. Von Sokrates zu Paulus Nr. 40: Ostern und Pessach Nr. 41: Mose mit Reportage Qumran  Nr. 42: Auf den Spuren Jesu Teil 1
2005: Nr. 35: Von Jesus zu Muhammed Nr. 36: Religionen im antiken Syrien Nr. 37: Babylon  Nr. 38 Juden und Christen
2004: Nr. 31: Der Nil (incl. Nilkarte) Warenkorb
zur Beschreibung
 Nr. 32: Flavius und Josephus Nr. 33: Der Jakobsweg zur Beschreibung  Nr. 34: Prophetie und Visionen
2003: Sterben und Auferstehen Wer hat die Bibel geschrieben?  Die Kreuzzüge Nr. 30: Abraham
2002: Nr. 23 Ugarit - Stadt des Mythos  Jesus der Galliläer Die heidnischen Götter und das Christentum Himmel und Himmelfahrten
2001: Petra, Stadt der Nabatäer  Paulus
 / Sonderdruck: Die Reisen des Paulus (4,--)
Liebe und Eros  Echnaton
2000: Der Koran und die Bibel Faszination Jerusalem  Die zehn Gebote Christus in der Kunst 2
1999: Nr. 11: Gott und die Götter Nr. 12: Persien Der Tempel von Jerusalem Christus in der Kunst 1
1998: Jordanien Rom und die Bibel Nr. 9: Qumran Nr. 10:  Jesus
1997: Damaskus Das Heilige Land  Ramses II Geburt und Kindheit
1996: Schöpfung
4,90 EUR Warenkorb

zur Beschreibung
     
978-3-944766-54-6 Zu Tisch mit den Göttern - Heiliges Mahl
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 1/2017, Nr 83
Katholisches Bibelwerk e. V., 2017, 112 Seiten, broschur, DIN A 4 978-3-944766-54-6
11,30 EUR Warenkorb
Inhaltsverzeichnis

zur Seite Abendmahl
Kulturerbe Psalmen, Gebete der Menschheit
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 4/2016, Nr 82
Katholisches Bibelwerk e. V., 2016, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-53-9
11,30 EUR Warenkorb
„Alles, was atmet, lobe den Herrn!“, „Tränen waren mein Brot bei Tag und bei Nacht“, „Meine Seele, warum bist so unruhig in mir?“, „Die Menschen lügen alle“, „Ich will mich freuen am Herrn!“ ... In den 150 Psalmen der Bibel werden alle menschlichen Gefühle vor Gott gebracht. Nichts ist peinlich. Gott als Gesprächspartner hält in den Psalmen alles aus. Ohne Zensur wird darüber gegrübelt, gezweifelt und gestaunt, wer wir Menschen sind. In den Psalmen gibt es keine Resignation – auf diesen Punkt bringt es die Benediktinerin Sr. Marie Madeleine im Interview in dieser Ausgabe. Über die Zeiten hinweg inspirieren diese jahrtausendealten Hymnen, Klagen und Danklieder mit ihrer einmaligen Gebetssprache Musiker, Dichter und Künstler. Damit sind die Psalmen Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Die Autorinnen und Autoren dieser Ausgabe nehmen die Leserinnen und Leser mit zu den altorientalischen Ursprüngen, zur jüdischen Herkunft der Psalmen, zu den archäologischen Spuren in Qumran, zu ihrer musikalischen Geschichte – und gleichzeitig spürt man auf Schritt und Tritt ihre Aktualität. Das macht sie zu „Gebeten der Menschheit“.
Inhaltsverzeichnis
Editorial
978-3-944766-52-2 Gott erfahren. Mystik in Christentum, Judentum und Islam
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 3/2016, Nr 81
Katholisches Bibelwerk e. V., 2016, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-52-2
11,30 EUR Warenkorb
Die Suche nach tiefen Gotteserfahrungen findet sich bei Menschen unterschiedlichster Zeiten und Religionen. Die Anfänge der christlichen Mystik bei den Wüstenvätern im 3. Jh. basieren auf der Bibelexegese. Besonders das alttestamentliche Hohelied spielt hier eine wichtige Rolle. Darauf aufbauend zieht sich die mystische Tradition durch die Jahrhunderte. Eine Hochphase findet sich im Mittelalter. Doch auch die frühe Neuzeit und die Zeit der Reformation ist eine Blütezeit mystischer Frömmigkeit. Ob neben Teresa von Ávila auch Martin Luther als Mystiker zu verstehen ist, wird in der Forschung zurzeit diskutiert.

Daneben stellt diese Ausgabe von „Welt und Umwelt der Bibel“ die mystischen Strömungen im Judentum, die Kabbala, und im Islam, den Sufismus, vor.

Inhaltsverzeichnis
Editorial
978-3-944766-51-5 Die Schöpfung. Bibel kontra Naturwissenschaft?
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2/2016, Nr 80
Katholisches Bibelwerk e. V., 2016, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-51-5
11,30 EUR Warenkorb
Das Verhältnis von den biblischen Schöpfungserzählungen zu den Erkenntnissen der modernen Naturwissenschaften birgt Sprengkraft. Auf der einen Seite stehen Verfechter der Irrtumslosigkeit der Bibel, auf der anderen Vertreter der „rationalen Vernunft“. Wichtig ist, die Schöpfungserzählungen zunächst historisch in die Welt einzuordnen, in der sie entstanden sind. In dieser altorientalischen Welt drückten Mythen vom Anfang das Selbstverständnis der Menschen aus. Von dieser Frühzeit aus führt ein spannender Weg durch die Jahrtausende zur gegenseitigen Bereicherung von Schöpfungstheologie, Urknalltheorie und Evolutionsbiologie.

Helga Kaiser: Begeisterung für das Staunen, Einführung ins Thema Leseprobe
Ulrich Lüke: Ergänzung oder Widerspruch? Urknall, Evolution und Schöpfung
Wolfgang J. Duschl: Die Geburtsstunde des Universums, Astrophysik: Eine Einführung
Bettina Wellmann: Die Erzählungen vom Anfang, Hintergründe zur biblischen Schöpfungstheologie
Sabine Pemsel-Maier: Gott als Poet der Welt, Perspektiven aus der Prozesstheologie
Hansjörg Hemminger: In unseren Adern fließt das Urmeer, Kreationismus, „Intelligent Design“ und Wissenschaft
Interview: „Der Kreationismus galt als Bollwerk gegen westlichen Darwinismus“
Gespräch mit Serdar Günes über Schöpfung und Naturwissenschaften im Islam
Hansjörg Hemminger: Zufall oder Gottes Schöpfung? Evolutionstheorie: Der Strom des Lebens
Christian Wetz: Die Evolution des Geistes, Evolutionäre Psychologie
Rainer Oberthür: Wie können wir heute glaubwürdig vom Anfang erzählen? Zur Vereinbarkeit von Bibel und Naturwissenschaft
978-3-944766-49-2 Wer waren die ersten Christinnen?
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 4/2015, Nr 78
Katholisches Bibelwerk e. V., 2015, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-49-2
11,30 EUR Warenkorb
Der erste Eindruck beim Lesen des Neuen Testaments und von Quellen aus der Zeit der Frühen Kirche ist, dass diese Zeit vorrangig von Männern „bevölkert“ war. Den selbstverständlichen Anteil der Frauen an der Geschichte dieser Epoche sieht man erst auf den zweiten Blick.
Wenn man die Zeugnisse allerdings mit Aufmerksamkeit für Frauenbiografien betrachtet, fällt es wie Schuppen von den Augen: Überraschend viele Frauen werden genannt, auch Details aus ihrem Leben, die man leicht übersieht oder überliest. So möchte „Wer waren die ersten Christinnen?“ Frauengestalten der ersten Jahrhunderte des Christentums vorstellen: von Jesus faszinierte Jüngerinnen, angesehene Diakoninnen, verehrte Prophetinnen, wohlhabende Patroninnen, todesmutige Märtyrerinnen, einflussreiche Witwen …
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-944766-48-5 Christen in Äthiopien. Hüter der Bundeslade
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 3/2015, Nr 77
Kath. Bibelwerk e.V., 2015, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-48-5
11,30 EUR Warenkorb
Die äthiopisch-orthodoxe Kirche fasziniert mit den farbenprächtigen Gewändern ihrer Priester und den exotisch wirkenden Gewändern. Das Besondere dieser Kirche, die nicht aus der europäischen Missionierung entstanden ist, liegt vor allem in ihren fremdwirkenden alttestamentlichen Riten und Gebräuchen. So sind die Äthiopier überzeugt, die originale Bundeslade in Aksum zu bewahren, sie halten Sabbat und Sonntag und ihre Herrscher sahen sich bis weit ins 20. Jh. als Nachkommen der Königin von Saba. Und mit den bekannten Felsenkirchen in Lalibela verwiesen sie auf das ferne Jerusalem. „Welt und Umwelt der Bibel“ stellt eine der ältesten Kirchen vor.
Inhaltsverzeichnis
Leseproben:
Indiana Jones und Quatermain. Die Bundeslade und die Königin von Saba in Film und Fiktion Matthias Hoffmann
Das Reich von Aksum Dr. Verena Böll
978-3-944766-47-8 Jesus der Heiler
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2/2015, Nr 76
Katholisches Bibelwerk e-V., 2015, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-47-8
11,30 EUR Warenkorb
Er fasst Menschen bei den Händen. Er fragt, was er für jemanden tun soll. Er hört, wenn ihn jemand von Ferne um Hilfe anruft. Manchmal kommen Leute und bitten ihn, einen Freund zu heilen. Er staunt über den Glauben eines Menschen, der seine Hilfe sucht. Jesus scheut keine Berührung. Er heilt, indem er aufrichtet, Zungen löst, Rücken befreit, Augen öffnet, Dämonen verjagt.

Die Erzählungen über Jesus, den Heiler, führen uns in eine fremde Welt, in der „heil sein“ anders verstanden wurde als heute. Vor allem war Gesundheit mit einer intakten Gottesbeziehung verknüpft. Das vorliegende Heft „Jesus der Heiler“ lädt zu einer Entdeckungsreise durch die altorientalischen, alttestamentlichen, griechischen, frühjüdischen und christlichen Heilungsvorstellungen ein – um nach dieser Reise einen neuen Blick auf unsere heutiges Konstrukt von Heilung, Gesundheit und Krankheit zu werfen.
Leseprobe
Inhaltsverzeichnis 1
Inhaltsverzeichnis 2
zur Seite Wunder Jesu
978-3-944766-46-1 150 Jahre Biblische Archäologie
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 1/2015, Nr 75
Katholisches Bibelwerk e. V., 2015, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-46-1
11,30 EUR Warenkorb
Das neue Heft ist ein Meilenstein in der Reihe Welt und Umwelt der Bibel: Es vermittelt eine Zusammenschau der gesamten „Biblischen Archäologie“ von den Anfängen der „Eroberung“ der biblischen Länder durch Forscher und Abenteurer bis zur subtilen modernen Untersuchung von Fundstätten.
Der Theologe und Archäologe Prof. Dr. Dieter Vieweger hat mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Gebiet der Biblischen Archäologie Höhepunkte und Leckerbissen zusammengestellt, die anschaulich zeigen, auf welche Weise die Welt der Bibel erforscht wird. Prägende Persönlichkeiten wie Charles Warren, Kathleen Mary Keyon, Yigael Yadin oder Eilat Mazar verleihen der Forschungsgeschichte Gesicht. Neben den Orten und Personen kommen auch die angewandten Methoden bei der Untersuchungung „biblischer“ Orte zur Sprache: Begannen die ersten Forscher mit recht ungezielten und brachialen Grabungen, wurden diese im Lauf der Jahrzehnte immer weiter verfeinert um durch die Untersuchung möglichst viel der ursprünglichen Strukturen zu erhalten. Die Analyse der Funde bedient sich mittlerweile einer ganzen Reihe anderer Wissenschaften und Methoden, wie z. B. der Archäometrie. Bei aller Objektivität wird anhand heftiger Debatten zwischen Forschern gezeigt, dass die subjektive Beurteilung von Funden aus der Gesamtdeutung nie wegzudenken ist. Das Heft thematisiert schließlich auch ungelöste Rätsel und manche Versuche, Lücken durch Fälschungen zu schließen. Der erweiterte Umfang (112 S.), noch höhere Leserfreundlichkeit und das neue Layout zeigen, dass die Reihe wieder einen deutlichen Entwicklungsschub erhalten hat.
(auf dem Heft angegebene ISBN 978-3-944766-40-9 ist falsch)
978-3-944766-44-7 Aufbruch zu den Göttern. Die Anfänge des Pilgerns in der Antike
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 3/2014, Nr 73
Katholisches Bibelwerk e. V., 2014, 72 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-944766-44-7
9,80 EUR Warenkorb
Die jahrtausendealte Tradition des Pilgerns ist wieder aktuell. Aussteigen aus dem Alltag, auf der Suche nach sich selbst, nach dem Sinn des Lebens, dies bewegt die modernen Pilger. Aber waren das auch die Beweggründe der religiösen Reisenden in frühen Zeiten?
"Welt und Umwelt der Bibel" gibt einen Einblick in die Vielfalt des religiösen Reisens in der Antike und im Judentum. Orakelstätten, Heil-Heiligtümer und lokale Gottheiten waren die Ziele der antiken Menschen. Im Judentum ist es dann vor allem die Wallfahrt nach Jerusalem, die auch für den Pilger Jesus wichtig ist.

Inhalt
Teufel und Dämonen
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2 / 2012
Katholisches Bibelwerk e. V., 2012, 72 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-940743-57-2
9,80 EUR
zur Seite Teufel und Dämonen
Im Apostolischen Glaubensbekenntnis kommt er nicht vor, der Teufel. Gleichzeitig gehört die Erfahrung des Bösen unausweichlich zum menschlichen Leben dazu. In Satan und den Dämonen erhält diese Erfahrung eine Gestalt. Doch woher kommt das Böse und in welchem Verhältnis stehen Gott und Satan zueinander? Die Antworten, die die Bibel und die Religionen des Alten Orients geben, sind durchaus unterschiedlich, wie die Beiträge in diesem Heft zeigen. Sie reichen von der Schlange im Paradies über den Ankläger des alttestamentlichen Ijob bis zur Versuchung Jesu. Doch so verschieden die biblischen Antworten im Lauf der Jahrhunderte auch sind, halten sowohl das Alte wie das Neue Testament daran fest, dass Satan grundsätzlich ein Geschöpf Gottes ist und kein Gegenspieler auf Augenhöhe. Weitere Artikel werfen einen Blick auf den Umgang mit dem Bösen im Judentum und im Islam, sowie auf die Frage nach dem Phänomen Besessenheit
Teufel und Dämonen.
Verführer. Ankläger. Gegenspieler
Wolfgang Zwickel
Flüssiges Brot
Bierbrauen und Biergenuss in biblischer Zeit (auch als pdf)
Ute Leimgruber
Satan – der Schatten Gottes?
Die Frage nach der Verantwortung für das Böse
 
Estelle Villeneuve
Wenn Dämonen und Götter das Leben bedrohen
Figuren des Bösen im Alten Orient
Gregor Ahn
Ein böser Gegengott und viele Dämonen
Dualistische Konzepte im altiranischen Zoroastrismus
John J. Collins
Vom Ankläger zum Verführer
Vorstellungen vom Bösen im Alten Testament und in Qumran
Marie-Françoise Baslez
Satan, Belial, Beelzebub ...
Die vielen Namen des Bösen in der Bibel
Barbara Leicht
Satansbilder
Die vielen Darstellungen des Teufels
Stefan Schreiber
Der gefährliche Andere
Teufel und Dämonen im Neuen Testament
„Manchmal sagen Patienten:
Ich bin von Dämonen besessen“
Interview mit dem Psychiater und Theologen Eckhard Frick
Ute Leimgruber
Ein jahrhundertealtes Ritual
Exorzismus
Vorstellungen vom Teufel im Mittelalter
„Die Dämonen der Antike sind noch sehr lebendig“
Gespräch mit dem Mediävisten Jacques Chiffoleau
Annette M. Böckler
„Entferne Satan vor uns und hinter uns“
Vorstellungen vom Bösen im Judentum
Karl Prenner
Geschaffen aus dem Feuer
Teufel und Dämonen im Islam
Theresia Heimerl
Von der Kunst, mit einem Augenzwinkern zu verführen
Die Faszination des Bösen im Film
Der Koran - mehr als ein Buch
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 1 / 2012
Katholisches Bibelwerk e. V., 2011, 72 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-940743-56-5

9,80 EUR
Forschung - Stand der modernen Koranexegese
Interpretation - Biblische Texte in koranischer Theologie
Darstellung - Spuren des Koran in christlicher Kunst
Disput - Die satanischen Verse

Koran und Bibel: Die Verbindungen sind enger als vielfach vermutet. Für viele Europäer ist der Koran etwas Fremdes, verdächtigt, Quelle für Terror und Unmenschlichkeit zu sein. Bei genauerem Hinsehen zeigt er sich keineswegs gewalttätiger als die Bibel und oft sehr lebensnah. Die biblischen Schriften werden im Koran als göttliche Offenbarung geachtet. Jesus ist darin nicht nur irgendein Prophet, sondern das „Zeichen Gottes“. Der Koran ist auch keine „fremde Schrift aus dem Orient“ sondern eine Frucht der spätantiken – auch europäischen Kultur. Das verdeutlicht die bahnbrechende Untersuchung der renommierten Berliner Arabistin Angelika Neuwirth, die ganz klar die Wurzeln der koranischen Texte in der gemeinsamen Debattenkultur der Spätantike nachweist. Diese Perspektive stellt die bisherige westliche Sicht des heiligen Buches des Islam vom Kopf auf die Füße. Schließlich widmet sich dieses Heft der künstlerischen Umsetzung koranischer Erzählungen. Auch biblische Personen und Motive kommen darin vor und sorgen für überraschende Perspektiven.
Bedeutende Orte der Bibel

Katholisches Bibelwerk e. V., 2011, 72 Seiten, broschur, DIN A 4

9,80 EUR
Mose am Gottesberg, die Arche Noah am Ararat, Jesu Geburt in Betlehem … die Verfasser der biblischen Texte verankern die Erzählungen bewusst an konkreten Orten. Berge, Brunnen, Wüsten oder Seen haben oftmals eine eigene theologische Bedeutung. Die Spuren dieser Orte zu suchen und zu erforschen ist bis heute ein spannendes Unterfangen – sowohl archäologisch als auch exegetisch. Die Jubiläumsausgabe von „Welt und Umwelt der Bibel“ stellt besonders faszinierende Orte der Bibel vor.
Heft 4/2011 der Zeitschrift Welt und Umwelt der Bibel
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2/1996 Die Schöpfung
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2/1996
Katholisches Bibelwerk e. V., 1996, 112 Seiten, broschur, DIN A 4
4,90 EUR Warenkorb
Das Heft erläutert die biblischen Schöpfungserzählungen, ebenso wie die Schöpfungsmythen des Alten Orients und Griechenlands, die in einem extra beigelegten Textheft zusammengestellt sind. Aber auch die modernen naturwissenschaftlichen Versuche, die Entstehung der Welt zu beschreiben, haben in diesem Heft ihren Platz.
Die Inschriften und die Bibel
Die Überlieferung der Bibel

Übersichtsposter

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, DIN A 2,
3-932203-92-5
2,00 EUR
Vorderseite:
Frühe Inschriften und archäologische Funde zur Bibel (Abbildung)
Rückseite:
Die Überlieferung der Bibel, Zeittafel vom 9. Jh. vor Christus bis 2005

weitere Poster zu den Bibelbüchern
978-3-932203-76-3 Schöpfungserzählungen der Alten Welt

Katholisches Bibelwerk e. V., 2004, , DIN A 4
978-3-932203-76-3
1,00 EUR Warenkorb
aus der Reihe Welt und Umwelt der Bibel

Eine Auswahl von Schöpfungserzählungen aus Mesopotamien, Ägypten und Griechenland, samt den biblischen Texten.

siehe dazu auch Gilgamesch Epos
  Die Reisen des Paulus durch Kleinasien und Griechenland

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, Sonderdruck aus der Zeitschrift Welt und Umwelt der Bibel
24 Seiten, reich bebildert, 
4,00 EUR
siehe dazu auch Apostel Paulus
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.05.2017,DH