Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gottesdienste
Kirchenjahr, allgemein
Kinderkirchenjahr
aktuelle Predigthilfen
 
Advent
Weihnachten
Jahreswechsel, Neujahr
Epiphanias
Fastenzeit
Passion - Ostern
Himmelfahrt - Pfingsten
Erntedank
Reformation
Volkstrauertag Buß-Bettag
 
 
Kalender
Jahreslosungsposter
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Im Kirchenjahr - Passion - Ostern Anspiele zu Ostern  Kreuzweg Osterkalender

Matthäus 26, 17-30 letztes Abendmahl

Matthäus 27, 1-14, Vor Pilatus Matthäus 27, 33-50 (51-54) Die sieben letzten Worte
Kinderbücher zu Passion und Ostern      
Im Kirchenjahr - Passion - Ostern
  Matthäus 28,1-10
Markus 16,1-8
Lukas 24,1-12
Johannes 20,1-10
siehe auch Erlösung / Soteriologie
siehe auch Bibelnächte
siehe auch Opfer
Agende Passion - Ostern
Gottesdienstfeiern von Aschermittwoch bis Ostern

Lutherisches Verlagshaus, 2011,
978-3-7859-1039-9

29,90 EUR
Als ältestes kirchliches Fest nimmt Ostern im Gemeindeleben und im Jahreskreis einen besonderen Platz ein. Dem trägt die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) Rechnung und hat unter dem Titel „Passion und Ostern“ den Teilband 1 der Agende II ihres Agendenwerks in erweiterter und überarbeiteter Form vorgelegt.
Damit fand ein intensiver Beratungs- und Erprobungsprozess seinen Abschluss, in den sowohl die fachwissenschaftliche Kompetenz und Gemeindeerfahrung der befassten Gremien wie auch die Rückmeldungen aus den acht Gliedkirchen der VELKD einflossen. So umfasst der ursprünglich auf „Gottesdienstfeiern von Palmsonntag bis Ostern“ beschränkte Gestaltungsrahmen nun die gesamte Passionszeit und wurde bis Ostermontag erweitert. Dadurch wird der Weg Jesu Christi durch Leiden und Sterben hin zur Auferstehung als Ganzes begangen.
Entsprechend bietet der Band, beginnend mit Aschermittwoch, liturgische Formen für die gesamte Passionszeit an. Höhepunkt ist der Bogen von Palmsonntag über Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag bis zur Osternacht. Im Mittelpunkt der Agende stehen Ordnungen für die Feier der Osternacht, die – wie alle in „Passion und Ostern“ versammelten Formulare – „einerseits Bewährtes aufgreifen und andererseits Impulse aus neueren [liturgischen] Entwicklungen aufnehmen“, so der Leitende Bischof der VELKD, Landesbischof Dr. Johannes Friedrich (München) im Vorwort. „Es lassen sich traditionelle Gestaltungsformen und zeitgemäße Texte finden, aber auch Anregungen für besonders reich oder schlicht zu gestaltende Gottesdienste, je nach Anlass und Möglichkeit“, ergänzt die Gottesdienst- und Liturgiereferentin der VELKD, Oberkirchenrätin Christine Jahn. Vielfältig seien auch die musikalischen Anregungen, die von gregorianischen Responsorien aus der Feder von Godehard Joppich bis zu Gesängen aus Taizé reichen.
978-3-579-06072-9 Christian Schwarz
Ostern
Gütersloher Verlagshaus, 2015, 160 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-06072-9
18,99 EUR Warenkorb
Gottesdienstpraxis Serie B 2015
Arbeitshilfen für die Gestaltung von Gottesdiensten zu Kasualien, Feiertagen, besonderen Anlässen und Arbeitsbüchern für die Gemeindepraxis

Ostern wird in vielfältigen Formen gefeiert: als Osternacht am Abend des Karsamstags oder am frühen Ostersonntagmorgen, als Auferstehungsfeier auf dem Friedhof mit Posaunenchören, als Festgottesdienst in der Kirche oder bunter Gottesdienst für alle Generationen.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-579-08232-5 Reiner Knieling
Das Kreuz mit dem Kreuz
Sprache finden für das Unverständliche

Gütersloher Verlagshaus, 2016, 224 Seiten, broschur, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-08232-5
19,99 EUR Warenkorb
Traditionen verstehen, neue Deutungen entdecken
Das Kreuz zieht an und stößt ab. Es zeigt, wie grausam Menschen zu Menschen sind. Und es trägt die Keimkraft neuen Lebens in sich. Wie kann Gott mitten im Schmerz dieser Welt entdeckt werden? Wie öffnen klassische Deutungen des Kreuzes – z.B. Stellvertretung, Opfer, Sühne, Rechtfertigung – Raum für eigene, neue Gotteserfahrungen? Welche Vorstellungen von Gott werden im Kreuz durchkreuzt? Reiner Knieling findet Antworten, die weder in den bekannten Formeln steckenbleiben, noch sie einfach verabschieden. Ein ebenso persönliches wie theologisch geerdetes Buch voller Anregungen, die Rede vom Kreuz neu zu wagen.
Gottes im Schmerz dieser Welt suchen und finden
Die Kar- und Ostertage mit neuen Perspektiven erleben
Mit konkreten Hilfen für die Predigtpraxis
Leseprobe
978-3-451-33761-1 Ulrich Lüke
Schaut auf den Herrn
Gottesdienste in der Fasten- und Osterzeit

Herder Verlag, 2016, 144 Seiten, kartoniert,
978-3-451-33761-1
17,99 EUR Warenkorb
Gottesdienstmodelle für die Zeit von Aschermittwoch bis Pfingsten; praxiserprobt; Gottesdiensteinführungen, Predigten und Fürbitten zu allen drei Lesejahren in Auswahl, zahlreiche Liedvorschläge und zwei Bildbetrachtungen
Die gottesdienstliche Verkündigung des Glaubens ist seit eh und je eine anspruchsvolle Aufgabe: Die Verkündigung muss zwischen der Skylla einer nur animierenden Eventlastigkeit und der Charybdis eines mumifizierten Ritualismus hindurch. Hier findet Ulrich Lüke eine menschlich ansprechende und geistlich inspirierende Sprache in seinen Gottesdiensten. Die Gottesdienstmodelle für die Zeit von Aschermittwoch bis Pfingsten sind praxiserprobt; sie bieten Gottesdiensteinführungen, Predigten und Fürbitten zu allen drei Lesejahren in Auswahl, zahlreiche Liedvorschläge und zwei Bildbetrachtungen. Mit der CD-ROM eine gute Hilfe für die eigene Gottesdienstvorbereitung.
Leseprobe https://www.herder.de/media/leseprobe/978-3-451-33761-1/html5.html
weitere Titel der Reihe Gemeindepraxis
978-3-579-05976-1 Für uns gestorben: Die Bedeutung von Leiden und Sterben Jesu Christi

Gütersloher Verlagshaus, 2. Auflage 2015, 192 Seiten, Broschur, 12,1 x 1,9 x 19,2 cm
978-3-579-05976-1
7,99 EUR Warenkorb
Ein Grundlagentext des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)
Christliche Theologie steht vor der Aufgabe, das Verständnis der Liebe Gottes im Kreuz immer wieder neu zu erklären und zu entfalten. Der vorliegende Text »Für uns gestorben« tut dies in vorbildlicher Weise und schlägt einen weiten Bogen. Er hilft den Reichtum christlicher Tradition im Blick auf den Kerngehalt evangelischen Glaubens zu entdecken. Dieses Buch ist nicht nur an Christinnen und Christen in der Evangelischen Kirche adressiert, sondern ist ein Gesprächsangebot an alle, die nach Bedeutung und Sinngehalt des christlichen Glaubens fragen, auch dann, wenn sie diesen nicht teilen oder ihm sogar ablehnend gegenüberstehen.
EKD Denkschriften
978-3-451-31182-6 Christine Willers-Vellguth
Das große Werkbuch Fastenzeit und Ostern
Gottesdienste, Impulse, Lieder
Herder Verlag, 2014, 208 Seiten, mit CD-ROM, gebunden, 17,0 x 24,0 cm
978-3-451-31182-6
19,99 EUR Warenkorb
Dicht gefüllt und voller gegensätzlicher Emotionen ist die Fasten- und Osterzeit. Sie reicht von der Besinnlichkeit des Aschermittwochs über den Jubelruf des Palmsonntags und die Angst und Verzweiflung des Karfreitags bis zur unendlichen Osterfreude. Die Modelle in diesem neuen Werkbuch greifen diese lebendige Fülle auf und zeigen, wie dieser Reichtum des Kirchenjahres intensiv erlebt werden kann. Alle Entwürfe sind mit Blick auf spezielle Zielgruppen konzipiert und bahnen den Weg, um mit Kindern im Vorschulalter, Familien, Jugendlichen, Frauen, Senioren und der gesamten Gemeinde die österliche Vorbereitungszeit bewusst zu gestalten. Alle Modelle befinden sich zum Ausdrucken und Bearbeiten auch auf der mitgelieferten CD-ROM.
Das große Werkbuch
978-3-87868-233-2 Abtei Münsterschwarzach
Benediktinisches Antiphonale
Sonderband: Gründonnerstag bis Ostersonntag

Vier-Türme-Verlag, 160 Seiten, gebunden, 12,5 x 17,5 cm
978-3-87868-233-2
22,50 EUR Warenkorb
Der Sonderband der Benediktinischen Antiphonale enthält für alle Gebetszeiten der Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag die Psalmen, Antiphonen, Hymnen und Responsoria Prolixa (mit St. Gallener Neumenschrift) mit Notationsangaben sowie die Cantica, Orationen und Kurzlesungen als Texte.
978-3-7615-6108-9 Müller Lehmann-Etzelmüller
Vom Kreuz zum Leben

Aussaat Verlag, 2014, 128 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7615-6108-9
14,99 EUR Warenkorb
Kreative Gottesdienstentwürfe und Andachten für die Passions- und Osterzeit
Passion und Ostern - mit dem kreativen, aber auch meditativen Material dieses Buches, das auf langjähriger Erfahrung beruht, lässt sich diese zentrale Zeit im Kirchenjahr wunderbar gestalten. Die Autorin hat Gottesdienstentwürfe für jeden Sonn- und Feiertag dieser Zeit ausgearbeitet, die sich am besonderen Charakter des jeweiligen Feiertages orientieren und vielfältige Predigtformen und Gottesdienstideen enthalten. Ergänzt werden sie durch Materialien für besondere Zielgruppen, zum Beispiel einen Abendmahlsgottesdienst mit Konfirmanden und Familiengottesdienste. In dieser besonderen Jahreszeit des Kirchenjahres gibt dieses praxisbezogene Buch neue Anregungen und stellt zugleich eine große Arbeitsentlastung dar.
978-3-7867-4032-2 Karl Rahner
Was Ostern bedeutet

Matthias-Grünewald Verlag, 2017, 80 Seiten, Hardcover, 12 x 19 cm
978-3-7867-4032-2
9,00 EUR Warenkorb
Karl Rahner, Theologe von Weltrang, gilt vielen zugleich als der größte spirituelle Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Seine Art, vom christlichen Glauben zu sprechen, öffnet die Augen dafür, wie dieser Glaube das Leben bereichert. Das gilt auch für Ostern, das unglaublich viel mehr ist als Frühlingsgefühle, Urlaubstage und Brauchtum. Rahner zeigt: Es ist der geheimnisvolle Kern des christlichen Glaubens - beglückend, Kraft spendend, zum Leben motivierend.

Leseprobe
978-3-8367-0419-9 Hans Kessler
Sucht den Lebenden nicht bei den Toten
Die Auferstehung Jesu Christi
topos, 2011, 524 Seiten, Paperback, Taschenbuch
978-3-8367-0419-9
14,95 EUR Warenkorb
"Dieses Buch wurde geschrieben, weil das, was ich zur Frage der Auferstehung Jesu fand, mich gänzlich unbefriedigt ließ. Deshalb machte ich an die Arbeit und ließ mich auf eine lange intensive Beschäftigung mit dem Thema ein, die alle bedeutenden Aspekte einbezog und zu einem Gesamtentwurf integrierte." Der Schwerpunkt des Buches ist der Versuch, den Sinngehalt des Osterglaubens in einer zusammenhängenden Sicht neu zu erschließen und auf die Fragen Antwort zu geben, was der Osterglaube für kritisches Denken, für den persönlichen Glaubensvollzug, für die Hoffnung und die Praxis der Christen heute bedeutet.
978-3-17-020979-4 Godehard Brüntrup
Auferstehung des Leibes - Unsterblichkeit der Seele

Kohlhammer Verlag, 2010, 272 Seiten, kartoniert,
978-3-17-020979-4
24,80 EUR Warenkorb
Ein zentrales Thema des christlichen Glaubens wird in diesem Textbuch von führenden zeitgenössischen Philosophen und Philosophinnen beleuchtet. In systematischer Anordnung werden neben deutschsprachigen ""Klassikern"" und neuen Originaltexten auch einige der einflussreichsten Autoren der angelsächsischen Debatte in Übersetzung zugänglich gemacht. Auch diese von der analytischen Philosophie geprägten Texte wurden teilweise eigens für diesen Band geschrieben oder überarbeitet. Die Auseinandersetzungen im kontinentaleuropäischen protestantischen und katholischen Denken um Seele, Unsterblichkeit und leibliche Auferstehung in der Mitte des letzten Jahrhunderts werden hier auf lebendige und begrifflich präzise Weise weitergeführt. Die Religionsphilosophie und die Theologie werden am Reichtum der Argumente und Positionen nicht vorbeigehen können. Mit Texten von Oscar Cullmann, Gisbert Greshake, Gerd Haeffner, Thomas Schärtl, Eleonore Stump, Peter van Inwagen, Dean Zimmerman, Alvin Plantinga, William Hasker, Lynne Baker, Hud Hudson und Godehard Brüntrup.

Inhaltsverzeichnis  Vorwort   Leseprobe

Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ lehrt Metaphysik und Philosophie des Geistes und der Sprache an der Hochschule für Philosophie München. Matthias Rugel M.A. und Maria Schwartz M.A. sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Religionsphilosphie der Hochschule für Philosophie München.
978-3-451-31085-0 Herbert Jung
Gottesdienste für Fastenzeit und Ostern
Modelle, Ideen und Texte
Herder Verlag, 2013, 144 Seiten, mit CD, Paperback, 17 x 24 cm
978-3-451-31085-0
14,99 EUR Warenkorb
Ob Aschermittwoch, Fastensonntag, Kreuzwegandacht, Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag oder die Osternacht - für alle Gottesdienste in der geprägten Zeit Gestaltungsideen, Gebete, Meditationen und Predigten. In origineller und sensibler Sprache hat der Erfolgsautor Pfarrer Herbert Jung die Texte geschrieben - bekannt durch seine Segensgebete für Seelsorge und Gottesdienst.

weitere Titel der Reihe Gemeindepraxis
Claudia Janssen
Endlich lebendig
Die Kraft der Auferstehung erfahren

Herder Verlag, 2013, 176 Seiten,
978-3-451-61128-5
14,99 EUR
Auferstehung, auferstehen - diese Worte gibt es nur in der religiösen Sprache. Dabei ist das in der Bibel ganz anders. Da zielt Auferstehung mitten in die Alltagserfahrung von Menschen, verändert ihr Lebensgefühl und heiligt so ihre Wirklichkeit. Auch heute kann man das erleben.
Claudia Janssen schließt die alten biblischen Texte auf und spricht mit Menschen, die die Kraft der Auferstehung in ihrem Alltag heute erfahren.
Ein Lesebuch zum Staunen.
Thomas Weiss
Du rollst den Stein von unseren Herzen

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 192 Seiten, kartoniert,
978-3-579-06186-3

17,99 EUR
Das Wesentliche erlebbar machen: Symbol-Andachten und -Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern
Thomas Weiß feiert seit vielen Jahren in seiner Kirchengemeinde Karwochenandachten mit einem Symbol wie zum Beispiel die hölzerne Woche, die steinerne Woche, die Woche im härenen Gewand. Damit legt er eine sehr einfache, elementare Liturgie für »Zeiten der Stille« vor mit Impulsen für Karmontag bis Gründonnerstag und Karsamstag sowie ausgeführte Gottesdienste zu Karfreitag und Ostersonntag. Der Bezug zu den Symbolen macht diese Karwochenandachten sehr eindringlich und anschaulich.
Gerade in Zeiten, in denen der Besuch von Passionsandachten während der gesamten Passionszeit eher rückläufig ist, bietet die Konzentration auf Karwochenandachten in der Woche vor Ostern eine Chance, Menschen in einem überschaubaren Zeitraum mit der Passionsbotschaft zu erreichen.
Modelle und Bausteine mit praxiserprobten Gebeten, Impulsmeditationen und Predigten
Thomas Weiß, geboren 1961 in Karlsruhe, im mittelbadischen Rastatt aufgewachsen, verheiratet und Vater. Studium der Evangelischen Theologie in Bielefeld und Heidelberg, danach Arbeit in Gemeinden Süd- und Nordbadens und als Erwachsenenbildner in Freiburg (Schwerpunkt: Kulturarbeit im urbanen Kontext). In der gemeindlichen Seelsorge große Nähe zu Sterbe- und Trauerbegleitung, Mitarbeit in einer Hospizgruppe. Beschäftigung mit Literatur und besonders Lyrik seit dem Studium, Veröffentlichungen von Lyrik und Gebetsliteratur seit 1998, u.a. „Hörst du mein Schweigen? Gebete der Sehnsucht“ und „von weit. Gedichte“. Mitglied der Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik, Leipzig, Stipendiat und Mitglied des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, Stuttgart.
zur Leseprobe
Passion, Gottesdienstpraxis Serie B 2013

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 160 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-06062-0

9,99 EUR
Arbeitshilfen für die Gestaltung von Gottesdiensten zu Kasualien, Feiertagen, besonderen Anlässen und Arbeitsbüchern für die Gemeindepraxis
Eine reichhaltige Fundgrube für Predigt und Gottesdienst. Die sinnvolle Ergänzung zur Reihe A bietet Arbeits- und Gestaltungshilfen für die Feste des Kirchenjahrs, die Kasualien sowie besondere Veranstaltungen und Aktivitäten in der Gemeindearbeit. Eine reichhaltige Fundgrube für die Vorbereitung von Predigten und für die Gestaltung von Gottesdiensten. Dieser Band widmet sich dem Thema Passion.

zur Leseprobe

aus der Reihe Gottesdienstpraxis - Serie B

Benjamin Leven
Die Feier des Ostertriduums - Ostern feiern
Zwischen normativem Anspruch und lokaler Praxis
Pustet Verlag, 2013, 400 Seiten, Paperlehre, 23,3 x 15,7
978-3-7917-2537-6

44,00 EUR
Theologie der Liturgie Band 4:

Die Liturgiereform brachte weitreichende Veränderungen in den normativen Vorgaben, die die gottesdienstliche Praxis regeln. Dies gilt auch für die Liturgie der Kar- und Ostertage. Die konkrete Feier vor Ort ist jedoch mit den Vorgaben liturgischer Bücher und Normen nicht schlechthin identisch. Sie entwickelt sich, auch unabhängig von den offiziellen Vorschriften, weiter.
Die Beiträge nehmen empirische Daten als Grundlage für eine liturgiewissenschaftliche Reflexion der konkret geübten Praxis. Sie zeigen an lokalen Beispielen Tendenzen und Entwicklungslinien in der Feier des Ostertriduums auf, stellen sie in den Kontext aktuell geführter Diskussionen und leisten damit einen Beitrag zur Erforschung der praktischen Rezeptionsgeschichte der Liturgiereform.

Benjamin Leven, Dr. theol., geb. 1981, ist tätig am Deutschen Liturgischen Institut in Trier als Schriftleiter der Zeitschrift „Gottesdienst“.
Martin Stuflesser, Dr. theol., geb. 1972, ist Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg.
Hans-Günter Heimbrock
Das Kreuz
Gestalt, Wirkung, Deutung
Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, 232 Seiten, gebunden,
978-3-525-55052-6
55,00 EUR
Das Kreuz ist das Zeichen des Christentums. Es verweist auf Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu Christi. Aber es ist nicht nur Zeichen, das auf etwas anderes verweist, sondern es hat auch eine eigene Gestalt und Formgebung. In Interviews und Erfahrungsberichten sucht Hans-Günter Heimbrock nach den alltäglichen, persönlichen Begegnungen mit Kreuzesdarstellungen. Überlegungen zur Hermeneutik des Kreuzes vervollständigen den praktisch-theologischen Blick auf das zentrale Symbol des christlichen Glaubens. So entsteht ein völlig neuer Zugang zur Gestalt des Kreuzes.

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe (pdf)
Magnus Striet
Erlösung auf Golgata?

Herder Verlag, 2012, 180 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20 cm
978-3-451-30651-8

11,99 EUR
Der Opfertod Jesu im Streit der Interpretationen
Seit Jahrzehnten schwelt in der Theologie die Auseinandersetzung darüber, wie das biblische
»gestorben für unsere Sünden«
zu interpretieren ist. Dieser Band greift in die Debatte ein, traditionsverpflichtet und zugleich kritisch. Er eröffnet dabei neue Interpretationszugänge.

Mit Beiträgen von: Ottmar Fuchs, Bernd Jochen Hilberath, Hans Kessler, Julia Knop, Karl-Heinz Menke, Józef Niewiadomski, Magnus Striet, Jan-Heiner Tück, Jürgen Werbick u. a.

aus der Reihe Theologie kontrovers
978-3-451-30773-7 Robert Vorholt
Das Osterevangelium
Erinnerung und Erzählung
Herder Verlag, 2013, 384 Seiten, gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 23,7 cm
978-3-451-30773-7
55,00 EUR Warenkorb
Ziel der Studie ist es, mit exegetischen Mitteln aufzuzeigen, inwiefern die theologischen Grundparadigmen der Rede von der Auferweckung Jesu durch das neutestamentliche Osterkerygma eine erzählerische Entfaltung erfahren haben, und zugleich zu begründen, weshalb die narrativen Elemente der österlichen Botschaft zum Kern und Wesen des Osterglaubens selbst gehören.

Robert Vorholt, geb. 1970, Dr. theol., 1999 Priester, Ordentlicher Professor für die Exegese des Neuen Testaments an der Universität Luzern.

Herders Biblische Studien Band 73
Manfred Köhnlein
Passion und Auferstehung Jesu
Dimensionen des Leidens und der Hoffnung,
Kohlhammer Verlag, 2015, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-023393-5

34,99 EUR
Mit einer Phänomenologie des Leidens soll in diesem Band ein neuer Zugang zu den letzten Tagen Jesu in Jerusalem gefunden werden. Jesus gerät in der "heiligen Stadt" zunehmend ins "politische" Leiden, in den psychischen Kummer, in die soziale Vereinsamung, in den physischen Schmerz, in die religiöse Anfechtung bis zu seinem letzten Schrei am Kreuz. Die Darstellung endet aber nicht beim Desaster des Todes, sondern wendet sich auch dem Bekenntnis der Auferstehung Jesu zu. Es fällt auf, dass Theologen heute als Erben der Entmythologisierung kaum noch eine Fortexistenz des Personkerns über den Tod hinaus zu verkünden wagen. Mit dem Verschweigen der Auferstehung aber wäre nach Paulus das christliche Glaubensbekenntnis "hohl" und das Leiden "hoffnungslos" (1 Kor 15,12ff).
Mit 8 Abbildungen von Jehuda Bacon,

Prof. Dr. Manfred Köhnlein lehrte an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd.
Hans-Helmar Auel
Gott am Kreuz
Gottesdienste zum Leben und Sterben Jesu

Vandenhoeck & Ruprecht, 2012, 176 Seiten, kartoniert,
978-3-525-63038-9

5,99 EUR
Band 144 in der Reihe Dienst am Wort
Gottesdienste zur Bedeutung des Todes Jesu mit Auslegungen namhafter Theologen.
Wir, die wir nach einem »sanften« Gott suchen, werden mit einem fremden, dunklen Gott konfrontiert. Das war von Anfang an so. Paulus erlebte, dass das »Wort vom Kreuz« als Ärgernis und Torheit aufgefasst wurde, und Justin stellte fest: »Denn darin, erklären sie, bestehe unsere Verrücktheit, dass wir den zweiten Rang nach dem unwandelbaren und ewigen Gott, dem Weltschöpfer, einem gekreuzigten Menschen zuzusprechen.« Für den unbekannten Grafitti-Maler des 3. Jahrhunderts, der einen Menschen mit erhobener Hand vor einem Gekreuzigten mit Eselskopf zeigt nebst den Worten: »Alexamenos betet zu Gott«, ist das Ganze nichts als eine Eselei. Bei J.W. Goethe erscheint das Problem in der Frage: »mir willst du zum Gotte machen solch ein Jammerbild am Holze?« Und Fr. Nietzsche spitzt es zu: »Gott am Kreuze – ...das Christentum war das größte Unglück der Menschheit!« Auch in unserer Zeit stößt das Zentrum der christlichen Botschaft, nämlich die Heilsbedeutung des Todes Jesu, auf massives Unverständnis. Wie können wir uns der Bedeutung des Todes Jesu nähern oder müssen wir das uns heute Unverständliche ersatzlos streichen? Mit dem Wort vom Kreuz aber steht und fällt die christliche Erlösungslehre überhaupt.
Hans-Helmar Auel geht den Deutungen des Todes Jesu in den Evangelien nach. Acht ProfessorInnen legen die Texte aus. Hans-Helmar Auel verfasst zu jedem Text eine Predigt und einen möglichen Gottesdienstablauf. Zusätzlich gibt Eduard Lohse in einer Einführung sein Verständnis von der Heilsbedeutung des Todes Jesu wieder.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Sabine Bieberstein
Auferstehung

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2012, 96 Seiten, Broschur, 21,0 x 14,8 cm
978-3-460-25309-4
12,80 EUR
Band 29 in der Reihe FrauenBibelArbeit

Kaum etwas birgt eine größere Verheißung für uns und weckt eine größere Sehnsucht in uns als das Thema Auferstehung. Und kaum ein Thema wirft für uns Menschen tiefere Fragen auf. Die Bibelarbeiten in diesem Band gehen der Entwicklung der biblischen Auferstehungshoffnung im Alten und Neuen Testament nach. Sie nehmen die Fragen der Menschen damals ernst und machen deutlich, dass sie nicht weit entfernt sind von unseren heutigen Fragen und Hoffnungen. Sie befragen die Texte nach der Kraft der Auferstehung: über den Tod hinaus, aber auch im täglichen Leben hier und jetzt.
Prof. Dr. Sabine Bieberstein, Bamberg/Eichstätt, geb. 1962, Promotion über Geschlechter- und Wirklichkeitskonstruktionen im Lukasevangelium, Professorin für Neues Testament und Biblische Didaktik an der Fakultät für Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit (FH) an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt.
Günter Kirchner
Von Fall zu Fall
Den Kreuzweg beten
Echter Verlag, 2012, 60 Seiten, Broschur, 10 x 15 cm
978-3-429-03483-2
4,90 EUR
Diese Kreuzwegandacht begleitet Jesus von Fall zu Fall und mit ihm alle, die straucheln und fallen, die als Sozial-, Krankheits- oder Sterbefall nur noch als Aktennummer behandelt werden.
Der Aufbau ist bei jeder Station ähnlich: Auf das franziskanische Kerngebet folgt eine freie, an der Tradition orientierte Erinnerung an den Kreuzweg Jesu. Darauf werden schwierige Fälle unserer Zeit in den Blick genommen. Im letzten Teil werden die Anliegen im Gebet vor Gott gebracht.

Günter Kirchner, geboren 1970, Dipl. Theologe, Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Zentrum Schweinfurt; Dekanatsjugendseelsorger für die Stadt Schweinfurt.
Thomas Joussen / Peter Karliczek
Vom Hasen zum Himmel
Was es an Ostern wirklich zu feiern gibt

Gerth Verlag, 2012, 72 Seiten, Klappenbroschur
978-3-86591-713-3

8,99 EUR
Eier und Hasen statt Vergebung und Erlösung? Das Osterfest hat im Terminkalender der meisten Menschen von heute nur noch die Aufgabe, landauf, landab eine Woche Ferien zu spendieren. Das macht zwar den meisten viel Freude, führt aber dazu, dass die großartige Nachricht und die Chancen dieses Festes fast nicht mehr zu erkennen sind. Aber was war da noch mal, das lohnen würde, entdeckt zu werden? Farbig, humorvoll, erstaunlich, informativ und jederzeit hintersinnig nähert sich dieser Bildband dem Plan Gottes für den Menschen: mit vielen ganzseitigen, liebevollen Illustrationen, Grafiken und Texten. Aber ganz sachte: denn angefangen wird in der Tat bei Schokolade und Hasen. Und so nimmt dieses Buch auch kirchenferne Menschen von heute mit auf eine Reise, die für sie zum entscheidenden Weg werden kann.
Kurt Riecke
Sieben Wochen ohne, sieben Wochen mit
Texte und Gestaltungen für die Zeit um Ostern
Vandenhoeck & Ruprecht, 2012, 128 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-58025-7

14,95 EUR
Passionszeit – Osterzeit – merken wir den Unterschied? Mit dem neuen Buch von Kurt Riecke entdecken Gemeinden, was es heißt, durch Leid und Freude mitzugehen. Sie erfahren Ermutigung und Stärkung im Dunklen, Erleichterung und Befreiung im Licht.
Sieben Wochen gehen wir auf Ostern zu, den Karfreitag mit all seiner Dunkelheit vor Augen. Sieben Wochen gehen wir von Ostern weg, frei in das wieder gewonnene Leben. Bis wir ihn neu geschenkt bekommen: den Geist von Pfingsten.
Kurt Riecke gibt uns für diese zweimal sieben Wochen geistliche Wegzehrung: pro Woche ein Bibelwort mit Meditation, dazu Impulse zum Vertiefen, ein Gebet und einen Segen. Wie in seinem Vorweihnachtsband »24-mal Advent« richtet der Autor sich auch in diesem Band rund um Ostern an Gruppen und Gemeinden ebenso wie an Einzelne, die bewusst mit dem Kirchenjahreskreis leben möchten.
Willi Hoffsümmer
Einstimmen in das große Halleluja

Matthias-Grünewald Verlag, 2012, 144 Seiten, Paperback, 14,7 x 20,5 cm
978-3-7867-2917-4

15,90 EUR
50 Predigten mit Geschichten und Symbolen für die österliche Zeit
Wie könnte man besser von der Auferstehung sprechen als in Geschichten und Symbolen? Die Osterliturgie selbst kennt eine Vielzahl von Symbolen wie die Osterkerze oder das Taufwasser. Willi Hoffsümmer greift diese liturgischen Symbole und Alltagsgegenstände mit Symbolgehalt auf und deutet mit ihnen die Botschaft von Ostern. Weitere Predigten erschließen den Auferstehungsglauben mit ungewöhnlichen Geschichten, die alte und junge Menschen gleichermaßen ansprechen und treffen - nicht nur im Gottesdienst.
Inhaltsverzeichnis (PDF)
Willi Hoffsümmer - geboren 1941 - ist Pfarrer in Bergheim-Paffendorf. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.
Arno Schmitt
Wer von der Liebe singt, der kann vom Kreuz nicht schweigen

Gütersloher Verlagshaus, 2012, 352 Seiten, Gebunden,
978-3-579-05872-6

9,99 EUR
Ein liturgisches Werkbuch zu Passion, Ostern und Christi Himmelfahrt
Gestalterisch nicht minder herausfordernd als der Weihnachtsfestkreis ist die zweite große Sequenz im christlichen Kalender: der Osterfestkreis. Wie über das Unten sprechen: das Leiden, das Sterben, den Schmerz, den Tod, die Schuld? Wie von der Frage des Engels drei Tage danach: »Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten!?« Und dann: die Himmelfahrt.
Für die Passionswochen, die Ostertage und die Zeit bis Christi Himmelfahrt bietet dieses zweite liturgische Werkbuch der Reihe Gottesdienstmodelle, Kammerliturgien und (Feier)Abendmahle, Meditationen und Anspiele, Kolumnen und kulturgeschichtliche Skizzen, Gebete und liturgische Miniaturen, Predigten und Predigtideen. Eine Fülle von Anregungen – entstanden aus Werkstatt, Probe und Praxis vieler Jahre in Gemeinde, Schule, Projektarbeit, Ökumene, Seelsorge und Erwachsenenbildung. Erweitert und mit zusätzlichen Applikationen verbunden durch die beigefügte CD-ROM.
Guido Fuchs
Einen sah ich sterbend in das Leben gehen
Die Liturgie der Kar- und Ostertage

Pustet Verlag, 2011, 96 Seiten, kartoniert,
11,5 x 19,0 cm
978-3-7917-2350-1
9,90 EUR
Einen sah ich sterbend in das Leben gehen …“ – der Theologe und Dichter Lothar Zenetti hat die Mitte des christlichen Glaubens in dieses paradoxe Bild gefasst. Die Feiern der Tage, die den Weg Jesu in den Tod und in das Leben alljährlich vergegenwärtigen, gehören zu den ältesten Gottesdiensten der Kirche. In ihnen haben sich viele Texte, Riten und Gebräuche erhalten, die sie einzigartig und unverwechselbar machen, die aber nicht immer einfach nachzuvollziehen und zu verstehen sind.
Dieses Buch bietet eine kurze geschichtliche Darstellung dieser Feiern und eine Beschreibung ihrer liturgischen Abläufe. Es erschließt aber auch ihre Theologie, die nicht nur an den historischen Geschehnissen in Jerusalem orientiert ist, sondern die unmittelbar daran Beteiligten mit in den Blick nimmt: uns selbst.

Guido Fuchs, Dr. theol., geb. 1953, ist Professor für Liturgiewissenschaft an der Universität Würzburg, Leiter des Instituts für Liturgie- und Alltagskultur in Hildesheim und Herausgeber von Liturgie konkret.
Axel Bernd Kunze
Geht in alle Welt...
Gottesdienste für alle Tage der Osterzeit
Pustet Verlag, 2011, 176 Seiten, kartoniert,
13,5 x 20,8 cm
978-3-7917-2349-5
16,95 EUR
Ostern setzte eine Bewegung in Gang, die bis heute anhält und noch immer die Menschen fasziniert. Der Glaube an Jesus Christus, den Auferstandenen, ist das Evangelium, das junge Gemeinden in alle Welt brachten. In den Gottesdiensten der Osterzeit wird in den Lesungen aus der Apostelgeschichte davon berichtet, wie aus Jesus-Gläubigen Christi Kirche wurde und der Herr selbst durch sie wirkte.
In diesem Buch werden zu jedem der 50 Tage Texte für den Gottesdienst bereitgestellt, in deren Mittel-punkt Hinführungen bzw. Besinnungen zu den Lesungstexten stehen.

Axel Bernd Kunze, Dr. theol., Dipl. Päd., geb. 1972, ist Christlicher Sozialethiker und Bildungswissenschaftler, lehrt an der Universität Bonn und ist langjähriger Mitarbeiter bei Liturgie konkret.
aus der Reihe konkrete Liturgie
Werner Milstein
Passionsandachten und -gottesdienste

Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 192 Seiten, mit 14 Abb., kartoniert,
978-3-525-59542-8

5,99 EUR
Zu den ältesten zusammenhängenden Stücken des Neuen Testamentes gehören die Passionsgeschichten. Mit dem Leiden des Gottessohnes sieht die christliche Gemeinde ihr eigenes Geschick aufs engste verbunden und erkennt in ihm den Ausdruck der unergründlichen Liebe Gottes zu den Menschen, die bis in die Tiefe des Todes hinein reicht. In der Liturgie der Vorfasten- und Passionszeit folgt die Gemeinde diesem Weg Jesu zum Kreuz, erinnert sich der prophetischen Weissagungen und bedenkt zugleich auch die Folgen für das eigene Leben. Dieser Gottesdienstband mit seinen meditativen Texten schließt die Lücke zwischen dem Buch zu Weihnachten und Epiphanias (DAW 119) sowie dem Titel zum Osterkreis (DaW 112).
Die einzelnen Texte lassen sich als liturgische Bausteine in Gottesdienst oder Andacht einsetzen, können aber auch der persönlichen Reflexion dienen.

Band 136 in der Reihe Dienst am Wort
Hans-Joachim Remmert
Das große Werkbuch Fastenzeit und Ostern

Herder Verlag, 2011, 192 Seiten, mit CD-ROM, gebunden, 17 x 24 cm
978-3-451-34201-1
19,95 EUR
Vollständig ausformulierte Gottesdienste für alle Sonn- und Feiertage von Aschermittwoch bis Ostern, Kreuzmeditationen mit den eindrücklichen Gemälden des Künstlers Jörg Seemann sowie Bußgottesdienste - die neue und umfassende Praxishilfe zur liturgischen Gestaltung der Fastenzeit.

aus der Reihe Das große Werkbuch
Marcus C. Leitschuh
Die Feier der Kar- und Ostertage

Herder Verlag, 2012, 128 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 17 x 24 cm
978-3-451-34204-2

14,95 EUR
Modelle für Liturgie und Gemeinde
Die vier Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag sind voller Zeichen und Symbole, die Liturgien von besonderer Eindrücklichkeit. Zur Gestaltung dieser dichten Tage hat Marcus C. Leitschuh in der Praxis erprobte Modelle und Anregungen gesammelt: Kar- und Ostertage für Jugendliche, Gebetsnächte, Agapefeiern und vieles mehr.

weitere Titel der Reihe Gemeindepraxis
Werner Eizinger
Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz
Andachten in der Fastenzeit
Pustet Verlag, 78 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-2104-0
10,90 EUR
Werner Eizinger und Abt Emmeram Kränkl meditieren auf sehr unterschiedliche Art in je einem Andachtenzyklus die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz. Eizinger betrachtet die Worte Jesu und die entsprechenden Bibeltexte in der Art einer Geistlichen Schriftlesung ; Abt Kränkl wählt einen eher bibeltheologischen Zugang für seine Meditationen und schlägt musikalische Andachten vor, in denen die Worte Jesu nicht nur durch Worte, sondern auch durch die Musik Joseph Haydns (Streichquartett Die Sieben letzten Worte des Erlösers) nahegebracht werden. Eingebunden sind die Meditationen in Andachten mit Gebet, Gesang, Fürbitten und Psalmen.
aus der Reihe konkrete Liturgie

zur Seite Die sieben letzten Worte
C. H. Spurgeon
Nicht vom Throne, sondern vom Kreuz rief er: "Es ist vollbracht!"
Predigten über das Leiden und Sterben Jesu Christi

3L Verlag 2003, 208 Seiten, Gebunden,
978-3-935188-37-1
12,50 EUR
Tiefgründig und ergreifend predigt C. H. Spurgeon über Details der Leidensgeschichte Jesu. In eindrücklicher Weise stellt er das Kreuz Christi als unseren Ruhm dar. Den gekreuzigten Christus zu predigen und zu verherrlichen, der zu allen Zeiten ein Ärgernis und eine Torheit für die Ungläubigen war und bleibt, ist Spurgeons großes Anliegen und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Kapitel dieser zwölf Predigten.

Band 6 in der Reihe Die neue Spurgeon-Bibliothek

Andreas Lindemann
Auferstehung
Gedanken zur biblischen Überlieferung
Vandenhoeck & Ruprecht, 2009, 135 Seiten, kartoniert,
 978-3-525-53384-0
17,99 EUR
Lindemann zeigt, wie der Glaube an die Auferstehung Jesu historisch entstanden ist. Er stellt dar, wie sich das biblische Denken darüber entwickelt hat, und fragt, was die Auferstehung für den eigenen Glauben bedeutet.
Was meinen Christen, wenn sie sich zum Glauben an die Auferstehung Jesu bekennen? Was erwarten sie, wenn sie von der Hoffnung auf die Auferstehung der Toten sprechen? Im Zentrum dieses Buches stehen die sechs alt- und neutestamentlichen Auferstehungstexte, die an den Ostersonntagen gepredigt werden.
Sie werden meditativ betrachtet. Überlegungen zur historischen Entwicklung des Glaubens an die Auferstehung ]esu, zu den biblischen Aussagen über die Auferstehung der Toten und zu ihrer Bedeutung für den eigenen Glauben rahmen diese Betrachtungen.
Hans-Adam Ritter
Ostermontag
Neun Predigten

Theologischer Verlag Zürich, 2008, 96 Seiten, mit 6 Zeichnungen von Caspar Abt, Paperpack, 12,5 x 20,0 cm
978-3-290-17501-6
14,80 EUR
Ostermontag ist der Tag danach, wenn man sich wieder im Alltag einzurichten beginnt. Was nimmt man dann mit in die Woche? Wie lebt und denkt sich christlicher Glaube in einer alltäglichen Welt? Hans Adam Ritters Predigten tragen österlichen Geist in sich, aber zugleich die Nüchternheit und den Ernst dessen, der in den Alltag hineinschaut und in ihn hineinwirken will. Es sind Predigten eines leidenschaftlichen, phantasievollen Auslegers, eines belesenen und aufmerksamen Zeitgenossen, die das Leben biblischer Texte mit dem Alltagsleben zusammenbringen: «Religion ist nicht ein geistiger Besitz, sie ist eine Bewegung, eine Bewegtheit, darin wir selber sind, darin wir glauben, darin das Göttliche spricht und wirkt, eine Kraft, von der wir nicht privat ein bisschen abzapfen, sondern in der wir ein Teil eines grösseren Ganzen werden.»
Willi Hoffsümer
Ostern erzählen

Matthias-Grünewald Verlag, 2010, 140 Seiten, Paperback, 14,7 x 20,5 cm 978-3-7867-2799-6

14,90 EUR
100 Vorlesegeschichten für Gottesdienst, Schule und Gruppe
Wie könnte man besser vom Auferstehungsglauben erzählen als in Geschichten und Gleichnissen? Willi Hoffsümmer hat fur dieses Buch 100 Vorlesegeschichten für Ostern und die Osterzeit zusammengestellt und benutzerfreundlich aufbereitet. Die Texte sind thematisch geordnet und mit einer kurzen Hinführung versehen. Für den Einsatz in Gottesdienst, Schule und Gruppe ist die Vorlesedauer angegeben, ebenso, wenn sich Geschichten für bestimmte Altersgruppen besonders eignen. Eine Fundgrube für alle, die gerne mit Geschichten arbeiten.
Willi Hoffsümmer
Ostern erzählen

Schwabenverlag, 2013, 168 Seiten, Paperback, 14,7 x 20,5 cm
978-3-7966-1598-6
15,99 EUR
120 Vorlesegeschichten für Gottesdienst, Schule und Gruppe
Wie könnte man besser vom Auferstehungsglauben erzählen als in Geschichten und Gleichnissen?
Willi Hoffsümmer hat für dieses Buch 120 österliche Vorlesegeschichten zusammengestellt und benutzerfreundlich aufbereitet. Allen Texten ist eine kurze Hinführung vorangestellt. Für die Verwendung in Gottesdienst, Schule und Gruppe ist die Vorlesedauer angegeben, ebenso, welche Geschichten sich für spezifische Altersgruppen eignen. Eine Schatzkiste für alle, die nach besonderen Worten suchen, um die Botschaft von Ostern zu verkünden

Willi Hoffsümmer - geboren 1941 - ist Pfarrer in Bergheim-Paffendorf. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.
Mirjam Schambeck / Andrea Six
Von der Sehnsucht bewegt
Ein Begleiter durch die Fasten- und Osterzeit
Matthias-Grünewald Verlag, 2008, 128 Seiten, Hardcover, 12 x 19 cm
 978-3-7867-2748-4
14,90 EUR
Wer von der Sehnsucht bewegt wird, bleibt nicht stehen. Wer die Sehnsucht nach Gott in sich spürt, will immer tiefer in sein Geheimnis eintauchen. Gerade die Fastenzeit bietet die Chance, wieder neu Gottes Gegenwart im eigenen Leben zu entdecken. Mit ausgewählten biblischen Erzählungen für jede Woche und vertiefenden Texten lädt dieses Buch ein, eine Haltung des Vertrauens einzuüben, die es ermöglicht, sich immer mehr auf den Ruf Gottes einzulassen. Ein biblisch-meditativer Weg von Aschermittwoch bis zum Ende der Osterwoche.
Willers-Vellguth, Christine
Das große Werkbuch Fastenzeit und Ostern
Gottesdienste, Impulse, Lieder

Herder Verlag, 2007, 208 Seiten, mit CD-ROM, Gebunden, 978-3-451-29453-2
19,90 EUR
Dicht gefüllt und voller gegensätzlicher Emotionen ist die Fasten- und Osterzeit. Sie reicht von der Besinnlichkeit des Aschermittwochs über den Jubelruf des Palmsonntags und die Angst und Verzweiflung des Karfreitags hin zur unendlichen Osterfreude. Die Modelle in diesem neuen Werkbuch greifen die lebendige Fülle auf und zeigen, wie dieser Reichtum des Kirchenjahres intensiv erlebt werden kann. Alle Entwürfe sind mit Blick auf spezielle Zielgruppen hin konzipiert und bahnen den Weg, um mit Kindern im Vorschulalter, Familien, Jugendlichen, Frauen, Senioren und der gesamten Gemeinde die österliche Vorbereitungszeit bewusst zu gestalten. Alle Modelle befinden sich zum Ausdrucken und Bearbeiten auch auf der mitgelieferten CD-ROM.
Ein Buch aus der Reihe
Das große Werkbuch

zur Seite Fastenaktion
Gerlinde Lohmann
Familiengottesdienste in der Fastenzeit


Herder Verlag, 2010, 80 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 17 x 24 cm
978-3-451-32707-0

12,95 EUR
In neun kindgerecht gestalteten und praxiserbprobten Gottesdiensten führt Gerlinde Lohmann durch die Sonntage und Themen der Fastenzeit. Die Modelle sind vollständig ausgearbeitet, Angaben über benötigtes Material, Zielgruppe und Chancen der Thematik erleichtern ein zielgerichtetes Arbeiten mit diesem Werkbuch.
aus der Reihe gemeinde leben
Maria-Christina Eggers/ Pia Gyger
Aufstieg ins Licht
Der Kreuzweg als Weg meiner Verwandlung
Kösel Verlag, 2009, 176 Seiten, kartoniert, 17,3 x 22,0 cm
978-3-466-36823-5
16,95 EUR
Wer glaubt, lernt die Welt und sein eigenes Leben Schritt für Schritt in einem neuen Licht zu sehen. In 14 Stationen führt dieses Buch ­ dem Kreuzweg Jesu folgend - auf einen geheimnisvollen Weg der Verwandlung: Leiden kehrt sich in neue Lebendigkeit. Inspiriert von den Stationen des »Kreuzwegs« erleben wir unsere Leidens- und Hoffnungsgeschichten als Aufstieg ins Licht.
Ein Weg zum Glauben in 14 Stationen
Fuchs, Guido
Das große Liturgie-Buch zur Fasten- und Osterzeit
Feierformen, Text, Bilder und Lieder
Pustet Verlag, 240 Seiten, mit CD-ROM, Hardcover,
978-3-7917-2040-1
24,90 EUR
Dieses Buch enthält neben Gebeten, Texten, Bildern und Liedern für die Wochen der Fasten- und Osterzeit ausgearbeitete Vorschläge für verschiedenste Feierformen: Bußgottesdienst, Taufgedächtnis, Jugendkreuzweg, Agabe- Feier, Speisensegnung, Emmaus-Gang, Pfingstvigil u. v. m.
Praxis Gottesdienst bestätigt: "Die Qualität wird durchwegs hohen Ansprüchen gerecht."
Fürst, Gebhard
Leben aus der Kraft der Auferstehung
Anstöße zur Fasten- und Osterzeit
Schwabenverlag, 2008, 128 Seiten, Hardcover,
978-3-7966-1361-6
13,90 EUR
Aus der Kraft der Auferstehung leben - diese hoffnungsvolle Zusage steht über den Gedanken und Predigten zur Fastenzeit und zu Ostern von Bischof Gebhard Fürst. Auf seine dem Leben zugewandte Weise deutet er das Geheimnis dieser Festzeit. Er lädt ein, die Fastenzeit als eine Zeit der Bekehrung zu Gott als dem Ursprung menschlicher Kraft zu leben, und dem österlichen Glauben zu trauen, der allen Tod zu neuem Leben verwandeln will.
- Für alle, die neue Zugänge zum österlichen Glauben suchen
- Betrachtungen zur Fastenzeit und zu Ostern vom Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Jammer, Beate
Dem Ostermorgen entgegen
Ansprachen und Impulse für die Fastenzeit und Ostern

Schwabenverlag, 2007, 136 Seiten, Paperback
978-3-7966-1318-0
15,50 EUR
Gottesdienste in der Fastenzeit sowie an den Ostertagen jedes Jahr so zu gestalten, dass die Einmaligkeit des Ostergeschehens stets aufs Neue die Menschen erreicht, ist für alle, die im Dienst der Verkündigung stehen, immer wieder eine Herausforderung.
Dieses Werkstattbuch bietet dafür unverbrauchte und vielfältige Predigtreihen. Diese sind mit passenden Einführungen in den Gottesdienst, Fürbittformularen sowie Liedvorschlägen ergänzt, und eignen sich damit hervorragend für die liturgische Verkündigung wie für einleitende Impulse.
Milstein, Werner
Osterkreis

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 160 Seiten, kartoniert
978-3-525-59520-6
17,95 EUR  
Werner Milsteins Texte zum Osterkreis regen an, die fünfzigtägige österliche Festzeit in der Gemeinde zu feiern. Dazu dienen Meditationen zu den Tagessprüchen, Psalmparaphrasen, kurze Auslegungen der Lesungen und Gebete. Sie können als Bausteine für den eigenen Gottesdienst verwandt oder als Inspiration gelesen werden, eignen sich aber auch zur persönlichen Meditation in der Zeit des Osterkreises. Hinter allen Texten steht das Bemühen, die kirchlichen Traditionen aufzunehmen und für die Gegenwart neu zur Sprache zu bringen.
Band 112 aus der Reihe Dienst am Wort
Steinkühler, Martina
Fast Nacht
Sieben Schritte bis Ostern

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 96 Seiten, zahlr. Abbildungen, Kopiervorlagen, kartoniert
 978-3-525-61007-7
19,99 EUR
Kreuz und Auferstehung - eine Herausforderung für jeden Religionspädagogen. Das neu erwachende Interesse an Riten gibt den Impuls, die Passionszeit in der Schule zu begehen, anstatt sie zu unterrichten: Aschermittwoch, Sieben Wochen »ohne«, Passionsspiele, Osternachtfeier. Das Heft bietet neben flexiblen Unterrichtsbausteinen zu Themen wie Schuld und Vergebung, Prozess Jesu, Kreuz und Segen ein 7-Wochen-Modell für den 1- bis 2-stündigen Religionsunterricht, ein 7-Tage-Modell für eine Projektwoche sowie einen Vorschlag zur Gestaltung einer Osternacht in der Schule. zur Seite Fastenaktion der EKD
Berryman, Jerome W.
Godly Play
Das Konzept zum spielerischen Entdecken von Bibel und Glaube
Band 4: Praxisband - Osterfestkreis

Evangelisches Verlagshaus, 2007, 160 Seiten, Paperback
978-3-374-02491-9
16,80 EUR
Dieser Band enthält Erzählvorlagen für die Passions- und Osterzeit sowie zu Gottesdienst und Trinität.

zur Reihe
Godly Play
Drewermann, Eugen
Eine Liebe stärker als der Tod

Patmos Verlag, 2006, 150 Seiten, Gebunden
3-491-50111-3
14,90 EUR
Meditationen zu Passion und Ostern
Das Osterfest ist das bedeutsamste Fest der Christenheit, weil - so der Glaube - Christus durch seine Auferstehung den Tod besiegt hat. Dadurch hat Gott seine Liebe zu den Menschen auf immer besiegelt. In den Meditationen dieses Bandes erschließt Eugen Drewermann den tiefen Sinn des Osterfestes. Warum musste Jesus am Kreuz sterben? Was ist unter Auferstehung zu verstehen? Was dürfen wir auf Grund dessen hoffen? Er tut dies mit einem einfühlsamen Blick auf die drängenden Alltagssorgen der Menschen, mit Blick auf jene, die gescheitert sind, die nicht weiter wissen, die einsam sind. Drewermanns Botschaft: Die Liebe, die von Ostern ausgeht, ist immer stärker.
zu weiteren Drewermann - Büchern
Reinbold, Wolfgang
Der Prozess Jesu

Vandenhoeck & Ruprecht, März 2006, 208 Seiten, kartoniert
3-525-61591-4
19,90 EUR
Das Buch führt allgemeinverständlich und unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Forschung in die komplexen Fragen des sogenannten Prozesses Jesu und seiner Wirkungsgeschichte ein. Es wendet sich insbesondere an interessierte Laien, denen die Fachliteratur kaum zugänglich ist.
Der Prozess Jesu steht im Zentrum der Passionsberichte, die das Herzstück der Evangelien sind. Ihre Wirkungsgeschichte ist größer als die irgend eines anderen Textes des Neuen Testaments. Unzählige Legenden, Bilder, Altäre, Passionsspiele und musikalische »Passionen« erzählen die Geschichten wieder und wieder: wie Jesus verhaftet wurde, vor das Synhedrium, dann vor Pilatus geführt wurde und schließlich den grausamen Verbrechertod am Kreuz starb. Wer die Verantwortung für Jesu Tod trug, war für den Hauptstrom der christlichen Überlieferung schnell klar: »die Juden«. Heute ist diese bis vor einem halben Jahrhundert selbstverständliche Behauptung äußerst umstritten. Manche halten sie für ein gefährliches antijüdisches Klischee, andere verteidigen sie gegen die Kritik insbesondere von jüdischer Seite.
Wolfgang Reinbold skizziert die Hauptprobleme der Diskussion und trägt das Material zusammen, das der Leser/ die Leserin zur Kenntnis benötigt, um sich eine eigene Meinung zu bilden.
Ein Band aus der Reihe
Biblisch-Theologische-Schwerpunkte
978-3-8252-3818-6 Frey, Jörg; Schröter, Jens
Deutungen des Todes Jesu im Neuen Testament

Mohr Siebeck, 2. Auflage
739 Seiten, kartoniert
978-3-8252-2953-5
978-3-8252-3818-6
29,99 EUR
Das umfangreiche Werk bietet eine Fülle an exegetischen Einzelbeobachtungen und methodisch-hermeneutischen Überlegungen.
Walter Klaiber in Theologische Literaturzeitung 132  (2007), S. 33-35

Beschreibung und Inhaltsübersicht siehe bei der Leinenausgabe, WUNT 181

UTB -Taschenbuch
Ulrich und Claudia Peters
Durchkreuztes Leben
Ein Kreuzweg mit Bildern von Sieger Köder
Schwabenverlag, 2008, 96 Seiten, mit 17 Farbabbildungen, durchgehend gestaltet, Hardcover
978-3-7966-1362-3
14,90 EUR
So sehr sich Menschen auch danach sehnen: Leben verläuft nicht geradlinig. In jeder Biografie kreuzen und durchkreuzen Widerstände, Hindernisse und Grenzen die eigenen Wünsche und Pläne. In solchen Situationen mit dem Leiden umgehen zu können, erfordert hohe Lebenskunst. Vielleicht haben deshalb die Augenzeugen so ausführlich über die letzten Tage Jesu berichtet, weil sie bereits damals erkannt haben, dass dies Erfahrungen von allgemeiner Bedeutung sind. Im Lauf der Jahrhunderte sind daraus die Kreuzwege entstanden. Das Buch folgt dem Kreuzweg Sieger Köders, den er für die Pfarrkirche St. Nikolaus in Bensberg (Bergisch Gladbach) schuf. Aufrüttelnd und anschaulich erzählen die Autoren dazu die Geschehnisse um Jesus und bringen sie mit unserer Lebenswirklichkeit zusammen. Trauern und klagen, Niederlagen zulassen, Lasten tragen, Tränen trocknen, Aussichtslosigkeit aushalten und schließlich zu sterben und Verwandlung erfahren - alles hat darin seinen Platz. So ist der Kreuzweg nicht nur ein Leidensweg, sondern ein Weg zum Leben.
- Ein wertvoller Begleiter durch die Fastenzeit
- Mit Anregungen, wie der Kreuzweg in Gemeinden von Kindern und Erwachsenen gegangen werden kann
Winkel, Johannes
Passionsandachten 2
Auslegungen von Texten des Matthäus- und Lukasevangeliums

Vandenhoeck & Ruprecht, 2004, kartoniert
3-525-59509-3
978-3-525-59509-1
5,99 EUR
Nach den Auslegungen von Texten des Markus- und Johannesevangeliums im ersten Band der Passionsandachten führt der zweite Band nun durch die Passions und Ostererzählungen des Matthäus- und Lukasevangeliums.
Die einzelnen Textabschnitte werden in neuer Übersetzung geboten. Zur eingehenderen Beschäftigung mit ihnen steht eine Fülle von Querverweisen zur Verfügung. Die fortlaufende Textauslegung schärft den Blick für die Besonderheiten einer jeden Evangelienschrift.
Das Buch möchte dazu einladen, sich dem biblischen Zeugnis vom Tode Jesu Christi und von seiner Auferweckung aus den Toten neu zu stellen. Es eignet sich zur Andacht- oder Predigtvorbereitung und läßt sich für Bibelarbeiten fruchtbar machen.
Dienst am Wort 101
Lohfink, Gerhard
Der letzte Tag Jesu

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 120 Seiten, kartoniert
978-3-460-33179-2
12,90 EUR 
Was bei der Passion wirklich geschah. Was ist an Karfreitag in Jerusalem wirklich passiert? Historische Einsichten und überraschende Antworten
An einem Freitag vor fast 2000 Jahren, wahrscheinlich am 7. April des Jahres 30, wurde in einem aufgelassenen Steinbruch nahe der Stadt Jerusalem ein Jude aus Nazaret namens Jesus als politischer Verbrecher exekutiert. Wie ist es dazu gekommen? Weshalb wurde er beseitigt? Was hat sich zwischen seiner Verhaftung und seinem Tod abgespielt? Der Bibelwissenschaftler Gerhard Lohfink rekonstruiert anhand der historischen Quellen nicht nur den Ablauf des letzten Tages Jesu, sondern zeigt auch auf, wie die wahre Wirklichkeit Jesu gedeutet werden kann.
zur Seite Die sieben letzten Worte
Gregor Baumhof
Gesänge von Licht und Leben
Mit dem Gregorianischen Choral Tod und Auferstehung meditieren, ein Übungsbuch mit CD
Kösel Verlag, 2010, 208 Seiten, mit CD, z.T.farbigen Abbildungen, Gebunden, 17,3 x 22 cm
978-3-466-36834-1
19,95 EUR
Die tiefe Schönheit des Gregorianischen Chorals bringt uns der Benediktinermönch Gregor Baumhof näher. Nach dem erfolgreichen Band "Gesänge der Stille zu Advent und Weihnachten" stellt er diesmal die Gesänge der Fasten- und Osterzeit vor und erschließt sie für unser Leben heute. Alle Gesänge wurden eigens für die beigefügte CD aufgenommen.

zur Seite Gregorianische Gesänge
Harald Apel
Showtime unter der Kanzel
Krippen- und Osterspiele

Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-525-63017-4
19,99 EUR
Jedes Jahr im Spätherbst geht ein Raunen durch die Pfarrkonvente: »Ich suche noch ein Krippenspiel.« Für die, die damit meinen: ein neues – bietet Harald Apel Originelles. Dabei sind durchaus verschiedene Zielgruppen im Blick: Es gibt Stücke für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16; Stücke für Erwachsene, für den Schulchor usw. Ein besonderes Special des Bandes: Die drei Osterspiele, eines für Frauen, eines für Jugendliche, eines für eine gemischte Gruppe. Theater und Theologie ergänzen sich, meint der Autor. In beiden Fällen besteht die Herausforderung darin, Rollentausch vorzunehmen - in eine Theaterrolle zu schlüpfen oder aber sich empathisch für den Nächsten zu öffnen.
Rudolf Landau
Christ ist erstanden
Predigten und Bilder zu Passion und Ostern
Calwer Verlag, 1997, 183 Seiten, 8 farb.Abb., Pappband,
978-3-7668-3415-7
3-7668-3415-0
6,90 EUR
Der Band enthält zu jedem Predigttext der Passions- und Osterzeit die Predigt eines renommierten Predigers des 19.und 20.Jahrhunderts.
Die Facetten der jeweiligen zeitgeschichtlichen Situation und der Persönlichkeit des Predigers ergeben in dieser Sammlung ein Ganzes, das der Botschaft vom Sterben und Auferstehen Jesu den Weg zum "modernen" Menschen bahnt.
Bildtafeln und bibliophile Ausstattung ergänzen die literarische Qualität der Predigten und empfehlen den Band als Geschenk von bleibendem Wert.

Die Predigten stammen u.a. von:
Friedrich von Bodelschwingh -- Heinrich Braunschweiger -- Lothar Steiger -- Antonius H.J.Gunneweg -- Hans Joachim Iwand -- Karl Barth -- Manfred Josuttis -- Carl Heinz Ratschow.
Walter Zwanzger
Christus für uns gestorben
Die evangelische Passionspredigt
Calwer Verlag, 1985, 296 Seiten, kartoniert, 3-7668-0718-8

14,90 EUR
Die Passionspredigt gehört zu den schwierigsten homiletischen Aufgaben in der Gegenwart. Wie kann vom Sinn des Leidens und Sterbens Jesu so geredet werden, daß dadurch bei der hörenden Gemeinde Wege zu einem glaubenden Verstehen geöffnet werden? Dieser zentralen Frage der kirchlichen Verkündigung muß sich die gegenwärtige Homiletik stellen. Die Arbeit will zur Klärung dadurch beitragen, daß sie nach der konkreten Predigtpraxis in der. Vergangenheit zurückfragt. Dabei beschränkt sie sich auf den für die Verkündigung der Gegenwart bedeutungsvollen Zeitraum des 19. Jahrhunderts.
Im historischen Hauptteil wird das umfangreiche Quellenmaterial sorgfältig nach systematischen, homiletischen und hermeneutischen Gesichtspunkten analysiert. Es werden neun Typen der Passionsverkündigung herausgearbeitet, die sich in ihrer homiletisch-kerygmatischen Intention charakteristisch voneinander unterscheiden. Ein Methodenkapitel und die Darstellung der homiletischen Anleitung zur Passionspredigt im 19. Jahrhundert leiten die Arbeit ein. In einem ausführlichen Schlußteil erfolgt eine kritische Wertung der Predigten im Blick auf die aktuelle homiletische Problematik. Hier wird nicht nur das Gespräch mit der gegenwärtigen Homiletik aufgenommen, sondern auch die heutige Diskussion der theologischen Grundfragen der Passionsverkündigung in die Erörterung einbezogen.
Calwer Theologische Monographien Band C 11
978-3-451-31212-0 Markus Vinzent
Die Auferstehung Christi im frühen Christentum

Herder Verlag, 336 Seiten, Gebunden, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-31212-0
38,00 EUR Warenkorb
Die patristische Studie beschreibt die Entstehung und Entwicklung des Auferstehungsglaubens in den ersten Jahrhunderten der frühen Kirche. Paulus wertete die Auferstehung Jesu als Grundlage jeder christlichen Hoffnung. Im 4. Jahrhundert gehörte die Auferstehung zu einem zentralen Punkt der christlichen Doktrin. Für die Zeit dazwischen eröffnet Vinzents Studie einen überraschenden Blick auf die Entstehung christlicher Lehre, auf die existentiellen Auseinandersetzungen zu Leben und Tod, immer im Blick auf das Kreuz und Leiden, auf Duldsamkeit und Opfer.
Stefan Weyergraf
Augen - Blick: Passion

Eos Verlag, 2009, 104 Seiten, zahlreiche farbige Abb.,
978-3-8306-7374-3

als Buch vergriffen


Buch ist hier als pdf erhältlich
24 Bilder des Passionszyklus sind aus dem Blickwinkel Jesu gemalt. Auf keinem der Bilder ist er zu sehen, nicht einmal eine Fingerspitze von ihm. Sein ganzer Leidensweg erschließt sich im Anblick auf die gleichfalls zum Tode verurteilten Schächer und jene Ereignisse, die sich um ihn herum mit all ihren Beteiligten so oder ähnlich abgespielt haben könnten. Dieser auf allen Bildern vollzogene Perspektivenwechsel ist in der gesamten Malereigeschichte bislang einmalig. Zum ersten Mal wird in der Ikonographie das Motiv des Kreuzweges und der Passion um 180 Grad gedreht, so dass die Hauptperson, Jesus, außerhalb des Bildes zusammen mit dem Betrachter den Standpunkt des gemeinsamen Schauens einnimmt. Ein tragisches Menschheitsspiel wird so anknüpfend an die Bildtradition „neu gesichtet“. Wie durch eine fest vor die Augen fixierte Kamera verfolgt der Maler die Szenen aus dem „AUGEN–BLICK“ Jesu. Die gewohnte Sicht ist verschoben, verdreht, die Perspektive umgekehrt, der Betrachter sieht Jesus nicht, weil er seinen Standpunkt einnimmt, er ist irritiert, er muss sich „umsehen“, „umdenken“, seinen Kopf „umdrehen“ und sich neu in das Bildmotiv hineinsehen.
Extemporalia Band 21
Karwoche
Neues für den Gottesdienst
Lutherhaus-Verlag, 1993, 64 Seiten, Broschur
3-7859-0656-0
3,90 EUR
Neues für den Gottesdienst

Was verschiedene Gemeinden für die Gestaltung der Karwoche vom Palmsonntag bis zur Feier der Osternacht im Laufe einiger Jahre entwickelt haben, wurde gesichtet und wird im vorliegenden Heft angeboten - von Texten bis zu Hinweisen für die Durchführung eines Kreuzweges.
3-579-02857-x Passion
Gottesdienstpraxis Serie B , 1991
Gütersloher Verlagshaus, 1991, 160 Seiten, kartoniert,
3-579-02857-x
5,00 EUR
Mit einer theologisch-homiletischen Einführung von Jobst von Stuckrad-Barre
In diesem Band werden Gottesdienste, Bildmeditationen und Predigten angeboten, die die Einzigartigkeit der Passion Jesu angesichts der Leidensgeschichte dieser Welt festhalten. In einer eigenen, lebendigen Sprache von heute, wird die Passion vergegenwärtigt, damit sie wieder ihre besondere Bedeutung erlangt: durch die Hoffnungsgeschichte, die im Kreuz begründet ist.
Die Autorinnen und Autoren
Arbeitskreis Gottesdienst Lübeck . Berthild Boueke-von Waldthausen . Günter Bublitz . Ludwig Burgdörfer . Wilfried Depnerinq . Klaus Eulenberqer Jürgen Grimm· Wolfgang Herrmann . Bernhard von Issendorff . Günter Kaltschnee Hannes-Dietrich Kastner . Sigrid Lunde . Reiner Marquard Klaus von Mering . Hans Jürgen Milchner· Matthias Müller Hans Dieter Osenberg . Ursula Pannenberg . Ulrike Schilling Walter Schlosser· Arno Schmitt· Günter Scholz - Dieter Schupp' Helmut Siegel· Gerda Storck . Jobst von Stuckrad-Barre . Hartmut Winde· Klaus Zillessen . Christian Zippert
Beweise für die Auferstehung
Bibelwissen kompakt - Studienfaltkarten
inner cube Verlag, 2011, 14 Seiten, Leporello, 14 x 21 cm
978-3-942540-02-5
2,99 EUR
Studienfaltkarte Nr 2
Die Auferstehung Jesu scheidet seit jeher die Geister. Die Studienfaltkarte fasst schlüssig zusammen, welche Beweise es dafür gibt, dass Jesus Christus wirklich vom Tod auferstanden ist - archäologisch-historisch und
soziologisch gesehen. Ein perfektes Ostergeschenk !
978-3-7022-2574-2 Philipp Schuhmacher
Fastenkrippe aus Tirol,
4 Bögen

Tyrolia, 2010

978-3-7022-2574-2
9,95 EUR
Warenkorb
Original Papierkrippe mit 37 Figuren von Philipp Schuhmacher (1866 - 1940). Zu den Szenen Ölberg, Geißelung, Dornenkrönung, Kreuzweg, am Kreuz, im Grab, Auferstehung

Von ihrem Ursprung her stehen Fastenkrippen, ebenso wie Weihnachtskrippen, in einem Zusammenhang mit dem geistlichen Schauspiel der Barockzeit. Nach den Weihnachtskrippen erleben nun auch die selteneren Fastenkrippen eine Renaissance. Schuhmachers Papierfastenkrippe mit 37 Figuren sie gehört zu seinen letzten Werken umfaßt sieben Szenen aus der Leidensgeschichte Jesu: Ölberg, Geißelung, Dornenkrönung, Kreuzweg, am Kreuz, im Grab und Auferstehung.
Arcand, Denys
Jesus von Montreal

Matthias - Film, 1997
DVD plus, mit zusätzlichem Bonusmaterial, 119 Minuten
Spielfilm, Kanada 1989.
Mit öffentlichem nichtgewerblichem Vorführrecht, ohne Verleihrecht
54,90 EUR
Ein junger arbeitsloser Schauspieler erhält von einem Pater den Auftrag, das alljährliche Passionsspiel in moderner Form aufzuführen. Mit einer Gruppe hochmotivierter Kollegen recherchiert er die historischen Quellen und passt sie der Zeitströmung an. Die Vorstellung wird zu einem großen Publikumserfolg, doch lehnen die Kirchenbehörden diese aktualisierte Form ab, da sie sich zu weit von den tradierten Formen entfernt habe. Der Schauspieler will aller Widerstände zum Trotz weiterspielen. Bei einer erneuten Aufführung kommt es zu Tumulten: Er wird unter dem Kreuz begraben.
weitere Filme dieser Reihe

dazu lieferbar:
Rudolf Mack
Jesus - Neue Aspekte der Christologie
Begleitbuch zum Spielfilm Jesus von Montreal im Unterricht

Calwer Verlag, 1995, 78 Seiten, 12 Abb.+ Kopiervorlagen, kartoniert, DIN A 4
978-3-7668-3305-1
15,90 EUR
Möckmühler Arbeitsbogen Christ ist erstanden von der Marter alle!
Leidensgeschichte und Auferstehung.
Aue Verlag, 1 Blatt
3-87029-015-3
0,95 EUR Warenkorb
Skizze von  Jerusalem 38 x 33 cm mit 20 Aufstellkärtchen zum Ausmalen, Ausschneiden und Aufstellen
MÖCKMÜHLER ARBEITSBOGEN Nr. 7
Otto Pankok
Die Passion
Einführung Rainer Zimmermann
Gütersloher Verlagshaus, 1970, 168 Seiten, 60 Tafeln, Leinen, 31,4 x 25 x 2,2 cm
3-579-03514-2
49,00 EUR
Die "Passion" ist der bedeutsamste und wohl bekannteste Zyklus des Pankokschen Werkes. Seine Darstellung von Demütigung und Leiden in den 60 Episoden aus dem Leben Christi ist programmatisch grotesk. Pankoks Diskurs vereint Ethik und Emotion. Seine Anklage ist unmissverständlich - die Jüdin Maria, die Mutter Gottes, verkörpert die Zigeunerin Ringela, die später in Sachsenhausen ermordet wird, den Juden Jesus am Kreuz (Bild 54 der Passion) verkörpert der Maler Karl Schwesig (1898 - 1955), der von den Nazis auf Grund seiner kommunistischen Sympathien verhaftet und gefoltert wird. In Pankoks Wiedergabe der biblischen Geschichte sind Juden, Zigeuner, Kommunisten und Künstler "das göttliche Ebenbild", ihre Folterer sind die "Gefallenen", sie tragen die Züge der Gestaposchergen. Pankoks "Passion" ist ein Akt des Mutes.

Nachdem fünf Bilder des Zyklusses aus der Ausstellung "Westfront 1933" auf Weisung des "Kampfbundes für deutsche Kultur" zunächst entfernt, dann endgültig abgelehnt werden, vollendet Pankok den Zyklus (1934) und stellt ihn trotz Ablehnung 1935 in Münster aus. Auf der nächsten Station in Mülheim/Ruhr wird die Ausstellung auf Anordnung der Partei vorzeitig geschlossen. 1936 bringt der Berliner Verleger Gustav Kiepenheuer die "Passion" in einem Bildband heraus. Die Einleitung soll Pater Friedrich Muckermann, ein Wortführer des katholischen Widerstandes gegen die Nationalsozialisten, schreiben. Muckermann muss ins Ausland fliehen. Pankok verfasst selbst das Vorwort. Die SS-Zeitung "Das Schwarze Korps" greift 1937 die "Passion" in einem Hetzartikel als die "Gotteslästerung 1936" an. Als Folge werden die Bücher beschlagnahmt und vernichtet. Pankoks Wohnung wird von der Gestapo durchsucht. Er versteckt die 60 Kohlegemälde bei Freunden, die bereit sind zu helfen. 1940 hofft er, die "Passion" in der Schweiz sicher unterzubringen, der Emigrationsversuch missglückt aber. Nach dem Krieg wird der Zyklus immer wieder ausgestellt. Seit 1970 erscheinen mehrfach Buchausgaben des Werkes, das heute als wichtiges Dokument des Widerstandes gegen das NS-Regime betrachtet wird.
Eingeschweißte Ausgabe im Schuber, Leinen, kein Schutzumschlag, Neues Buch, nur Lagerspuren am Schuber