Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament, BWANT, Kohlhammer Verlag
  ISBN Autor Titel EUR   Jahr
213 978-3-17-031129-9 Berend Meyer  Das Apodiktische Recht.
zur Beschreibung
79,00 Warenkorb 2017
212 978-3-17-032198-4  Eric Weidner  Strategien zur Leidbewältigung im 2. Korintherbrief.
zur Beschreibung
69,00 Warenkorb 2017
211 978-3-17-031492-4 Andreas Käser Literaturwissenschaftliche Interpretation und historische Exegese. Die Erzählung von David und Batseba als Fallbeispiel
zur Beschreibung
95,00 Warenkorb 2016
209 978-3-17-030924-1 Thomas Söding Würde und Last der Arbeit. Beiträge zur neutestamentlichen Sozialethik
zur Beschreibung
95,00 Warenkorb 2016
208 978-3-17-030922-7 Markus Tiwald Das Frühjudentum und die Anfänge des Christentums. Ein Studienbuch
zur Beschreibung
60,00 Warenkorb 2016
207 978-3-17-030381-2 Sebastian Weigert Hebraica veritas. Übersetzungsprinzipien und Quellen der Deuteronomiumübersetzung des Hieronymus
zur Beschreibung
89,00 Warenkorb 2016
206 978-3-17-030398-0 Dr. des. Aliyah El Mansy Exogame Ehen. Die traditionsgeschichtlichen Kontexte von 1 Kor 7,12-16
zur Beschreibung
99,00 Warenkorb 2016
205 978-3-17-029907-8 Martin Nitsche Und das Königtum war fest in der Hand Salomos. Untersuchungen zu 1 Kön 3
zur Beschreibung
90,00 Warenkorb 2015
204 978-3-17-025181-6 Jan Heilmann Wein und Blut. Das Ende der Eucharistie im Johannesevangelium und dessen Konsequenzen
zur Beschreibung
54,99 Warenkorb 2014
203 978-3-17-022954-9 Eckhard Rau Perspektiven des Lebens Jesu. Plädoyer für die Anknüpfung an eine schwierige Forschungstradition
zur Beschreibung
39,90 2013
202 978-3-17-022549-7 Stefan Seiler Text-Beziehungen. Zur intertextuellen Interpretation alttestamentlicher Texte am Beispiel ausgewählter Psalmen. 45,90 2013
201 978-3-17-022548-0 Walter Dietrich Die Samuelbücher im deuteronomistischen Geschichtswerk. Studien zu den Geschichtsüberlieferungen des Alten Testaments II. 54,80 2012
200 978-3-17-022504-6 Markus Tiwald Kein Jota wird vergehen. Das Gesetzesverständnis der Logienquelle vor dem Hintergrund frühjüdischer Theologie. 49,90 2012
198 978-3-17-022073-7 Reinhard von Bendemann Das frühe Christentum und die Stadt 39,90 2012
197 978-3-17-022024-9 Arnd Herrmann Versuchung im Markusevangelium. Eine biblisch-hermeneutische Studie
zur Beschreibung
44,00 2011
196 978-3-17-021925-0 Rüdiger Jungbluth Im Himmel und auf Erden: Dimensionen von Königsherrschaft im Alten Testament.
zur Beschreibung
39,90 2011
195 978-3-17-021842-0 Peter Pilhofer Neues aus der Welt der frühen Christen. Unter Mitarbeit von Jens Börstinghaus und Jutta Fischer 39,90 2011
194 978-3-17-021722-5 Adrian Schenker Anfänge der Textgeschichte des Alten Testaments. Studien zu Entstehung und Verhältnis der frühesten Textformen
zur Beschreibung
39,80 2011
193 978-3-17-021498-9 Matthias Brütsch Israels Psalmen in Qumran. Ein textarchäologischer Beitrag zur Entstehung des Psalters
zur Beschreibung / zur Seite Qumran
34,90 2010
192 978-3-17-021497-2 Johanna Erzberger Kain, Abel und Israel. Die Rezeption von Gen 4, 1-16 in rabbinischen Midraschim
zur Beschreibung
36,80 2010
191 978-3-17-021149-0 Marlene Crüsemann Die pseudepigraphen Briefe an die Gemeinde in Thessaloniki. Studien zu ihrer Abfassung und zur jüdisch-christlichen Sozialgeschichte zur Beschreibung 44,80 2010
190 978-3-17-021317-3 Stefan Gehrig Leserlenkung unnd Grenzen der Interpretation. Ein Beitrag zur Rezeptionsästhetik am Beispiel des Ezechielbuches 44,00 2012
189 978-3-17-021305-0 Jens-Christian Maschmeier Rechtfertigung bei Paulus. Eine Kritik alter und neuer Paulusperspektiven
zur Beschreibung
39,80 2010
188 978-3-17-021238-1 Christa Schäfer - Lichtenberger Die Samuelbücher und die Deuteronomisten.
zur Beschreibung
29,00 2010
187

978-3-17-021036-3

Jürgen Ebach

Josef und Josef. Literarische und hermeneutische Reflexionen zu Verbindungen zwischen Genesis 37-50 und Matthäus 1-2
zur Beschreibung

29,00 2009
186

978-3-17-020966-4

Marlis Gielen

Paulus im Gespräch - Themen paulinischer Theologie

58,00 2009
185

978-3-17-020965-7

Kathrin Ott

Die prophetischen Analogiehandlungen im Alten Testament

29,80 2009
184 978-3-17-020765-3 Manuel Dubach Trunkenheit im Alten Testament. Begrifflichkeit - Zeugnisse - Wertung
zur Beschreibung
44,00 2009
183 978-3-17-020733-2 Michaela Geiger Gottesräume. Die literarische und theologische Konzeption von Raum im Deuteronomium
zur Beschreibung
39,00 2010
182 978-3-17-020523-9 Christine Dietrich Asyl. Vergleichende Untersuchung zu einer Rechtsinstitution im Alten Israel und seiner Umwelt 29,80 2009
181 10. Folge
978-3-17-020522-2
Shimon Bar-Efrat Das Zweite Buch Samuel. Ein narratologisch-philologischer Kommentar. Aus dem Neuhebräischen übersetzt von Johannes Klein 44,00 2009
180 978-3-17-020438-6 Johannes Majoros-Danowski Elija im Markusevangeliums. Ein Buch im Kontext des Judentums 39,00 2008
179 978-3-17-020355-6 Wolfgang Schütte Säet euch Gerechtigkeit. Andressaten und Anliegen der Hoseaschrift (Hos 4,1-14,1) 29,00 2008
178 978-3-17-020162-0 Carsten Jochum-Bortfeld Die Verachteten stehen auf. Widersprüche und Gegenentwürfe des Markusevangeliums in den Menschenbildern seiner Zeit
zur Beschreibung
39,00 2008
177 978-3-17-020102-6 Claudia Bender Die Sprache des Textilen. Untersuchung zu Kleidung und Textilien im Alten Testament 39,00 2008
176 978-3-17-019965-1 Shimon Bar-Efrat Das Erste Buch Samuel. Ein narratologisch-philologischer Kommentar. Aus dem Neuhebräischen übersetzt von Johannes Klein 48,00 2007
175 978-3-17-019949-1 Helmut Utzschneider Gottes Vorstellung. Untersuchungen zur literarischen Ästhetik und Theologie des Alten Testaments /
zur Beschreibung
49,80 2007
174 978-3-17-019876-0 Fabry / Böhler Im Brennpunkt: Die Septuaginta. Band 3: Studien zur Theologie, Anthrpologie, Ekklesiologie, Eschatologie und Liturgie der griechischen Bibel / zu Band 1 / zu Band 2 39,80 2007
173 978-3-17-019823-4 Miklos Koszeghy Der Streit um Babel in den Büchern Jesaja und Jeremia 34,00 2007
172 978-3-17-019732-9 Kerstin Schiffner Lukas liest Exodus. Eine Untersuchung zur Aufnahme ersttestamentlicher Befreiungsgeschichte im lukanischen Werk als Schrift-Lektüre 45,00 2007
171 3-17-019418-6 Edgar Kellenberger Die Verstockung Pharaos. Exegetische und auslegungsgeschichtliche Untersuchungen zu Exodus 1-15
zur Beschreibung
29,00 2006
170 3-17-019332-5 Rainer Kessler Gotteserdung. Beiträge zur Hermeuneutik und Exegese der Hebräischen Bibel 39,80 2006
169 978-3-17-019108-2 Emilio Voigt Die Jesusbewegung. Hintergründe ihrer Entstehung und Ausbreitung - eine historisch-exegetische Untersuchung über die Motive Jesus - Nachfolge
zur Beschreibung
39,80 2008
168 3-17-018997-2 Markus Zehnder Umgang mit Fremden in Israel und Assyrien. Ein Beitrag zur Anthropologie des Fremden im Licht antiker Quellen 45,00 2005
167 3-17-018791-0 Dagmar Labow Flavius Josephus Contra Apionem, Band 1. Einleitung, Textkritischer Apparat, Übersetzung und Kommentar von Dr. Dagmar Labow 50,00 2005
166 3-17-018672-8 Stefan Ark Nitsche Jesaja 24 - 27: ein dramatischer Text. Die Frage nach den Genres prophetischer Literatur des Alten Testaments und die Textgraphik der großen Jesajarolle aus Qumran / zur Seite Qumran 29,80 2006
165 3-17-018557-8 Erich Bosshard-Nepustil Vor uns die Sintflut. Studien zu Text, Kontexten und Rezeptionen der Fluterzählungen Genesis 6-9 45,00 2005
164 3-17-018556 Renate Jost Gender, Sexualität und Macht in der Anthropologie des Richterbuches
zur Beschreibung
40,00 2004
163 978-3-17-018531-9 Dierk Starnitzke Die Struktur paulinischen Denkens im Römerbrief. Eine linguistisch-logische Untersuchung 50,00 2004
162 3-17-018364-8 Ulrich Schmidt Nicht vergeblich empfangen!. Eine Untersuchung zum 2. Korintherbrief als Beitrag zur Frage nach der paulinischen Einschätzung des Handelns 35,00 2004
161   Kreuzer / Lesch Im Brennpunkt: Die Septuaginta. Band 2: Studien zur Entstehung und Bedeutung der Griechischen Bibel
zu Band 1 / zu Band 3
40,00 2003
160 978-3-17-017896-0 Franz Der barmherzige und gnädige Gott (Exodus 34, 6f)
zur Beschreibung
35,00 2003
159   Schmid Gegner im 1. Johannesbrief? / siehe auch weitere Auslegungen zum 1. Johannesbrief 35,00 2002
158 3-17-017352-9 Klein David versus Saul, Ein Beitrag zum Erzählsystem der Samuelbücher 30,00 2002
157   Herrmann Geschichte und Prophetie, Kleine Schriften zum Alten Testament 40,00 2002
156   Dietrich Von David zu den Deuteronomisten, Studien zu den Geschichtsüberlieferungen des AT 35,50 2002
155   Hunziker-Rodewald Hirt und Herde 35,30 2001
154   Kustár Durch seine Wunden sind wir geheilt 35,00 2002
153   Fabry / Offerhaus Im Brennpunkt: Die Septuaginta. Band 1: Studien zur Entstehung und Bedeutung der Griechischen Bibel / zu Band 2 / zu Band 3 68,00 2001
152 978-3-17-016764-3 Susanne Otto Jehu, Elia und Elisa, Die Erzählung von der Jehu-Revolution und die Komposition der Elia-Elisa Erzählungen     2001
151   Uebele Viele Verführer sind in die Welt gegangen 38,50 2001
150 978-3-17-018107-6 Peter Wick Die urchristlichen Gottesdienste. Entstehung und Entwicklung im Rahmen der frühjüdischen Tempel-, Synagogen- und Hausfrömmigkeit 128,-- 2001/2003
149 978-3-17-016698-1 Timo Veijola Moses Erben. Studien zum Dekalog, zum Deuteronomismus und zum Schriftgelehrtentum 35,30 2000
148 3-17-016620-4 Kurth Die Stimmen der Propheten erfüllt. Jesu Geschick und die Juden nach der Darstellung des Lukas 30,60 2000
147   Tönges Unser Vater im Himmel 40,00 2003
146 3-17-016428-7 Schlüter Die Selbstauslegung des Wortes erscheint nicht
145   Scriba Echtheitskriterien der Jesus-Forschung 35,28 2002
144   Mell Die Zeit der Gottesherrschaft 30,60 1999
143   Labahn Wort Gottes und Schuld Israel 36,10 1999
142   Heinze Johannesapokalypse und johanneische Schriften 45,50 1998
141 3-17-014844-3 Wälchi Der weise König Salomo. Eine Studie zu den Erzählungen von der Weisheit Salomos in ihrem alttestamentlichen und altorientalischen Kontext. 40,39 1997
140   Neugebauer Die eschatologischen Aussagen in den johanneischen Abschiedsreden 40,39 1995
139   Klein Ein vollkommenes Werk vergriffen 1995
138   Feist Ezechiel vergriffen 1995
137 3-17-013180-x Michael Tilly Johannes der Täufer und die Biographie der Propheten. Die synoptische Täuferüberlieferung und das jüdische Prophetenbild zur Zeit des Täufers
zur Beschreibung
49,00 1994
136 978-3-17-012988-7 Mathias Rissi Die Hure Babylon und die Verführung der Heiligen. Eine Studie zur Apokalypse des Johannes (Kap. 17-18)
zur Beschreibung
29,00 1994
135   Wick Der Philipperbrief 40,39 1994
134   Augenstein Das Liebesgebot im Johannesevangelium und in den Johannesbriefen   1993
133   Rusam Die Gemeinschaft der Kinder Gottes   1993
132   Klein Kohelet und die Weisheit Israels 40,39 1993
131   Naumann Hoseas Erben   1991
129   Nebe Jesus von Nazareth - Lehrer, Bote und Mittler des Heils

erscheint nicht

128 3-17-010771-2 Oeming Das wahre Israel   1990
125   V.T. Odoshima Heilsworte im Jeremiabuch. Untersuchungen zu ihrer vordeuteronomistischen Bearbeitung     1989
124   J. Hausmann Israels Rest. Studien zum Selbstverständnis der nachexilischen Gemeinde     1987
122   Dietrich David, Saul und die Propheten 35,28 1992
121   Liwak Der Prophet und die Geschichte (Jeremia)     1986
117 978-3-17-008819-1 Udo Rüterswörden Die Beamten der israelitischen Königszeit. Eine Studie zu sr und vergleichbaren Begriffen
zur Beschreibung
54,00 1985
116   S. Kreuzer Der lebendige Gott. Bedeutung, Herkunft und Entwicklung einer alttestamentlichen Gottesbezeichnung     1983
114   A. Schmitt Prophetischer Gottesbescheid in Mari und Israel. Eine Strukturuntersuchung     1882
113   Mechthild Kellermann-Rost Studien zum Opfer im Alten Israel     1981
111   W. Beyerlin Der 52. Psalm. Studien zu seiner Einordnung     1980
110   E. Otto Jakob in Sichem. Überlieferungsgeschichtliche, archäologische und territorialgeschichtliche Studien zur Entstehungsgeschichte Israels     1997
109            
107   E. Otto Das Mazzotfest in Gilgal      
106 978-3-17-022555-8 Martin Rose Der Ausschließlichkeitsanspruch Jahwes. Deuteronomische Schultheologie und die Volksfrömmigkeit in der späten Königszeit BonD der Originalausgabe von 1975 90,00 1975/2012
105   M.Görg Gott-König-Reden in Israel und Ägypten     1975
104 978-3-17-022352-3 Gerhard Dautzenberg Urchristliche Prophetie. Ihre Erforschung, ihre Voraussetzungen im Judentum und ihre Struktur im ersten Korintherbrief. BonD der Originalausgabe von 1975 96,00 1975/2012
101   Leonhard Rost Studien zum Alten Testament 18,40 1974
100   A. Hoffmann David. Namensdeutung zur Wesensdeutung     1973
99 978-3-17-021055-4 Klaus Seybold Das Gebet des Kranken im Alten Testament. Untersuchungen zur Bestimmung und Zuordnung der Krankheits- und Heilungsplsamen 63,00 1973/2009
97   Schlißke Gottessöhne und Gottessohn im Alten Testament. Phasen der Entmythisierung im Alten Testament.     1973
96 978-3-17-023040-8 Otto Böcher Christus Exorcista. Dämonismus und Taufe im Neuen Testament. BonD der Originalausgabe von 1972
zur Beschreibung
66,00 2013
93   Seitz Redaktionsgeschichtliche Studien zum Deuteronomium     1971
92   Horst Dietrich Preuß Verspottung fremder Religionen im Alten Testament     1971
90 978-3-17-023034-7 Otto Böcher Dämonenfurcht und Dämonenabwehr. Ein Beitrag zur Vorgeschichte der christlichen Taufe. BonD der Originalausgabe von 1970
zur Beschreibung
117,00 1970 / 2013
87 978-3-17-022351-6 Horst Dietrich Preuß Jahweglaube und Zukunftserwartung. BonD der Originalausgabe von 1968 78,00 1968 / 2012
77 978-3-17-021318-0 Joachim Begrich Studien zu Deuterojesaja. BonD der Originalausgabe von 1938
zur Beschreibung
57,00 1938/2010
76   Leonhard Rost Die Vorstufen von Kirche und Synagoge im AT. Wortgeschichtliche Unters.     1937
75 978-3-17-023033-0 Erhard Junge Der Wiederaufbau des Heerwesens des Reiches Juda unter Josia. BonD der Originalausgabe von 1937
zur Beschreibung
32,-- 1937 / 2013
71   Leonhard Rost Israel bei den Propheten     1937
69 978-3-17-021319-7 Ernst Würthwein Der 'amm ha'arez im Alten Testament. BonD der Originalausgabe von 1936 25,00 1936/2010
67 978-3-17-021526-9 Walter Gutbrod Die paulinische Anthropologie 80,00 1934 / 2010
59 4. Folge, Heft 7 Kurt Möhlenbrink Der Tempel Salomos. Eine Untersuchung seiner Stellung in der Sakralarchitektur des Alten Orients, gebraucht, guter Zustand 18,00 1932
58 978-3-17-021320-3 Otto Roller Das Formular der Paulinischen Briefe. Ein Beitrag zur Lehre vom antiken Brief. BonD der Originalausgabe von 1933 212,00 1933/2010
  4. Folge, Heft 5 Gerhard Delling Paulus Stellung zu Frau und Ehe     1931
  4. Folge, Heft 4 Artur Weiser Glaube und Geschichte im Alten Testament     1930
  4. Folge, Heft 3 Gerhard von Rad Das Geschichtsbild des chronistischen Werkes     1930
  4. Folge, Heft 2 Wolfgang Wichmann Die Leidenstheologie     1930
52 4. Folge, Heft 1 Martin Noth Das System der zwölf Stämme Israels. gebraucht, guter Zustand 18,00 1930
51 3. Folge Heft 15 Karl Cramer Amos. Versuch einer theologischen Interpretation     1930
50 3. Folge Heft 14 Paul Kahle IV. Masoreten des Westens. II. Das palästinische Pentateuchtargum. Die palästinische Punktation. Der Bibeltext des Ben Naftali     1930
49 3. Folge Heft 13 Alexander Sperber Texte und Untersuchungen zur vormasoretischen Grammatik des Hebräischen. III. Septuaginta-Probleme     1929
48 3. Folge Heft 12 Albrecht Alt Der Gott der Väter. Ein Beitrag zur Vorgeschichte der israelitischen Religion     1929
47 978-3-17-021032-5
3. Folge Heft 11
Gerhard von Rad Das Gottesvolk im Deuteronomium
zur Beschreibung
32,00 1929/2009
46 978-3-17-021525-2
3. Folge Heft 10
Martin Noth Die israelitischen Personennamen im Rahmen der gemeinsemitischen Namengebung. 84,00 1928 / 2010
45 3. Folge Heft 9 Karl Elliger Die Einheit des Tritojesajas (Jesaia 56-66)     1929
44 978-3-17-021031-8
3. Folge Heft 8
Otto Bauernfeind Die Worte der Dämonen im Markusevangelium
zur Beschreibung
34,00 1927/2009
43 3. Folge Heft 7 Georg Richter Textstudien zum Buch Richter     1927
42 978-3-17-022074-4
3. Folge, Heft 6
Leonhard Rost Die Überlieferung von der Thronnachfolge Davids
zur Beschreibung
44,90 1927 / 2011
41 3. Folge, Heft 5 Alfred Jepsen Untersuchungen zum Bundesbuch     1927
40 3. Folge, Heft 4 Siegfried Sprank / Kurt Wiese Studien zu Ezechiel und dem Buch der Richter     1926
39 3. Folge, Heft 3 Heinrich von Baer Der Heilige Geist in den Lukasschriften     1926
38 3. Folge, Heft 2 Johannes Hempel Gott und Mensch im Alten Testament     1926
37 3. Folge, Heft 1 Gerhard Kittel Die Probleme des palästinischen Spätjudentums und das Urchristentum     1926
36 2. Folge, 11 Gottfried Quell Das kultische Problem der Psalmen. Versuch einer Deutung des religiösen Erlebens in der Psalmendichtung Israels.     1926
35 2. Folge, 10 Walther Kolbe Beiträge zur syrischen und jüdischen Geschichte. Kritische Untersuchungen zur Seleukidenliste und zu den beiden ersten Makkabäerbüchern     1926
34 2. Folge, 9 Franz Wutz II. Die Transkriptionen von der Septuaginta bis zu Hieronymus     1925
33 2. Folge, 8 Paul Kahle / Dr. Israel Rabin Texte und Untersuchungen zur vormasoretischen Grammatik des Hebräischen / I. Masoreten des Westens     1927
32 2. Folge, 7 Rudolf Kittel Die hellenistischen Mysterienreligion und das Alte Testament     1924
31 2. Folge, 6 Dr. Joh de Groot Die Altäre des salomoischen Temepls     1924
30 2. Folge, 5 Johannes Herrmann / Friedrich Baumgärtel Beiträge zur Entstehungsgeschichte der Septuaginta     1923
29 2. Folge, 4 J. Hänel Das Erkennen Gottes bei den Schriftpropheten     1923
28 2. Folge, 3 Max Löhr Psalmenstudien     1922
27 2. Folge, 2 Immanuel Benzinger Jahvist und Elohist in den Königsbüchern     1921
26 2. Folge, 1 H. Gressmann Die Lade Jahves und das Allerheiligste des Salomonischen Temepls     1920
1-25 1. Folge, 1-25   Die erste Folge der "Beiträge" (Heft1-25) ist bei J. C. Hinrichs in Leipzig erschienen     1908
978-3-17-031129-9 Berend Meyer
Das Apodiktische Recht

Kohlhammer Verlag, 2017, 208 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-031129-9
79,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 213

Das sogenannte "apodiktische Recht" des Alten Testaments erscheint in seiner klarsten sprachlichen und inhaltlichen Form im Dekalog. Im biblischen Kontext steht es damit am Anfang der mosaischen Rechtsordnung, rechtshistorisch ist es jedoch sehr spät entstanden und bildet den Abschluss und nicht den Anfang der israelitischen Rechtsentwicklung: Nicht nur der Dekalog, auch das apodiktische Recht insgesamt kann aus historischen, sprachlichen und vor allem rechtshistorischen Gründen nicht in der Frühzeit Israels entstanden sein. Es ist erst in spätvorexilischer Zeit formuliert und wie eine heutige Verfassung der Rechtsordnung vorangestellt worden. Der in der Arbeit erstmals vorgenommene direkte verfassungsrechtliche Vergleich ergibt, dass der Dekalog inhaltlich und insbesondere in seiner juristischen Funktion fast deckungsgleich einer modernen Verfassung entspricht. Die späte Schaffung des Dekalogs als übergeordnete "Verfassung" innerhalb einer Hierarchie von Rechtsnormen stellt eine einmalige, nirgendwo sonst verwirklichte rechts- und kulturhistorische Leistung Israels dar, die sich erst 2.500 Jahre später im Zuge der europäischen Aufklärung wiederholen sollte. Das Entscheidende am Dekalog ist deshalb nicht sein zeitbedingter Inhalt, sondern seine rechtliche Funktion.
Inhaltsverzeichnis   Vorwort   Leseprobe
978-3-17-032198-4 Eric Weidner
Strategien zur Leidbewältigung im 2. Korintherbrief

Kohlhammer Verlag, 2017, 320 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-032198-4
69,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 212

Wie geht Paulus mit dem Leiden um, das er selbst, seine Mitarbeitenden oder die Gemeinden erfahren? Im 2. Korintherbrief kommt Paulus auffallend häufig auf das Leiden zu sprechen, sodass hier ein Überblick über verschiedene paulinische Leidinterpretationen möglich ist. Dazu wird zunächst analysiert, welche Arten von Leiden Paulus überhaupt thematisiert und für wen er es jeweils deutet. Weidner verbindet eine exegetische Herangehensweise, die sich vorwiegend aus begriffs- und traditionsgeschichtlichem Blickwinkel dem Thema nähert, mit einer systematisch-theologisch reflektierten Sicht auf das Phänomen des Leidens sowie dessen Deutung und Bewältigung. So untersucht er, welche Strategien zur Leidbewältigung Paulus im 2. Korintherbrief verwendet und wie diese auf verschiedene Arten von Leiden und auf die davon Betroffenen bezogen sind.
978-3-17-031492-4 Andreas Käser
Literaturwissenschaftliche Interpretation und historische Exegese
Die Erzählung von David und Batseba als Fallbeispiel
Kohlhammer Verlag, 2016, 320 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-031492-4
95,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 211

Es gehört schon lange zu den grundlegenden Einsichten der Bibelwissenschaft, dass biblische Texte poetische Merkmale aufweisen. Neu aber ist, dass in den letzten Jahrzehnten biblische Texte wie bzw. als Literatur betrachtet werden. Dabei handelt es sich um einen umfassenden "Genrewechsel" in der Forschungsperspektive dieser Texte: Sie werden von Glaubensdokumenten zu literarisch-ästhetischen Objekten. Im vorliegenden Band werden Textbegriffe und literaturwissenschaftliche Begriffe wichtiger Vertreter der Forschung geklärt. Dann konzentriert sich die Untersuchung auf die David-Batseba-Erzählung (2Sam 11f.), die von den sog. literary approaches gerne als prooftext genommen wird. An den konkreten Auslegungen zu dieser Erzählung werden die Unterschiede zwischen historischer und literaturwisschaftlicher Interpretationen aufgezeigt und schließlich Vorzüge und Grenzen der Zugänge zu biblischen Erzähltexten deutlich.
978-3-17-030924-1 Thomas Söding
Würde und Last der Arbeit
Beiträge zur neutestamentlichen Sozialethik
Kohlhammer Verlag, 2016, 300 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm 978-3-17-030924-1
95,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 209
Arbeit ist ein soziales Phänomen erster Güte. Wie arbeitende Menschen gesehen werden und sich selbst sehen, wie Arbeit bewertet und belohnt, gestaltet, gefördert und gefordert wird, ist ein Indikator für die Struktur, die Dynamik und das Ethos einer Gesellschaft. In einem breiten Spektrum werden in diesem Band Eckpunkte einer neutestamentlichen Sozialethik der Arbeit markiert. Sklaverei und Unternehmertum, Geld und Lohn, Mission und Kirchenbau, Sabbat und Arbeitsmarkt sind die Brennpunkte einer ethischen Orientierungssuche, die für das frühe Christentum charakteristisch ist - gerade weil sie nicht in einfachen Formeln zu fassen ist, sondern die Komplexität der sozialen Beziehungen in Beziehung zu Gott setzt, um sie aus diesem Blickwinkel zu erhellen.

Prof. Dr. Thomas Söding lehrt Neues Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Prof. Dr. Peter Wick lehrt Neues Testament an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.
978-3-17-030922-7 Markus Tiwald
Das Frühjudentum und die Anfänge des Christentums
Ein Studienbuch
Kohlhammer Verlag, 2016, 367 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-030922-7
60,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 208
Die Trennung zwischen Juden und Christen war ein langer und keineswegs monolinearer Prozess, der an unterschiedlichen Orten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten ablief und von keiner Seite bewusst gesteuert wurde. Erst im Ineinanderblenden von politischen, soziologischen, ökonomischen und religiösen Mustern lässt sich verstehen, wie eng das frühe Christentum mit dem Judentum verbunden war, warum sich die Wege irgendwann trotzdem trennten und warum Christen auch weiterhin auf ihre jüdischen Wurzeln verwiesen bleiben. In der Zusammenschau von Texten, archäologischen Funden, soziologischen Hintergründen und theologischen Argumentationsmustern entwirft Tiwald ein Bild des Frühjudentums, das die Matrix des späteren Christentums wurde.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
978-3-17-030381-2 Sebastian Weigert
Hebraica veritas
Übersetzungsprinzipien und Quellen der Deuteronomiumübersetzung des Hieronymus
Kohlhammer Verlag, 2016, 280 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-030381-2
89,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 207
Gegen Ende des 4. Jahrhunderts unternahm es der Kirchenvater Hieronymus - erstmals in der Geschichte des lateinischsprachigen Christentums - die Schriften des Alten Testaments aus dem Hebräischen, der hebraica veritas, zu übersetzen. Nach eigenem Zeugnis nimmt er dabei Anleihen bei der Septuaginta und den hexaplarischen Übersetzungen (Aquila, Symmachus und Theodotion); weiterhin lässt er sich von jüdischen Gelehrten über philologische und exegetische Traditionen informieren. Weigert vergleicht den lateinischen Text des Buchs Deuteronomium mit den genannten Quellen sowie mit zeitgenössischer jüdischer Literatur (Targumim, Midraschim), um zu erhellen, von welchen Prinzipien sich Hieronymus beim Übersetzen leiten lässt und aus welchen Quellen er schöpft, um sich der hebraica veritas zu nähern.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
978-3-17-030398-0 Dr. des. Aliyah El Mansy
Exogame Ehen
Die traditionsgeschichtlichen Kontexte von 1 Kor 7,12-16
Kohlhammer Verlag, 2016, 300 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-030398-0
99,00 EUR
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 206

Paulus rät in 1 Kor 7,12-16 Gemeindegliedern, sich nicht von ihren nicht-christusgläubigen EhepartnerInnen zu trennen. Wie fügt sich dieser Rat des Apostels in seine gerade in sexualethischen Fragen auf Abgrenzung zur Umwelt zielende Strategie (1 Kor 5 und 6)? El Mansy untersucht den Diskursraum zum Thema Exogamie, in dem sich Paulus und seine Adressatengemeinde bewegen: Sie analysiert hierzu drei traditionsgeschichtlich relevante jüdische Positionen (Esra/Nehemia, Rut und Jubiläenbuch) sowie griechisch-römische Quellen, die Aufschluss über die religiöse und kulturell-soziale Bewertung von ethnisch verschiedenen Ehen geben. Schließlich stellt sie die von Paulus im 1 Kor vertretene Argumentation in den Kontext des hellenistischen Judentums (Philo von Alexandrien) und einer weiteren christlichen Position (1 Petr).

Dr. des. Aliyah El Mansy ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg.
978-3-17-029907-8 Martin Nitsche
Und das Königtum war fest in der Hand Salomos
Untersuchungen zu 1 Kön 3
Kohlhammer Verlag, 2015, 260 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-029907-8
90,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 205
1 Kön 3 erzählt von König Salomos Aufenthalt in Gibeon und vom "salomonischen Urteil". Bei einem "close reading", das die Aufmerksamkeit zunächst ganz auf die miteinander verschränkten Texte konzentriert, gewinnt dieses Kapitel deutlich an Konturen und wird als ein Schlüsseltext zur Profilierung der Königsherrschaft Salomos erkennbar. Salomo hat zwar zuvor schon den Thron seines Vaters David bestiegen, wird nun in 1 Kön 3 jedoch in einer neuen Weise als König präsentiert. Dieser Herrscher löst Rätsel und besteht Proben. So erkennt er etwa in der Gewähr einer Bitte durch Gott eine Prüfung und fasst die Schlüsselkompetenzen gelingender Königsherrschaft in der Rede vom "hörenden Herzen" zusammen.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
Dr. des. Martin Nitsche ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.
978-3-17-025181-6 Band 204:
Jan Heilmann
Wein und Blut
Das Ende der Eucharistie im Johannesevangelium und dessen Konsequenzen
Kohlhammer Verlag, 2014, 398 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-025181-6
54,99 EUR Warenkorb
Die Studie untersucht die Bedeutung von Wein und Blut im Johannesevangelium und deren relationales Verhältnis. Sie hinterfragt dabei die bisherigen Forschungspositionen. Neuere Ergebnisse der ritual- und sozialgeschichtlichen Forschung zur frühchristlichen Mahlpraxis verändern die Perspektive auf traditionell als "Abendmahlstexte" wahrgenommene Perikopen. Zugleich sind damit aber auch zentrale Fragen der Theologie des Johannesevangeliums mit im Blick. Auch hier bietet die Studie neue Impulse. Der Text des Johannesevangeliums war in seiner Rezeption ritualprägend und eben nicht umgekehrt durch ein angenommenes Eucharistieritual vorgeprägt. Die Metaphorik des Essens und Trinkens für die Annahme von Lehre, die bisher von der 'eucharistischen' Diskussion verdeckt war, erlaubt einen neuen Blick auf die ritualgeschichtliche Entwicklung und Theologie des Abendmahls.
Joh 2, 1-11 Weinwunder
Joh 6, Blut Jesu
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe

Dr. Jan Heilmann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologie (Professur für Biblische Theologie) an der TU Dresden.
Band 198:
Reinhard von Bendemann
Das frühe Christentum und die Stadt
Kohlhammer Verlag, 2012, 256 Seiten,
978-3-17-022073-7
39,90 EUR
Nach den galiläischen Anfängen ist das Christentum sehr bald zu einer städtischen Religion geworden. Die antike Stadt in ihren verschiedenen Ausformungen und Konzeptionen bildet damit den primären Sinnhorizont der Entwicklung des neuen Glaubens in der hellenistisch-römischen Welt. Bereits Jesus bewegt sich nach Lukas stets in Städten. In der Apostelgeschichte finden wir städtisches Leben, Mietsinseln und sogar Anleihen bei der antiken Reiseführerliteratur. Die paulinische Mission orientiert sich an den Metropolen und Hauptverkehrsadern des römischen Imperiums. Das Christentum erscheint geradezu für die Stadt bestimmt und ist auf städtischem Boden besonders erfolgreich. Konzeptionen der Stadt, beispielsweise der Baumetaphorik, fließen schon bald in Christologie oder auch Ekklesiologie und Eschatologie ein.

Prof. Dr. Reinhard von Bendemann lehrt Neues Testament an der Universität Bochum. Prof. Dr. Markus Tiwald lehrt Neues Testament an der Universität Duisburg-Essen.
siehe dazu auch: Martin Ebner, Die Stadt als Lebensraum der ersten Christen, Das Urchristentum in seiner Umwelt I

siehe auch: Aaron Schart Die Stadt im Zwölfprophetenbuch
978-3-17-019949-1 BWANT 175:
Helmut Utzschneider
Gottes Vorstellung
Untersuchungen zur literarischen Ästhetik und Theologie des Alten Testaments
Kohlhammer Verlag, 2007, 370 Seiten, kartoniert,
978-3-17-019949-1
49,80 EUR
Mit Beiträgen von:
• EBERHARD BONS
•  GEORG FISCHER
• THOMAS KRÜGER
•  RENATE JOST.
• CHRISTOPH LEVIN
• LUDGER SCHWIENHORST-SCHÖNBERGER
•  WOLFGANG  OSWALD
•  ERHARD BLUM.
• RAINER KESSLER 
• JUTTA HAUSMANN
• JUTTA KRISPENZ
• MARKUS BUNTFUSS
• WOLFGANG STEGEMANN
• MARKUS MÜLKE 
• PETER L. OESTERREICH
• JOACHIM TRACK
• DIETER BECKER
•t KLAUS RASCHZOK,
3-17-013180-x Michael Tilly
Johannes der Täufer und die Biographie der Propheten
Die synoptische Täuferüberlieferung und das jüdische Prophetenbild zur Zeit des Täufers
Kohlhammer Verlag, 1994, 293 Seiten,
3-17-013180-x
49,00 EUR Warenkorb
Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 137
In der vorliegenden Untersuchung werden die Täuferstoffe der synoptischen Tradition analysieert und mit der Prophetenüberlieferung der hebräischen Bibel, der Targumim und der antiken jüdischen Prophetenlegenden verglichen.
Dies ermöglicht die religionsgeschichtliche Einordnung der Gestalt des Täufers in das jüdische Prophetenbild zur Zeit seines Auftretens. Mit den so gewonnenen Motivkomplexen lassen sich die Zusammenhänge zwischen der interpretierenden Rezeption der Prophetenüberlieferung und der Wahrnehmung der gestalt des Täufers erkennen.
Seine Zeitgenossen mußen ihn anhand seines Auftretens und seiner Verkündigung als Propheten identifizieren.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 22.05.2017, DH